Rezension

Der Apfelbaum

Erscheinungstermin:

Rezension von

Devona D, RezensentIn

Aktualisiert am 14.10.2018

Meine Bewertung:

Christian Berkel ist als Schauspieler einem breiten Publikum bekannt. Diesen Umstand kann man beim Lesen von "Der Apfelbaum" getrost außer Acht lassen. Hier hat sich kein Schauspieler mal so nebenbei am Schreiben eines Buches versucht, der Autor hat ganz zweifelsfrei schriftstellerische Qualität und die ist nicht von schlechten Eltern. Um eben diese Eltern geht es in diesem Buch.

Christian Berkel hat die Spuren seiner außergewöhnlichen Familie weit zurückverfolgt, ohne die Geschichte vollumfänglich autobiografisch anzulegen. Die im Klappentext erwähnten "Eckstationen" des Lebens der Protagonisten Sala und Otto entsprechen denen seiner Eltern, der Rest ist "Autofiktion". Der Autor hat in einem sehr interessanten Interview auf der Frankfurter Buchmesse erklärt, was er damit meint: 

https://www.hessenschau.de/kultur/christian-berkel-im-gespraech,video-74302~_story-ard-programm-freitag-eins-104.html

Herausgekommen ist ein sehr lesenswertes, an den passenden Stellen in sehr schöner prosaischer Sprache geschriebenes Buch über eine außergewöhnlichen Liebe vor dem Hintergrund der 2. Weltkrieges. Sala hat anarchistische, jüdische, bildungsbürgerliche Wurzeln -ihr Vater lebte eine Zeit lang mit Erich Mühsam zusammen, ihre Mutter hat die Familie früh verlassen- Otto stammt aus dem tiefsten Proletariat. Christian Berkel gelingt es, diese Beziehung sehr plastisch und vorstellbar zu beschreiben, auch wenn am Ende ein paar Fragen offen bleiben, die gemeinsame, im Krieg geborene Tochter von Otto und Sala "verliert" sich am Ende der Geschichte in selbiger irgendwie. 

Anklingende Selbstreflektion -natürlich ist ein solches Buch immer auch Sinn- und Identitätssuche- ist zurückhaltend, manchen daraus resultierenden Gedanken des Autors zu Gesellschaft und Schuld kann man folgen, muss man aber nicht. 

Christian Berkel ist ein sehr berührendes, sehr empfehlenswertes und persönliches Buch vor dem Hintergrund deutscher Geschichte gelungen. Ich würde ihn als Autor -im Gegensatz zu vielen anderen schreibenden Schauspielern- definitiv im Hinterkopf behalten und mich auf weitere Werke freuen.

Kaufen Sie dieses Buch bei

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.