Wie ich mit Kindern über Krieg und andere Katastrophen spreche

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.06.2022 | Archivierungsdatum 16.11.2022

Zum Inhalt

Es ist nicht immer einfach, mit Kindern über die Geschehnisse in der Welt zu sprechen – vor allem, wenn es um Themen wie Krieg oder Katastrophen geht. Doch sind genau bei diesen Themen sachliche und aufklärende Gespräche zwischen Erwachsenen und Kindern unentbehrlich. Welche Schwierigkeiten genau bei solchen Gesprächen auf Erziehungsberechtigte, Eltern und Lehrende zukommen und was es zu beachten gilt, erläutern SPIEGEL Bestseller-Autor Rüdiger Maas und Dr. Eliane Perret in ihrem Ratgeber. In diesem Werk werden neben fundiertem Hintergrundwissen zur kindlichen Verarbeitung von Kriegen und Krisen auch hilfreiche Tipps und Methoden an die Hand gegeben, wie Erwachsene diese doch sehr schwierigen und belastenden Themen sachlich und altersentsprechend für Kinder aufbereiten können. Unterstützt durch viele Praxisbeispiele liefert das Buch Eltern, Lehr- und Betreuungspersonen gleichermaßen Antworten auf die Frage, wie sie Kinder bei der Verarbeitung von Katastrophen und Konflikten aktiv und positiv unterstützen können. Maas und Perret gehen darauf ein, wie stark Medien auf Kinder wirken und wie wichtig deshalb ein verantwortungsvoller Umgang mit ihnen ist. Dieser hilfreiche Ratgeber beschäftigt sich ebenfalls mit den Ängsten und Bedürfnissen von Grundschulkindern und Jugendlichen, die mit den Themen Krieg und Krisen konfrontiert sind. Darüber hinaus wird auch konkret auf die besonderen Bedürfnisse von jenen Kindern eingegangen, die direkt vom Krieg betroffen sind.

Es ist nicht immer einfach, mit Kindern über die Geschehnisse in der Welt zu sprechen – vor allem, wenn es um Themen wie Krieg oder Katastrophen geht. Doch sind genau bei diesen Themen sachliche und...


Eine Anmerkung des Verlags

Für Presseanfragen: presse@brainbook-verlag.de
Für (Vor-) Bestellungen: bestellung@brainbook-verlag.de
Für alles Weitere: melzer@brainbook-verlag.de

Für Presseanfragen: presse@brainbook-verlag.de
Für (Vor-) Bestellungen: bestellung@brainbook-verlag.de
Für alles Weitere: melzer@brainbook-verlag.de


Marketing-Plan

- Gastauftritte durch Autor*in in Podcasts

- Buchvorstellungen in Printmagazinen

- Bewerbung über Social Media

- Influencer-Marketing

- Interview im Radio

- Vorstellung auf Blogs

- Gastauftritte durch Autor*in in Podcasts

- Buchvorstellungen in Printmagazinen

- Bewerbung über Social Media

- Influencer-Marketing

- Interview im Radio

- Vorstellung auf Blogs


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783968901152
PREIS 12,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Für mich ein sehr interessantes und informatives Buch das genau zur aktuellen Lage passt. Ich glaube jeder, der Kinder hat, stand schon einmal vor der Frage: "Wie erkläre ich Krieg/Pandemie etc. meinem Kind?" Ein sensibles Thema das Kinder im Familienalltag oder der Schule aufschnappen und das natürlich auch Ängste schürt. Dieses Buch gibt hilfreiche Tipps passend auf die entsprechenden Altersstufen abgestimmt. Das ist genau in der aktuellen Situation/Zeit besonders wichtig um Kindern "kindgerecht" ihre Fragen zu beantworten!

War diese Rezension hilfreich?

Die Zeit wird immer schnelllebiger und durch die neuen Medien erfahren wir immer schneller und mehr über alles auf der Welt. So auch über Kriege und andere Katastrophen, sei es nun die Überschwemmung im Ahrtal oder der Krieg in der Ukraine. Davon bleiben natürlich auch unsere Kinder nicht verschont, selbst wenn wir in Regionen leben, die nicht direkt betroffen sind.

Doch wie spricht man mit Kindern über diese Ereignisse? Diese Fragen haben sich Rüdiger Maas und Eliane Perret gestellt. In ihrem Buch "Wie ich mit Kindern über Krieg und andere Katastrophen spreche" gehen sie zunächst der Frage nach, wie wir als Erwachsene schlechte Nachrichten aufnehmen. Hier wird schnell klar, dass der Konsum von Nachrichten die mehr negative als positive Mitteilungen enthalten, unser Gehirn mit der Zeit so anpasst, dass wir für negative Nachrichten immer empfänglicher werden, selbst wenn wir diese nur am Rande mitbekommen. Es ist daher wichtig, als Ausgleich auch positive Nachrichten zu konsumieren.

Dies ist für unsere Kinder noch wichtiger, da diese noch ihr ganzes Leben vor sich haben. Bei der Kommunikation mit den Kindern unterscheiden die Autoren nach Altersgruppen. Zunächst behandeln sie die Situation in einer Familie. Um weiteren geht es aber auch um Lehrer und Erzieher, die mit Fragen von Kindern konfrontiert werden. An mehren Praxisbeispielen wird gut erklärt, wie man mit der jeweiligen Situation umgehen sollte.

Mir konnte das Buch einige Anregungen geben, wie ich zukünftig versuche, mit unseren Kindern über Kriege und andere Katastrophen zu sprechen. Ich vergebe für das Buch 4 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch ist für alle geeignete, die sich angesichts der schlimmen Bilder in den Medien (Krieg, Gewalt, Naturkatastrophen etc.) vor der schwierigen Aufgabe sehen, dies den eigenen Kindern zu erklären - und zwar auf eine Weise, durch die sie nicht verstört werden, sondern das Gesehene einordnen und verarbeiten können.
Ein wichtiges und dringend nötiges Buch in der heutigen Zeit!

War diese Rezension hilfreich?

Klar gegliedert, präzise Fragestellungen, einleuchtende Antworten - dieser Ratgeber ist tatsächlich eine gute und notwendige Handreichung für alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Natürlich sind die Inhalte nicht neu, aber notwendiger als je ist eine solche komprimierte Handlungsanweisung für eine zunehmend verunsichterte Elternschaft. Dieses sprachlich leicht lesbare Handbuch empfehle ich gerne weiter und wünsche diesem Titel, dass er vielen ein Leuchtturm in wogender Brandung ist.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: