A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

Roman. Fulminantes Fantasy-Highlight mit farbigem Buchschnitt. Von der New-York-Times-Bestsellerautorin.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.04.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #ASongofWraithsandRuinDieSpielevonSolstasia #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Sie braucht sein Herz für ein magisches Ritual – er ihren Tod für das Leben seiner Schwester:

Der New-York-Times-Bestseller »A Song Of Wraiths And Ruin« von der aus Ghana stammenden Autorin Roseanne A. Brown führt uns in eine westafrikanisch inspirierte Fantasywelt, die auf allen Ebenen begeistert: mythisch, romantisch und modern! Veredelt mit exklusivem farbigen Buchschnitt!

Alle zehn Jahre findet im Königreich Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt, bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen, um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen. Doch für die junge Königin Karina geht es um viel mehr: Um ihre Mutter wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs. Daher bietet Karina dem Gewinner des Festes ihre Hand an…

Zur gleichen Zeit kommt Malik mit seinen beiden Schwestern in die Hauptstadt Ziran, voller Hoffnung auf ein neues Leben fern von Krieg und Gewalt. Malik freut sich auf die Festlichkeiten rund um Solstasia – bis ein rachsüchtiger Geist seine kleine Schwester Nadia entführt und einen furchtbaren Preis für ihr Leben verlangt: den Tod von Königin Karina. Für Malik gibt es nur eine Chance, Karina nahe genug zu kommen, um sie zu töten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen …

Der Auftakt einer spannenden, von westafrikanischer Folklore inspirierten Fantasy-Dilogie, in der eine trauernde Kronprinzessin und ein verzweifelter Geflüchteter ihre Ziele nur erreichen können, indem sie einander töten. Dieser New-York-Times-Bestseller ist perfekt für Fans von Tomi Adeyemi, Renée Ahdieh und Sabaa Tahir.

 

»Ein explosives, atemberaubendes Fantasy-Debüt […] Vor allem aber nutzt Brown eine üppige Fantasy-Kulisse, um auf ergreifende Weise Probleme der realen Welt zu diskutieren.« Booklist

»Eine actiongeladene Geschichte über Ungerechtigkeit, Magie und Romantik, die den Leser in eine spannende Welt eintauchen lässt, die ›Children of Blood and Bones‹ in nichts nachsteht.« Publishers Weekly, Eine antirassistische Kinder- und Jugendbuch-Leseliste

Sie braucht sein Herz für ein magisches Ritual – er ihren Tod für das Leben seiner Schwester:

Der New-York-Times-Bestseller »A Song Of Wraiths And Ruin« von der aus Ghana stammenden Autorin Roseanne...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426528143
PREIS 16,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ich liebe diese Geschichte! Ich freue mich schon so darauf, sie meinen Kunden zu empfehlen.
Tolle Charaktere, spannende Handlung, Diversität. Ein toller Auftakt einer Reihe.

War diese Rezension hilfreich?

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Die Hauptfiguren haben mit wirklich schweren schicksalsschlägen zu kämpfen und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich an ihrer Stelle nicht so schnell hätte weitermachen können.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderbares Fantasy-Buch, mit einer gelungenen Mischung aus Abenteuer, Magie, Rassismuskritik, etwas Romantik, persönliche Weiterentwicklung und der großartigen Thematisierung von sozialer Angststörung und Panikattacken. Ich bin gespannt auf Band 2!

War diese Rezension hilfreich?

Wow, eine tolle Welt, gute ausgearbeitete und vielschichtige Protagonisten und jede Menge Spannung. Hat mir sehr gut gefallen.
Lediglich ein Glossar wäre noch hilfreich gewesen, damit man manche Dinge zwischendurch hätte nachschlagen können.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt:
Alle 10 Jahre findet im Königreich Sonande ein berühmtes Turnier statt, zu dem Vertreter des gesamten Reiches zusammen kommen. Für die junge Königin geht es aber nicht nur um das Turnier. Sie benötigt um ihre Mutter wiederzu beleben das Herz eines Königs und so biete sie dem Gewinner des Festes ihre Hand an. Zur gleichen Zeit hat aber ein anderer das Bestreben die Königin zu töten um seine Schwester zu retten.
Meine Meinung:
Das war ja mal richtig gelungener Auftakt. Die Autorin schafft es einen von Anfang an in die Geschichte mitzunehmen und das ist schon mal nicht so einfach. Die Geschichte ist sehr bildhaft erzählt, so dass man auch eine gute Vorstellung von Sonande bekommt. Die Protagonisten haben mir gut gefallen, sehr gut ausgearbeitet. Die Geschichte ist spannend und ich kann nur sagen, dass ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung freue.
Fazit:
Toller Einstieg

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Abenden durch gelesen. Endlich mal eine männliche Hauptperson, die nicht nur gut Kämpfen kann und gut aussieht. Malik war absolut liebenswert und man konnte sich gut in ihn herein versetzen. Karina hat mir aber fast genauso gut gefallen. Ich hoffe sehr, dass der zweite Band auch demnächst auf Deutsch erscheint, da ich unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte endet.

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe einfach alles, die Charaktere, das Worldbuilding, die Plottwists und die generelle Storyidee.

Besonders Malik habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ich fand es unglaublich toll, einen männlichen Hauptcharakter zu haben der Gefühle und Schwächen zeigt und der dabei so menschlich und nahbar ist, dass man unwillkürlich mit ihm fühlt. Sowohl seine Liebe zu seiner Familie als auch seine Herzensgüte trotz all der schrecklichen Dinge die er schon erlebt hat machten ihn für mich zu einem liebenswerten und facettenreichen Charakter. Auch die Art, wie seine Magie in die Geschichte eingearbeitet wurde, fand ich originell und überzeugender als bei vielen anderen Figuren mit unterdrückten Fähigkeiten.
Generell die Form der Magie fand ich richtig cool, auch in dem Potenzial das sie bietet. Insgesamt war Malik einer der besten männlichen Protas, die ich in Jugendfantasy Geschichten bis jetzt gelesen habe. Die Kombination seiner Stärken und Schwächen sind richtig gut ausgewogen und auch charakterlich kann man gar nicht anders, als ihn sofort zu mögen. Er ist einfach das Gegenteil toxischer Männlichkeit, was man gerade bei der Dynamik zwischen den Geschwistern merkt. Er ist definitiv der sanfte von den Dreien und wird nicht gezwungen der "starke Kerl" zu sein. Generell fand ich es schön zu lesen, wie die Geschwister sich umeinander kümmern und zueinander halten, auch wenn sie sich gerade gestritten haben.
Karina gegenüber war ich anfangs etwas skeptisch wegen ihrer impulsiven und sorglosen Art. Man versteht jedoch bald, warum sie so ist und durch diese Gründe wird auch sie schnell interessant. Am Ende der Geschichte mochte ich sie sogar richtig gerne, sie macht eine echt gute Charakterentwicklung durch. Was ich auch richtig gut fand, ist dass sie sich ihrer Schwächen bewusst ist. Im Gegensatz zu anderen Hauptfiguren, die auf Biegen und Brechen versuchen Dinge wie erwartet zu lösen, ist Karina sich bewusst dass sie nicht z.B. ihre Mutter ist und Dinge auf ihre Art angeht. Dabei war ihre Frustration über gerade diese unerfüllbaren Erwartungen sehr gut dargestellt und auch wie sie darunter leidet. Natürlich provoziert dieses Szenario Fehler, doch diese sind nachvollziehbar und man fühlt mit Karina, wenn schlimme Dinge passieren.

Die Dynamik zwischen den beiden Hauptfiguren fand ich großartig! Eigentlich bin ich kein Fan von aufkeimenden Gefühlen wenn die Figuren sich erst wenige Tage kennen, aber die beiden durchleben so viele Emotionen und es passiert so viel um sie herum, dass es trotzdem überzeugend wirkte. Gerade die Umstände, unter denen sie sich kennenlernen, mischen die typische entstehende Zuneigung noch mal ordentlich auf und ich würde soweit gehen zu sagen, dass man kaum vorhersehen kann was passieren wird. Beide Figuren haben mich mehr als einmal überrascht und ich habe beide beim Lesen sehr ins Herz geschlossen.
Auch fand ich richtig gut, dass bei beiden Figuren psychische Erkrankungen thematisiert werden, wobei dort bei beiden wesentlich mehr hintersteckt als es den den Anschein hat.
Neben den Charakteren war auch das Worldbuilding ein Highlight. Die Geschichte bietet Magie, Götter und Legenden, schreckt aber auch nicht vor ernsten gesellschaftlichen Themen wie Rassismus, Ausgrenzung, Korruption und Ausbeutung zurück. Diese Themen wurden offen angesprochen und sensibel gehändelt, wodurch sie beim Lesen unter die Haut gehen und zum Nachdenken anregen.
Aber auch die Fantasyelemente der Geschichte konnten vollkommen überzeugen! Ich liebe besonders die Magie, die Geschichten in dieser Welt innewohnt und die Rolle der Göttinnen und Götter in diesen. Auch das System mit den verschiedenen Lebensausrichtungen und damit verbundenen Gottheiten fand ich super interessant, wobei die Geschichte auch hier eindrucksvoll über die Auswirkungen religiöser Einflüsse auf Gesellschaft und Völker spricht und auch die erzwungene Konvertierung zu einem anderen Glauben darstellt in dem die Zirani anderen Völkern ihre Religion aufdrücken nachdem sie sie erobert haben.
Auch die Rolle übernatürlicher Wesen in der Story selbst gefiel mir sehr gut, besonders die damit verbundenen, von der Welt halb vergessenen Ursprünge und daraus entstehenden Bedrohungen.

Insgesamt war dieses Buch bisher mein absolutes Jahreshighlight und ich möchte am liebsten jetzt sofort den zweiten Band haben!

War diese Rezension hilfreich?

Der Hype auf A Song of Wariths and Ruin ist aus der englischen Buchbubble sogar bis zu mir geschwappt, und sowas passiert nicht allzu oft. Daher war ich super gespannt auf den Titel und habe mich riesig gefreut, als zu dem Buch nicht nur das Print angekündigt wurde, sondern kurz darauf auch noch ein wunderschöner Farbschnitt, der die Optik des Buches für mich noch mal ein Stückchen mehr aufwertet. Doch nicht nur äußerlich ist das Buch der Hammer, es sind ja vor allem die inneren Werte, die zählen, nämlich die Geschichte.

Zu Beginn wird man ziemlich heftig mit Infos überschüttet, zur Welt, zu den Bezeichnungen, den verschiedenen Völkern, den Sprachen, den Bräuchen, dem Glauben, einfach allem. Mein Kopf schwirrte und besonders Namen plus Titelbezeichnungen vielen mir schwer, die habe ich, glaube ich, bis zuletzt nicht alle richtig drauf gehabt. Aber das machte gar nichts, ich war einfach viel zu fasziniert vom Rest, um mich an ein paar in meinem Kopf fehlgeleiteten Infos zu stören.

Die Protagonistin Karina ist taff, mutig und eigensinnig. Sie ist nicht die feine Art von Prinzessin bzw. Königin, sondern jemand, der sich um Regeln nur dann schert, wenn sie ihr von Nutzen sind, die am liebsten ihren eigenen Weg geht und auch mal austeilen kann, wenn es nötig ist. Sie zu beobachten war extrem spannend und ich hatte sehr viel Spaß dabei, Karina auf ihrer Mission zu begleiten.

Mit der Perspektive auf Malik musste ich mich erst anfreunden, weil er für mich im krassen Gegensatz zu Karina stand. Er wirkte von Anfang an eher vorsichtig und auf der Hut, wobei auch er noch über sich hinauswachsen wird.
Beide Hauptfiguren konnten mich von sich überzeugen und wirkten authentisch und vielschichtig aufgebaut auf mich. Sie beide zu begleiten war aufregend, doch ich muss gestehen, dass es mit Karina noch ein wenig besser gematcht hat als mit Malik.

Das Solstasia-Tunier, das Königreich Sonade, die Stadt, die Magie, all das hat mir super gut gefallen. Ich konnte mich nach dem leicht überfordernden Einstieg sehr bald fallen lassen in die Geschichte und genießen, was ich las. Die Story wartet mit einem flüssigen, bildhaften Schreibstil auf, der mir ein sehr kurzweiliges Leseerlebnis beschert hat, echt große Klasse!

Mein Fazit:
Gebt mir mehr! Ich kann die Fortsetzung kaum noch erwarten und bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergehen mag. Für mich steht völlig außer Frage, ob ich den zweiten Band lesen möchte, natürlich möchte ich das! A Song of Wariths and Ruin wird das Herz vieler Fantasy-Begeisterter höher schlagen lassen, da bin ich sicher.

War diese Rezension hilfreich?

Ein fantastischer Auftakt einer Fantasy Reihe, der vor Kreativität und Spannung nur so sprühte.
Diverse Charaktere, die mit Klischees brechen und eine unglaublich tolle Storyline machen dieses Buch absolut einzigartig.
Der Schreibstill tut das Übrige um dieses Buch zu einem absoluten Highlight und Page Turner zu machen.
Ich gebe diesem einfach nur perfekten Buch 5 Sterne und kann es kaum erwarten Band 2 zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Malik ist uuf der Flucht und kurz vor dem Ziel werden ihm die benötigten Papiere geklaut .Derweil wird das Leben von Prinzessin Karina auch komplettt auf den Kopf gestellt ,denn ihre Mutter wird ermordet und sie muss nun deren Position einnehmen. Doch Karin will ihre Mutter unbedingt von den Toten zurückholen und begibt sich auf dunkle Pfade.Malik versucht derweil seien Schwester aus den Fängen einer dubiosen Gottheit zurück zuholen ,der ihm aufgetragen hat Karina zu töten.
Doch als sich Malik und Karina dann begegnen ohne zu wissen wer ihr Gegenüber ist entstehen zwischen den beiden eine Anziehung ,die den Töteungsplan Maliks ins wanken bringt.Karina will nicht das Malik den Kampf gewinnt, denn der Sieger wird König und sie braucht das Herz eines Königs um ihre Mutter von den Toten zu erwecken .

Die Geschichte ist wunderschön spannend und man fiebert mit den Protagonisten mit . Die Welt ind er die Story spielt ist wunderschön ausgearbeitet und all die Mythologien und Kämpfe ,die das Volk dort zu beachten hat zeigt das es nicht einfach ist in Solstasia zu leben. Wie die beiden jungen Leute es schaffen wollen ein Leben zurück zu bekommen ,das längst verloren scheint läßt einen mitfiebern . Das Ende ist heftig und ich würde so gerne wissen wie es weiter geht doch leider müssen wir da noch ein wenig drauf warten.

Das Cover ist wunderschön und passt perfekt zum Buch

War diese Rezension hilfreich?

A Song of Wraiths and Ruin ist auf gutem Wege, mein Fantasy-Highlight des Jahres zu werden. Inspiriert von westafrikanischen Mythen, ist dieser High Fantasy-Roman eine erfrischende Abwechslung im Einheitsbrei von Geschichten, deren Setting an das europäische Mittelalter erinnert. Daraus folgt auch, dass man kaum einen der vielen unglaublich guten Plottwists vorhersehen kann - in meinen Augen immer ein großer Pluspunkt. Ich möchte beim Lesen überrascht, begeistert und mitgerissen werden, und das hat diese Geschichte definitv geschafft. Am liebsten hätte ich mir ein paar Tage freigenommen, nur um das Buch an einem Stück verschlingen zu können, so spannend war es. Gleich nach den ersten beiden Kapiteln war ich so begeistert von den Hauptfiguren, dem originellen Setting und der unkonventionellen Geschichte, dass ich das Buch auch in physischer Form kaufen musste (ok, die wunderschöne Gestaltung und der Farbschnitt haben bei der Entscheidung auf jeden Fall auch eine Rolle gespielt). Jetzt halte ich es kaum mehr aus, weil erst im August der abschließende zweite Band dieser starken Dilogie auf Deutsch erscheint. Ganz große Empfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Sie braucht sein Herz für ein magisches Ritual – er ihren Tod für das Leben seiner Schwester:

Der New-York-Times-Bestseller »A Song Of Wraiths And Ruin« von der aus Ghana stammenden Autorin Roseanne A. Brown führt uns in eine westafrikanisch inspirierte Fantasywelt, die auf allen Ebenen begeistert: mythisch, romantisch und modern! Veredelt mit exklusivem farbigen Buchschnitt!

Alle zehn Jahre findet im Königreich Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt, bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen, um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen. Doch für die junge Königin Karina geht es um viel mehr: Um ihre Mutter wiederbeleben zu können, braucht sie das Herz eines Königs. Daher bietet Karina dem Gewinner des Festes ihre Hand an…

Zur gleichen Zeit kommt Malik mit seinen beiden Schwestern in die Hauptstadt Ziran, voller Hoffnung auf ein neues Leben fern von Krieg und Gewalt. Malik freut sich auf die Festlichkeiten rund um Solstasia – bis ein rachsüchtiger Geist seine kleine Schwester Nadia entführt und einen furchtbaren Preis für ihr Leben verlangt: den Tod von Königin Karina. Für Malik gibt es nur eine Chance, Karina nahe genug zu kommen, um sie zu töten: Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen …

Das Lesen der Inhaltsangabe hat ausgereicht um mich voll und ganz von dem Buch überzeugen zu lassen... und das war auch beim Lesen des Buches der Fall.
Kaum hatte ich es begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen und ich war hin und weg von dem Spannungsbogen, den die Autorin hier geschaffen hat.

Der Schreibstil und die Art der Geschichte ist etwas vollkommen anderes als ich sonst so beim Lesen gewohnt bin und wirklich etwas besonderes.
Ich freu mich unglaublich auf den zweiten Teil und somit das Finale dieses wunderschönen Buches...
In Printformat übrigens ein echter Hingucker, der in keinem Regal fehlen sollte.
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

War diese Rezension hilfreich?

Fantasy vom Feinsten. Die Autorin Roseanne A. Brown entführt uns in dem ersten Teil ihres Fantasyromans in die Stadt Ziran in Sonande. Bahias Komet, der nur alle 50 Jahre am Himmel erscheint, wird eine Woche zu sehen sein und in dieser Zeit feiert die ganze Stadt das Fest Solstasia.
Es gibt zwei Hauptprotagonisten: Malik, der mit seinen beiden Schwestern nach Ziran mit falschen Papieren flüchtet um eine Arbeit zu finden und Karina, die Prinzessin von Ziran, die den Tod ihres Vaters und ihrer Schwester immer noch nicht verwunden hat. Ihre Lebenswege könnten nicht unterschiedlicher sein, doch das Schicksal führt sie zusammen. Maliks kleine Schwester wird von einem Naturgeist gefangen gehalten und kann sie nur befreien, wenn er die Prinzessin tötet und um ihr nahe zu kommen, muss er Champion bei den Spielen von Solstasia werden. Karina verspricht dem Sieger der Spiele ihre Hand, den sie braucht das Herz eines Königs. Werden sie sich lieben oder töten oder beides?.

Ich finde die Protagonisten sehr gut ausgearbeitet und die Story spannend erzählt. Das Setting / Worldbuilding ist fabelhaft und außergewöhnlich und kann es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen.

In meinem E-book war kein Glossar und ich weiß nicht ob das im Buch so ist, wäre aber auf jeden Fall hilfreich. Für nicht erprobte Fantasyleser:innen könnte es schwer sein sich zurechtzufinden.

Es gibt nicht oft ein Buch, dass ich noch in Papierform nachkaufen möchte, wenn ich das e-book schon habe, hier ist es aber der Fall, auch wegen dem wunderschönen Cover und Buchschnitt.

Fazit: Für jeden Fan von Fantasy eine absolute Empfehlung und daher 5*

War diese Rezension hilfreich?

Eine fantastisch gewobene Geschichte
Bereits die ersten Zeilen des Buches "A Song of Wraiths and Ruin" haben mich durch die bildstarke, märchenähnliche Schreibart begeistert. Die abwechselnden Perspektiven von Malik und Karina wirken wie ein Tanz, der in einem spannend getaktenen Erzählrhyhtmus durch die mystische, spannende Geschichte trägt. Von Vorteil war für mich auch, dass es sich nicht um ein rein romantisch ausgerichtetes Buch handelt. Der Autorin ist es gelungen, Malik und Karina authentisch wirkende Erzählstimmen zu verleihen, die ihre kontrastreichen Lebenswelten schildern und so Verständnis für beide Seiten fördern. Der Plan zur Rettung zweier geliebter Menschen verbindet sie. Jedoch auf eine unheilvolle Weise, die später durch gegenseitige Anziehungskraft noch komplizierter wird. Glücklicherweise werden diese Gefühlskomponenten wohldosiert eingesetzt und driften nichts ins Kitschige ab. Mir gefiel besonders das unerwartete Ende der Geschichte, denn es enthält Versprechungen, die ich natürlich nicht verraten möchte. Über eine Fortsetzung dieses gelungenen ersten Teils würde ich mich sehr freuen... Ein wundervolles Buch!

War diese Rezension hilfreich?

Es beginnt wie eine normale Fantasygeschichte, man lernt die Welt kennen, die Charaktere. Eigentlich nichts Neues und doch haben mich die letzten 200 Seiten fast umgebracht. So viele überraschende Wendungen, Ergebnisse, die einen total unangekündigt in eine neue Richtung ziehen. Charaktere sind vielschichtig und ihre Zweifel an dem, was sie tun oder vorhabe bringen einen dazu länger und gefesselt an diesem Buch zu hängen. Man will es wissen, wohin wir geführt werden. Malik durchlebt hier einiges, nicht nur wegen dem, was er tun muss. Nein, auch bzgl. die Informationen, die er erhält und sein Leben grundlegend verändert. Karina scheint man zu kennen, doch zeigt sie immer wieder Seiten von sich, die einen unerwartet treffen. Man merkt auch, dass sie selbst überrascht ist, wie stark sie selbst sein kann. Das nächste Band muss ich lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Wow, was hat Roseanne A. Brown da nur für einen tollen urban-fantasy erschaffen. Bildgewaltig, wortgewaltig und mit so viel Drama, Intrigen und gesellschaftspolitischen Themen, aber weder überladen noch so verschachtelt geschrieben, dass es unverständlich oder gar verwirrend ist. Schickt die Autorin ihre beiden jungen Hauptfiguren in dieser imposanten Geschichte nicht nur von einer Gefahr in die andere, sondern einerseits in eine schmerzvolle Vergangenheit und andererseits auf eine Reise zu ihrem wahren Ich. Müssen Malik und Karina sich nämlich beweisen, um nicht zu sterben, ihre eigenen Grundsätze erst finden und dann doch wieder in Frage stellen und das alles um zu überleben und auch zu finden, was ihnen wichtig ist. Für mich als Lesende ist die Balance der Erzählung absolut richtig und sehr gut nachvollziehbar. Sorgt dafür, dass ich absolut gefesselt von ihr bin und das Buch sehr zügig durchsuchten konnte, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.

Mir hat diese Reise der beiden innerhalb der Mauerns von Ziran unheimlich Spaß gemacht und ich fand es spannend, regelrecht fesselnd, was Roseanne da für eine tolle Geschichte in die Welt geschickt hat. Bin sehr gespannt, wie die Geschichte mit Malik und Karina weitergeht und welche Emotionen, Intrigen und fantastische Legenden mich dort dann erwarten.

War diese Rezension hilfreich?

Ein Wort: mega! Ich hatte mich richtig auf den Titel gefreut und wurde nicht enttäuscht. Das Setting war atmosphärisch und die Welt gut ausgearbeitet und zusammen mit dem Magiesystem sehr stimmig. Karina und Malik als Protagonist*innen mochte ich sehr, sehr gerne, hab sie direkt in mein Herz geschlossen. Magie, Intrigen und eine Prise Liebe, dazu noch dieser grandiose Schluss - was will mensch mehr? Ich freu mich auf den zweiten Teil!

War diese Rezension hilfreich?

Ich kann mich nicht erinnern jemals ein so komplexes Buch gelesen zu haben. Der Weltenbau ist wirklich wahnsinnig detailreich und fantasievoll. Mir persönlich fiel es aufgrund dieser Komplexität schwer einen Einstieg in die Geschichte zu finden und mich von der Spannung mitreißen zu lassen. Das Buch ist anspruchsvoll zu lesen, aber dranbleiben lohnt sich. Die Geschichte ist wirklich fantastisch.
Sowohl Karina und Malik, als auch die Nebencharaktere, besitzen so eine Tiefe, dass die Protagonisten richtig Gestalt im Kopf annehmen können, während man in die Welt eintaucht. Die Handlung ist total unvorhersehbar, spannend und hält jede Menge Überraschungen bereit. Die Magie der Welt ist super interessant und auch hier gibt es noch viele Geheimnisse, die gelüftet werden wollen. Insgesamt hat mich das Buch sehr begeistert, vor allem weil an der Geschichte vielen so einzigartig ist. Daher empfehle ich es dringend, aber ich finde auch, man muss Geduld mitbringen. Es dauert etwas, bis man die Strukturen der Welt versteht, sich mich den ganzen Ausdrücken und Namen vertraut gemacht hat, und den Kopf beim Lesen abschalten kann. Dafür wird man mit einer wahnsinnig interessanten und geistreichen Geschichte belohnt.

War diese Rezension hilfreich?

Roseanne A. Brown hat geschicht afrikanische Folklore mit einem Hauch Magie, höfischer Intrige und dämonischer Macht verknüpft und einen genialen Auftakt geschaffen.
Hier ist High Fantasy vom Feinsten am Werk und die Autorin hat sich viel Mühe gegeben die verschiedenen Personen und Völker zu erschaffen, die es in diesem Buch gibt.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung und bin gespannt was uns erwarten wird. Achtung: Fieser Cliffhanger!

War diese Rezension hilfreich?

Nach dem Tod ihres Vaters und ihrer älteren Schwester ist Karina Thronerbin von Solastia – eine Rolle, die der freiheitsliebenden jungen Frau gar nicht gefällt. Als dann auch noch ihre Mutter stirbt, ist sie früher als gedacht Königin – und will dies unbedingt rückgängig machen. Für den Zauber, der ihre Mutter wieder zum Leben erweckt, benötigt sie allerdings das Herz eines Königs. Und so will die heiraten, und zwar den Gewinner der legendären Spiele von Solastia. Und auch Malik hat sich für das Turnier angemeldet, um seine Schwester zu retten. Und dafür muss er die Königin töten…

Roseanne A. Brown hat sich bei ihrem Romanzweiteiler „A Song of Wraiths and Ruin“ von ihrer afrikanischen Herkunft inspirieren lassen und ein fantastisches und magisches Reich geschaffen, das beispielsweise den Glauben an die alte Götterwelt und einige kulturelle Aspekte mit einbezieht. Das sorgt für einige sehr eigenständige Nuancen innerhalb des Fantasy-Genres und ist umso einprägsamer, da die Autorin die Welt sehr lebendig und vielseitig gestaltet hat. Ich habe es sehr genossen, in diese fremdartigen Gefilde einzutauchen und mal eine ganz besondere Atmosphäre genießen zu können. Und auch bei den Charakteren hat sich Autorin sehr eigenständige Figuren entwickelt und diese mit vielen Eigenschaften, Fehlern, Makeln, aber auch liebenswerten Seiten versehen. Ich konnte zu allen Personen schnell eine Bindung aufbauen und mit ihnen mitfiebern. Das ist umso gelungener, da die beiden wichtigsten Protagonisten das Ziel haben, einander umzubringen. Das ergibt reizvolle Kontraste und Gedankenspiele, zumal man auf das Überleben beider hofft. Toll, dass man die Beweggründe jeweils nachvollziehen kann und deswegen selbst in einem Zwiespalt ist.

Die Kapitel werden wechselnd aus der Perspektive von Karina und Malik erzählt, sodass es dynamische Wechsel gibt. Besonders gelungen ist dies, wenn die beiden Handlungsstränge aufeinandertreffen und man die gleiche Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven kennenlernt. Dabei baut sich schnell eine dichte Spannung auf, die mit immer neuen Wendungen zu unterhalten versteht. Persönlich hätte ich auf die sich anbahnende Liebesgeschichte verzichten können, die vielen gesellschaftskritischen Themen wie die Hinterfragung von Geschlechterrollen oder Rassismus sind dabei gekonnt aufbereitet und lassen viele Parallelen zu unserer heutigen Situation erkennen.

„Die Spiele von Solastia“ ist ein hervorragender Auftakt zu der Romandilogie in einer dichten, magischen Welt, die fremdartig und geheimnisvoll wirkt. Ich mag den starken Hintergrund mit Göttern und kulturellen Begebenheiten, in dem viele gesellschaftskritische Themen angesprochen werden. Die Charaktere sind lebendig und eingängig beschrieben, die Handlung spannend und dynamisch aufgebaut. Ein sehr lesenswerter Roman – ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung.

War diese Rezension hilfreich?

"A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" ist der erste Teil einer Fantasy Dilogie.
Das Buch ist sehr schön gestaltet. Das Cover macht sofort aufmerksam und der Buchschnitt ist auch sehr schön und passend zum Cover. Außerdem finde ich sehr schön wenn alle Bücher den Buchschnitt bekommen werden, nicht nur die erste Auflage.
Auch der Klappentext klingt sehr spannend und macht neugierig:
"Sie muss ihn töten, um ihre Mutter wiederzubeleben.
Er muss sie töten, um seine Schwester aus den Fängen eines Dämons wieder zubekommen." - klingt das nicht spannend?

Für mich war das Buch ein Highlight. Die Welt ist voller Fantasie aufgebaut und der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Die Einflüsse der West Afrikanische Kultur machen das Buch noch interessanter. Die Geschichte ist aus zwei Perspektive abwechselnd erzählt, so weiß man immer was Karina und Malik denken.
Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Karina und Malik kommen langsam näher, sie lernen sich kennen und gleichzeitig können wir sie auch besser kennenlernen. Mir hat sehr gut gefallen, dass die Liebesgeschichte nicht so in Vordergrund kommt und alles blind macht. Nach einige Kapiteln wird die Spannung auch sehr hoch und man kann das Buch kaum aus den Hände lassen.

Es werden Themen wie Missbrauch, Gewalt, Angst- und Panikattacken, Tod, usw. angesprochen. Das Buch hat diesbezüglich auch eine Triggerwarnung, was ich besonders gut und wichtig finde.

Fazit:
Ein spannender Auftakt einer Fantasy Dilogie. Das Setting ist großartig, die Charaktere sehr gut ausgearbeitet (es gibt auch sehr viele starke weibliche Charaktere) und die Themen schwer und ernst. Deshalb ist zu empfehlen den Triggerwarnung ernst zu nehmen. Das Buch hat mich gefesselt und ich bin sehr neugierig auf Bad 2.

War diese Rezension hilfreich?

Erster Teil einer spannenden Fantasy-Dilogie

Malik ist zusammen mit seinen beiden Schwestern auf der Flucht und auf der Suche nach einem besseren Leben. Dies hoffen sie in Ziran zu finden, in dem gerade das Solstasia-Turnier stattfindet. Die Freude auf das Fest wird jedoch getrübt als ein furchtbarer Geist die jüngste Schwester Nadia entführt und droht sie umzubringen. Abwenden kann Malik dieses Schicksal nur, wenn er Königin Karina tötet. Die einzige Möglichkeit dies zu schaffen, sieht Malik darin, selbst an dem Turnier teilzunehmen und zu gewinnen. Nur so kann er der Karina nahe genug kommen.

Als Preis des Turniers winkt die Hochzeit mit Königin Karina. Denn diese braucht unbedingt das Herz eines Königs, damit sie ihre Mutter nach einem uralten Ritual wiederbeleben kann, die kurz vor dem Fest umgebracht wurde. Doch davon ahnen Malik und die anderen Teilnehmer nichts.
Wird er es schaffen, seine Schwester zu retten? Oder stirbt er selbst für die Wiederbelebung der ehemaligen Königin?

In „A Song Of Wraiths And Ruins” nimmt Roseanne A.Brown die Leser auf eine Reise in eine sehr fantasievolle und magische Welt. Ich fand die Geschichte spannend und den Schreibstil der Autorin angenehm. Die Protagonisten sind gut beschrieben und ich konnte mich in die einzelnen Charaktere gut hineinversetzen. Bis zum Schluss habe ich mitgefiebert und konnte mich nicht entscheiden, auf wessen Seite ich stehen wollte.

Insgesamt sehr lesenswert und zu empfehlen.

Ich freue mich bereits heute auf die Fortsetzung!

War diese Rezension hilfreich?

Das Solstasia Turnier steht kurz vor der Tür in Ziran. Malik ist mit seinen beiden Schwestern auf dem Weg nach Ziran, um dort Geld zu verdienen, doch dafür dürfen sie auf keinen Fall Preis geben, woher sie stammen. Plötzlich wird seine kleine Schwester von einem uralten Wesen entführt, welches einen ungeheurlichen Deal vorschlägt..
Währenddessen ist Prinzessin Karina damit beschäftigt, den Tod ihres Vaters und ihrer Schwester zu verarbeiten, der bereits 10 Jahre zurück liegt. Doch sie kann sich beim besten Willen nicht vorstellen, einmal Königin zu werden. Manchmal kommt es jedoch schneller als man denkt.

Der Schreibstil entführt den Leser von der ersten Seite an in eine fantastische Welt, in der Menschen wie du und ich leben, begleitet von weiteren Wesen und einer ganz anderen Kultur. Diese Kultur wird dem Leser ebenso nach und nach näher gebracht, wie die Entwicklung der einzelnen Charaktere stattfindet. Diese Charaktere lernen sich selber nach und nach besser kennen.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich das Buch zu einem wahren Pageturner, es ist gar nicht so, dass Solstasia das absolute Highlight ist und man unbedingt wissen möchte, was als nächstes in diesem Turnier ansteht. Es ist eher das drum herum, was begeistert. Das Hofleben, wie jemand wie Malik dort klar kommt und ob jeder der Charaktere sein Ziel erreicht bzw. erreichen möchte.

Insgesamt ein einzigartig fantastischer und spannender Auftakt, der Lust auf mehr macht. So bewerte ich mit 5/5 Sternen.

War diese Rezension hilfreich?

Eine ziemlich gutes Fantasy Buch :)

Der Schreibstil hat es mir mal wieder angetan. Aufwändiges Worldbuilding, echte emotionale Einsätze und schöne Vorstellungen.
Als ein riesengroßer Hunger-games fan, habe ich mich natürlich direkt in die Geschichte verliebt.
Die Trauer, die familiären Beziehungen, die Momente die einen vom Hocker reißen….

Auch die Darstellung der Angst als eine Krankheit ist etwas was man selten sieht und ich habe es geliebt. Die Charaktere und deren Geschichte hat mich umso mehr fasziniert. Hier gibt es kein Schwarz oder Weiß, sondern eine dicke Mischung aus Grau und ich LIEBE sowas einfach.

Eine einzigartiges, fesselndes, spannendes Buch, dass wirklich zeigt, was Fantasy erreichen kann.

#NetGalleyDE #asongofwraithsandruin

War diese Rezension hilfreich?

Grandios! "A song of wraiths and ruin" ist bisher mein Fantasy-Highlight des Frühjahrs. Roseanne A. Brown schreibt sehr ausdrucksstark und fesselnd. Durch die beiden verschiedenen Erzähl-Perspektiven verliert die Geschichte nie die Spannung; die letzten 120 Seiten habe ich in einem Rutsch gelesen. Der Bezug zu afrikanischen Mythen/ Legenden ist außergewöhnlich und ganz wundervoll, was für eine Atmosphäre! Und, ganz wichtig für mich persönlich: Genau die richtige Portion Romantik. ;)
Ich freue mich ungemein auf Band 2 im Sommer!

War diese Rezension hilfreich?

Roseanne A. Brown

A Song of Wraits and Ruin
-Die Spiele von Solstasia-

Erster Teil einer
Fantasy-Dilogie


Worum es geht, Klappentext:

Sie braucht sein Herz für ein magisches Ritual –
er ihren Tod für das Leben seiner Schwester:

Der New-York-Times-Bestseller
»A Song Of Wraiths And Ruin« von der
aus Ghana stammenden Autorin Roseanne A. Brown
führt uns in eine westafrikanisch
inspirierte Fantasywelt,
die auf allen Ebenen begeistert:
mythisch, romantisch und modern!

Alle zehn Jahre findet im Königreich
Sonande das berühmte Solstasia-Turnier statt,
bei dem alle Nationen des Reiches zusammenkommen,
um dem Wettstreit der Champions beizuwohnen.
Doch für die junge Königin Karina
geht es um viel mehr:
Um ihre Mutter wiederbeleben zu können,
braucht sie das Herz eines Königs.
Daher bietet Karina
dem Gewinner des Festes ihre Hand an…

Zur gleichen Zeit kommt Malik
mit seinen beiden Schwestern
in die Hauptstadt Ziran,
voller Hoffnung auf ein neues Leben
fern von Krieg und Gewalt.
Malik freut sich auf die Festlichkeiten
rund um Solstasia –
bis ein rachsüchtiger Geist
seine kleine Schwester Nadia entführt
und einen furchtbaren Preis
für ihr Leben verlangt:
den Tod von Königin Karina.
Für Malik gibt es nur eine Chance,
Karina nahe genug zu kommen,
um sie zu töten:
Er muss das Solstasia-Turnier gewinnen …


Der Auftakt einer spannenden,
von westafrikanischer Folklore
inspirierten Fantasy-Dilogie,
in der eine trauernde Kronprinzessin
und ein verzweifelter Geflüchteter
ihre Ziele nur erreichen können,
indem sie einander töten.
Dieser New-York-Times-Bestseller ist perfekt
für Fans von Tomi Adeyemi,
Renée Ahdieh und Sabaa Tahir.


Meine Meinung:

Dieser erste Part einer neuen Fantasy-Dilogie
ist definitiv ein echtes Highlight.
Ungeheuer spannend und mitreißend.
Einfach nicht aus der Hand zu legen.
Faszinierend und detailreich erzählt die
Autorin, Roseanne A. Brown, eine
Geschichte um Magie, Intrigen, Liebe und
Freundschaft.

Die herrliche Kulisse und ihre vielschichtigen
Figuren haben mich sehr beeindruckt.
Sie versteht es hervorragend zu verschleiern,
wer denn nun gut oder böse ist und wie das
Ende dieser sehr verzwickten Geschichte
wohl aussehen könnte.
Dramatische Ereignisse und unvorhersehbare
Geschehnisse hielten mich gefangen
in einer ungewöhnlichen, atemberaubenden
Story, die ich nur aller bestens
empfehlen kann.

Das vorläufige Ende hat mich
erstaunt und ich bin hingerissen
von dieser Geschichte.
Bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil
der "A Psalm of Storms an Silence"
heißen wird und hoffentlich bald
in deutscher Sprache erscheint.

Fantastisch magische 5 Sterne von mir!!!

War diese Rezension hilfreich?

A song of wraith and ruin

Ich war mir im Vorweg nicht zu 100% sicher, ob mich das Buch wirklich ansprechen würde, doch ich wurde eines besseren belehrt.

Gleich zu Beginn fand man sich in dem Geschehen mitten in der Stadt Ziran, der Hauptstadt des Königreichs wieder. Dort trifft man auf den jungen Mann Malik, der mit seinen zwei Schwestern in die Stadt flüchtet, denn er kommt aus einem verhassten Teil des Landes. Doch als dann seine Schwester von einem bösen Dämon gefangen genommen wird, muss er dessen Forderung annehmen und Prinzessin Karina umbringen.
Karina fühlt sich in ihrer Rolle als zukünftige Sultanin gar nicht wohl, als dann noch ein Attentat geschieht, braucht sie das Herz eines Königs, um ihr Leid zu verringern. Wie gut das es Zeit ist für das Solstasia-Turnier, dass nur alle 50 Jahre stattfindet.

Am Anfang war ich ein wenig verwirrt von den ganzen Begriffen, Orten und Charakteren, doch je weiter das Buch fortschritt, desto besser kam ich in der afrikanischen Kultur und in der Welt an. Es war für mich ein sehr erfrischendes Buch, dass ich kaum aus der Hand legen konnte. Der Schreibstil war sehr angenehm, ich konnte mir die Orte gut vorstellen.

Die Story hat mich nach der kurzen Einführungsphase sehr gepackt. Ich habe mit beiden Charakteren sehr mitgefühlt und beide waren mir sympathisch, sodass ich zwischendurch gar nicht wusste, für wen ich eigentlich war. Beide haben in ihrem Leben schon sehr viel Schmerz und Verlust durchmachen müssen und ihre Geschichten sind sehr traurig. Doch beide sind unglaublich starke Persönlichkeiten, die für ihre Lieben kämpfen und ein gutes Herz haben.

Ich hätte mir am Anfang vielleicht noch ein bisschen mehr Einführung in die Welt gewünscht. Die Sache mit der Magie war dann doch etwas schwer verständlich. Das Buch hat mich auf jeden Fall sehr positiv überrascht und ich freue mich nun schon sehr auf den zweiten Band. Das Ende ist nochmal super spannend und macht Lust auf mehr. Ich möchte unbedingt wissen, wie die Geschichte weiter geht und wie Malik und Karina sich entwickeln. Da die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund stand, sondern eher das Solstasia-Turnier wünsche ich mir in der Richtung für Band 2 noch mehr.

War diese Rezension hilfreich?

Zum anstehenden Solstasia-Fest, das nur alle fünfzig Jahre stattfindet, strömen Menschen aus allen Bevölkerungsschichten in die Hauptstadt Ziran. Unter ihnen befinden sich Malik und seine beiden Schwestern, die dem Bürgerkrieg und der Armut ihrer Heimat entfliehen wollen. Um die kleine Nadia zu retten, die von einem boshaften Geist entführt wurde, soll Malik die Kronprinzessin Karina töten - nahe genug wird er ihr nur kommen, wenn er am Solstasia-Turnier teil nimmt.

Karina, die bisher wenig Interesse für die Regierung aufbringen konnte, muss nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter unwillig das Zepter in Ziran übernehmen. Für ein magisches Ritual, das die Sultanin auferstehen lassen soll, benötigt sie das Herz eines Königs - also verspricht Karina dem Sieger des Turniers ihre Hand zur Ehe.

"A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia" von Roseanne A. Brown ist eine wunderbare Fantasygeschichte, die von afrikanischer Folklore inspiriert wurde. Mich hat die komplexe, farbenfroh ausgemalte Welt des Königreichs Sonande mit den verschiedenen Völkerstämmen schnell in ihren Bann gezogen, stellenweise fand ich die Handlung regelrecht märchenhaft dargestellt. Karina und Malik waren mir trotz einiger Schwächen und Unsicherheiten schnell sympathisch, sie sind noch Teenager und müssen bereits schwierige Entscheidungen treffen - jeder der Beiden sieht sich gezwungen, unfreiwillig einen Mord zu planen. Die Protagonisten und auch die Figuren in ihrem Umfeld fand ich ausreichend beschrieben, dass ich sie mir gut vorstellen konnte.

Den Schreibstil kann ich nur als fesselnd bezeichnen, für mich hat sich die Spannung konsequent durch die gesamte Geschichte gezogen. Die Kapitel zeigen abwechselnd den Blickwinkel von Malik und Karina, da es eine ganze Weile dauert, bis sich die Hauptfiguren bewusst begegnen, wird der aktuelle Handlungsstrang immer wieder durch kleine Cliffhanger unterbrochen, was dem Lesevergnügen meiner Meinung nach keinen Abbruch getan hat. Insgesamt habe ich mich vom Debütroman der Autorin ganz wunderbar unterhalten gefühlt, ihre erdachte Welt hat mich von der ersten bis zur letzten Seite bezaubert, so dass ich für dieses Buch gern eine Leseempfehlung ausspreche und mich bereits auf den Erscheinungstermin des Fortsetzungsbandes freue - denn Karinas und Maliks Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt.

Fazit: Farbenfroh und fantasievoll ist die Welt, die Roseanne A. Brown in ihrem Erstlingswerk erschaffen hat, mich hat die spannende Geschichte von Anfang bis Ende fasziniert, so dass ich sie gern weiter empfehle.

War diese Rezension hilfreich?

Eine ganz fantastische Geschichte! Ich bin sehr begeistert von "A Song of Wraiths ans Ruin", die Welt hat mich in ihren Bann gezogen und die Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen. Ein richtiger Page-Turner, ich freue mich sehr auf den zweiten Band.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: