Das kleine Haus am Sonnenhang

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 29.01.2024 | Archivierungsdatum 17.03.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DaskleineHausamSonnenhang #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Eine kleine Philosophie der Gelassenheit und des stillen Glücks: Alex Capus erzählt eine persönliche Geschichte über die Liebe zur Literatur und ein Leben im Einklang mit sich selbst. – Es sind die neunziger Jahre in Italien. In den Kneipen wird geraucht, an den Tankstellen wird man bedient. Alex Capus bezieht ein einsam stehendes Steinhaus am Sonnenhang eines Weinbergs. Dort verbringt er viel Zeit mit seiner Freundin und Freunden, dort sucht er die Einsamkeit, um an seinem ersten Roman zu schreiben. Wie findet man Zufriedenheit im Leben? Warum stets eine neue Pizza ausprobieren, wenn doch die gewohnte Pizza Fiorentina völlig in Ordnung ist? Warum Jagd nach immer noch schöneren Stränden machen, wenn schon der erste Strand gut ist?

Eine kleine Philosophie der Gelassenheit und des stillen Glücks: Alex Capus erzählt eine persönliche Geschichte über die Liebe zur Literatur und ein Leben im Einklang mit sich selbst. – Es sind die...


Eine Anmerkung des Verlags

Bitte veröffentlichen Sie außerhalb dieser Plattform keine Rezensionen vor dem ET (29.01.2024).

Bitte veröffentlichen Sie außerhalb dieser Plattform keine Rezensionen vor dem ET (29.01.2024).


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783446279414
PREIS 22,00 € (EUR)
SEITEN 160

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Was für ein Buch von meinem Lieblingsschriftsteller Alex Capus! In den 1990er Jahren kaufte er "für fast kein Geld" ein abgelegenes Häuschen im Piemont, im Sommer kommen die Freunde von überall her, im Herbst stellt er die Schreibmaschine auf den Tisch und widmet sich der Literatur.

Das Buch erzählt kleine feine Geschichten aus dem Alltag, sprachvirtuos und großartig. Wie gern wäre ich dabeigewesen!

War diese Rezension hilfreich?

Alex Capus erzählt hier vom eigenen Leben. Der Schriftsteller und Barbesitzer beschreibt einen Lebensabschnitt in den 90 er Jahren in Italien. Wunderbar und auch selbstkritisch und selbstironisch sind die Abschnitte, in denen er sich mit seiner eigenen Schriftstellerei und Literatur im Allgemeinen auseinandersetzt.
Ein Buch, das mit sehr viel Freude und vergnügliche Lesestunden bereitet hat,

War diese Rezension hilfreich?

Wenn man sich langweilt, weil man krank im Bett liegt und unleidlich ist, dann ist es ein großer Vorteil, wenn man viele ungelesene Bücher am Nachttisch liegen hat. Man kann sich so lange durch den Stapel durchwühlen, bis man etwas in der Hand hält, das a) entweder zur eigenen Stimmung passt oder b) hoffentlich die gegenwärtige Stimmung verbessert. Nach ein bisschen Wühlarbeit stoße ich auf Alex Capus' neuen Roman „Das Haus am Sonnenhang“, eine „kleine Philosophie der Gelassenheit und des stillen Glücks, verpackt in eine persönliche Geschichte“. Das klingt aufmunternd und 160 Seiten zudem bewältigbar, auch in meinem Zustand.
Eine Rezension schreiben ist bei Büchern, die einem nicht so gut gefallen hat, relativ einfach: man listet auf, was nicht gefallen hat, was man vermisst hat oder was nicht den Erwartungen entsprochen hat. Umgekehrt ist es viel schwieriger, zumal man oft gar nicht sagen kann, was einem nun so gut gefallen hat. „Das Haus am Sonnenhang“ war mein erster Roman von Alex Capus und dementsprechend hatte ich eigentlich gar keine Erwartungen, weder positive, noch negative. Und ich finde es nach wie vor schwierig, zu beschreiben, was mich an dem Roman so gepackt hat, aber fest steht: es ist ein positives und schönes Buch, ein warmherziges, welches das Gemüt hebt und eine Stimmung der Zufriedenheit hinterlässt.
Alex Capus selbst schreibt in seinem Roman, dass ihm vor der Veröffentlichung seines Romans jemand gesagt hat, dass es nicht so wichtig ist, worüber man schreibt, sondern vielmehr, wie man darüber schreibt. Das kann ich zu 100% unterstreichen, denn die spannendste Geschichte kann durch einen schlechten Schreibstil unlesbar werden und umgekehrt können die banalsten Stories zu einem Erfolg werden, weil eine Autorin oder ein Autor ihr/sein Handwerk versteht. „Das kleine Haus am Sonnenhang“ gehört sicher zur letzten Kategorie, denn das Buch ist im großen und ganzen eigentlich „nur“ eine Aneinanderreihung von Anekdoten – Geschichten, die sich vor langer Zeit abgespielt haben, zu Papier gebracht von einem Schweizer Autor, der mit diesen lustigen und wehmütigen Erzählungen sehr viel Einblick in sein persönliches Leben gibt.
Aber es ist auch ein kluges Buch und ein Roman, der uns in Erinnerungen schwelgen lässt, ohne dass man in eine „früher-war-alles-besser“-Mentalität verfallen muss.
Wenn ich ein Buch für einen Lesekreis oder einen Buchclub vorschlagen müsste, dann würde ich „Das kleine Haus am Sonnenhang“ wählen. Selten habe ich mir so viele Stellen in einem Buch markiert, über die man ganz separat noch einmal zu einem späteren Zeitpunkt sinnieren kann. Und das sind bekanntlich die besten Bücher, nämlich diejenigen, über die man viel später immer noch nachdenkt bzw. aus denen man über immer wieder gerne zitiert!

War diese Rezension hilfreich?

Alex Capus "Das kleine Haus am Sonnenhang" ist ein kleines philosophisches Buch, welches einfach nur wunderschön ist! Dieses Buch war für mich ein ganz großer Lesegenuss.
Capus ist philosophisch in seinen Betrachtungen und seinen exakten Beobachtungen, durchaus auch witzig und humorvoll. Seine Lebenserinnerungen an die 90er Jahre in Italien in seinem kleinem Häuschen in der Nähe eines winzigen italienischen Dorfes sind so authentisch, dass ich als Leserin mich dort hinversetzt fühlte .
Sehr empfehlenswert und ein wunderbares Buchgeschenk!
K.Kersten

War diese Rezension hilfreich?

Da ich bereits fast alles von Alex Capus gelesen habe und ihn sehr schätze, ist „Das kleine Haus am Sonnenhang“ nun das i-Tüpfelchen. Alex Capus gibt uns als Leser in kurzen Geschichten einen sehr persönlichen Einblick in sein Leben als Autor, wie er in den 90er Jahren dieses etwas baufällige Häuschen im Piemont erwarb, in den Herbsttagen damals noch auf der Schreibmaschine tippte und beschreibt auch auf eine humorvolle Art die italienische Dorfgemeinschaft. Ein kleines feines Buch über das Glück und die Zufriedenheit. Eine absolute Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: