Der Schmerz und seine Komplizen

Resilienz bei chronischen Krankheiten

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 17.08.2021 | Archivierungsdatum 13.09.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DerSchmerzundseineKomplizen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Wer schwer oder lange erkrankt, der leidet oft auch emotional. Der Schmerz und seine Komplizen werden zum Mittelpunkt des Lebens. Der eigene Körper wird fremd oder sogar zum Feind. Nossrat Peseschkian entwickelte eine Methode, die den Umgang mit Krankheit und Schmerz erleichtert und neue Lebensfreude schenkt. Zehn Jahre nach seinem Tod hat seine Enkeltochter Samira Peseschkian die Grundlagen seiner Methode mit den neuesten medizinischen Erkenntnissen zum Umgang mit Schmerz kombiniert. Die junge Medizinstudentin, die aufgrund einer seltenen chronischen Erkrankung selbst Patientin wurde, wandte die Methoden ihres Großvaters erfolgreich an. Sie gibt einen Einblick in die sichtbaren und verborgenen Herausforderungen eines chronisch Erkrankten und ermöglicht dem Leser praktische Anwendungsmöglichkeiten der Methode.

Wer schwer oder lange erkrankt, der leidet oft auch emotional. Der Schmerz und seine Komplizen werden zum Mittelpunkt des Lebens. Der eigene Körper wird fremd oder sogar zum Feind. Nossrat...


Verfügbare Ausgaben

ISBN 9783451602559
PREIS 16,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Buch gibt fundierte Einblicke in den Bereiche der chronischen Schmerzen, aber auf recht einfache, unkomplizierte Art und Weise, sodass man kein Vorwissen braucht um alles zu verstehen. Außerdem erläutert die Autorin die Grundlagen einer Methode ihres Großvaters bei chronischen Schmerzen. Sowohl für Betroffene als auch für Angehörige gibt es hier einiges zu Lernen. Vor allem das Verständnis für die Erkrankung wird gefördert. Dabei sei gesagt, dass es sich hierbei nicht um ein richtiges Fachbuch handelt, was ich persönlich aber nicht schlimm finde. Es gibt auch einige bebilderte Erklärungen, sodass es wirklich sehr anschaulich dargestellt wird. Abgerundet wird das Buch durch persönliche Erlebnisse und Anekdoten, sodass es nicht bitterernst und trocken zu geht, obwohl es sich um ein schweres Thema handelt. Die Autorin leidet nämlich selbst an einer chronischen Schmerzerkrankung und kann von genug Erlebnissen berichten. Das hat es für mich sehr viel persönlicher gemacht. Der Schreibstil der jungen Autorin ist ebenfalls gut und flüssig zu lesen. Wie wirksam die Methode ist muss vermutlich jeder für sich selbst herausfinden, ich denke Ausprobieren kann niemals verkehrt sein. Wer einen Einblick in die Welt der chronischen Schmerzen möchte – egal ob für sich selbst oder um Angehörige zu unterstützen – wird hier definitiv fündig. Ich kann das Buch definitiv weiterempfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Hilfreich, informativ und ein angenehmer Schreibstil! Ein Buch über das Thema chronische Schmerzen" und was diese mit dem ganzen Leben anstellen und wie sie es belasten können und was man dagegen tun kann. Das Buch hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil. Besonders wenn man mit dem Thema noch nicht so vertraut ist, bekommt man durch dieses Buch sehr gute Einblicke und viel informatives Wissen vermittelt. Man braucht kein umfangreiches Vorwissen und einige Bilder vertiefen die Erklärungen noch sehr anschaulich. Das Buch ist sehr hilfreich und bietet sowohl für Betroffene als auch für Angehörige einige Hilfestellungen, wie man mit chronischen Erkrankungen umgehen kann, jemanden unterstützen bzw. sie auch bessern kann. Anekdoten und persönliche Erfahrungen der Autorin runden das Ganze ab. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen, denn es ist eine tolle Mischung aus wissenschaftlichen Fakten, Methoden der Psychologie und persönlichen Erfahrungen.

War diese Rezension hilfreich?

Sachbücher lesen sich ja im Allgemeinen nicht so schnell und flüssig wie ein spannender Roman, aber dieses Buch hat mir ausnehmend gut gefallen. Das Thema Schmerz begleitet mich seit Jahren und ich habe auch schon einige "Schmerzbücher" gelesen, um darin Hilfe und Ideen zu finden. Bei "Der Schmerz und seine Komplizen" fand ich mich an vielen Stellen wieder und ich empfinde die Beurteilung von Schmerzkrankheit als sehr plausibel. Als Leser merkt man sehr schnell, hier schreibt eine Frau, die selbst Erlebtes analysiert. Aus meiner Sicht sollten unbedingt auch Angehörige oder Kollegen und Freunde von Schmerzchronikern das Buch lesen, um wenigstens ein bisschen zu erfahren, wie es sich mit chronischen Schmerzen lebt.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: