Und plötzlich steht dein Leben auf null

Eine wahre Geschichte, die Mut macht

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 16.03.2021 | Archivierungsdatum 31.05.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #UndplötzlichstehtdeinLebenaufnull #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Emotionaler Roman ab 14 Jahren – basierend auf einer wahren Begebenheit.

Diagnose Krebs! Dieses Schicksal vereint Ella, Luise und Sina, auch wenn sie sonst grundverschieden sind und sich gerade in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Sie kämpfen gemeinsam gegen ihr Schicksal, trösten sich und geben sich gegenseitig Halt während der Therapie. Mit Netflix-Abenden im Krankenhaus, heimlichen Ausflügen und einer Überraschungsparty auf Station versuchen sie, das Beste aus der bedrückenden Lage zu machen. Und für Ella birgt diese schwere Zeit sogar eine ganz besondere Chance: Sie hat Schmetterlinge im Bauch – trotz Port unter dem Herzen …

Emotionaler Roman ab 14 Jahren – basierend auf einer wahren Begebenheit.

Diagnose Krebs! Dieses Schicksal vereint Ella, Luise und Sina, auch wenn sie sonst grundverschieden sind und sich gerade in...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783522506946
PREIS 13,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Sehr gut geschriebene Geschichte über drei junge Mädchen und ihre Erfahrungen mit der Krankheit Krebs. Sina, Ella und Luise lernen sich im Krankenhaus kennen, alle mit der Diagnose Krebs. Zusammen durchleben sie diese schwere Zeit und werden Freundinnen. Die Geschichte wird aus den verschiedenen Sichtweisen der Mädchen erzählt, und man spürt ihre Erlebnisse direkt nach. Ein gutes, einfühlsames Buch, in dem es nicht nur um die Krankheit Krebs geht, sondern auch um Angst vor dem Tod, sterben zu müssen bevor man richtig gelebt hat. Aber auch um Liebe um Freundschaft und Hoffnung.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Diagnose Krebs! Dieses Schicksal vereint Ella, Luise und Sina, auch wenn sie sonst grundverschieden sind und sich gerade in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Sie kämpfen gemeinsam gegen ihr Schicksal, trösten sich und geben sich gegenseitig Halt während der Therapie. Mit Netflix-Abenden im Krankenhaus, heimlichen Ausflügen und einer Überraschungsparty auf Station versuchen sie, das Beste aus der bedrückenden Lage zu machen. Und für Ella birgt diese schwere Zeit sogar eine ganz besondere Chance: Sie hat Schmetterlinge im Bauch – trotz Port unter dem Herzen … Vorab muss ich sagen, dass ich selten bei einem Buch so mitgelitten habe. Man sollte es auf keinen Fall lesen, wenn man in irgendeiner Weise noch vor die Tür gehen muss. Ich hab so geheult und mitgelitten... Das Cover ist sehr schlicht gehalten und genau das ist es, was mich auf das Buch eigentlich aufmerksam gemacht hat. Ich finde es sehr originell und vor allem passend. Nach wenigen Sätzen war ich schon voll und ganz in dem Buch versunken und auch emotional schon sehr betroffen. Nach ca der Hälfte hab ich mich gefühlt als wäre jemand in meinem Umkreis betroffen... Ella, Luise und Sina könnten unterschiedlicher nicht sein, doch ist da eine Sache, die sie verbindet... Alle 3 sind sehr sympathisch, doch leider sehr krank. Das Lesealter finde ich etwas bedenklich, aber da kommt es mit Sicherheit auch darauf an, wie die Kinder erzogen oder gereift sind. Ich war auf jeden Fall danach am Boden zerstört. Klare Kauf-und Leseempfehlung meinerseits.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Diagnose Krebs! Dieses Schicksal vereint Ella, Luise und Sina, auch wenn sie sonst grundverschieden sind und sich gerade in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Sie kämpfen gemeinsam gegen ihr Schicksal, trösten sich und geben sich gegenseitig Halt während der Therapie. Mit Netflix-Abenden im Krankenhaus, heimlichen Ausflügen und einer Überraschungsparty auf Station versuchen sie, das Beste aus der bedrückenden Lage zu machen. Und für Ella birgt diese schwere Zeit sogar eine ganz besondere Chance. Fazit: Das Buch basiert auf einer wahren Gegebenheit. Das ist beim Lesen dieser Geschichte sicher wichtig. Es wird so beschrieben wie die drei Mädchen, das alles erlebt haben. Die drei sind: Ella 18 Jahre alt, Knieoperation zum Entfernen eines Tumors. Luise 16 Jahre alt, Diagnose Hirntumor. Sina 14 Jahre Lymphom-Rezidivs, alles bereits zum zweiten Mal die Therapie-Sache. Jedes der drei hat sein Rucksack zu tragen. Da die drei das gleiche Schicksal tragen geben sie einander Halt und Rückendeckung. Das Buch ist keine leichte Kost und es bedarf immer wieder, dass man das gelesene verarbeiten muss. Es kann nur eine Leseempfehlung geben.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover dieses Buches finde ich wunderschön gemacht. Relativ schlicht gehalten und der Titel mit den abgebildeten Gesichtern der Protagonistinnen ist nur mit einem Strich durchgängig gezeichnet worden. Meine Meinung Wir begleiten drei Mädchen in unterschiedlichen Alten über paar Monaten mit ihr Leben mit Krebs, drei Mädchen die unterschiedlich sind aber durch die schlimme Krankheit immer mehr zusammen finden. Da sieht man wieder Krebs macht kein Unterschied egal wie alt man ist jeder kann es bekommen. Die Autorin des Buches hatte selber mal Krebs und lässt in ihrem Buch das ein oder andere Einfließen. Ich hatte sehr schöne Lese Stunden mit diesen Buch und fand es keine leichte Kost aber sehr lesenswert.

War diese Rezension hilfreich?

Sina, Luise und Ella sind 14, 16 und 18 Jahre alt, als sie immer wieder im Krankenhaus aufeinandertreffen; denn alle drei sind an Krebs erkrankt. Das Buch ist sehr authentisch geschrieben, was sicher mit daran liegt, dass die junge Autorin selbst einige Jahre zuvor an Krebs erkrankt war und vieles aus eigener Erfahrung kennt. Mir hat besonders gut gefallen, dass deutlich beschrieben wird, dass die drei Mädchen wie alle Jugendliche ihres Alters sind. Sie wollen sich von der Bevormundung ihrer Familien lösen, wollen nicht in die Streitereien ihrer Eltern hieneingezogen werden, wollen immer mehr selbst bestimmen, Spaß haben, etwas unternehmen, sich verlieben usw. Und das geht auch alles, trotz der lebensbedrohlichen Erkrankung und der extrem belastenden Therapie.

War diese Rezension hilfreich?

'Und plötzlich steht dein Leben auf Null' ist ein Jugendbuch der Autorin Karolina Kolbe. Ehrlich gesagt dachte ich Anfangs es wäre ein Roman mit/über Erwachsene. Das nur hier kurz als Hinweis, denn ich finde wird in der Inhaltsangabe nicht klar. Dennoch kann ich Buch empfehlen, und es ist wie ich finde nicht nur für Jugendliche sondern auch für Erwachsene sehr lesenswert. Ich finde das Cover wunderbar, es ist zwar eher dezent gestaltet, fast schon zurückhaltend, aber dennoch gefällt es mir sehr gut. Außerdem finde ich dass es ein Blickfang ist. Im ersten Moment dachte ich ehrlich gesagt nur ein Wort: unscheinbar - aber dennoch ist es mir aufgefallen - also kann es bestimmt nicht unauffällig sein denn ich bin (ja ich gebe es zu) ein total Coverkäufer. Unter 'Das Buch' kann man sich einen kurzen Vorgeschmack auf die Frauen Ella, Luise und Sina holen. Alle durch denselben Schicksalsschlag miteinander verbunden: Diagnose Krebs. Das Buch wird als 'lebensbejahendes Buch mit viel Gefühl' betitelt und dies kann ich nur bestätigen, es gibt Hoffnung und vermittelt ein Ich-will-trotz-allem-LEBEN Gefühl. Man merkt die persönliche Erfahrung der Autorin die diese hier mit einfließen lässt deutlich. Man wird hier mit der Angst, Tod und Verlust konfrontiert - aber gleichzeitig zeigt es dass man selbst in den ausweglosesten Situation etwas gutes und schönes finden kann. Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht der drei Hauptfiguren geschrieben. Ella ist 'die Erwachsene' unter den dreien und darf, im Gegensatz zu den andern zweien, ihre Krankenhausaufenthalte nicht auf der Kinderstation verbringen. Dennoch finden die drei immer wieder Zeit für- und miteinander. Fazit: Ein gelungenes Jugendbuch zu und über ein sehr schwieriges Thema. Es vermittelt Hoffnung und Mut. Gerade weil nicht viel über dieses Thema geredet und geschrieben wird finde ich es sehr gut gelungen. Ein absolut empfehlenswertes Buch für alle Altersklassen!

War diese Rezension hilfreich?

Diagnose Krebs! Drei Mädchen, drei verschiedene Arten von Krebs und drei Altersgruppen. Doch durchleiden und kämpfen müssen sie auf die gleiche Art und Weise. Gegenseitig trösten sie sich, bauen sich auf und geben sich während der Therapie Halt. Geheime Ausflüge, eine Überraschungsparty und Netflixabende lenken sie immer mal von ihrem Schicksal ab. So wichtig kann eine Freundschaft sein und diese ist bei den Dreien ganz besonders. Ein Buch das zeigt wie wichtig gute Freundschaften sind. Grossartig und berührend geschrieben!

War diese Rezension hilfreich?

Drei junge Mädchen und eine Diagnose. Krebs. Alle drei vom Charakter her vollkommen unterschiedlich und doch müssen alle drei unfassbar kämpfen. Und zusammen kämpft es sich eben besser. Sie trösten sich, haben auch Spaß zusammen, geben sich Halt. Ein bisschen erinnert das Buch an " Club der roten Bänder". Mit geheimen Ausflügen, Netflixabenden und auch mal Party machen. Auch die Grundidee ist ein wenig gleich, denn die Autorin dieses wundervollen Buches weiß wovon sie schreibt. Sie erkrankte selber als junge Frau an Krebs. Therapien werden daher gnadenlos ehrlich beschrieben und auch Todesangst wird hier nicht ausgeklammert, Dieses Buch macht Hoffnung, Freundschaft heilt keine Krankheiten, aber es hilft sie durchzustehen. Ich finde dieses Buch großartig, zum heulen schön und so berührend. Keine leichte Geschichte, aber eine die man lesen sollte. 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung, nicht nur für Teenager

War diese Rezension hilfreich?

Und plötzlich steht dein Leben auf Null – Karolin Kolbe Krebs ist immer ein Thema, was bedrückend ist und dem gerne ausgewichen wird. Aber gerade bei unangenehme Themen finde ich es wichtig, dass man sich mit ihnen auseinandersetzt. Karolin Kolbe ist es gelungen, sich auf jugendliche und verständliche Art mit der Krankheit umzugehen, auch wenn es immer schwer ist, darüber zu reden. Klappentext: Emotionales Jugendbuch ab 14 Jahren – basierend auf einer wahren Begebenheit. Diagnose Krebs! Dieses Schicksal vereint Ella, Luise und Sina, auch wenn sie sonst grundverschieden sind und sich gerade in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Sie kämpfen gemeinsam gegen ihr Schicksal, trösten sich und geben sich gegenseitig Halt während der Therapie. Mit Netflix-Abenden im Krankenhaus, heimlichen Ausflügen und einer Überraschungsparty auf Station versuchen sie, das Beste aus der bedrückenden Lage zu machen. Und für Ella birgt diese schwere Zeit sogar eine ganz besondere Chance: Sie hat Schmetterlinge im Bauch – trotz Port unter dem Herzen … Wie im Klappentext schon erwähnt begleiten wir drei Mädchen bei ihrem Kampf ums überleben. Sie sind sehr unterschiedlich, aber die Krankheit vereint sie. Die meiste Zeit treffen wir die drei im Krankenhaus und lernen sie und ihren Weg kennen. Als sie sich begegnen, ist es zuerst alles andere als Freundschaft, aber mit der Zeit ändert sich das und es passieren neben der Tatsache, dass die drei in eine ungewisse Zukunft blicken mitunter auch sehr schöne Dinge. Dieses Buch ist gefühlvoll, mit viel Humor und auf eine tragische Art und Weise sehr schön geschrieben. Man fühlt sich den Protagonisten nahe und verbunden und kann sich in ihr Handeln und Denken reinfühlen. Mit jeder Seite, die ich gelesen habe, habe ich mehr und mehr die Daumen gedrückt, dass alles gut wird und sie ein glückliches Leben weiterführen dürfen. Doch ob das geschieht müsst ihr selbst herausfinden. Ich vergebe fünf von fünf Lesekatzen für dieses besondere Buch.

War diese Rezension hilfreich?

Mich freut es, das dieses Buch eine gute Wendung hat. Auch wenn es zwischendurch anders scheint. Es geht um 3 Mädchen, die Krebs haben, jeder einen anderen. Aufgrund ihrer Situation Freunden sie sich an, so unterschiedlich sie auch sind. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn und unterstützen sich wo sie nur können. Wir erleben Eltern, die es schwer haben damit umzugehen und wir erleben Freunde, die sich abwenden oder bleiben. Und wir erleben, wie sehr eine Krankheit Menschen zusammen schweißen kann. Dieses Buch hat mich mit jeder Zeile mit hoffen lassen. Es hat was von "Club der roten Bänder" - Humor und Ernst in einer guten Mischung.

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext Diagnose Krebs! Dieses Schicksal vereint Ella, Luise und Sina, auch wenn sie sonst grundverschieden sind und sich gerade in unterschiedlichen Lebensphasen befinden. Sie kämpfen gemeinsam gegen ihr Schicksal, trösten sich und geben sich gegenseitig Halt während der Therapie. Mit Netflix-Abenden im Krankenhaus, heimlichen Ausflügen und einer Überraschungsparty auf Station versuchen sie, das Beste aus der bedrückenden Lage zu machen. Und für Ella birgt diese schwere Zeit sogar eine ganz besondere Chance: Sie hat Schmetterlinge im Bauch – trotz Port unter dem Herzen … Cover und Schreibstil Ein wirklich sehr schönes Cover welches durch seine detaillierte Zeichnung und farblichen Design auffällt. Der Schreibstil ist echt angenehm zu lesen und man kommt schnell in die drei Geschichten rein. Inhalt und Fazit Ich habe mir lange Zeit überlegt wie ich das Buch bewerten kann. Wie bewertet man 3 junge, mutige aber halte auch totkranke Frauen? Ich weiß es bis jetzt nicht aber was ich weiß ist, dass ich wohl nie die richtigen Worte finden werde. Aber wahrscheinlich braucht es das auch nicht, ich kann nur so viel sagen. Es hat mich tiefberührt und mich erstaunt wie stark man sein kann. Wie tief eine Freundschaft sein wenn sie unter so widrigen Umständen beginnt aber danach nicht ändert. Ich bin auch beeindruckt, wie es junge Frauen schaffen den Kopf hoch zu halten auch wenn es gerade alles scheiße ist. Es zeigt aber auch wie Krebs nicht nur eine Seele, einen Körper zerstört sondern auch ganze Familie und Freundschaften. Ich danke dem Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

War diese Rezension hilfreich?

Es gibt kaum ein Thema, was so ernst und bedrückend ist wie Krebs. Ich meide Bücher mit solchen Bestandteilen von Geschichten meistens, zumindest sofern möglich. Hier hat mich der Klappentext aber wirklich angesprochen, sodass ich schwach wurde. Und tatsächlich habe ich es nicht bereut! Die drei Protagonistinnen Sina, Luise und Ella sind mir schnell ans Herz gewachsen. Sie sind verschieden, aber ihr gesundheitliches Schicksal eint sei. Es hat traurig und glücklich zugleich gemacht, wie sie einander den Rücken stärken, wie sie zusammenhalten. Die Geschichte ist nicht frei von schweren Situationen, weiß Gott nicht. Es gibt genügend Momente, wo ich als Leser einmal tief durchatmen musste, weil sonst die Gefühle mit mir durchgegangen wären. Aber es gab auch so viele schöne, hoffnungsvolle Szenen. Die Freundschaft der Mädchen ist so besonders, so stark, dass man manchmal fast aus den Augen verliert, welche Last ihnen im Rücken sitzt. Mein Fazit: Ein tolles Buch, was einen zwar das ernste Thema nicht vergessen lässt, aber zugleich auch mit so liebenswerten Figuren gespickt ist, dass ich quasi durch die Geschichte geflogen bin. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: