Sieben Tage einer Ehe

Roman | Der neue bewegende Familienroman von der Autorin des Indie-Bestsellers „Wenn du mich heute wieder fragen würdest“

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 29.02.2024 | Archivierungsdatum 29.04.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #SiebenTageeinerEhe #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Malcolm und Jess sind schon seit dem College ein Paar – als ambitionierte Anwältin und charmanter Barkeeper leben die beiden in ihrer Heimatstadt Gillam, bereit, eine Familie zu gründen. Doch als sie auch nach vielen Jahren noch immer kein Kind erwarten, beginnt Malcolm, sich anderen Dingen zu widmen: Mit seiner eigenen Bar verwirklicht er seinen Lebenstraum, während Jess sich zu fragen beginnt, ob sie wirklich das Leben lebt, das sie sich wünscht. Als ein schwerer Schneesturm Gillam erschüttert, wird die darauf folgende Isolation zum Brennglas für die verdrängten Probleme der fragilen Ehe: Was passiert, wenn ein Paar unterschiedliche Träume hat? Wer gibt wem Halt, wenn diese Träume platzen? Was heißt es wirklich, sich füreinander entschieden zu haben? Und sieht die wahre Bedeutung von Familie vielleicht ganz anders aus als gedacht?

Malcolm und Jess sind schon seit dem College ein Paar – als ambitionierte Anwältin und charmanter Barkeeper leben die beiden in ihrer Heimatstadt Gillam, bereit, eine Familie zu gründen. Doch als sie...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783961611874
PREIS 24,00 € (EUR)
SEITEN 336

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Toll gemacht

Von der Schriftstellerin Mary Beht Keane habe ich schon Romane gelesen.
Ihre irische Abstammung beeinflusst
ihre Charakter.
„Sieben Tage einer Ehe“ ist wieder ein guter Roman über eine Ehe mit detailreiche Sprache.
Das Ehepaar, der Barbesitzer Malcolm und die Juristin Jess sind ein ungleiches Gespann. Weil ihr Kinderwunsch auch mit vielen teuren Untersuchungen nicht erfüllt wird, leben sie sich etwas auseinander.
Die Autorin hat diese kritischen Aspekte gut getroffen.
Malcolm lässt sich von seine, Chef auch noch übers Ohr hauen.
Der Schneesturm passt gerade zur jetzigen Jahreszeit. Hoffentlich wird es bei uns nicht so schlimm.
Der Roman ist gekonnt gemacht . Die Autorin hat einen tollen Schreibstil.
Einfach lesenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Die Ehe von Malcolm und Jess ist in eine Schieflage geraten; noch ist es kein Absturz, aber nach
vielen Jahren erfolgloser Fruchtbarkeitsbehandlungen sind die Gefühle in Vergessenheit geraten.
Während Jess auszieht und mit ihrer Affäre und dessen Kindern das gewünschte Familienleben
probt, ist Malcolm damit beschäftigt, seine Bar vor dem finanziellen Untergang zu retten. Als ein
schwerer Schneesturm die Stadt tagelang lahmlegt , macht Jess Malcolm einen ungeheuren
Vorschlag, der alles ändert.

Jess hatte schon immer diesen großen Kinderwunsch und war der Meinung, dass Familie nur mit
Kindern möglich ist, deshalb hatte sie auch die Strapazen, die die jahrelangen Behandlungen mit
sich brachten, über sich ergehen lassen, während Malcolm genervt war von den ständigen
technischen Vorgängen. Auch sind sie ganz unterschiedliche Charaktere, Jess, planvoll, vernünftig
und eine Macherin, die sich um alles kümmert und Probleme löst, die immer dafür gesorgt hat,
dass sie gegen alle Eventualitäten abgesichert sind, die ihr Leben in Tabellen festhalten und
kontrollieren will. Und Malcolm, der charmante, gutaussehende Barmann, der alles für seine Freunde
tun würde, der nicht gerne Pläne macht , sich schwer entscheiden kann und der sich danach sehnt,
einen Tag Pause vom Leben machen zu können. Dessen großer Traum schon immer eine Bar war und
der sich mit "Half Moon" diesen Traum erfüllte. Die Bar ist sein Königreich.

"An diesem Abend wirkte der Laden anders als sonst, er strahlte eine mitreißende Energie aus;
jenes einzigartige glückselige Chaos, das es nur in einer überfüllten Bar gab, wo gute Musik lief,
Freunde einander in die Arme fielen und sich überall Behaglichkeit breitmachte, egal wie kalt es
draußen war"

Schon diese Stelle, ganz am Anfang, hatte mich durch die atmosphärische Dichte sofort in das Buch
hineingezogen und mich auch nicht mehr losgelassen. Mit viel Freude bin ich mit Jess und Malcolm
durch die vielen Jahre ihrer Ehe gegangen und habe viele ihrer glücklichen und unglücklichen Momente
miterlebt.

Ein wunderbares, berührendes Buch

War diese Rezension hilfreich?

Malcolm und Jess sind seit vielen Jahren ein Paar. Malcolm, der sunnyboy, ist gutaussehend, immer gut gelaunt und hat für seine Gäste immer ein offenes Ohr. Er liebt seinen Beruf als Barmann, träumt von einer eigenen Bar.
Jess, die Juristin, ist gut strukturiert und hat ihr Leben geplant. Ihrer beider Wunsch ist es, eine Familie zu gründen. Leider bleiben ihre Bemühungen auch nach vielen Jahren erfolglos. Jess kann sich schwer damit abfinden. Malcolm kann sich schon eher ein Leben ohne Kinder vorstellen. Zumal er ein Angebot von seinem Chef bekommt, die Bar zu übernehmen. Doch die Bar ist maroder als gedacht und während eines Tage dauernden Schneesturm kommen immer mehr Schwachstellen ans Licht.
Während dieser Zeit kämpft Jess mit sich, Malcolm zu verlassen und mit Neil zusammenzuziehen. Neil ist getrennt und lebt gemeinsam mit seinen drei Kindern. Da wäre ja eine Familie für Jess……….
Mir har der Roman sehr gut gefallen. Er liest sich leicht und flüssig. Die Charaktere sind gut dargestellt, die Situationen nachvollziehbar. Keane gelingt es, bis zur letzten Seite zu fesseln. Als der Strom ausfällt und die Lebensmittel knapp werden, kuschelt man sich beim Lesen tiefer in die Decke und freut sich über die gute Geschichte..

War diese Rezension hilfreich?

Obwohl in dem Buch gar nicht so viel passiert, fand ich es unheimlich spannend zu lesen. Die Autorin beschreibt unheimlich gut, mit was Menschen so alles beschäftigt sind, um sich nicht mit sich selbst zu beschäftigen und von ihren Problemen abzulenken. Ein bisschen schwierig fand ich die Zeit- und Ortswechsel, die sich manchmal recht plötzlich vollziehen und man erst im dritten, vierten Satz merkt, dass die Geschichte nun wo anders spielt. Aber diese Erzählweise macht die Geschichte auch noch zusätzlich spannend, da man viel von der Kennenlerngeschichte der beiden Protagonisten erfährt und was sie schon gemeinsam durchgemacht haben. Der Schluss kam dann etwas abrupt, als hätte das Buch jetzt genügend Seiten. Aber irgendwie wird die Geschichte doch auch stimmig zu Ende gebracht. Mir hat sie gut gefallen.

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch war gut zu lesen, hatte aber auch einige Längen. Das Thema ist sehr interessant. Es wird beschrieben, wie sich zwei Menschen während der Ehe in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen. Danke für das Leseexemplar!

War diese Rezension hilfreich?

Sieben Tage einer Ehe hat mir ausgesprochen gut gefallen. Für mich war es sehr unterhaltsam und faszinierend, wie unterschiedlich 2 Personen eine Situation beurteilen und empfinden. Malcom und Jess wurden toll dargestellt und ich mochte beide. Sie sind sehr verschieden, aber das macht auch die gegenseitige Anziehung der beiden aus.

Die Autorin beschreibt sehr bewegend was passieren kann, wenn ein Paar nicht mehr denselben Traum verfolgt und beide sich unterschiedlich entwickeln. Manchmal muss sich dann erst trennen, um den anderen zu verstehen und vielleicht wieder einen gemeinsamen Weg zu finden.

Selbsterkenntnis ist oft schmerzhaft und auch ein langer Weg. Und manchmal braucht es eben einen Schneesturm, um sich mit sich selbst und miteinander ehrlich auseinanderzusetzen.

Für mich ein sehr bewegender, tiefgründiger und emotionaler Roman.

War diese Rezension hilfreich?

Ob in einer Beziehung oder nicht, viele kennen das, plötzlich hinterfragt man das eigene Leben. Ist das alles? Ein Schneesturm zwingt die Protagonisten sich mit ihrem Leben, den eigenen Wünschen und denen des anderen auseinanderzusetzen. Viele Fragen, doch gibt es Antworten auf diese?

War diese Rezension hilfreich?

Familienträume

Seit ihrer Collegezeit sind Jess und Malcolm zusammen, mittlerweile eine erfolgreiche Juristin und ein attraktiver Barkeeper. Das Glück der Ehe trübt nur ein seit einigen Jahren unerfüllter Kinderwunsch. Während Jess ihr ganzes Erspartes in verschiedene Behandlungen steckt, liebäugelt Malcolm mit einer eigenen Bar. Immer mehr driften die Träume und Vorstellungen der beiden über ein wahres Familienleben auseinander, bis schließlich ein Schneesturm über die kleine kanadische Ortschaft hinwegfegt und die Wasser- und Stromversorgung kappt. Durch die außergewöhnliche Situation werden Jess und Malcolm gezwungen, ihren Blick aufs Wesentliche zu richten und darüber nachzudenken, was ihnen wirklich wichtig ist.

Mary Beth Keane erschafft in diesem Roman eine ganz besondere Atmosphäre, überwiegend wird die Situation aus Malcolms Sicht erzählt, aber auch Jess kommt zu Wort, sodass man beide Seiten dieser Paarbeziehung kennenlernen darf und verstehen kann. Die Geschichte wird chronologisch erzählt, erstreckt sich auch nur über wenige Tage, frühere Ereignisse, welche wertvoll zu wissen sind, werden immer wieder eingeflochten und vervollständigen das Bild über das prinzipiell sehr sympathische Paar. So schafft die Autorin eine dicht gewebte Atmosphäre und stellt die beiden Hauptfiguren vor schwierige Entscheidungen. Durchaus darf auch der Leser überlegen, wie er sich in ähnlichen Situationen verhalten würde, welche Verhaltensmuster sich vielleicht in sein eigenes Leben eingeschlichen haben und für Glück oder Unzufriedenheit sorgen. „Das Gegenteil von Liebe ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit.“ (kindle, Pos. 4735). Dieser Satz stimmt schon sehr nachdenklich.

Ohne viel Schnickschnack und überbordende Handlung fokussiert sich Keane auf grundlegende Fragen, ohne Gefühlsduselei begegnet man einer Ehe, welche durchaus so aussehen könnte wie die von Jess und Malcolm. Welche Antworten werden sie finden, welche Träume begraben, welche zum Leben erwecken? Eine Reise zum wahren Ich kann beginnen.


Titel Sieben Tage einer Ehe
Autor Mary Beth Keane
ASIN B0CLD743TY
Sprache Deutsch
Ausgabe ebook, ebenfalls erhältlich als Gebundenes Buch (360 Seiten)
Erscheinungsdatum 29. Februar 2024
Verlag Eisele
Originaltitel The Half Moon
Übersetzer Heike Reissig

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: