Monsieur le Comte und die Kunst der Täuschung

Kriminalroman | Spiegel-Bestseller-Autor

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.11.2023 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #MonsieurleComteunddieKunstderTäuschung #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein Auftragsmörder und sein Vorsatz, nicht zu töten: »Monsieur le Comte und die Kunst der Täuschung« ist der 2. Band der cosy Krimi-Serie um Monsieur le Comte

Im zweiten Band der humorvollen Krimi-Reihe entführt uns der Bestseller-Autor Pierre Martin an die französische Riviera.

 Lucien Comte de Chacarasse hat seinem Vater am Sterbebett ein Versprechen gegeben: Er wird die Tradition des Adelsgeschlechts seiner Familie fortsetzen und geheime Aufträge für bezahlte Morde entgegennehmen – und sie zur Zufriedenheit seines Onkels zum Abschluss bringen. Das aber ist nur mit Tricks und unter Vortäuschung falscher Tatsachen möglich. Denn: Lucien hat einen Vorsatz gefasst: Er bringt keine Menschen um. Dabei hat er von klein auf die Kunst des Tötens gelernt – nun ist eine andere Kunst gefragt: jene der listigen Täuschung.

Monsieur le Comtes nächster Auftrag führt ihn nach Marseille, wo er in ein Priestergewand gekleidet ein seelsorgerisches Gespräch mit der Zielperson führt: Wird es ihm mithilfe dieser raffinierten Täuschung gelingen, sein neues Opfer gleichzeitig zu töten und am Leben zu lassen?

Wir kehren in „Monsieur le Comte und die Kunst der Täuschung“ auch in die sympathischen Gemeinden Villefranche-sur-Mer und Cap-Ferrat an der französischen Riviera zurück und treffen auf bekannte Charaktere des ersten Bandes der Krimi-Reihe: die liebenswerte Haushälterin Rosalie und die attraktive, rätselhafte und unnahbare Francine, ehemalige Geliebte von Luciens Vater. 

Ein cosy Krimi zum Eintauchen

Reisen Sie an die französische Riviera, genießen Sie ein Glas Rosé in Luciens Bistrot in Villefranche-sur-Mer und tauchen Sie ein in die spannenden Abenteuer dieses Kriminalromans.

Der erste Band der Monsieur-le-Comte Serie ist: 

  • Monsieur le Comte und die Kunst des Tötens

Ein Auftragsmörder und sein Vorsatz, nicht zu töten: »Monsieur le Comte und die Kunst der Täuschung« ist der 2. Band der cosy Krimi-Serie um Monsieur le Comte

Im zweiten Band der humorvollen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426530870
PREIS 16,99 € (EUR)
SEITEN 384

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Leben von Lucien könnte so einfach sein. Er ist von gräflichem Geblüt, liebt sein Junggesellendasein, schöne Frauen, gutes Essen, teuren Wein und sein kleines Restaurant. Doch leider gibt es da eine alte Familientradition, deren Einhaltungn er seinem Vater auf dem Sterbebett versprochen hat.
Die Charcarasse sind Auftragskiller. Und sein Onkel Edmond wacht darüber, dass Lucien sein Versprechen hält.
Doch Lucien widerstrebt es immens, Menschen umzubringen. Und so sieht er sich in dem Dilemma, seine Aufträge erfüllen zu müssen, ohne zum Mörder zu werden. Eine schier unmögliche Aufgabe.
Die größte Spannung generiert sich in den Monsieur le Comte-Romanen dadurch, dass der Leser nie weiß, wie Lucien sich jeweils aus seiner Lage herauswinden will. Doch er schafft es immer wieder. Wenn ihm in Teil 1 noch der Zufall und eine wütende Frau zu Hilfe kamen, kann der Autor im 2. Teil diese Lösungen natürlich nicht noch einmal benutzen. Aber wie Lucien die Sache angeht, ist ziemlich genial. Ich bin schon gespannt, was er sich im 3. Teil einfallen lassen wird.
Die herrliche Atmosphäre des Romans hat mich ein bisschen an die in den Ripley-Romane erinnert. Man fühlt die Leichtigkeit und das süße Leben, das einem die zuverlässige südfranzösische Sonne beschert. Das französische Essen wird so nett beschrieben, dass man meint, man könne den würzigen Duft einer köstlichen Bouillabaise förmlich riechen.
Aber im Gegensatz zum Psychopathen Tom Ripley will Lucien auf keinen Fall Menschen ermorden, was ihn für den Leser ungeheuer sympathisch macht und ihn ständig mitfiebern lässt.
Witzig ist auch der Querverweis zu der anderen Roman-Reihe von Pierre Martin: Er lässt Madame le Commissaire einige Male in Luciens Restaurant dinieren.

War diese Rezension hilfreich?

Ein erneutes Lesevergnügen von Pierre Martin. Ich lese seine Krimis unheimlich gerne, denn sie sind nie brutal und grausam, eher amüsant spannend und es jedes mal ein kleines bisschen wie Urlaub, wenn man in die Fälle versinkt.

War diese Rezension hilfreich?

Auch im zweiten Teil überzeugt „Monsieur le Comte“ mit bestem cosy crime, Südfrankreich - Flair und einer durchaus hintergründigen Geschichte. Der Auftrag, den Lucien direkt zu Anfang von seinem Onkel erhält, ist schnell und auf die ihm eigene unkonventionelle Weise gelöst. Doch dann geht es eigentlich erst richtig los, denn nicht nur Luciens neue Bekanntschaft, die Polizeireporterin Anne Dalmasso, stellt ihn vor neue Herausforderungen, vermeintliche Schutzgeldforderungen sowie weitere Verpflichtungen gegenüber seinem Onkel machen ihm die leichte Lebensart wirklich schwer.
Doch Monsieur le Comte wäre nicht er selbst, wenn er die Dinge nicht ins rechte Licht rücken könnte.

Amüsante Unterhaltung vor der mondänen Kulisse der Monacen und der Monarchen!

War diese Rezension hilfreich?

Lucien Comte de Chacarasse hat seinem Vater versprochen, das Familiengeschäft fortzuführen. Leider handelt es sich um Auftragsmord. Der Comte will auf keinen Fall jemanden töten. So versucht er, die Aufträge seines Onkels elegant zu umgehen. Auch im 2. Band ist es wieder sehr amüsant, Lucien dabei zu begleiten wie er trickreich alles tut um keinem Menschen ein Leid anzutun

War diese Rezension hilfreich?

"Monsieur le Comte und die Kunst der Täuschung" ist ein wunderbares Buch. Schon mit dem ersten Band schuf Pierre Martin einen durch und durch sympathische Hauptfigur, der verzweifelt versucht der Familientradition zu entgehen. Denn Lucien hat einen Vorsatz: Er bringt keine Menschen um. Dabei hat er von klein auf die Kunst des Tötens gelernt – nun ist eine andere Kunst gefragt: jene der listigen Täuschung.
Ein französischer Cosy-Krimi, ideal für lange Herbsttage.

War diese Rezension hilfreich?

Schmunzeln auf ganzer Linie! Herrlich zu lesen, wie Pierre Martin mit Leichtigkeit entstehen läßt, wieder ein Tod, der kein Mord ist, mit viel Lokalkolorit. Bin gespannt wie er seine beiden Buchreihen demnächst weiter verbindet. EInfach köstlich, wie das Essen und Trinken!!!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: