Two for the Tablelands

Neufundland-Krimi, Sebastian Synards zweiter Fall

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
Buch 2 von Neufundland-Krimi
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 21.02.2024 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TwofortheTablelands #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Crime in Canada - Synards zweiter Fall in Neufundland.

Vom puren Naturerlebnis in ein mörderisches Abenteuer stolpern – typisch für Synard, diesen lässigen, aber nie nachlässigen Ermittler.
In den neufundländischen Tablelands gibt es viel zu sehen: malerische Natur, jahrtausendealte Gesteinsschichten und – eine Leiche. Schnell wird klar, dass es sich bei dem toten Studenten um ein Mordopfer handelt. So stürzt Sebastian Synard, mittlerweile zugelassener Privatdetektiv, in seinen nächsten Fall. Doch er ist nicht der Einzige, der an der Aufklärung interessiert ist: Die Tante des Opfers kommt mitsamt heißer Spur aus Mexiko angereist. Sie besteht darauf, dass der Stiefvater der Täter sein muss. Mit Entschlossenheit und luftiger Kleidung im Gepäck nimmt Synard den nächsten Flieger vom windzerzausten Neufundland ins warme Mexiko. Doch was ihn dort erwartet, bringt ihn einmal mehr in große Gefahr.

»Major motiviert Leser*innen in seinem amüsanten Krimi zum Mitraten – und selbst wenn man dem Täter auf die Schliche gekommen ist, dann lassen einen die guten Dialoge und interessanten Charaktere mit Freuden weiterlesen.« Bookcase | Jean Craham

Crime in Canada - Synards zweiter Fall in Neufundland.

Vom puren Naturerlebnis in ein mörderisches Abenteuer stolpern – typisch für Synard, diesen lässigen, aber nie nachlässigen Ermittler.
In den...


Vorab-Besprechungen

»Es ist immer aufregend, einen neuen Autor zu entdecken. Kevin Major ist so ein Kandidat. Ein spannender Krimi, ein sympathischer Ermittler, eine großartige Schilderung der Landschaft. Was will das Krimiherz mehr?“ Monika Dobler | Krimibuchhandlung Glatteis

»Es ist immer aufregend, einen neuen Autor zu entdecken. Kevin Major ist so ein Kandidat. Ein spannender Krimi, ein sympathischer Ermittler, eine großartige Schilderung der Landschaft. Was will das...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Paperback
ISBN 9783865328601
PREIS 18,00 € (EUR)
SEITEN 264

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Two for the Tablelands von Kevin Major
Den Leser erwartet ein spannender und fesselnder Kriminalroman. Dies ist der 2. Teil einer Roman- Serie. Jeder Teil ist in sich abgeschlossen. Für mich ist es die erste Begegnung mit dem Autor...
Als Leser lernen wir Sebastian Synard und seinen Sohn kennen begleiten ihn bei seinen Ermittlungen. Beide unternehmen gerade ein gemeinsames Wochenende im Groos Morne Nationalpark. Dabei entdeckt Nick eine übel zugerichtete Leiche.
Sebastian ist seit kurzem Privatdetektiv. Seine Neugierde ist in diesem Fall geweckt, haben sie doch den Toten entdeckt. Und so beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln...Er wird von der Tante des Opfers engagiert, und diese präsentiert ihm gleich den möglichen Täter. Sebastian folgt der Spur nach Mexiko und entkommt nur knapp dem Tode. Wird er diesen Fall lösen können?
Geschickt hat es der Autor geschafft, die Spannung ständig aufzubauen Er bringt uns durch den Roman die Landschaft in Neufundland näher und gibt uns wundervolle Einblicke.

War diese Rezension hilfreich?

Dies ist bereits der 2. Teil einer Reihe, aber die Fälle sind in sich abgeschlossen und können getrennt voneinander gelesen werden. Der Krimi spielt in Neufundland und ist sehr spannend mit überraschenden Wendungen und einem tollen Ermittler. Mir gefällt das Cover sehr gut, ebenso auch der Schauplatz der Handlung. Der Schreibstil ist detailliert und flüssig. Von mir gibt es deshalb volle Punktzahl.

War diese Rezension hilfreich?

Der zweite Fall für den sympathischen Privatdetektiv Sebastian Synard spielt nicht nur in Neufundland, sondern führt ihn sogar bis nach Mexiko.
Bei einer Wanderung mit seinem Sohn Nick in den Tablelands stößt Sebastian Synard auf eine schlecht versteckte Leiche. Es handelt sich um einen Studenten der Geologie, der offensichtlich ermordet wurde. Synard stürzt sich, zunächst aus reiner Neugier, in die Ermittlungen. Doch schon bald wird er von der Tante des Opfers, die aus Mexiko angereist ist, angeheuert, um den Fall zu übernehmen. Sie ist davon überzeugt, dass der Stiefvater des Studenten der Täter sein muss und lässt Synard nach Mexiko kommen. Da die Tante überaus vermögend und zudem überaus attraktiv ist, lässt sich Synard sehr schnell auf diese ,,heiße Spur“ ein. Doch in Mexiko erwarten ihn nicht nur genussreiche Tage, sondern auch große Gefahren.
Sebastian Synard ist ein sympathischer und etwas nachlässiger Ermittler, der im Nebenberuf auch als Touristenführer unterwegs ist. Mit seinem Sohn Nick, der bei Synards Ex-Frau Samantha lebt, aber immer wieder bei ihm vorbeischaut, verbindet ihn eine freundschaftliche Vater-Sohn-Beziehung. Dass ausgerechnet Samanthas Neuer ein Polizist ist, dazu noch ein richtig guter, geht Synard schwer auf die Nerven.
Krimihandlung und Privatleben stehen in einem ausgewogenen Verhältnis. In diesem 2. Fall allerdings erscheint mir Synard etwas zu naiv und der Fall des ermordeten Studenten nicht ganz so schlüssig wie im 1. Band.
Vielleicht konzentriert Synard sich in seinem nächsten Fall wieder mehr auf seine Kompetenzen als Ermittler?

War diese Rezension hilfreich?

Neufundland trifft Mexiko

Sebastian Synard hat sein Leben wieder im Griff – zumindest mit einem Gläschen Whisky und klassischer Literatur. Nach seinem Lehrerdasein hat er nun die Ausbildung zum Privatdetektiv abgeschlossen und schlittert prompt auf einer Wanderung mit seinem Sohn Nick in seinen ersten richtigen Fall, denn Nick entdeckt eine übel zugerichtete Leiche in der malerischen Natur der Tablelands. Bald stellt sich heraus, dass der Tote ein Geologiestudent ist und Sebastian hört sich um in dessen Universität. Aber auch die Tante des Mordopfers, eine elegante Mexikanerin, hält plausible Theorien parat und lockt Sebastian prompt in den warmen Süden.

Während der Leser im ersten Band dieser skurrilen Krimireihe Sebastian näher kennenlernt, geht es in Teil Zwei gleich nahtlos weiter, man kann aber gewiss auch ganz gut ohne Vorkenntnisse einsteigen. Dass der Privatdetektiv sein Lehrerdasein an den Nagel gehängt hat, geschieden ist und sein Leben mit Sohn Nick und Hund Gaffer teilt, wird jedenfalls erwähnt. Privates wird wohldosiert mit dem Kriminalfall verquickt, in den sich Synard wie selbstverständlich einmischt, sehr zum Missfallen der örtlichen Polizei, denn auch diesmal bringt sich der Alleinermittler in größte Gefahr.

Raue Berge in Neufundland, mexikanisches Flair, ein melancholischer Genießer, der sich aber bestens um seinen halbwüchsigen Sohn kümmert und ein Mordfall in Kreisen der Universität – hochwertige Zutaten für einen kurzweiligen Krimi, der über diverse Umwege letztendlich zum Ziel führt, auch wenn nicht jedes Detail realistisch erscheint. Eine Prise Humor und Selbstironie trösten über sonderbar anmutende Szenen hinweg, gute Unterhaltung ist auch dieser Band allemal, obwohl mir der Vorgänger noch ein wenig besser gefallen hat.


Titel Two for the Tablelands
Autor Kevin Major
ASIN B0CNGPF8YL
Sprache Deutsch
Ausgabe ebook, ebenfalls erhältlich als Taschenbuch (264 Seiten)
Erscheinungsdatum 21. Februar 2024
Verlag Pendragon
Originaltitel Two for the Tablelands
Übersetzer Norbert Jakober
Reihe Ein Fall in Neufundland

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: