Juniper Moon

Das Geheimnis von Arcanum

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 28.05.2021 | Archivierungsdatum 31.07.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #JuniperMoon #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Willkommen in Arcanum, der Stadt der Hexen und Dämonen! 

Junipers Flucht endet ausgerechnet dort, wo sie begonnen hat: in Arcanum – ihrem Zuhause und zugleich dem gefährlichsten Ort für sie als Hexe. Denn sie wird bereits sehnsüchtig vom Kardinal erwartet, einem gefallenen Engel, der die Macht über Arcanum und alle Hexenwesen an sich zu reißen droht. Und June soll ihm dabei helfen. Mit ihrer Widerspenstigkeit hat er allerdings nicht gerechnet, sie will sich nämlich schnellstmöglich aus dessen himmlischen Klauen befreien. Bald muss June jedoch feststellen, dass sie mit dem Feuer spielt, sogar einem ziemlich höllischen. Immerhin scheint sie das Interesse des Teufels höchstpersönlich geweckt zu haben.

Willkommen in Arcanum, der Stadt der Hexen und Dämonen! 

Junipers Flucht endet ausgerechnet dort, wo sie begonnen hat: in Arcanum – ihrem Zuhause und zugleich dem gefährlichsten Ort für sie als...

Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783522654692
PREIS 3,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Seit die Junghexe Juniper auf der Welt ist, kennt sie eigentlich nur eins: die Flucht vor den Hexenjägern. Gemeinsam mit ihrer Schwester Calla flüchtet sie seit 18 Jahren vor diesen Jägern, bis es eines Tages zu spät ist und sie gefangen genommen werden. In Arcanum, der von Lucifer und Lillian geschaffenen Stadt, wird Calla von dem gefallenen Engel Claudius unter einen Bann gestellt und Juniper muss eine Aufgabe lösen, um ihre Schwester zu erlösen. Doch die Aufgabe stellt sie vor eine große Herausforderung: sie soll das Licht von Lucifer finden, welches Lillian 18 Jahre zuvor in Arcanum versteckt hat. Schwierig, wenn man diese Stadt als Baby hinter sich gelassen hat... Eine fesselnde Geschichte, die man nicht aus der Hand legen kann. Der Spannungsbogen wird bis zum Ende gehalten, etliche Entwicklungen machen diesen Roman unvorhersehbar. Die Charaktere sind ausgefeilt, teilweise undurchschaubar, und so erlebt man einige Überraschungen. Großartiges Kopfkino!

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch wurde mir von Netgalley zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Verlag und Netgalley. Aufmerksam bin ich durch das Cover geworden und der Klappentext konnte mich ebenso überzeugen. Und ich wurde nicht enttäuscht, ein echter Pageturner. Hat man erstmal angefangen zu lesen, kann man nicht mehr aufhören. Ein flüssiger, lockerer Schreibstil mit einer ordentlichen Prise Humor, der mich mehr als einmal hat schmunzeln lassen, rundet das Buch ab. Die Story hat mir auch außerordentlich gut gefallen und nach langer Weile habe mich mal wieder ein Highlight. Nichts ist so wie es scheint und am Ende kommt doch alles ganz anders. Zusammenfassend bekommt das Buch 5 von 5 Sterne, eine Story die mich sehr fesseln konnte. Außerdem bekommt das Buch eine Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Willkommen in Arcanum, der Stadt der Hexen und Dämonen! Junipers Flucht endet ausgerechnet dort, wo sie begonnen hat: in Arcanum – ihrem Zuhause und zugleich dem gefährlichsten Ort für sie als Hexe. Denn sie wird bereits sehnsüchtig vom Kardinal erwartet, einem gefallenen Engel, der die Macht über Arcanum und alle Hexenwesen an sich zu reißen droht. Und June soll ihm dabei helfen. Mit ihrer Widerspenstigkeit hat er allerdings nicht gerechnet, sie will sich nämlich schnellstmöglich aus dessen himmlischen Klauen befreien. Bald muss June jedoch feststellen, dass sie mit dem Feuer spielt, sogar einem ziemlich höllischen. Immerhin scheint sie das Interesse des Teufels höchstpersönlich geweckt zu haben. Ich bin sowas von begeistert. Dieses Buch ist voll und ganz nach meinem Geschmack. Kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Unglaublich spannend und interessant werden wir hier als Leser durch das komplette Buch geführt. Die Spannung hat selten an Schwung verloren. Alles in allem bin ich wirklich mehr als begeistert von diesem Buch, ich hab bisher nichts davon gehört und auch im Nachhinein finde ich nicht viel über dieses Buch. Schade, wenn so ein toller Schatz so untergeht. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

War diese Rezension hilfreich?

Sobald irgendwo das Wort Hexe auftaucht, bin ich sofort dabei. Bei Juniper Moon allerdings, habe ich ehrlich gesagt eine Weile überlegt. Als schließlich eine total begeisterte Rezi von einer Bloggerfeundin kam, hab ich dann doch zum Buch gegriffen und es auch keinesfalls bereut. Wir begegnen Juniper und ihrer Schwester Calla, welche kurz nach Junes Geburt auch der Stadt der Hexen und Dämonen, Arcanum, fliegen mussten. Zu diesem Zeitpunkt haben Engel die Stadt angegriffen und diese übernommen. Nach 18 Jahren auf erfolgreicher Flucht, gelangen Juniper und ihre Schwester allerdings schlussendlich doch in die Fänge der Hexenjäger und werden zurück nach Arcanum gebracht. Dort herrscht der grausame Kardinal Claudius und der hat großes Interesse an der jungen Hexe. Doch er ist damit nicht allein, denn auch der Teufel höchst selbst an einen Narren an ihr gefressen. Doch wem kann sie in dieser Stadt trauen und was ist sie bereit zu opfern? Die Handlung konnte mich direkt auf den ersten Seiten einfangen. Mit einem leichten und humorvollen Schreibstil hat es die Autorin geschafft, mich an die Story zu binden. Man will tatsächlich nicht mehr aufhören mit lesen. Selbst als es zu einem gaaaaaaanz gemeinen Plottwist kam, nachdem ich mich gefragt habe: Das ist jetzt nicht ihr Ernst? WTF!!!!! Das war echt gemein und hat mich fassungslos gemacht. Ich mochte den Mix aus Spannung, Magie und Action, gewürzt mit Sarkasmus und einem Quäntchen Blut. Dazu kommen noch wirklich starke Charaktere. Mutig, mit großer Klappe, sich durchaus selbst retten könnend und großherzig. Super Mischung, wie ich finde und genau richtig gezeichnet. Fazit Ich habe ehrlich gesagt ein Highlight gefunden. Die Autorin hat für mich mit diesem Buch einen Volltreffer gelandet, den ich so nicht erwartet hatte. Seite um Seite fiebert man mit den Charakteren mit. Ist mutig, entschlossen, frech und fordernd. Man will immer wieder wissen, wie es weitergeht. Wer Hexen, ein super Story oder einfach beides mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen, denn der Unterhaltungsfaktor ist einfach enorm. Man möchte einfach nicht aufhören zu lesen. Klingt nicht nur mega, sondern ist es auch. Absolute wohlverdiente 5 Sterne plus Leseempfehlung meinerseits. Ganz großes Kino

War diese Rezension hilfreich?

Wow. Wow. Wow „Juniper Moon“ von Magdalena Gammel hat mich absolut begeistert! Die Autorin hat eine magische Welt erschaffen, in der es so viel zu entdecken gibt. Die Handlung ist superspannend. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Immer wieder gibt es überraschende Wendungen, die ich so nicht erahnt hätte. Juniper Moon ist einfach ein Pageturner durch und durch. Die Charaktere sind vielschichtig und vor allem nicht auf den Mund gefallen. Die Dialoge haben mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Auch die Beziehung zwischen Juniper und Azazel ist wunderbar beschrieben. Sie glieder sich gut in die Handlung ein, ohne zu viel Raum einzunehmen. Trotzdem knistert es gewaltig und es bleibt eine romantische Atmosphäre. Juniper ist eine sehr starke Frau, die alles für ihre Schwester tun würde, was sowohl ihre größte Stärke, aber auch manchmal eine Schwäche ist. Gerade das finde ich so unglaublich interessant. Sie ist authentisch und absolut sympathisch. Der Schreibstil der Autorin hat dieses fantastische Werk super abgerundet. Er ist flüssig und hat mich eine Seite nach der anderen umblättern lassen. „Juniper Moon“ ist ein Muss für alle Romantasy Fans und für mich ein absolutes Jahreshighlight.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung Der Teufel ist tod. Lang lebe der Teufel! Diese Geschichte ist definitiv etwas für Fans von Izara und Co! Eine rasante Story und Charaktere, die es in sich haben! Juniper/ June ist eine Hexe und seit ihrer Kindheit mit ihrer Schwester auf der Flucht. Ihre Heimatstadt wird vom Kardinal, einem gefallenen Engel, regiert. Und dieser ist auf der Suche nach dreizehn ganz besonderen Hexen. Zwölf befinden sich bereits in seiner Gewalt. Nur die letzte fehlt ihm noch... Von seinen Hexenjägern gefangen, landen June und ihre Schwester wieder dort. Der Kardinal will etwas ganz besonderes von June. Sein Druckmittel: Ihre Schwester. Zähneknirschend macht sie sich an ihre Aufgabe. Dabei kommt ihr immer wieder Azazel in die Quere. Niemand anderes als der Teufel höchstpersönlich. Können sie einander vertrauen und die Stadt aus den Fängen des Kardinals befreien? Erst einmal ein dickes WOW!!! Die Autorin baut direkt von der ersten Seite an Spannung auf, die sich im Laufe der Geschichte weiter steigert. Es gibt unzählige Geheimnisse, welche gelöst werden wollen. Einfach mega! Es passiert ständig etwas, womit man so nicht rechnet. Die Geschichte der Hexen und der Stadt wird wunderbar genau beschrieben, sodass man sich jederzeit sehr gut vorstellen kann, wie es in der Vergangenheit war. Ganz toll fand ich die Geschichte von Luzifer und Lilith, den Vorfahren der Hexen und Dämonen. Und es gibt so viele verschiedene Charaktere, die man ins Herz geschlossen hat. Besonders angetan hat es mir hier der Schatten von Azazel, ein Höllenhund. Ich glaube, ich brauche auch so einen! 😉 Und erst die beiden Protagonisten! Zwischen June und Azazel knistert es gewaltig. Und ständig fliegen die Fetzen! Einfach herrlich! June ist eine toughe junge Frau, die nicht auf den Mund gefallen ist. Dabei vergisst sie manchmal, dass sie mit dem Teufel spricht. Ja, sie strapaziert seine Geduld ganz schön! Und Azazel? Lässt sich von June nicht auf der Nase herumtanzen. Man muss die beiden einfach lieben! Aber auch die Bösewichte haben es in sich. Die Autorin hat ihren Charakteren soviel Tiefe verliehen, dass sie absolut authentisch wirken. Positiv wie auch negativ. Die Story ist super spannend und wartet mit zahlreichen Überraschungen auf ihren Leser. Man weiß nie so genau, welchem Charakter man vertrauen kann und was als nächstes wohl passieren wird. Und ich Euch versprechen, dass man eine emotionale Achterbahnfahrt hinter sich bringen wird! Mich hat die Geschichte an einigen Stellen komplett zerstört! Das Buch hat mich total geflasht und ich liebe es! Ich hoffe, wir werden in Zukunft noch einiges von der Autorin Magdalena Gammel zu lesen bekommen! Noch besser wäre es, wenn ich diese geniale Geschichte auch als Print in der Hand halten könnte! Denn verdient hätte es dieses wahnsinns Buch! Vielen lieben Dank an NetGalley und Loom Light für das Rezensionsexemplar! 📚📚📚📚📚 von 📚📚📚📚📚 #JuniperMoon #DasGeheimnisvonArcanum #MagdalenaGammel #NetGalleyDe #LoomLight #Rezensionsexemplar #sandrasbookcorner #buchblog #booknerd #booklove #buchrezension #Bücherwelt #Hexen #Dämonen #Engel

War diese Rezension hilfreich?

Mitreißende Geschichte, mit Hexen, Dämonen und Engel, konnte es nicht mehr zur Seite legen! Das Cover hat mich sehr neugierig gemacht und auch der Klappentext war ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe Bücher mit Engeln, Dämonen und Hexen und das Buch hat alles zu bieten. June ist mit ihrer Schwester seit Jahren auf der Flucht vor Hexenjägern und sie haben es bisher immer geschafft, ihnen zu entkommen. Doch in einer Nacht als sie nicht mit ihnen gerechnet haben, wird ihre Schwester gefangen genommen und June landet in der Stadt der Hexen und Dämen – Arcanum, wo sie geboren wurde und ihre Flucht begann. Sofort gerät sie an den Engel Azazel, der sie zwar vor Dämonen rettet, dem sie aber nicht wirklich traut und so geht Junes Flucht weiter, bis auch sie gefangen genommen wird und ihrem Schicksal entgegentreten muss. Ich war von der ersten Seite an begeistert. June ist sehr tough und hat das Herz am rechten Fleck, doch sie handelt manchmal auch bevor sie denkt und bringt sich und andere dadurch in Gefahr. Das Knistern zwischen ihr und Azazel war von Anfang an spürbar. Ich mochte die Schlagabtausche zwischen den beiden, denn June hat auch immer das Bedürfnis ungefiltert zu sagen, was ihr durch den Kopf geht. Es gab so viele Überraschungen und Wendungen in diesem Buch, dass man von der Handlung richtig mitgerissen wird und die Seiten nur so dahinfliegen. Manchmal hätte ich mir eine besonnenere June gewünscht, die doch mal erst denkt und dann tut. Aber ich kann ihre Gefühle nachvollziehen. Der Schreibstil ist sehr locker, leicht und bildhaft und ich hatte Arcanum direkt vor Augen. Das Ende kommt sehr unerwartet und schnell, aber es ist auch ein Einzelband, weswegen mir das sogar ganz gut gefallen hat. Fazit: Ein tolles Buch über Hexen, Dämonen und Engel.

War diese Rezension hilfreich?

Wow! Hammer! Das ist wieder mal ein Buch, das ich so schnell nicht vergessen werde. Es hat sich in meine Haut und in mein Herz gebrannt. Definitiv ein Highlight!! Gefährlich, düster, blutig, magisch. Und dann war auch noch der Teufel anwesend! Holla die Waldfee! Dieses Buch war ganz anders, als ich dachte. So viel besser, regelrecht atemraubend und berauschend. Schon alleine die Geschichte der Hexen - hab ich so noch nie gelesen -, der Schauplatz, die Story selbst. Wahnsinn! Es prickelte nicht nur die Magie stets auf meiner Haut, auch eine bestimmte Anziehung. Ich wäre Azazel – sorry bin! – schon nach dem zweiten Auftreten verfallen gewesen. Juniper war mega. So ein wahnsinnig toller Charakter. Immer frech, kann den Mund einfach nicht halten, auch, wenn es oft echt angebracht wäre – aber das war einfach sie –, ein großes Herz und nicht zu brechen.  Die Gefühle fuhren Achterbahn – immer und durchgehend – und die Spannung war von Anfang an da. Ich habe schon lange nicht mehr so gezittert, gebangt – als zB. alle bei dem Kardinal einzogen – und gedacht, mein Herz zerspringt vor Verlangen, poltert mir davon aus Angst oder springt aus meiner Brust. Mitfühlen und mitleben vorprogrammiert und es war Genuss.  Viele Überraschungen hatte die Autorin hier für mich parat. Einige trugen nicht zu meinem Wohlbefinden bei – muss ja so sein –, bei anderen wurde ich zum Fliegen animiert. Zum Ende hin brach ich aber. Nicht nur in tausend Stücke, sondern in Millionen. Ach was, unendlich. Am liebsten hätte ich jemandem den Kopf abgeschlagen oder die Hölle heiß gemacht. Dazu wurde noch etwas gelüftet, dass mich zusätzlich sprachlos machte.  Der Schreibstil war toll und ich inhalierte das Buch regelrecht. Suchtgefahr!!! Ich liebe es!!! Die Geschichte packte mich total und ließ mich nicht mehr los. Von der ersten bis zur letzten Seite.  Fazit: Absolute Leseempfehlung! Highlight! Spannung, Rätsel, Geheimnisse, Kämpfe, Sarkasmus und Gefühle fand ich hier. Ich bin total begeistert!!! Und hoffe, dass die Autorin noch viele weitere Geschichten schreibt.

War diese Rezension hilfreich?

. Junipers Flucht endet ausgerechnet dort, wo sie begonnen hat: in Arcanum – ihrem Zuhause und zugleich dem gefährlichsten Ort für sie als Hexe. Denn sie wird bereits sehnsüchtig vom Kardinal erwartet, einem gefallenen Engel, der die Macht über Arcanum und alle Hexenwesen an sich zu reißen droht. Und June soll ihm dabei helfen. Mit ihrer Widerspenstigkeit hat er allerdings nicht gerechnet, sie will sich nämlich schnellstmöglich aus dessen himmlischen Klauen befreien. Bald muss June jedoch feststellen, dass sie mit dem Feuer spielt, sogar einem ziemlich höllischen. Immerhin scheint sie das Interesse des Teufels höchstpersönlich geweckt zu haben ... Meinung Erstens muss ich sagen, das Cover ist einfach ein Traum, seit ich es das erste Mal gesehen habe, wollte ich dieses Buch lesen, gerade wegen dem Cover und ehrlich, es geht um Hexen und Dämonen  sowas liebe ich einfach. Juniper ist einfach genau meine Lieblingsfigur, sie ist Sarkastisch, nicht auf den Mund gefallen und unglaublich mutig. Sie lässt sich einfach nicht so schnell unterkriegen. Ich musste so oft über ihre frechen Sprüche lachen. Azazel und sein Höllenhund, der übrigens eher ein großer Schoßhund ist, waren toll. Ich habe bis zum Schluß nicht wirklich gewusst, was Azazel genau vor hat. Er war so düster und voller Geheimnisse. Auch die anderen Charaktere hatten alle ihren Charme und waren für mich sehr gut beschrieben und die guten sind nicht unbedingt die guten, die Idee dahinter hat mir richtig gut gefallen. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, war die Sprache sehr leicht und locker. Der Humor war immer vorhanden, auch wenn es eher düster und bedrohlich wirkte, so wurde es immer ein bisschen weniger schlimm. Die Autorin schafft eine sehr gute Mischung aus Gewalt und irgendwie auch Diskriminierung, sowie Witz und Charme durch die Protagonisten zu vereinen um es dadurch ein wenig auf zuhellen. Hier wurde auch sehr ins Detail gegangen und die Vergangenheit der Hexen und die Anfänge der Stadt sind unglaublich gut beschrieben. Man konnte sich alles gut vorstellen und die Stadt und deren Bewohner vor seinem geistige  Auge sehen. Die letzten Kapitel sind einfach spannend und es geht Schlag auf Schlag zum finalen Kampf. So viele Geheimnisse die gelöst werden und so viele Wendungen, die mich kopfschüttelnd zurück gelassen haben, haben mich einfach nicht mehr losgelassen. Ich fand es richtig gut, wie sich am Schluss alles zusammenfügt. Fazit Toll das die vermeintlich guten, nicht unbedingt die guten in dem Buch sind. Hier wird gut und böse auf den Kopf gestellt und zeigt eine ganz neue Perspektive über Engel, Dämonen und Hexen. Ganz tolles Buch und ich kann es nur empfehlen. 4,5 ⭐

War diese Rezension hilfreich?

Wow, echt wow. Ich hab mich jetzt einfach mal blindlings in eine Fantasy Roman gestürzt wo ich noch nichts von gehört habe, allein der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Es braucht keinen Hype, dieses Buch ist wirklich toll. Von der ersten bis zur letzten Seite. Juniper ist ein starker Charaktere, jammert nicht sondern ist mutig in den richtigen Momenten. Und Azazel, tja, ich hab dann mal ein Date in der Hölle mit ihm. Interessant war mal ein kompletter Seitenwechsel, glaubt mir ihr werdet hier nicht in den Himmel wollen. Ihr werdet sogar die Engel hassen bzw.die Halbengel. Ja, einmal hat mir die Autorin das Herz rausgerissen und ich dachte nur: "WTF"???? Dein verdammter Ernst???? Das war echt fies, wirklich! Auf jedenfall wurde ich auf ganz vielen sehr Seiten unterhalten (dicker Schmöker). Aber zu keiner Minute langweilig. Mega!

War diese Rezension hilfreich?

Ich wurde auf das Buch durch eine Empfehlung von Lesen im Mondregen aufmerksam, die eine dermaßen begeisterte Rezension veröffentlichte, dass ich mir nach dem Lesen von zwei Absätzen in der Leseprobe das Buch kurzentschlossen gekauft habe. Und ich kann gleich sagen - ich mochte gar nicht mehr aufhören mit Lesen, dermaßen gefesselt hat mich Junipers Geschichte. Juniper ist eine Hexe und auf der Flucht - doch im Endeffekt landet sie genau dort, wo sie nicht sein sollte, in Arcanum, dem Zuhause aller Hexen, aber auch der Kardinal lebt dort - derjenige, der sie vernichten möchte. Aber Juniper wäre nicht Juniper, wenn sie sich einsperren und vor allem sagen lassen würde, was sie tun soll. Oh nein, sie ist frech, kann ihren vorlauten Mund nicht halten (auch wenn es manchmal besser wäre, wenn sie es täte), und sie kämpft mit allem, was sie hat - nicht nur gegen den Kardinal und seine Halbengel, sondern auch gegen Azazel, zu dem sie sich einerseits hingezogen fühlt, andererseits aber nicht weiß, wie sie mit ihm dran ist. Aber eines ist sicher - sie kann sich gegen seine Anziehungskraft nicht auf Dauer wehren. Der Schreibstil ist total fesselnd, und von der ersten Seite an habe ich mitgelebt. Die Spannung hat niemals nachgelassen, keine Seite war es langweilig. Juniper mochte ich sehr - sie ist eine Hexe mit einem großen Herz, und mit einem Gerechtigkeitsgefühl, mit dem es ihr schwerfällt zu akzeptieren, wenn etwas nicht so läuft, wie es sein soll. Azazel hat seine liebe Not mit ihr, denn obwohl er der Teufel ist, scheut sie sich nicht, ihm ihre Meinung ins Gesicht zu sagen. Die Handlung hat so viele Wendungen, dass ich zwischendrin zum Verschnaufen mal Luft holen musste - es gab so einige Überraschungen, die das Buch zu keinem Zeitpunkt langweilig gemacht haben. Fazit: "Juniper Moon" ist das Debut einer Autorin, von der ich jeden Fall noch viel mehr lesen möchte. Hexen, Dämonen und Teufel - ein Setting, das mir supergut gefallen hatte; gemeinsam mit einer sympathischen Protagonistin, die sich nichts vorschreiben lässt, hat man hier ein Buch, das man nur schwer zu Seite legen kann. Romantik, Magie und viel Spannung bringen tolle Lesestunden - für mich war es ein Lesehighlight, und ich vergebe eine absolute Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

🔮✨ Magdalena Stammel - Juniper Moon: Das Geheimnis von Arcanum ✨🔮 Juniper und ihre Schwester sind auf der Flucht vor dem Kardinal. Nach dem Fall von Lucifer und Lilith hat sich die Herrschaft in der Hexen- & Dämonenstadt Arcanum dramatisch verändert. Lilith Zirkel wurde ermordet, ihre Enkelkinder waren jahrelang auf der Flucht. Doch einen nach dem anderen hat der Kardinal sie einfangen lassen, nur June und ihre Schwester konnten fliehen... 🔮 Doch bei einem Beltane Fest geht alles schief. Calla versucht June zu retten und schickt die durch ein Portal - direkt nach Arcanum. Dort angekommen muss sie erstmal wieder fliehen, da die Häscher des Kardinals von ihrer Ankunft wissen. So findet sie Zuflucht bei jemandem, von dem sie als aller letztes Hilfe erwartet hätte... Doch kann sie ihrem Retter vertrauen? Wie soll sie es schaffen ihre Schwester und die anderen Hexen zu befreien? Und warum ist der Kardinal so besessen von ihr? 🤐 Dieses Buch war ein echter Goldgriff!! Es hat alles was das Fantasy-Herz höher schlagen lässt - gefallene Engel, Dämonen, Hexen, Hexenjäger, verbotene Magie, eine sehr interessante Lovestory, ein gebrochenes Herz (meins auch!) und am Ende eine große Überraschung 😅🙈 Ich hätte am Anfang echt nicht erwartet, dass mir dieses Buch soooo gut gefällt und ich es sehr schnell durchlese 🙈 aber es hat einfach alles gepasst, June ist eine richtig gute Protagonistin, steckt nicht den Kopf in den Sand, ist etwas übermütig und hat eine viel zu große Klappe für ihre Situation. Ich fand auch diese neue Ordnung in der Welt der Hexen und Dämonen auf jeden Fall echt mal was neues! Ich weiß jetzt nicht, ob mir Luzifers Nachfolger vielleicht nicht sogar ein bisschen besser gefällt 🤭 Also für alle Fantasy Fans unbedingt eine Empfehlung!! 🙏💙

War diese Rezension hilfreich?

Ich wusste nach den ersten Seiten schon, dass dieser Fantasyroman ein weiteres Highlight für mich wird! Die Charaktere und wie die Autorin die Welt beschreibt, ist so detailreich und schön, man will in dieses Buch versinken. Jeder, der Hexen, Dämonen, Halbengel liebt, wird dieses Buch verschlingen. Großes Ehrenwort!

War diese Rezension hilfreich?

Juniper und ihre Schwester sind seit Jahren auf der Flucht vor den Hexenjägern. Als sie von ihnen gefangen genommen werden , wird sie zurück nach Arcanum gebracht, In der Stadt der Hexen herrschen die Hexenjäger. Gefallene Engel, die alles zerstören wollen was Juniper liebt. Aber die Jäger haben die Rechnung ohne Azazel gemacht.. Es wirklich spannendes Buch das ich nur so verschlungen habe. Bitte bald mehr.

War diese Rezension hilfreich?

Eine mitreißende Geschichte über Dämonen,Engel und Hexen . Nach jahrelanger Flucht vor den Schergen des gefallenen Engels,der sich selbst nur als den Kardinal bezeichnet, werden Juniper Moon und ihre Schwester schließlich doch gefangen genommen und in die Hexenstadt Arcanum zurück gebracht. Dort gerät sie in eine magische Welt voller Intrigen und weckt das Interesse des Teufels höchstpersönlich.. Durch unerwartete Entwicklungen und fantasievoll ausgebaut durch den leichten Schreibstil ist Juniper Moon ein sehr unterhaltsames und kurzweiliges Jugendbuch, das den Leser direkt in seinen Bann zieht

War diese Rezension hilfreich?

Praktisch seit ihrer Geburt ist Juniper mit ihrer Schwester auf der Flucht vor den gnadenlosen Hexenjägern. Diese haben sehr viel Spaß daran Hexen zu Tode zu foltern. Mindestens genauso grausam ist der gefallene Engel, oder auch einfach Kardinal genannt. Ein scheinheiliges Wesen wie es im Buche steht. Ausgerechnet ihm soll June nach ihrer Gefangennahme helfen Macht anzuhäufen um die Hexenwesen noch mehr zu schwächen. Da er leider über ein sehr überzeugendes Druckmittel verfügt ist June gezwungen ihm bei seinem Plan zu helfen. Zu seinem Leidwesen hat sie sehr viel Talent darin sowohl ihn als auch seine Handlager zur Weißglut zu treiben. Dieses Mädchen hat ein Mundwerk wie ich es noch nie gesehen bzw gelesen habe. So wird die düstere Stimmung immer wieder aufgelockert ohne dabei an Ernsthaftigkeit zu verlieren. Nicht nur der Humor wurde gut dosiert eingesetzt, sondern auch generelle Infos zu Arcanum und den Bewohnern. Diese werden uns nach und nach näher gebracht ohne den Lesespaß zu verlangsamen. Auch die sich anbahnende Liebesgeschichte bettet sich schön auf die grundsolide Basis, und macht diese noch etwas spannender. Mehr und mehr werden wir in die gut ausgearbeitete Welt der Hexer, Jäger, und allen anderen Wesen gezogen. Hier eine angestaubte aber sehr mächtige Sprache, ein bisschen Mythologie da, garniert mit etwas Zauberei und fertig ist eine Geschichte wo alles schön zusammenpasst. Gerade gegen Ende haut uns die Autorin einen Plottwist nach dem anderen um die Ohren. Wahnsinn. Genauso wie das Cover. Zum Glück hab ich das Buch durch Zufall entdeckt. Solche kleinen Meisterwerke gehen in der Masse leider immer etwas unter. Aber dafür habt ihr ja mich. ;) Vielen Dank an Netgalley für das eBook. Selbstverständlich hab ich mir das Buch gekauft um die Autorin etwas zu unterstützen. Gehört für mich einfach dazu. Kennt ihr das Buch schon? Wie hat es euch gefallen?

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt: Ihr ganzes Leben lang ist Juniper schon auf der Flucht vor dem Kardinal, einem gefallenen Engel, der die Macht über Arcanum, der Stadt der Hexen und Dämonen, an sich gerissen hat. Doch endet ihre Flucht, als ihre Schwester Calla von den Hexenjägern gefangen und nach Arcanum gebracht wird. Denn für Juniper steht außer Frage, dass sie alles dafür tun würde, um ihre Schwester zu retten. So gerät sie in die Fänge des Kardinals und soll ihm dabei helfen, Luzifers Licht zu finden. Denn nur dann lässt der Kardinal ihre Schwester frei. Doch kann sie den Worten des Kardinals wirklich trauen? Meine Meinung: Von der ersten Sekunde an ist man mitten ihm Geschehen und begleitet Juniper und ihre Schwester Calla auf der Flucht vor dem Kardinal und seinen Hexenjägern. Dabei erfährt man nach und nach immer mehr, was damals passiert ist, als der Kardinal die Herrschaft über Arcanum übernommen hat. Zudem lernen wir Juniper und alle anderen für die Geschichte wichtigen Personen im Laufe der Handlung immer besser kennen und können uns so ein Bild von ihnen machen. Dabei ist aber bei einige nicht ganz klar, auf welcher Seite sie stehen und welches Spiel zu spielen. Gerade das hat dazu beigetragen, dass die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite nicht an Spannung verloren hat. Zudem gab es einige Wendungen, mit denen ich beim besten Willen nicht gerechnet hätte. Juniper war mir vom ersten Moment an sympathisch. Sie ist eine starke junge Frau, die jedoch erst handelt, bevor sie denkt, was sie immer wieder in große Schwierigkeiten gebracht hat, aus denen sie es oftmals nur mit äußerster Not, mit Unterstützung und mit vielen Blessuren heraus geschafft hat. Denn für sie ist nur wichtig, ihre Schwester Calla mit allen Mitteln und Wegen aus den Fängen des Kardinals zu befreien. Zudem bringen sie ihre aufkeimenden Gefühle für Azazel durcheinander. Vor allem, weil sie nicht weiß, wie sie ihn einschätzen soll, wehrt sie sich mit Händen und Füßen gegen ihn und seine Hilfe. Dadurch entstanden zwischen den beiden einige grandiose Wortgefechte, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Die Beweggründe von Junipers Handeln, ihre Wut und ihre Verzweiflung konnte ich nachvollziehen und habe regelrecht mit ihr mitgefiebert, mitgelitten und ihr die Daumen gedrückt, dass für sie am Ende alles gut wird. Außerdem fand ich die Idee rund um die Stadt Arcanum mit ihren Hexen und Dämonen und ihre Entstehungsgeschichte interessant. Zudem haben die detaillierten Beschreibungen der Autorin dazu geführt, dass ich mir alle Figuren und Schauplätze gut vorstellen konnte. Fazit: Eine fantastische und spannende Geschichte, bei der wir Juniper dabei begleiten, Luzifers Licht zu finden, um ihre Schwester Calla aus den Fängen des Kardinals zu befreien. Aufgrund einiger unvorhersehbarer Wendungen und weil man bei einigen Personen nicht weiß, welches Spiel sie spielen und auf welcher Seite sie letztendlich stehen, blieb die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Zudem konnte ich nachvollziehen, wieso Juniper so handelte, wie sie es tat, wodurch ich die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert, mitgelitten und ihr die Daumen gedrückt habe, dass am Ende doch noch alles gut für sie ausgeht.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: