Not Your Type

Roman

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.02.2021 | Archivierungsdatum 01.08.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #NotYourType #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Wenn du glaubst, dass man dich nicht lieben kann – und jemand es trotzdem tut. Einfühlsam, fesselnd und wunderbar romantisch erzählt Alicia Zett die Liebesgeschichte von Marie und Fynn im New-Adult-Roman »Not Your Type«, der überraschend zum SPIEGEL-Bestseller wurde.

Die zwanzigjährige Studentin Marie ist in ihren stillen Kommilitonen Fynn verliebt, und auch Fynn empfindet für Marie mehr, als er sich selbst eingestehen will. Denn eigentlich lässt Fynn niemanden an sich heran: Keiner soll wissen, dass er trans ist. Einen wie ihn kann man nicht lieben, meint er. Doch dann finden sich Fynn und Marie unversehens mit einigen Freunden auf einem Roadtrip nach Italien wieder. Langsam kommen die beiden einander näher, das Mittelmeer als Ziel vor Augen. Jetzt muss Fynn sich entscheiden, wie viel er Marie anvertrauen kann, ohne sie für immer zu verlieren …

Der romantische New-Adult-Roman »Not Your Type« erzählt von einem Menschen, der erst lernen muss, dass er es wert ist, geliebt zu werden - so, wie er ist. Die SPIEGEL-Bestseller-Autorin Alicia Zett weiß, wovon sie schreibt: Sie ist seit mehreren Jahren in der LGBT-Community aktiv und spricht auf ihren Social-Media-Kanälen mal auf ernste, mal auf humorvolle Weise über die Themen, die ihre Follower bewegen.

Wenn du glaubst, dass man dich nicht lieben kann – und jemand es trotzdem tut. Einfühlsam, fesselnd und wunderbar romantisch erzählt Alicia Zett die Liebesgeschichte von Marie und Fynn im...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426526774
PREIS 12,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Mich hat das Buch sehr berührt. Ich fand den Roadtrip cool und auch die Gefühle waren sehr gt beschrieben. Mich hat das Buch richtig mitgenommen und vielleicht regt es die Leute zum Nachdenken an. Gerne mehr solche queere Literatur

War diese Rezension hilfreich?

Alicia Zett konnte mich mit diesem Buch voll und ganz überzeugen. Ihr Schreibstil ist leicht zu lesen und füllt das ganze Buch mit Leben. Die Charaktere sind authentisch und tiefgründig. In vielen Situationen konnte ich mich so gut in Marie hineinversetzen und konnte alle Gefühle nach empfinden. Alles in allem ist die Geschichte von Fynn und Marie tiefgründig und gefühlvoll. Ein absolutes Highlight!

War diese Rezension hilfreich?

Wenn du glaubst, dass man dich nicht lieben kann – und jemand es trotzdem tut. Einfühlsam, fesselnd und wunderbar romantisch erzählt Alicia Zett die Liebesgeschichte von Marie und Fynn im New-Adult-Roman »Not Your Type«, der überraschend zum SPIEGEL-Bestseller wurde. Die zwanzigjährige Studentin Marie ist in ihren stillen Kommilitonen Fynn verliebt, und auch Fynn empfindet für Marie mehr, als er sich selbst eingestehen will. Denn eigentlich lässt Fynn niemanden an sich heran: Keiner soll wissen, dass er trans ist. Einen wie ihn kann man nicht lieben, meint er. Doch dann finden sich Fynn und Marie unversehens mit einigen Freunden auf einem Roadtrip nach Italien wieder. Langsam kommen die beiden einander näher, das Mittelmeer als Ziel vor Augen. Jetzt muss Fynn sich entscheiden, wie viel er Marie anvertrauen kann, ohne sie für immer zu verlieren … Ich habe mich riesig gefreut, das Buch zu lesen, ich wurde auch nicht enttäuscht. Marie und Fynn haben mir sehr gut gefallen, das Fynn ein Geheimnis hat, habe ich recht schnell mitbekommen, doch welches? Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, auch das die Kapitel einmal von der Seite von Marie und das nächste dann von Seite Fynn geschrieben wurde. Marie hängt doch noch ein wenig an ihrem Ex, aber wie sollte das werden, vor allem nachdem sie mit Fynn und ihren Freunden in Urlaub gefahren ist. Fynn kann Nähe nicht ab, doch nach und nach wird das dann doch schon. Marie hat sich nach der nicht bestandenen Prüfung an der Uni abgemeldet, ihr Vater hat es verstanden, doch die zwei sind sowieso ganz eng mit einander. Marie ihre Mutter jedoch, hat es nicht verstanden und meint natürlich das wäre viel zu früh, sie soll es noch einmal versuchen. Ich kann die Geschichte daher nur empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Gestaltung Das Cover gefällt mir sooo gut. Die Farben sind so schön und die Silhouette fügt sich perfekt ins Bild. Außerdem gibt es noch ein Playlist, die auch eine Rolle in dem Buch spielt. Und was mir wirklich sehr gut gefällt, noch ein Glossar, in dem Begriffe erklärt werden, die für das Buch wichtig sind. Schreibstil Den Schreibstil fand ich ok. Manchmal nicht so fesselnd, manchmal sehr angenehm. Eigentlich ist er insgesamt sehr flüssig, nur an manchen Stellen bin ich einfach abgerutscht und habe nur noch drüber gelesen. Handlung Die Handlung ist schön. Zwischenzeitlich gibt es zwar immer mal wieder paar Durststrecken, aber die Kernidee sollte auf jeden Fall beachtet werden. Das Buch thematisiert ein aktuelles und ohne Zweifel wichtiges Thema, das gut dargestellt wird. Verstärkt durch Fynns Perspektive bietet sich eine enorm emotionale und ergreifende Sicht darauf. Figuren Die Figuren sind super. Ich mag, dass nicht so viele Figuren eine zu große Rolle spielen und der Kreis relevanter Charaktere über das Buch gleich bleibt. Die Perspektive von Fynn und Marie werden meistens abwechselnd eingenommen, sodass ich mich gut in beide hineinversetzen konnte und ihre Beweggründe verstehen konnte. Ich finde, dass alle Charakter, insgesamt ein bunter individueller Haufen, gut agieren, authentisch und sympathisch sind. Fazit Dieses Buch muss gelesen werden! Das Thema und die Perspektive darauf müssen gesehen und verstanden werden. Insgesamt gefiel mir das Buch. Ich mochte die Charaktere, die lockere Handlung (ein schöner Roadtrip) und den Umgang mit dem Grundthema sehr.

War diese Rezension hilfreich?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich habe mich in der Geschichte absolut Wohlgefühlt und konnte mich innerhalb kürzester Zeit darauf einlassen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein Buch, das durch seine Aktualität besticht und dabei leicht zu lesen ist. Es begeistert mit facettenreichen Characteren und wunderschönen Szenerien. Alicia Zett nimmt uns mit auf eine Reise. Eine Empfehlung für Teenager und junge Erwachsene beidermaßen. Besonders im Bereich der LGBTQ+ Bücher ist es eine Bereicherung, doch genauso ist es ein lesenswertes Buch über das Finden seines Lebensweges, Liebe, Freundschaft und zwischenmenschliche Beziehungen.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Die zwanzigjährige Studentin Marie ist in ihren stillen Kommilitonen Fynn verliebt, und auch Fynn empfindet für Marie mehr, als er sich selbst eingestehen will. Denn eigentlich lässt Fynn niemanden an sich heran: Keiner soll wissen, dass er trans ist. Einen wie ihn kann man nicht lieben, meint er. Doch dann finden sich Fynn und Marie unversehens mit einigen Freunden auf einem Roadtrip nach Italien wieder. Langsam kommen die beiden einander näher, das Mittelmeer als Ziel vor Augen. Jetzt muss Fynn sich entscheiden, wie viel er Marie anvertrauen kann, ohne sie für immer zu verlieren. Fazit: Am Anfang des Buches wird der Freundeskreis von Marie vorgestellt. Und wie Fynn zum Roadtrip dazu kommt. Beim Lesen kommt das Fernweh zum Zug. Der Gedanke schweift im Kopf herum, dass wäre das richtige für mich. Beide Protagonisten kommen sehr sympathisch herüber. Vielleicht könnte man das Thema noch ein wenig vertiefen. Ich habe das Lesen sehr genossen und bin überaus begeistert vom Schreibstil. Ich kann das Buch guten Gewissens weiter empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung: Es gibt sie, diese Bücher, die sich mit jedem Wort noch tiefer ins Herz graben. Diese Bücher, bei denen man jede Zeile, jeden Satz, jedes Wort und jeden Buchstaben fühlt, glaubt und lebt. Diese Bücher, die einen so tief berühren, ohne laut sein zu müssen. Diese Bücher, die leise sind und genau deshalb so stark und mächtig, so besonders und berührend. Es gibt sie nicht oft, diese Bücher, aber wenn man sie findet, sind sie wie ein kostbarer Schatz, den man niemals wieder hergeben möchte und fest im Herzen einschließt. „Not Your Type“ ist ein solches Buch. Es ist ein funkelndern Diamant inmitten von zwar schönen bunten Steinen, die aber nicht mit seiner Strahlkraft mithalten können, die verblassen angesichts seiner Schönheit und Besonderheit. Dieser Roman sticht meiner Meinung nach heraus aus so vielen anderen, weil er auf eine so tiefe Weise den/die Leser*in erreicht, wie es nur ganz ganz wenige können. Er bringt einen zum Lachen, zum Nachdenken, zum Lieben und zum Weinen. Er verändert beim Lesen, auch wenn man es vielleicht anfangs gar nicht merkt. Doch die Worte der Autorin erschaffen etwas so Großartiges, etwas so Echtes, dass man sich dem nicht entziehen kann. Ich möchte gar nicht genau auf den Inhalt eingehen, will nicht wie ansonsten in meinen Rezensionen über Handlung, Figuren usw sprechen, sondern einfach nur das aufschreiben, was dieses kostbare Buch in mir ausgelöst hat. Diese Emotionen, die es wachgerufen und mit jeder neuen Seite sogar noch intensiviert hat. Selten hat mich eine Geschichte so berührt und mitgenommen, ohne dass es Action, Kämpfe oder sonst etwas geben muss. Denn der größte Kampf ist wohl sowieso stets der mit sich selbst, den wir alle mehr oder weniger stark führen müssen. Danke für dieses Buch, das hoffentlich so vielen Leuten wie möglich zeigen kann, dass Liebe einfach existieren darf, ohne an Bedingungen, Körper oder Konventionen gebunden zu sein. Dass wir aufhören müssen, Menschen zu verurteilen und anfangen sollten jede*n so zu akzeptieren wie er/sie ist. Danke. Einfach Danke.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: