Wilderer

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 09.03.2022 | Archivierungsdatum 31.12.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Wilderer #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

»Ich sehe es wirklich als eine Art Verpflichtung an, die Welt, die ich kenne, darzustellen, also erfahrbar zu machen – einem, der sie nicht kennt.« Reinhard Kaiser-Mühlecker 

Jakob führt den Hof der Eltern und kämpft gegen den Niedergang. Als die Künstlerin Katja sich als Praktikantin anbietet, scheinen sich die Dinge zum Guten zu wenden. Gemeinsam bauen sie eine biologische Tierhaltung auf, sie heiraten und bekommen einen Sohn. Doch Jakob findet keine Ruhe, sein grausamer Zorn bricht immer wieder hervor. Hat Katja ihn getäuscht, hat sie nur mal einen wie ihn haben wollen, einen Bauern? Reinhard Kaiser-Mühlecker erzählt von Herkunft und existentieller Verlorenheit in einer Welt, die sich radikal wandelt.


 

»Ich sehe es wirklich als eine Art Verpflichtung an, die Welt, die ich kenne, darzustellen, also erfahrbar zu machen – einem, der sie nicht kennt.« Reinhard Kaiser-Mühlecker 

Jakob führt den Hof der...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783103971040
PREIS 24,00 € (EUR)
SEITEN 352

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Die Romanhandlung um den Landwirt Jakob ist eigentlich unspektakulär, aber es gibt eine unterschwellige, innere Dramatik, die den Leser an den gut formulierten Text fesselt.
Jakob betreibt den nahezu bankrotten Hof seines Vaters praktisch alleine und wirkt ziemlich verbittert, auch wegen anderen Konflikten. Man ist als Leser streckenweise auf der Spur nachdem, was zu seiner Haltung geführt hat.
Eine Wende könnte es geben, als er Katja trifft, mit der er sogar ein Kind bekommt.

Wilderer hat mir deutlich besser gefallen als Kaiser-Mühleckers letzter Roman Enteignung.

Der österreichische Schriftsteller Reinhard Kaiser-Mühlecker hat die zeitgenössische Literatur nicht neu erfunden, aber ein gutes Beispiel für ein niveauvolles Buch dieser Form vorgelegt.
Vielleicht ist es sogar ein Kandidat für die Longlist des Deutschen Buchpreises dieses Jahr!

War diese Rezension hilfreich?

Reinhard Kaiser-Mühlecker - Wilderer

Ein sehr eindringliches Buch, bei dem ich Anfangs Schwierigkeiten mit dem Lesen hatte.
Schreibstil des Autors lässt einen irgendwie so gar nicht los, ist aber recht schwierig zu lesen.
Was hat der verstorbene Großvater in Jakob gesehen?
Ist er der Bauer, wie der Opa dachte?
Er stolpert von einer Katastrophe in die Nächste.
Vom Getreideanbau zum Hühner- und Fischzüchter.
Die Misserfolge werden nicht weniger, die Schutzauflagen der EU sind auch nicht ohne.
Irgendwie scheint alles hoffnungslos zu sein.
Ob am Ende alles gut wird?
Ein wirklich tolles Buch, das ich aus vollem Herzen weiterempfehle

War diese Rezension hilfreich?

Die karge, realistische Darstellung täuscht über die Komplexität und Ambivalenz des Geschehens hinweg. Man könnte von einem wuchtigen Entwicklungsroman sprechen, denn der Erzähler bleibt dicht bei der schwierigen Hauptfigur, folgt den Fehlschlägen, dem Aufschwung und dem Zusammenbruch. Erst auf den letzten Seiten des Romans "Wilderer" lässt uns Reinhard Kaiser-Mühlecker das ganze Ausmaß der Tragödie erkennen.
Inhaltsangabe und Kommentar:
https://www.dieterwunderlich.de/kaiser-muehlecker-wilderer

War diese Rezension hilfreich?

Sofort wird man in den Text hineingezogen, Mit viel Hintergrundwissen aus der Landwirtschaft entführt und der Autor in den Alltag seines Protagonisten, der den Familienhof auf biologische Landwirtschaft umstellen will. Zusammen mit seiner späteren Frau. Was bedeutet Landleben heute? Für die, die schon immer dort waren, für Städter, die dort mit einem Bild im Kopf hin kommen...Wir kann das eine Beziehung aushalten? Was tun, wenn sich derjenige, der auf den Hof dazu kam, auch noch anderen Interessen widmen will. Sehr spannend erzählt und ganz weit weg vom Stadt-Land-Hipster-Kitsch der Brandenburger Einöde, was man sonst so liest!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: