Aus verborgenen Orten

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 09.02.2022 | Archivierungsdatum N/A

Zum Inhalt

Die antike Stadt Herculaneum liegt verschüttet im Tuff, verborgen am Hang des Vesuvs im Süden von Neapel. Tief in ihrem Inneren, in der Lava, ruht bis heute einer der größten Schätze der Welt - die berühmte Villa der Papyri, deren Arkaden man bisher nur zum Teil erkunden konnte - durch Tunnel, dreißig Meter unter Tage...

Ein begabter Wissenschaftler wird erschlagen in einem Gang gefunden, der zu ihr führt. Kolonel Camarata und Professor Cariello machen sich auf die Jagd nach dem Rätsel um seinen Tod und einem geheimnisvollen Manuskript.

Spannend und atmosphärereich entfaltet sich eine fesselnde Hatz auf Mörder und Geheimnisse, zu Füßen des Vesuv, am azurblauen Golf von Neapel und in düsteren Tunneln in der Lava. Ein Thriller, der auf wahren Hintergründen beruht.

„Für Archäologie-Fans.“

„Ein Must-Read für Liebhaber von Spannung und Geschichte im Stil von 'Da Vinci-Code' oder 'Name der Rose'.“

„Ein neues Lieblingsbuch für Fans von Italien und der Wärme des Südens. Sehr gut recherchiert, spannend und wunderbar beschrieben."

„Eines der besten Bücher der letzten Zeit.“

Die antike Stadt Herculaneum liegt verschüttet im Tuff, verborgen am Hang des Vesuvs im Süden von Neapel. Tief in ihrem Inneren, in der Lava, ruht bis heute einer der größten Schätze der Welt - die...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9798414744801
PREIS 14,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (PDF)
An Kindle senden (PDF)
Download (PDF)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Buch ist sehr spannend geschrieben und das schon von der ersten Seiten an. Es ist interessant und führt und auch in die Welt der Archäologie, was ich besonders faszinierend fand. Das Cover passt perfekt dazu. Die Figuren sind aufregend und besonders. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann das Buch empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Auch wenn ich nicht vor wenigen Wochen in Neapel und Herculaneum gewesen wäre - diese Geschichte hätte mich auf jeden Fall fasziniert und in ihren Bann geschlagen! Tolle Protagonisten, tolle Orte, tolle Beschreibungen - sehr liebevoll und trotzdem realistisch wird hier charakterisiert, was diesen Landstrich und die Menschen ausmacht! Super Lesestoff! Unbedingt mehr davon!!!

War diese Rezension hilfreich?

In der antiken Stadt Herculaneum wird eine Leiche in den Ausgrabungstunneln entdeckt. War es ein Schatzräuber, denn noch lange sind nicht alle Schätze, die sich in dieser vom Vesuv begrabenen Stadt befanden, geborgen. Oder gibt es einen anderen Grund das der Mann 30m unter der Erdoberfläche ermordet wurde.
Ein Archäologe und ein Kriminalist machen sich auf die Suche nach einer Erklärung. Nach und nach lernen die beiden ungleichen Gefährten von einander und miteinander. Die vielen Gefahren in den Tunneln, die merkwürdigen Verdächtigen, Ehrgeizlinge und viele Rätsel sind schier unlösbare Aufgaben.
Sehr spannend erzählt die Autorin von der untergegangenen Stadt. Mit viel Empathie erklärt sie wie es dort aussieht und man kann auch aus der Ferne eine ungefähre Ahnung bekommen wie die Atmosphäre dort ist.
Wissenschaftler und Archäologen sind auch Menschen. Mit Zielen, Zweifeln, Wünschen. Wir bewundern ihre Arbeit bewundern ihr Wissen aber den Menschen dahinter vergisst man leicht. Hier ist es anders. Die Autorin achtet sehr explizit darauf das der Mensch nie vergessen wird.
Der Krimi und die Nachforschungen waren ungeheuer spannend. Das Thema sehr vielfältig, außergewöhnlich, es hat neugierig gemacht auf mehr Informationen. Denn das außer Pompeji eine weitere Stadt in der Antike dem Vesuv zum Opfer fiel hat man selten im Hinterkopf als nicht Italiener. Eine Stadt in der die Zeit stehen geblieben ist, In diesem Roman wird sie wieder lebendig. Denn die handelnden Figuren sind so voller Leben und vielschichtig das sogar die versunkene Stadt aufersteht. Denn durch ihre Geheimnisse die gelöst werden sollen, kommt man als Leser selber in die Rolle eines Archäologen, eines Kunsthändlers oder vielleicht doch in die Rolle eines Abenteurers.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: