Ein Bild der Niedertracht

Ein Fall für Karen Pirie

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 01.06.2021 | Archivierungsdatum 08.11.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #EinBildderNiedertracht #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Kein Toter schweigt für immer:
Im sechsten Cold Case der Krimi-Reihe von Bestseller-Autorin Val McDermid geben ein Toter in einer Hummerfalle und eine skelettierte Leiche in einem Wohnmobil DCI Karen Pirie aus Edinburgh Rätsel auf.

Was ein Hummerfischer erst für einen besonders guten Fang hält, erweist sich als neuer Fall für DCI Karen Pirie: eine männliche Leiche. Bei dem Toten handelt es sich um den Bruder eines schottischen Politikers, der vor Jahren spurlos verschwunden ist.
Zur selben Zeit stößt eine Frau in der Garage ihrer kürzlich verstorbenen Schwester auf ein Wohnmobil, von dem sie nichts wusste – und auf ein menschliches Skelett. Auch dieser Fall landet auf dem Schreibtisch von Cold-Case-Expertin Karen Pirie.
Akribisch und mit untrüglichem Instinkt folgt sie auch dem kleinsten Hinweis – bis in die mondäne Welt des Kunsthandels, in der die toughe Ermittlerin sich denkbar deplatziert fühlt. Da erhält Karen eine beunruhigende Nachricht: Ein Mörder, den sie selbst überführt hatte, ist wieder auf freiem Fuß …

Val McDermids sympathisch-kantige Ermittlerin Karen Pirie verbeißt sich um so hartnäckiger in einen Cold Case, je unlösbarer das Rätsel scheint.

Die vielschichtige und authentische Krimi-Reihe um die Ermittlerin aus Edinburgh ist in folgender Reihenfolge erschienen:
• Echo einer Winternacht
• Nacht unter Tag
• Der lange Atem der Vergangenheit
• Der Sinn des Todes
• Das Grab im Moor
• Ein Bild der Niedertracht

Kein Toter schweigt für immer:
Im sechsten Cold Case der Krimi-Reihe von Bestseller-Autorin Val McDermid geben ein Toter in einer Hummerfalle und eine skelettierte Leiche in einem Wohnmobil DCI Karen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426282687
PREIS 16,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Val McDermid - Ein Bild der Niedertracht zum Inhalt Was ein Hummerfischer erst für einen besonders guten Fang hält, erweist sich als neuer Fall für DCI Karen Pirie: eine männliche Leiche. Bei dem Toten handelt es sich um den Bruder eines schottischen Politikers, der vor Jahren spurlos verschwunden ist. Zur selben Zeit stößt eine Frau in der Garage ihrer kürzlich verstorbenen Schwester auf ein Wohnmobil, von dem sie nichts wusste – und auf ein menschliches Skelett. Auch dieser Fall landet auf dem Schreibtisch von Cold-Case-Expertin Karen Pirie. Meinung Als eine Leiche von einigen Fischern aus dem Meer gezogen wird, stellt sich schnell heraus, dass der Tote der Hauptverdächtige in einem 10 Jahre zurückliegenden Mordfall war.. Das alles klingt nach einem Fall für die Historic Cases Unit und DCI Karen Pirie. Während die versucht, ihr kompliziertes Privatleben in den Griff zu bekommen, wird DCI Pirie zu einem anderen Fall gerufen, bei dem im Kofferraum eines Wohnmobils skelettierte Überreste einer Frau gefunden wurden, die einige Jahre zuvor bei einem Unfall ums Leben kam. Während sie versucht, alle Teile des Falles zusammenzufügen, wird DCI Pirie der Fall Allard/Auld übergeben und erklärt sich bereit, mit DS Mortimer zusammenzuarbeiten. Val McDermid schafft es einfach immer wieder, mich von Beginn an mit ihrer Erzählweise an die Geschichte zu fesseln. Ich fand die einzelnen Personen gut charakterisiert und logisch aufgebaut. Ein sehr spannender Krimi, der mich gut unterhalten hat und den ich gerne empfehle

War diese Rezension hilfreich?

DCI Karen Pirie ermittelt in ihrem 6. Fall. Diesmal geht es um eine Leiche, die ein Hummerfischer findet. Dabei handelt es sich um den Verwandten eines Politikers, der ebenfalls verschwunden ist. Für mich war es der 1. Fall der Ermittlerin, aber da die Fälle in sich abgeschlossen sind, ist das kein Problem. Der Fall war spannend und aufregend mit einem tollen Schreibstil. Das Cover passt perfekt dazu. Ich freue mich auf weitere spannende Fälle und kann das Buch empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung: Die Charaktere dieses Buch haben mich zu 100% überzeugt. Authentisch, mit einer ungeheureren Tiefe und starken Emotionen lernt man die Protagonisten sehr gut und schnell kennen. Der Schreibstil ist gradlinig und flüssig, ohne viel Geschnörkel, Gekonnt lässt der Autor seine Leser im Dunkeln tappen und lässt bis zum Schluss vieles im Unklaren. Das gefällt mir persönlich immer gut an Krimis. Auch durch die dargestellten Charaktere und durch die gezielt gestreuten Vermutungen und Andeutungen, die mich als Leser oft in eine andere Richtung haben denken lassen. Man spürt förmlich, dass hinter der nächsten Ecke etwas lauert. Und ich habe niemals mit diesem Ende gerechnet. Hier überschlagen sich die Ereignisse noch mal, aber ohne den Leser zu überfordern. Fazit: Gut durchdachter Thriller, der durch seine perfide Art, dem Leser Gänsehaut bereitet und den Kopf schütteln lässt.

War diese Rezension hilfreich?

Ein super spannender Krimi! Val McDermid kann einfach wunderbar schreiben: nicht nur spannend, sondern auch komplex – mit Ausflügen in das Privatleben ihrer Ermittler (entzückend: der „Minzdrops“), aber in guter Balance, die Aufklärung der Verbrechen steht im Vordergrund. Auch die Verwicklungen der alten Fälle sind faszinierend, das macht für mich einen besonderen Reiz aus. Die Autorin beschreibt auch sehr nahbar, wie belastend es für Angehörige ist, nicht zu wissen, was mit ihren Lieben passiert ist. Das scheint hier besonders perfide. Der Stil ist wie immer fabelhaft – und ich freue mich schon sehr auf eine Fortsetzung! Da in diesem Band die Corona-Pandemie beginnt (ohne ein Haupthema zu sein), fände ich es interessant zu lesen, wie Ermittlungen in solchen dramatischen Zeiten funktionieren.

War diese Rezension hilfreich?

Wieder ein typischer Val McDermid Pageturner, kaufen, lesen, nicht zur Seite legen. Für einen McDermid-Fan ein klares muss, wer noch keiner ist, wird nach diesem Band einer sein.

War diese Rezension hilfreich?

Val McDermid gehört zu Recht seit Jahrzehnten zu den ganz großen britischen KrimiautorInnen, ihre Protagonistin Karen Pirie ebenso zu den Stars des Genres. Auch der neue Fall zieht direkt in den Bann, die Einführung einer neuen Ermittlerin, die Pirie an die Seite gestellt wird, sorgt für frischen Wind

War diese Rezension hilfreich?

Val MCDermids "EIn Bild der Niedertracht" ist ein kluger, spannender Kriminalroman. Die Characktere sind sehr gut entworfen, die Spannung wird bis zu Letzt gehalten Ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie diese Geschichte ausgeht. Serh empfehlenswerte Lektüre.

War diese Rezension hilfreich?

Karen Pirie Bd. 6 An einem kalten Februarmorgen 2020 wird die Leiche des James Auld aus dem Meer gefischt, gefangen in einem Hummernetz. Der Tote ist der Bruder des 10 Jahre zuvor spurlos verschwundenen schottischen Regierungsbeamten Ian Auld, dessen Leiche nie gefunden wurde, und der daraufhin 2017 für tot erklärt wurde. Karen Pirie, von der Cold Case Stelle in Edinburgh ermittelte damals , und wird deshalb von ihrer ungeliebten Chefin Markie widerwillig mit dem aktuellen Fall betraut. Und Karen, Spitzname "nuts", bekannt für ihre unkoventionelle Ermittlungsarbeit, stößt auf unglaubliche Hintergründe und kriminelle Machenschaften, die sie bis nach Paris führen. Schade, dass es zu Ende gelesen ist, ich hätte noch lange weiterlesen können, so unglaublich ist das Lesevergnügen, das mir der neue Roman von McDermid bereitet hat. Ich habe alle Bücher von ihr gelesen, aber hier ist sie in Höchstform. Vielschichtig, unheimlich spannend, und mit der gewohnten Ironie und Zynismus gibt sie Einblicke in den Kunstmarkt, die menschliche Gier und Niedertracht, und in die mühsame Polizeiarbeit, das Ganze gewürzt mit kleinen politischen Statements. Unbedingt lesen!!!

War diese Rezension hilfreich?

Wieder Spannung pur in Karen Pirie‘s 6. Fall, natürlich mit Minzdrops an ihrer Seite! Gleich 2 Fälle landen auf ihrem Schreibtisch und hartnäckig wie immer kämpft sie sich durch alle Widerstände! Ich mag diese Serie!

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe Karen Pirie einfach! Der neue Fall ist wieder richtig spannend, mit viel schottischem Flair. Ich mag bei Val McDermid aber vor Allem, dass alle ihre Charaktere hervorragend geschrieben sind. Uneingeschränkte Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Der neueste Roman in der Reihe um Kate Pirie ist wieder einmal ein Genuss zu lesen. Dieses Mal werden wir mit mehr als einem Mord in die Kunstwelt entführt. Spannend daran ist, wie sich die Fälle parallel in der Geschichte entwickeln und die Personen immer mehr Charakter für den Leser bekommen. In jedem Fall absolut lesenswert.

War diese Rezension hilfreich?

In diesem Band ermittelt Karen Pirie direkt in zwei Fällen. Der Krimi ist absolut spannend, vielschichtig, authentisch und auch kritisch. Aktuelle Themen, wie die Corona Krise, der Brexit oder die Unabhängigkeitsbestrebungen Schottlands finden auch in diesem Krimi Gehör. Für mich einer der besten Krimis, die ich in letzter Zeit lesen durfte.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover ist sehr stimmungsvoll mit passenden Titel. Detektive Karen Pirie ermittelt in einem Cold Case. In der Garage einer verstorbenen Frau steht ein Van in dem die Knochen einer Leiche liegen. Dann wird sie zu einem anderen aktuellen Fall gerufen. Eine Leiche hat sich in einer Hummerreuse verfangen. Es handelt sich um Jamie Auld, der vor zehn Jahren untergetaucht war, weil er verdächtigt wurde, seinen Bruder umgebracht zu haben. Das ist der 6. Fall für Karen Pirie, den man auch ohne Vorkenntnisse lesen kann. Die Protagonisten sind teilweise aus vorherigen Fällen bekannt und haben Spitznamen wie: Minzdrops oder Hundekeks. Eine neue Ermittlerin bring frischen Wind in die Ermittlungen. Daisy Mortimer, immer auf der Suche nach süßen Nahrungsmitteln. Die Handlung ist von Anfang an spannend und die Auflösung nachvollziehbar. Wieder einmal ein gelungenes Buch von der Autorin.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: