Pandemic: Patient Null

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 05.09.2022 | Archivierungsdatum 04.12.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #PandemicPatientNull #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Eine unglaubliche neue Romanreihe, die zeigt, was die Menschheit erreichen kann, wenn Experten zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass eine globale Pandemie nie wieder ausbrechen kann. Basierend auf dem erfolgreichen Brettspiel Pandemie.

Bodhi Patel ist der brandneue leitende Epidemiologe bei der Global Health Agency, dem weltweit führenden Seuchenspezialisten, aber er hat keine Zeit, sich einzuleben: Seine neue Chefin, Helen Taylor, schickt die GHA los, um einen mysteriösen neuen Killervirus einzudämmen, der sich in Brasilien ausbreitet. Vor Ort erfahren sie, dass das Virus in einer Region wütet, die von einem schwer bewaffneten Drogenbaron kontrolliert wird. Damit ist der Wettlauf gegen die Zeit, um ein Heilmittel zu finden, noch viel härter geworden.

Eine unglaubliche neue Romanreihe, die zeigt, was die Menschheit erreichen kann, wenn Experten zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass eine globale Pandemie nie wieder ausbrechen kann. Basierend...


Eine Anmerkung des Verlags

AMANDA BRIDGEMAN ist Gewinnerin des Tin Duck Award, Aurealis und Finalistin des Ditmar Awards. Sie ist die Autorin von acht Bänden der preisgekrönten Aurora-Reihe mit Weltraumthrillern aus der nahen Zukunft, dem SF-Polizeiroman The Subjugate, der von einer für den Oscar und den Golden Globe nominierten Produktionsfirma für das Fernsehen optioniert wurde, und dem Stephen-King-esken Krimi The Time of the Stripes. Sie hat auch als Fernseh- und Filmschauspielerin gearbeitet.

AMANDA BRIDGEMAN ist Gewinnerin des Tin Duck Award, Aurealis und Finalistin des Ditmar Awards. Sie ist die Autorin von acht Bänden der preisgekrönten Aurora-Reihe mit Weltraumthrillern aus der nahen...


Vorab-Besprechungen

- Basierend auf dem erfolgreichen Brettspiel PANDEMIC

- Für Fans von Thrillern wie PATIENT NULL – WER WIRD ÜBERLEBEN?, LEBEN und PANDEMIE

- Basierend auf dem erfolgreichen Brettspiel PANDEMIC

- Für Fans von Thrillern wie PATIENT NULL – WER WIRD ÜBERLEBEN?, LEBEN und PANDEMIE


Marketing-Plan

Zum Start der neuen Reihe PANDEMIC wird es Sticker im Handel und Social-Media-Aktionen auf den Cross Cult Kanälen geben.

Zum Start der neuen Reihe PANDEMIC wird es Sticker im Handel und Social-Media-Aktionen auf den Cross Cult Kanälen geben.


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Paperback
ISBN 9783966588690
PREIS 15,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Rundum gelungener Reihen-Auftakt

"Pandemic - Patient Null" ist der 1. Band der neuen spannenden "Pandemic-Reihe", die originellerweise auf einem Brettspiel basiert.
Das Thema Viren ist aufgrund der aktuell grassierenden Corona-Epidemie umso brisanter und absolut lesenwert.

Zur Handlung:
Nachdem in Peru eine Nonne an einem neuartigen, hochansteckenden Virus verstirbt, ruft das die Virologin Helen Taylor und ihr Experten-Team von der Global Health Agency auf den Plan.
In Windeseile bahnt sich das Virus seinen Weg über die Landesgrenzen hinaus und fordert immer mehr Todesopfer.
Für Helen und ihre Mitarbeiter - darunter auch der aufstrebende Neuzugang Epidemiologe Bodhi Patel - beginnt die atemlose Jagd nach dem Patienten Null, denn nur durch ihn,
können sie die Ansteckungswege und den Ursprung des Virus aufdecken und verhindern, dass sich die Epidemie zu einer Pandemie ausweitet.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass sie in das Wirkungsbereich eines gefährlichen Drogenbarons geraten und an jeder Ecke Korruption gang und gäbe ist.

Mein Fazit: "Pandemic - Patient Null" bietet echt alles, was einen guten Medizin-Thriller ausmacht. Eine ausgeklügelte Story, starke Charaktere, eine Prise Humor und gut recherchiertes Medizinwissen.
Die Arbeit dieser mutigen "Virenjäger" wird überaus realitätsnah dargestellt, auch bleiben die zwischenmenschlichen Beziehungen der Teammitglieder untereinander nicht auf der Strecke.
So hat jeder von ihnen sein eigenes Kreuz zu tragen, sei es die kriselnde Ehe nach dem Tod eines Kindes, die überraschende Begegnung mit einer alten Liebe am ersten Arbeitstag oder der Verlust einer Gliedmaße bei einem Kriegseinsatz.
Nebenbei erfährt man auch noch jede Menge Wissenswertes über Kolumbien und Südamerika.

Wer also Lust auf einen echten Pageturner hat, ist mit diesem Roman gut bedient. Der Stoff wäre bestimmt auch gut geeignet, um ihn zu verfilmen.
Ich jedenfalls möchte unbedingt wissen, wie es mit den mir lieb gewonnenen Figuren weitergeht
und freue mich schon auf den Folgeband. Ich vergebe volle 5 Sterne.

Ich bedanke mich recht herzlich für das von NetGalley und dem Cross Cult Verlag zur Verfügung gestellte digitale Leseexemplar. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.
#PandemicPatientNull #NetGalleyDE!

War diese Rezension hilfreich?

Amanda Bridgeman - Pandemic: Patient Null

Meinung
Ein Brettspiel als Buch, ungewöhnlich aber gut
Mit Pandemie und Viren kennen wir uns ja jetzt fast aus
Das Team von der Global Health Agency such nach dem ersten Patienten.
Nur der kann den Weg des Virus rund um den Globus aufdecken.
Die Handlung ist komplex, aber logisch und das Buch lässt sich flüssig lesen.
Der Schreibstil ist nett und man kann sich alles gut vorstellen.
Dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Serie.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es war sehr interessant und lesenswert.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht

War diese Rezension hilfreich?

Ich hatte mal Lust auf etwas anderes, etwas das in die Richtung Thriller ging. Da kam mir das Buch gerade gelegen. Habe noch nie etwas gelesen, dass auf einem Brettspiel basiert. Spannender Gedanke!

Das Thema des Buches ist für uns alle nichts mehr neues. Pandemie, Viren, Infektionen und all das sind für uns alltäglich geworden - nur nicht in dem Maße.

Das Buch lässt sich gut lesen, die Handlungstränge waren für mich nachvollziehbar. Hat sich an manchen stellen etwas gezogen bzw war vielleicht etwas trocken, aber nur minimal. Die Mischung aus Wissenschaft, die Jagd über den Globus und das Hinzukommen eines Drogenbarons haben echt eine unsagbar gute und unerwartete Komplexität in das ganze gebracht.

Konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Hat mir echt gefallen. 4 Sterne von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Ich durfte bereits ein Rezensionsexemplar lesen!
Helen Taylor ist die Leitung der Global Health Agency in Lyon. Bodhi aus der Niederlassung in Atlanta, soll jetzt in Lyon anfangen. Doch da gibt es ein Problem, denn er muss dort mit seiner Exfreundin zusammenarbeiten! Und dann muss er auch noch sofort auf einen Einsatz in Peru! Dort ist ein mysteriöses Virus zuerst in einem Kloster und dann auch noch in weiteren Städten ausgebrochen und hat viele Todesopfer gefordert! Und um zu vermeiden, dass es eine globale Pandemie gibt, muss die GHA sofort einschreiten und versuchen, es einzudämmen! Können sie zusammen den Kampf gegen Windmühlen gewinnen?
Ein wahnsinnig spannender Scifi-Roman, dessen Handlung gar nicht soweit hergeholt ist! Meine absolute Leseempfehlung!-SandraFritz-magicmouse

War diese Rezension hilfreich?

Im ersten Lockdown bin ich auf das Brettspiel „Pandemie“ gestoßen und habe seitdem schon einige schöne Runden mit Freund*innen mit dem Spiel verbracht.
Als ich dann dieses Buch gesehen habe musste ich ein wenig schmunzeln und wollte gleich lesen, wie die Autorin dieses Spiel in in Buchformat bringt.
Das Buch spielt nach der Corona Pandemie. Eine Forscher*innengruppe wird auf ein neues und vor allem sehr tödliches Virus aufmerksam und versucht Patient Null, den/die ersten Patient*in zu finden, um so hoffentlich ein Gegenmittel zu finden.
Aus dem Spiel erkennt man die Städte der Basisstationen und die einzelnen Berufsgruppen, die unterschiedliche Aufgaben haben.
Das Buch liest sich gut, für ein paar entspannte Stunden ist es ganz gut, ich würde nur nicht empfehlen es zu lesen, wenn gerade um einen herum gehustet wird.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: