ZEITLUPEN

Denn der Fußball schreibt die besten Geschichten

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 20.04.2021 | Archivierungsdatum 06.09.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #ZEITLUPEN #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Beckenbauer auf dem Rasen von Rom. Der Torfall von Madrid. Effes Mittelfinger. Der Fußball ist eine Bildermaschine, er produziert Legenden, Momentaufnahmen. Szenen, die vom Triumph und vom Scheitern erzählen, von Rivalität und Leidenschaft, von Aufstieg und Abgrund. Die ZEITLUPEN folgen diesen Spuren des Spiels und zeigen, wie es weiterging. Nach dem wichtigsten Tor, dem letzten Zweikampf, dem traurigen Abgang. In jedem Augenblick schon der Anfang einer neuen Geschichte. Der Fußball ist eine Bildermaschine, er produziert seit jeher Legenden, Momentaufnahmen. Unvergessene Szenen, die vom Triumph und vom Scheitern erzählen, von Rivalität und Leidenschaft, von Aufstieg und Abgrund. So entstehen Wahrheiten, die nicht nur auf dem Platz liegen. Und Geschichten, die nicht selten ins Abseits führen. Sie begleiten uns dann und liefern Stoff für immer neue Gespräche. In der Kurve, an den Stammtischen, im Fernsehen. Die ZEITLUPEN folgen diesen Spuren des Spiels, den Karrieren nach dem Abpfiff, dieser ewigen Nachspielzeit. Und zeigen, wie es weiterging. Nach dem wichtigsten Tor, dem letzten Zweikampf, dem traurigen Abgang. In jedem Augenblick schon der Anfang einer neuen Erzählung. »Die ZEITLUPEN sind ein pirlogleiches Spiel auf der Tastatur.« Micky Beisenherz »Ich liebe seine Schreibe. Lucas Vogelsang ist der FC Liverpool unter den Autoren.« Atze Schröder »Lucas Vogelsang schreibt, was ich denken möchte.« Henning Wehland

Beckenbauer auf dem Rasen von Rom. Der Torfall von Madrid. Effes Mittelfinger. Der Fußball ist eine Bildermaschine, er produziert Legenden, Momentaufnahmen. Szenen, die vom Triumph und vom Scheitern...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783608504972
PREIS 16,50 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Wir alle kennen sie, diese Fussballmomente, die sich tief ins Gedächtnis eingraben. Ich meine nicht die Traumtore, sondern jene Geschichten, die man sich kopfschüttelnd weitererzählt – und die manchmal mehr über den Fussball aussagen als die perfekte Flanke. Dieses Buch lässt solche Momente wiederaufleben. Zum Beispiel das Champions-League-Finale am 1. April 1998, als im Estadio Bernabéu Gastgeber Madrid auf den Titelverteidiger aus Dortmund treffen soll. Alles ist bereit, Marcel Reif, am Mikrofon für RTL, sitzt mit gespitztem Bleistift bereit, noch 90 Sekunden, dann werden diese 90 Minuten endlich beginnen. Doch dann fällt eines der beiden Tore einfach um. «Wie entwurzelt liegt es im Strafraum. Und es beginnen 76 Minuten Fernsehgeschichte», schreibt Lucas Vogelsang. RTL und Reif wissen nicht recht, was sie tun sollen und bleiben einfach mal auf Sendung. So kommentieren Marcel Reif und Moderator Günther Jauch, wie beleibte Männer Hämmer durchs Bild tragen und das Tornetz flicken. Vogelsang beschreibt: «Jauch und Reif wissen nicht, was sie sagen sollen, und sprechen deshalb einfach weiter. ‹Für alle die, die nicht rechtzeitig eingeschaltet haben›, sagt Jauch irgendwann, ‹das erste Tor ist schon gefallen›. ‹Noch nie›, sagt Reif später, ‹hätte ein Tor einem Spiel so gutgetan›.» Ein grossartiger Moment – und grossartig beschrieben. Vogelsang trägt nicht einfach Traumtore und simple Fussballhöhepunkte zusammen. Manchmal sind es eher Momente, die man eher widerwillig im Gedächtnis speichert. Wie der Ausraster von Eric Cantona im Spiel zwischen Manchester United und Crystal Palace, als Cantona zuerst einen Spieler von Crystal Palace rüde von den Beinen holt und beim Hinausgehen einen Fan der gegnerischen Mannschaft verprügelt. Aber natürlich fehlen die Glücksmomente nicht. Wie das Tor von Marcelinho für Hertha gegen Freiburg 2009: Marcelinho bekommt den Ball an der Mittellinie, sieht dass Richard Golz, Freiburgs Keeper, ein Stück zu weit vor seinem Tor steht. «Gänzlich ahnungslos», wie Vogelsang schreibt. Marcelinho zieht ab und befördert das Spielgerät aus 48,3 Metern ins gegnerische Tor. An der laufenden Europameisterschaft hat Patrik Schick für Tschechien das Kunststück im Spiel gegen Schottland quasi wiederholt: Schick eroberte den Ball im Mittelfeld und sah, dass Schottlands Keeper Marshall weit vor seinem eigenen Tor stand. Schick zog ab und schoss den Ball aus 45 Metern ins Tor der Schotten. Fussballreporter bezeichnen das als «Gänsehautmoment». In seinem Buch beschränkt sich Lucas Vogelsang nicht darauf, sondern beschreibt, wie die Geschichte mit Marcelinho weiterging, es ist ein Absturz in Raten. Oder die Sache mit Jürgen Klinsmann und dem FC Bayern München. Klinsmann wurde nie warm mit dem damaligen Traine, dem legendären Giovanni Trapattoni. «Hier der Mister, der mit dem Catenaccio aufgewachsen war, einer durch und durch italienischen Geisteshaltung, in der die Defensive zur Kunst erhoben wird. Dort der Knipser, der sich in jede Flanke werfen konnte und immer den schnellsten Weg in den Strafraum suchte, getrieben von der Lust am erfolgreichen Abschluss.» Oder die Geschichte von Lothar Matthäus, 1990 der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, der mit seinem Team im Finale auf Argentinien stösst und sich da für die Finalniederlage von 1986 revanchiert, danach aber nie mehr richtzig reüssierte und schliesslich in der zweiten Reihe als Fussballexperte landete. Vogelsangs Buch bietet nicht nur grosse Unterhaltung und lässt viele Erinnerungen aufleben, es bettet den Fussball auch ein in das grössere Ganze: die Gesellschaft, die Politik, das Leben. Deshalb sei es nicht nur Fussballfreunden wärmstens ans Herz gelegt. Lucas Vogelsang: Zeitlupen. Denn der Fussball schreibt die besten Geschichten. Tropen, 224 Seiten, 23.90 Franken; ISBN 978-3-608-50497-2 Erhältlich ist das Buch hier: https://www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-9783608504972 Wenn Sie das Buch lieber digital für Ihren Amazon Kindle beziehen möchten, klicken Sie hier: https://amzn.to/2SEA9D2 Eine Übersicht über sämtliche Buchtipps samt Link auf den zugehörigen Wochenkommentar finden Sie hier: https://www.matthiaszehnder.ch/buchtipp/ Abonnieren Sie meinen Newsletter, dann erhalten Sie jede Woche den Hinweis auf das Sachbuch der Woche in Ihre Mailbox geliefert: https://www.matthiaszehnder.ch/abo/

War diese Rezension hilfreich?

Der Fussball und seinen Geschichten... und es sind nicht wenige, die er schreibt. Bekannte und unbekannte Szenen, Mannschaften und Spieler, die zu Legenden werden. Manchmal grossartig und manchmal traurig. Aber auf jeden Fall immer bemerkenswert recherchiert und erzählt von Lucas Vogelsang. Ich habe das Buch gelesen, während im Fernseher die EM Spiele laufen. Der passende Hintergrund. Einige der Geschichten kannte ich gar nicht, einige Schicksale sind völlig neu gewesen. An andere, wie Italien 1990 erinnere ich mich, als wäre es gestern gewesen. Auf jeden Fall habe ich dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen und empfehle es jedem, der sich nur ein kleiner bisschen dafür interessiert, daß das Runde in das Eckige muss.

War diese Rezension hilfreich?

Der mehrfach ausgezeichnete Autor und Journalist Lucas Vogelsang blickt in seinem Buch "Zeitlupen" auf legendäre Spiele, Szenen und Spieler der vergangenen, meist deutschen, Fußballhistorie zurück. Mit seinen 35 Jahren hat er nur wenige der Fußballgeschichten live miterlebt bzw. im TV gesehen. Vieles hat er sich durch ausgiebige Recherchearbeit inklusive intensiver Videosessionen erst erarbeitet, was man seiner leidenschaftlichen Lektüre allerdings keineswegs anmerkt. So berichtet er u.a. über Effenbergs legendären Fingerzeig, Beckenbauers einsame Stadionrunde nach dem WM-Gewinn 1990, den berühmten Torfall von 1998 oder über die Kokainaffäre von Christoph Daum. Vogelsangs leichtfüßige wie ironische Darstellungsweise hat mir sehr gut gefallen. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Autor bin ich noch einmal durch die Fußfallhistorie gereist und habe neben vielem Bekannten auch Neues entdeckt. Spannend fand ich zudem, dass Vogelsang auch erzählt hat, was die einstigen Fußballgrößen bzw. -kenner heute machen. Alles in allem die perfekte Lektüre für eingefleischte und angehende Fußballfans.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: