Leute wie wir

Roman

Gesprochen von Svenja Pages
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.04.2021 | Archivierungsdatum 04.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Leutewiewir #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Es ist nicht lange her, dass Melissa und Michael, von ihren Freunden liebevoll M & M genannt, das allseits bewunderte Paar waren. Doch jetzt ist ihre Ehe so einsturzgefährdet wie ihr Einfamilienhaus im Süden Londons. Melissa ist gerade Mutter geworden, aber statt Erfüllung empfindet sie Überforderung und sucht Trost bei den nigerianischen Eintöpfen und Zaubern ihrer Mutter. Das macht Michael, der sich ein aufregendes Leben ohne Kinder zurückwünscht, nur noch unzufriedener. Und da gibt es noch ein anderes Paar: Damian und Stephanie – und ihre drei Kinder. Damian kommt mit dem Verlust seines Vaters nicht zurecht und Melissa fand er immer schon recht anziehend ...

Es ist nicht lange her, dass Melissa und Michael, von ihren Freunden liebevoll M & M genannt, das allseits bewunderte Paar waren. Doch jetzt ist ihre Ehe so einsturzgefährdet wie ihr Einfamilienhaus...


Eine Anmerkung des Verlags

Sunday-Times-Bestseller

Sunday-Times-Bestseller


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9788726752557
PREIS 23,99 € (EUR)
DAUER 13 Stunden, 10 Minuten

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Diana Evans erzählt die Geschichte zweier befreundeter Paare mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, die aus durchaus verschiedenen Gründen gerade in Krisen stecken. Geschickt verwebt sie die verschiedenen Wege durch die jeweiligen Krisen mit den Lebensgeschichten der Protagonist:innen. So entstehen sehr lebendige Bilder und plastisch gezeichnete, komplexe Figuren. In die wilde Gemengelage, die das Leben nunmal ist, spielen die Lebenserfahrungen, die familiären Hintergründe, die gesellschaftlichen Entwicklungen und die eigenen Entscheidungen ebenso mit hinein wie die rassistischen Erfahrungen und ihre unterschiedlichen Bewältigungstrategien immer mitschwingen. Dabei verliert Evans nie ihren leichten Ton, ihren sanften Humor und ihr Talent für bildreiche Sprache. Die analogie- und metaphernreich eingebettete Musik habe ich als zusätzlichen Reiz empfunden. Es ist sicher sehr reizvoll, die Playlist nebenbei spielen zu lassen - beim Hörbuch bot sich das nur nicht so an... ;) Svenja Pages zeigt sich besonders stark in den Dialogen, die sie lebendig und ausdrucksstark liest. Das fand ich großartig gelesen. Weniger überzeugend fand ich sie in den Textpassagen, das wirkte auf mich an vielen Stellen unrhythmisch. Das mag aber auch an meiner Wahrnehmung liegen und wird von anderen sicher anders empfunden werden.

War diese Rezension hilfreich?

In diesem Roman geht es um die Lebens- und Ehekrisen zweier englischer Paare. Bei Stephanie und Damian ist es der Mann, der sich aus den Zwängen der Ehe hinaus sehnt. Sein Angestelltenjob engt ihn ein, viel lieber wäre er Schriftsteller. In der Beziehung zu Stephanie überwiegt ebenfalls Überdruss. Stephanie dagegen geht sehr verständnisvoll auf Damian ein, doch sie kann nicht zu seinem inneren Kern vordringen. Melissa und Michael, um diese beiden dreht es sich hauptsächlich, sind ein gut situiertes Vorzeigeehepaar. Zumindest nach außen hin. Tatsächlich ist Melissa unzufrieden mit ihrem Leben und steigert sich immer mehr in ihre negativen Gefühle hinein. Michael bekommt ihre schlechte Laune täglich zu spüren, dennoch: Melissa ist seine große Liebe. Er würde alles für sie tun. Beiden Paaren ist gemeinsam, dass sie es nicht geschafft haben, ihre Liebe und ihre Leidenschaft in die Phase der Elternschaft mitzunehmen. Jeder geht anders damit um. Schwere Entscheidungen stehen für alle an. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt. Besonders Melissa rückt dabei in den Vordergrund. Man kann verstehen, aber nicht gutheißen, wie sie die Elternschaft als Rückschritt betrachtet, nachdem sie vorher sehr erfolgreich im Beruf war. Sie erträumt sich eine Zukunft als alleinerziehende Mutter, denn ihr Ehemann weckt nur noch negative Gefühle in ihr. Eine Grundaussage des Romans ist, dass man bei der Partnerwahl nicht nur einen Menschen liebt, sondern dass diese Person auch aus einer Vergangenheit und einer Zukunft besteht, womit man sich arrangieren muss. Alles ist im steten Wandel begriffen, und nur im permanenten Dialog kann man als Paar das Leben meistern. Erst recht, wenn Ideal und Realität sehr weit auseinanderklaffen. Ja, "Leute wie wir" ist ein sehr nachdenklicher Roman, der über weite Strecken den Leser mitreißen kann. Doch es gibt auch etliche Passagen, die zu weitschweifig sind. Im Prinzip hat es sehr lange gedauert, ehe ich in den Lesefluss geriet. Mir war es auch zu abstrus, als Melissa sich immer mehr in einen Wahn hineinsteigert. Je weiter man liest, um so weniger sympathisch wird sie. Auch die Sprecherin Svenja Pages hat mir nicht gut gefallen, obwohl sie eine sehr melodische Stimme hat. Sie kann einfach keine Emotionen darstellen. Der Versuch, die Männerstimmen tiefer zu sprechen, ist in meinen Ohren auch nicht gut gelungen. Nur wenn sie die Kinderstimmen imitiert, wirkt sie authentisch.

War diese Rezension hilfreich?

Die Geschichte zweier befreundeter Paare mit kleinen Kindern. Sehr eindrücklich wird erzählt, wie das Familienleben ein Leben als Paar fast unmöglich macht. Mit allen Zweifeln, mit guten und schlechten Phasen. Ein super Hörbuch, das bis zum Schluss spannend bleibt. Werden Melissa und Michael sich trennen ....?

War diese Rezension hilfreich?

Selten habe ich ein Buch gelesen/gehört, dessen Titel so wunderbar zu der kompletten Story passt. „Leute wie wir“. Genau, dieses Buch beschreibt Leute wie wir es sind in ihrem Alltag, wie sie mit verschiedenen Lebenssituationen im Alltag umgehen; welche Sehnsüchte sie haben und welchen Halt sie brauchen. Melissa und Michael leben ihren Alltag mit Kind und ihrem Einfamilienhaus. Doch packt sie der Alltag zu sehr und wird es zu gewöhnlich oder leben sie miteinander. Ihre Freunde Damian und Stephanie haben auch ihr Päckchen zu tragen. Wird Damian seiner Sehnsucht nach Melissa standhalten? Der Leser begleitet diese 4 Menschen durch ihre Gedanken und ihr Handeln mit ihren Lebenskrisen. An sich hat es mir ganz gut gefallen, nur fehlte mir das bestimmte Etwas um auf einen steten Lesefluss zu kommen. Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und meine Gedanken schweiften des Öfteren ab. Sprachlich ist die Geschichte sehr dicht und ausgefüllt - sehr gut.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: