Essstörungen

Das Kurzlehrbuch

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 21.08.2021 | Archivierungsdatum 07.12.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Essstörungen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Das kompakte Praxisbuch für die Behandlung von Anorexie, Bulimie, Binge-Eating-Disorder und Co.

- Handlungsbedarf: Anorexie ist eines der schwerwiegendsten psychiatrischen Störungsbilder
- Umfassend und kompakt: Theorie, Historie, Diagnostik, Neurobiologie, Psychopharmakologie, Fallbeispiele, Therapieansätze und Behandlung der Zukunft

Sie behandeln schon seit drei Monaten ambulant eine Patientin mit Magersucht, und trotzdem nimmt sie jede Woche ein Kilogramm ab? Sie fangen demnächst als Assistenzarzt, Psychologin, Körper- oder Kunsttherapeutin auf einer Essstörungsstation an und wissen noch nicht viel über das Thema? Sie behandeln gerade eine depressive Patientin und haben Sorge, dass sie eine Essstörung haben könnte, wissen aber nicht, wie Sie das herausfinden oder ansprechen können? Sie sind Mutter und verzweifelt, weil Ihre Tochter ständig abnimmt, während sie das völlig normal findet? Dann sollten Sie dieses Buch lesen. Dr. med. Thorsten Heedt bespricht die Symptomatik von Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung. Er schildert körperliche und psychiatrische Auswirkungen, berichtet über mögliche Ursachen und wirft dabei auch einen Blick auf genetische, neuroanatomische und neurophysiologische Grundlagen. In kompakter Form stellt er die wichtigsten Behandlungsverfahren vor und präsentiert neue Forschungsansätze. Mit diesem Buch sind Sie gut vorbereitet auf die Behandlung von EssstörungspatientInnen!

Dieses Buch richtet sich an:
AssistenzärztInnen, FachärztInnen für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Psychosomatik, ÄrztInnen mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PatientInnen/Betroffene

Das kompakte Praxisbuch für die Behandlung von Anorexie, Bulimie, Binge-Eating-Disorder und Co.

- Handlungsbedarf: Anorexie ist eines der schwerwiegendsten psychiatrischen Störungsbilder
-...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783608400434
PREIS 38,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Sehr interessante Praxislektüre, die einen kompletten Überblick über die drei verbreitetsten Essstörungen bietet!
Hier werden Theorie, Diagnostik, Fallbeispiele und Therapieansätze gut und verständlich dargestellt, sodass man einen kompakten Überblick bekommt und gut ausgerüstet ist im Bezug auf diese Krankheiten.

War diese Rezension hilfreich?

Auch für Laien äußerst lesenswert


Als Leser erhält man hier ein umfassendes Lehrwerk zum Thema Essstörungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Nachdem der Autor in einem Vorwort herausstellt, wie schwerwiegend und gefährlich diese Störungsbilder sind und deshalb unbedingt mehr Aufmerksamkeit bedürfen, erhält man einen kurzen Abriss zur Geschichte der Essstörungen und anschließend eine Übersicht der verschiedenen Formen samt Hinweisen zur Diagnostik. In weiteren Kapiteln widmet sich der Autor dann den einzelnen Formen ausführlich. Zudem stellt er zahlreiche Therapieansätze vor, vergleicht diese und vieles mehr. Äußerst aktuell erfährt man auch, wo die Essstörungsforschung derzeit steht und wo er zukünftige Ansatzpunkte sieht.

Ich bin weder Arzt noch Psychotherapeut, daher kann ich den fachlichen Nutzen natürlich auch nicht kompetent beurteilen. Auf mich macht das Handbuch aber auf jeden Fall den Eindruck des fachgemäßen, wissenschaftlichen Arbeitens mit zahlreichen Quellenangaben zu den unterschiedlichen Studien und Thesen, die anführt werden. Auch habe ich den Eindruck gewonnen, dass mit den genauen Beschreibungen z.B. auch zum Ablauf der verschiedenen Therapiemethoden ein Fachmann sicher das nötige Wissen an die Hand bekommt, um seine Patienten kompetent (er) behandeln zu können. Was jedoch nur meine subjektive Einschätzung ist.

Ich gehöre zur Gruppe Patienten/Betroffene. Wenn mir auch ein paar wenige Abschnitte des Buches zu komplex waren, weil mir dazu das Fachwissen fehlt, konnte ich zu weiten Teilen gut folgen und habe viel für mich Wissenswertes und Nützliches aus der Lektüre gezogen. Ganz oft habe ich Verhaltensweisen wiedererkannt, die beschrieben werden und bin auch auf Signale, die erkannt werden können und Handlungsbedarf erfordern, aufmerksam gemacht worden. Auch habe ich zahlreiche Tipps an die Hand bekommen, wie im akuten Fall eventuell versucht werden kann, entgegenzusteuern. Durch den Vergleich verschiedener Therapieansätze konnte ich mir auch ein Bild der aktuell angewandten machen und so schon die am ehesten geeigneten Formen ausmachen. Zudem war es für mich super interessant zu erfahren, welche Anleitungen Psychotherapeuten an die Hand bekommen. Sicher kann ich das nicht leisten, was ein Fachmann mit Ausbildung kann. Aber ich habe zumindest Impulse bekommen, welches Verhalten wichtig ist, um zu unterstützen, solange keine professionelle Hilfe in Anspruch genommen wird. Vielversprechend sind die Trends für die Zukunft, die mir am Ende des Buches wieder etwas von der Zuversicht zurückgeben haben, was mir die erschreckenden Zahlen zur Rückfallquote und Mortalität genommen haben.

Für mich, eine äußerst bereichernde Lektüre, die trotz der wenigen für mich als Laien zu komplexen Abschnitte, gerne noch fünf Sterne bekommt.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe mich sowohl im Studium als auch in der Freizeit mit Essstörungen auseinandergesetzt und finde, dass sich das Buch als Studienbegleitung aber auch als Literatur für Interessierte sowie Betroffene eignet. Es bietet einen kurzen aber vollen Überblick über die Störungsarten, Symptome und Behandlung. Durch die übersichtliche Gestaltung lassen sich die gesuchten Informationen außerdem sehr schnell finden.

War diese Rezension hilfreich?

Buchtitel: Essstörungen - Das Kurzlehrbuch
Autor: Thorsten Heedt
Verlag: Klett-Cotta Verlag
ISBN: 9783608400434
Ausgabe: E-Book
Erscheinungsdatum: 21.08.2021

Inhalt:
"Das kompakte Praxisbuch für die Behandlung von Anorexie, Bulimie, Binge-Eating-Disorder und Co.
- Handlungsbedarf: Anorexie ist eines der schwerwiegendsten psychiatrischen Störungsbilder
- Umfassend und kompakt: Theorie, Historie, Diagnostik, Neurobiologie, Psychopharmakologie, Fallbeispiele, Therapieansätze und Behandlung der Zukunft
Sie behandeln schon seit drei Monaten ambulant eine Patientin mit Magersucht, und trotzdem nimmt sie jede Woche ein Kilogramm ab? Sie fangen demnächst als Assistenzarzt, Psychologin, Körper- oder Kunsttherapeutin auf einer Essstörungsstation an und wissen noch nicht viel über das Thema? Sie behandeln gerade eine depressive Patientin und haben Sorge, dass sie eine Essstörung haben könnte, wissen aber nicht, wie Sie das herausfinden oder ansprechen können? Sie sind Mutter und verzweifelt, weil Ihre Tochter ständig abnimmt, während sie das völlig normal findet? Dann sollten Sie dieses Buch lesen. Dr. med. Thorsten Heedt bespricht die Symptomatik von Anorexie, Bulimie und Binge-Eating-Störung. Er schildert körperliche und psychiatrische Auswirkungen, berichtet über mögliche Ursachen und wirft dabei auch einen Blick auf genetische, neuroanatomische und neurophysiologische Grundlagen. In kompakter Form stellt er die wichtigsten Behandlungsverfahren vor und präsentiert neue Forschungsansätze. Mit diesem Buch sind Sie gut vorbereitet auf die Behandlung von EssstörungspatientInnen!
Dieses Buch richtet sich an:
AssistenzärztInnen, FachärztInnen für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychotherapeutische Medizin, Psychosomatik, ÄrztInnen mit Zusatzbezeichnung Psychotherapie, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, PatientInnen/Betroffene"

Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Sachbuch, das definitiv für niemanden mit schwachen Nerven gedacht ist. Tatsächlich ist es viel mehr für all jene gedacht, welche sich bereits in diesem Gebiet und den unterschiedlichen Thematiken der Essstörungen auskennen. Ich persönlich studiere ja selbst Psychologie und Philosophie für die Ausbildung als Lehrerin und hatte bereits Kontakt zu unterschiedlichsten Menschen, die an Essstörungen leiden, weswegen ich mich selbst für dieses Buch sehr interessiert habe. Ich finde jedoch, dass es nicht nur Lektüre für Menschen, die sich bereits etwas mit dem Thema auskennen, ist, wie in der Inhaltsangabe beschrieben. Selbst als Laie kann man dem Inhalt durchaus einiges abgewinnen, da man detaillierte Einblicke in die Entstehung, der Therapie und Co einer Essstörung bekommt. Es werden unterschiedlichste Störungsbilder beschrieben und aufgearbeitet, was ich persönlich wirklich gut gelungen finde. Was mir besonders gefallen hat ist, dass die gesamte Lektüre überaus wissenschaftlich fundiert ist und nach jedem Kapitel eine kleine Bibliographie angehängt wird. Was mich ebenfalls recht begeistert hat, waren die eingebundenen Beschreibungen aus dem DSM und ICD, wodurch man gesehen hat, dass sich der Autor auf jeden Fall mit dem Thema auseinander gesetzt und sich ziemlich gut ausgekannt hat. Außerdem finden nicht nur allseits bekannte Störungsbilder von Anorexia Nervosa und Bulimia Nervosa eine Erwähnung, sondern auch noch weniger bekannte Störungsbilder wie das Binge Eating Disorder.

Fazit:
Alles in allem ist es also ein durchaus gelungenes Sachbuch zum Thema Essstörungen, welches ich jedem Interessenten - von Fachleuten bis zu Laien - durchaus weiterempfehlen würde!

War diese Rezension hilfreich?

Gutes Lehrbuch

Sehr gutes Lehrbuch für alle Berufsgruppen rund um die Behandlung von Essstörungen.
Was ich leider immer wieder bei der Therapie von Essstörungen feststelle, dass nicht immer Ernährungsfachkräfte hinzugezogen werden. Auch im Lehrbuch wird dieser Multiplikator nicht erwähnt.
Dabei sollte das Team doch breit gefächert sein.
Ansonsten war das Werk sehr umfassend und gut.

War diese Rezension hilfreich?

"Derzeit geben uns die Essstörungen noch einige Rätsel auf." (Seite 1)

Thorsten Heedt berichtet in seinem Kurzlehrbuch über verschiedene Facetten von Essstörungen, z.B. von der Geschichte der Essstörungen, von den verschiedenen Formen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge-Eating-Störung) und ihrer Symptomatik, Diagnostik und Therapie. Schwerpunkte der Behandlung sind dabei die Kognitive Verhaltenstherapie nach Fairburn und die Körperbildtherapie nach Legenbauer und Vocks. Heedt erwähnt aber auch neuere/alternative Behandlungsansätze wie Psilocybin.

Obwohl ich ‚vom Fach‘ bin, habe ich bisher kaum mit Essstörungen zu tun gehabt. Mein Wissen über Essstörungen basiert größtenteils auf Inhalten, die mir in meinem Psychologiestudium vermittelt wurden, so dass mir einige Aspekte im Buch durchaus geläufig und bekannt waren, ich aber auch sehr viel dazugelernt habe.

Ich empfand das Buch als sehr lehrreich, obgleich ich es, v.a. anfangs, als etwas zu wertend und weniger sachlich fand, als ich das bei Fachbüchern erwarte und bevorzuge. Auch sprachlich war mir das Kurzlehrbuch bisweilen zu flapsig und umgangssprachlich. Das Buch lässt sich jedoch gut und flüssig lesen, und der Autor hat es geschafft, viele Inhalte sehr knapp zusammenzufassen, so dass man sehr schnell einen Überblick bekommt und das vermittelte Wissen recht übersichtlich aufbereitet wurde.

Heedt geht v.a. bezüglich der Therapie sehr ins Detail, was ich spannend fand und sicherlich besonders praktisch finden werde, sobald ich jemanden mit einer Essstörung behandle.

Besonders hilfreich fand ich zudem die Ausführungen zu Differenzialdiagnosen.

Thorsten Heedt: Essstörungen. Das Kurzlehrbuch. Schattauer, 2021, 368 Seiten; 38 Euro.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: