Paradise Garden

Gesprochen von Lena Urzendowsky
Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 23.08.2023 | Archivierungsdatum 20.03.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #ParadiseGarden #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

»Dieser Roman ist ein kleines Wunder – und eine große Überraschung.«
Claudio Armbruster / ZDF heute journal, Mainz

Die 14-jährige Billie verbringt die meiste Zeit in ihrer Hochhaussiedlung. Am Monatsende reicht das Geld nur für Nudeln mit Ketchup, doch ihre Mutter Marika bringt mit Fantasie und einem großen Herzen Billies Welt zum Leuchten. Dann reist unerwünscht die Großmutter aus Ungarn an, und Billie verliert viel mehr als nur den bunten Alltag mit ihrer Mutter. Als sie Marika keine Fragen mehr stellen kann, fährt Billie im alten Nissan allein los – sie muss den ihr unbekannten Vater finden und herausbekommen, warum sie so oft vom Meer träumt, obwohl sie noch nie da war.

»Dieser Roman ist ein kleines Wunder – und eine große Überraschung.«
Claudio Armbruster / ZDF heute journal, Mainz

Die 14-jährige Billie verbringt die meiste Zeit in ihrer Hochhaussiedlung. Am...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9783257695168
PREIS 12,95 € (EUR)
DAUER 8 Stunden, 31 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Paradise Garden
von Elena Fischer
Gesprochen von Lena Urzendowsky

Ein wundervolles Buch eine phantastische Lesung. Eindringlich, locker und packend gesprochen.

War diese Rezension hilfreich?

Billies Kindheit ohne Vater und in andauernder Geldnot ist nicht gerade rosarot, doch gemeinsam mit ihrer Mutter feiert sie bei jeder Gelegenheit das kleine Glück. Als die Mutter stirbt, macht sich Billie auf die Suche nach ihrem Vater … mit 15, im Auto, am Steuer. Ihre Reise führt sich immer nach Norden bis ans Meer und noch weiter. Ob sie ihren Vater dort findet? Verrate ich nicht … Große Hör- und Leseempfehlung, ein wirklich tolles Buch!

War diese Rezension hilfreich?

Eine ganz besondere Geschichte, die noch eine ganze Weile nachhallen wird.
Die liebevoll gezeichneten Figuren tragen den Hörer /Leser mit ihren Ängsten, Träumen und Wünschen durch den Roman.
Da ist Billie's Muter, die das fehlende Geld mit Liebe, Lachen und viel Phantasie ausgleicht. Zumindest bis Billie's Großmutter anreist, die wieder am Leben der Zwei teilhaben möchte. Ludger, der auf seine ruhige Art vieles auffängt und nicht zuletzt Billie, die trotz aller Turbulenzen in ihrem Leben nicht aufgibt und meinem Leserherz von Sprecherin Lena Urzendowky sehr schnell sehr nahe gebracht wurde.
Von meiner Seite aus eine klare Lese-und Hörempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderbares Buch über Billie, die mit ihrer Mutter allein in einer kleinen Wohnung lebt. Die Mutter versucht sie beide mit 2 Jobs über die Runden zu bekommen, Nach einem Gewinn, beschließen sie endlich mal in den Urlaub zufahren, doch soweit soll es nicht kommen, Die Großmutter aus Ungarn kommt und das bisherige Leben stellt sich auf den Kopf. Nach dem Tod der Mutter macht sich Billie auf die Suche nach ihrem Vater.
Ein einfühlsames, spannendes und teils trauriges Buch. Ein wahres Highlight in diesem Jahr.
Die Sprecherin passt zu Billie, die Stimme klingt sehr jung, Billie ist auch erst 14Jahre.
Nur bei den ungarischen Wörtern ist die Aussprache nicht gut, aber dies tut der Geschichte keinen Abbruch.
Ich kann das Buch nur empfehlen, es lohnt sich.

War diese Rezension hilfreich?

Billies Geschichte tieftraurige und dennoch hoffnungsvoll. Der angeneme Schreibstiel und die äussert passende Sprechstimme holten mich von Anfang an ab. Rund um eine starke Geschichte.

War diese Rezension hilfreich?

Ein ganz wunderbares Buch!!! Seit langer Zeit mal wieder eine wundervolle coming-of-age Geschichte. Tod, Trauer, Glück, Erwachsen werden. Elena Fischer hat ein besonderes Talent dafür, diese Themen zzu vermitteln. Lena Urzendowsky verleiht Billie eine perfekte Stimme

War diese Rezension hilfreich?

Tolle Sprecherin, die die Gedanken der Hauptfigur super interpretiert hat. Ein Roman mit Tiefgang, der nicht umsonst auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis stand.

War diese Rezension hilfreich?

Diese ganz zauberhafte Geschichte ist mir durch ein Buch in die Hände gefallen.

Billie wohnt mit ihrer Mutter in einer Hochhaussiedlung. Die Wohnung ist klein, das Geld ist knapp und reicht oft nicht zum Leben. Marika, Billies Mutter, hält sich mit mehreren Jobs über Wasser. Mutter und Tochter verstehen sich gut und erleben viele Abenteuer in der Fantasie, denn Fantasie haben beide im Übermaß. Billie hat eine schöne Kindheit, zu der auch die netten Nachbarn im Hochhaus beitragen. Sogar eine Freundin hat sie in der Schule gefunden. Ihr einziger Kummer ist, dass ihre Mutter ihr nicht verrät, wer ihr Vater ist.

Oft überlegt sie, ob ihr Vater am Meer lebt, denn sie träumt davon. Ihr größter Wunsch ist ein Urlaub mit ihrer Mutter irgendwo an einem langen Sandstrand.

Alles ändert sich, als ihre Großmutter aus Ungarn plötzlich auftaucht und sich in ihrem Zimmer einrichtet. Ihre Mutter verspricht, es sei nur verrübergehend. Die Oma behauptet krank zu sein, und in Deutschland seien die Ärzte besser.

Aber nicht nur die Oma macht Billie das Leben schwer, auch ihre Freundin enttäuscht sie bitterlich.

Die Situation zu Hause eskaliert, als Billie entdeckt, dass die Oma ihre Krankheiten nur simuliert. Danach ist nichts mehr wie es war und Billie macht sich im Auto ihrer Mutter auf, ihren Vater zu finden.

Mehr verrate ich nicht. Bitte selber lesen oder hören. Das Buch ist eine herzerwärmende `coming of age` Geschichte. Mich hat die Erzählweise sehr begeistert, die ProtagonistInnen werden sehr liebevoll beschrieben.

Ich habe mir das Buch von Lena Urzendowsky vorlesen lassen. Ihre Stimme passt wirklich perfekt. Ich hatte Billie direkt vor mir.

War diese Rezension hilfreich?

Erst einmal passt die Sprecherin ja sowas von gut zu diesem Buch und der Geschichte! So konnte ich mir alles noch besser und lebendiger vorstellen, als würde ich hinter Billie stehen und ihr zuschauen. Elena Fischers klare Sprache bringt die Dinge präzise und manchmal witzig auf den Punkt. Sie erzählt mit einem Satz ganze Geschichten, wenn sie schreibt. Besonders bemerkenswert ist es, wie das Buch spielerisch die wertschätzende Haltung von Billies Mutter dem Leben gegenüber zeigt, die durch ihre Menschlichkeit und Ganzheitlichkeit geprägt ist. Gleichzeitig wird Billie als Kind behandelt, dem man durchaus auch mal was zumuten kann und nicht als kleine Erwachsene, die der Mutter alles abnehmen muss. Eine Erziehung, die sowohl liebevoll umsorgt als auch seelisch und emotional unterstützt, wurde zuletzt so in Carolin Wahls Buch „22 Bahnen“ authentisch erzählt. Trotz der Sozialromantik und einem gewissen Kitsch, dem man als Leser gerade gegen Ende der Geschichte ausgesetzt wird, ist dieses Buch eins der besten Bücher des Jahres 2023 und war deshalb völlig zurecht für den Buchpreis nominiert.

War diese Rezension hilfreich?

Billies Geschichte beginnt mit dem Begräbnis ihrer Mutter. Doch eigentlich beginnt ihre Geschichte natürlich viel früher. Alles was war, und der Strudel, den dieses Ereignis nach sich zieht, erzählt die Autorin wahnsinnig authentisch und mit einem ganz besonderen Gespür für diese kindliche Perspektive. Dieses Buch enthält viele starke Sätze, die man sich anstreichen muss. Alles in allem ist es eine Geschichte von Trauer, Familie und der eigenen Identitätssuche. Großartig gelungen und eine Lektüre für jedes Alter.

War diese Rezension hilfreich?

Der Erstling dieser jungen Stimme zeigt, wie groß die Verzweiflung eines Jugendlichen sein kann und wie wichtig die Bindung zu den Bezugspersonen ist. Aber eben auch, daß sich neue Bezugspersonen finden lassen - verwandt oder "nur" im Herzen verwandt.
Die Folgewerke werden interessant, wenn langatmige Stellen nicht mehr vorkommen und die sprachliche Gestaltung ausgereifter wird. Auch inhaltlich war Manches unglaubwürdig, wie die lange Autofahrt der ungeübten Vierzehnjährigen die scheinbar sich einlebende Großmutter nach Billies Abfahrt.

War diese Rezension hilfreich?

Gut erzählte, wenn auch sehr traurige Geschichte um die 14jährige Billie, die in armen Verhältnissen lebend allein von ihrer Mutter großgezogen wird. Als ihre Großmutter plötzlich aus Ungarn auftaucht und ihre Mutter bei einem Unfall ums Leben kommt, gerät Billies Leben komplett aus den Fugen. Auf der Suche nach der eigenen Identität macht sie sich auf, ihren leiblichen Vater zu finden, den sie nie kennen gelernt hat...
Bewegende Geschichte, gut geschrieben. Als Hörbuch von der Sprecherin Lena Urzendowsky gut und sehr passsend gesprochen (sie verkörpert die junge Billie ganz hervorragend).

War diese Rezension hilfreich?

"Paradise Garden" ist ein ganz ganz tolles Buch, das hier wundervoll vorgelesen wurde. Ich hab mich wirklich von Anfang an mit Billie verbunden gefühlt und bin mit ihr zusammen auf die Suche nach ihrer Herkunft und ihrem Vater gegangen. Ein Buch, was mich sehr berührt hat und ein absolutes Jahreshighlight für mich ist.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: