Whispering Fields - Blutige Ernte

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.05.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #WhisperingFieldsBlutigeErnte #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Kornkreise und kopflose Leichen in der Lausitz – düster, geheimnisvoll und mörderisch spannend!

Thomas Finns Horror-Thriller »Whispering Fields« haucht einer alten sorbischen Sage neues, gruseliges Leben ein.

Eisiges Grauen mischt sich mit der drückenden Hitze der sommerlichen Lausitz: In der Nähe rätselhafter Kornkreise werden kopflose Leichen entdeckt – und Menschen verschwinden ohne jede Spur. Die Polizei richtet eine SOKO um die Kommissarin Sarah Richter und den sorbischen Kommissar Antonin Schultkas ein, doch auf die will sich der Teenager Tim Opitz nicht verlassen und macht sich mit drei Freunden selbst auf die Suche nach seinem vermissten Zwillingsbruder.

Hinweis um Hinweis gelangen beide Gruppen auf die Spur einer uralten, hungrigen Macht, die sich um eine verlassene Mühle und ein eigentümliches sorbisches Dorf manifestiert …

»Whispering Fields« ist die perfekte Urlaubslektüre für alle, die echten Grusel lieben: Die ein oder andere Gänsehaut sorgt garantiert für Abkühlung bei sommerlicher Hitze.

Entdecke auch die anderen Horror-Thriller von Thomas Finn:

Dark WoodLost SoulsBermuda

Kornkreise und kopflose Leichen in der Lausitz – düster, geheimnisvoll und mörderisch spannend!

Thomas Finns Horror-Thriller »Whispering Fields« haucht einer alten sorbischen Sage neues, gruseliges...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783426528228
PREIS 14,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Für den ersten Thriller und auch den ersten Horror-Thriller den ich gelesen habe hat mir Whispering Fields richtig gut gefallen. Ich konnte mir den schwülheißen Sommer so richtig gut vorstellen. Auch wie Thomas Finn mit der Krabat-Legende spielt hat mir richtig gut gefallen. Ich habe sogar ein bisschen was über Ostdeutsche Geschichte gelernt, von der ich bisher nichts wusste.
Gerne hätte es mir eiskalter über den Rücken laufen dürfen, aber für den Anfang hatte ich richtig Spaß. Konnte es gar nicht weglegen.
Das verstörendste waren dank meiner Insekten-Phobie noch die Massen an Heuschrecken.
Gerne mehr davon!

War diese Rezension hilfreich?

Thomas Finn - Whispering Fields - Blutige Ernte

Und gleich zu Beginn nimmt das Buch so Fahrt auf das man es nicht mehr weglegen möchte.
Paranormalen Phänomenen die sehr gut recherchiert in eine äußerst spannende, actiongeladene Story verarbeitet sind.
Eine packende Horrorstory, die ich gern empfehle

War diese Rezension hilfreich?

Wer kennt sie nicht, die Faszination, die von Kornkreisen ausgeht. Man muss nicht an Ufos oder Magie glauben, um diese Bilder in den Feldern oder auch auf Felsplateaus geheimnisvoll zu finden. Ich jedenfalls finde es immer wieder spannend, wenn ich irgendwo von solchen Phänomenen lese. Wie sind sie entstanden? Mit solcher Präzision?

Und so macht sich eines Nachts auch der Teenager Luca auf den Weg, in einem nahe gelegenen Kornfeld nach den Spuren eines dieser Piktogramme zu suchen. Allerdings möchte der Junge mit seinem Kumpel noch VOR dem Erscheinen des Bildes am Feld sein. Denn er hat einen Tipp bekommen! Doch das Glück live dabei zu sein wendet sich bald zu grausamem Unglück!

Es häufen sich die Piktogramme in Feldern, aber es häufen sich leider auch die brutalen Todesfälle darin. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel, allen voran die Kommissare Sarah Richter und Antonin Schultkas.

Eine Gruppe Teenager, unter ihnen Tim, der Bruder des verschwundenen Luca, begeben sich ebenfalls auf Spurensuche. Sie wollen Luca finden. Doch schnell müssen sie feststellen, dass hier Einiges nicht mit rechten Dingen zugeht. Eine magische, grausame Gestalt scheint ihr Unwesen zu treiben und für rätselhafte und gefährliche Ereignisse verantwortlich zu sein.

Schnell, aber fast unmerklich, steigert sich die Geschichte von einem Thriller zu einem fantastischen Horror-Roman! Dabei sind die mysteriösen, unglaublichen Phänomene so geschickt eingestreut und wie selbstverständlich beschrieben, dass man sich als Leser immer wieder selbst fragt: ist das jetzt Fiction oder Wahrheit? Ich jedenfalls könnte momentan nicht mit gutem Gefühl in ein Kornfeld gehen und wenn ich Grillen sehe, stellen sich mir nun die Nackenhaare auf! 😉

Das Grauen erreicht am Ende ungeahnte Ausmaße, Kommissarin Sarah Richter scheint persönlich betroffen zu sein und nur sie kann das Böse aufhalten. Doch wie? Was ist das Geheimnis der Kreatur und wie kann man sie vernichten?

Es gibt einen epischen Showdown voller Blut, Mord, grausamer Verstümmlungen und purer Angst. Da der Autor aber bei allem Grauen recht nüchtern in seiner Schreibweise bleibt, ist selbst das unglaublichste Szenario am Ende irgendwie glaubhaft. Sehr gelungen, finde ich.

Eine Horrorstory, die sich sehr langsam aufbaut und immer eine Spur Glaubhaftigkeit behält.

War diese Rezension hilfreich?

Das war wieder genial. Ich liebe die Bücher von Thomas Finn jedes Mal. Auch hier wird wieder eine alte Legend bzw. altes Brauchtum aufgegriffen und zu einer neuen Geschichte gewandelt. Wahnsinnig spannend, gruselig und mysteriös.

War diese Rezension hilfreich?

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass man mit Thomas Finn gar nichts falsch machen kann. Aus diesem Grund habe ich mir das Buch auch blind geholt ohne zu wissen um was es dabei geht. Ich habe nur gesehen, dass es sich wieder um einen Horror-Thriller handelt und damit war die Entscheidung gefallen „Das Buch muss ich lesen!“. Ich kenne andere Werke von Ihm wie Bermuda oder Lost Souls, welche mich beide begeistert haben. Und genau das was ich erwartet habe, habe ich bei „Whispering Felds“ auch bekommen.

Finn typisch werden Mythen und Sagen behandelt und ich kann euch verraten, dass es jeden Fall abgefahren wird! Was sehr mysteriös beginnt wird zur Fahrt samt Hexen, Muhmen und Vogelscheuchen. Die Story beruht diesmal *kleiner Spoiler* auf der Sage von Krabat, der eine schwarze Schule für magische Künste betrieben haben soll. Und außerdem um unheimliche Kornkreise *Spoiler Ende*. Wie das zusammenpasst gilt es in dieser rasanten Story herauszufinden. Das Szenario ist wieder toll und konnte mich oft überraschen. Da kannste echt keine großen Pausen einlegen, die Geschichte ist viel zu interessant und muss einfach verschlugen werden.

Was mich zu Beginn etwas verwirrt hat, war dieser doch sehr amateurhafte Schreibstil. Ich war im ersten Moment über die teilweise laienhafte Erzählweise schon schockiert. So kannte ich Thomas Finn bis dato nicht. Irgendwas ist mMn im Lektorat danebengegangen. Als ob ein anderer Autor die ersten Kapitel geschrieben hat. Auch Fehler schleichen sich ein, wo z.Bsp. im Osten die Sonne untergeht u.ä. Keine Ahnung was da passiert ist. Aber nach den ersten Kapiteln steigert sich das Niveau extrem und auf einmal habe ich Thomas Finn wieder erkannt. Dafür muss ich jedoch leider einen Punkt abziehen.

Wer Thomas Finn bereits gelesen hat und seine Bücher mag, kann bedenkenlos zugreifen und wird hier seine wahre Freude haben. Unentschlossene Leser müssen sich darüber im Klaren sein, dass es übersinnlich, abgedreht und phantastisch wird. Für mich ein tolles Lesevergnügen. Seinen Büchern bleibe ich weiterhin treu.

War diese Rezension hilfreich?

Menschen verschwinden, Kornkreise tauchen auf und auch einige Leichen hat es gegeben. Eine der verschwundenen Personen ist Tims Zwillingsbruder Luca. Gemeinsam mit seinen Freunden Lea und Sven hofft er mehr über das verschwinden und auch hoffentlich Lucas Aufenthaltsort herauszufinden. Doch mit dem, was die drei herausfinden und dem, was sie sich stellen müssen, haben die drei nicht gerechnet. Auch mit der Hilfe zweier Ermittler, Antonin und Sarah, welche ebenfalls in diesem Fall ermitteln, wird die Sache nicht weniger furchterregend.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich konnte nach kurzer Zeit in das Buch eintauchen. Zu Anfang und auch später an einigen Stellen im Buch, wird kurz der örtlichen Dialekt geschrieben. Eine kleine Herausforderung für mich, aber für die Idee des Buches sehr gelungen.

Die Charakter sind sehr gut gewählt. Man fiebert mit den jungen Erwachsenen und der unkonventionelle Weg der drei verleiht der Story eine sehr gelungene Art der Spannung. Die Ermittler sind sehr unterschiedlich und helfen einem, ein gutes Gesamtbild über die Vorkommnisse zu erlangen. Gemeinsam mit den verschrobenen Dörflern entsteht ein rundes gruseliges Bild.

Die Idee ist sehr gelungen und auch die geschichtlichen Aspekte waren spannend und interessant. Für mich hätte es jedoch mehr Gänsehaut-Momente geben dürfen.

Alles in allem ein gelungenes und lesenswertes Buch.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: