Das Liebesleben der Pinguine

Roman

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 20.03.2021 | Archivierungsdatum 24.06.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DasLiebeslebenderPinguine #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Die Eifersucht auf einen Vibrator und andere Ur-Szenen der Liebe Wir sehen die Welt durch unsere Smartphones und Laptops, durch die Fensterfronten der Fitnessstudios. Sie sieht echt aus. Aber von Zeit zu Zeit pressen wir unsere Hände an das Glas, werfen das Smartphone an die Wand. Wir wollen uns begegnen. Uns berühren. Das ist alles. Wie immer schon. Und es ist, wie immer schon, unendlich schwer. Das Liebesleben der Pinguine erzählt von den Ur-Szenen der Liebe in der digitalen Gegenwart: der Eifersucht auf New-Age Sextoys, Neid auf das eigene Selfie und der schockierenden Überwältigung unerwarteter, echter Gefühle. »Bernhard Heckler hat ein sehr gutes Buch geschrieben. Ich wünsche viel Erfolg.« Heinz Strunk Das Millenium war kurz vor ihrem ersten Kuss. Und der war geheim. Ein Verrat an ihrem gemeinsamen Freund Sascha, mit dem Nura zusammen und in den Niko verliebt war. Das war einmal. Nun, fast 20 Jahre später, ist Niko Social-Media-Darling und Nura Ghostwriterin für Online-Dating. Er verkauft Erfindungen von sich selbst, sie hilft anderen, sich besser zu verkaufen. Nuras bester Kunde ist Franco, Süditaliener und auf dem Weg, Deutschlands bekanntester Strongman zu werden. Doch dann tritt Sascha wieder in Nuras Leben, Niko verfällt seinem Istanbuler Chess-Mate Farjad, Franco begegnet seiner Frau und bekommt Probleme mit den Gewichten. Das Leben folgt keinem Lifeplan. Mit feiner Beobachtungsgabe und großer Sympathie erzählt Bernhard Heckler von intimer Einsamkeit an technischen Geräten und der großen Sehnsucht nach Liebe und Freundschaft. Pinguine stehen übrigens – ähnlich wie Hipster – gern in der Gegend herum. Sie cornern. Und drücken sich vor dem Sprung ins kalte Wasser. Ihre Partnerschaften halten meist ein ganzes Leben.

Die Eifersucht auf einen Vibrator und andere Ur-Szenen der Liebe Wir sehen die Welt durch unsere Smartphones und Laptops, durch die Fensterfronten der Fitnessstudios. Sie sieht echt aus. Aber von...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783608504828
PREIS 20,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Hochgelobt hier auf Instagram & beim Insta-Talk vom Literarischen Nerd bin ich richtig neugierig gemacht worden: DAS LIEBESLEBEN DER PINGUINE hält wirklich, was hier von vielen versprochen wurde. Gefühlt besteht die Handlung aus einer Aneinanderreihung einzelner Episoden. Das ist jedoch nicht der Fall. Nico, Sascha, Nura & Franco sind die Menschen, auf die wir in dem etwas mehr als 200 Seiten starken Buch einen kurzen Blick werfen dürfen. Jeder mit seiner eigenen Vergangenheit, jeder mit seinen eigenen Fehlern... Versunken in einer digitalen Welt, in welcher das Kennenlernen eigentlich leichter sein sollte. Sascha, Nura & Niko haben eine gemeinsame Vergangenheit. Die 1. Liebe und Freundschaft verband einander vor 18 Jahren. Im Jahr 2019 sieht alles anders aus. Und dann ist da noch Franco, der Germany's Strongest Man werden und mit Nuras Hilfe eine Frau finden will. Bernhard Heckler hat einen sympathischen Coming-of-Age-Roman geschrieben, den ich nicht nur in einem Rutsch gelesen habe. Ich möchte euch dieses Buch auch aus voller Überzeugung ans Herz legen. Es gibt skurrile Situationen, kurzweilige Dialoge und manche Dinge gehen auch einfach nur zu Herzen. In dieser Geschichte geht es um Freundschaft, Liebe, den Mut zu sich selbst zu stehen & seinem Leben eine neue Richtung zu geben. Heckler bietet seinen Leser*Innen einen schönen, aber auch melancholischen Einblick in so manche Gedankenwelt junger Menschen der heutigen Zeit. Ich mag die Geschichte sehr, da sie modern erzählt wird und dennoch zum Nachdenken anregt. Ich mag die Lockerheit mit welcher der Autor hier seine Charaktere erzählen lässt. Und ich mag die Kurzweil, die ich beim Lesen hatte. Großes Kino und absolute Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Dieser Roman ist einer meiner absoluten Highlights 2021! Mir hat es sehr gefallen, wie die Charaktere miteinander "verwoben" sind und ich mochte jeden einzelnen. Das einzige Manko: durch den leichten Lesefluss muss man sich viel zu schnell wieder von den liebenswerten Protagonisten verabschieden. Sollte es eine Fortsetzung geben, würde ich sie sofort lesen wollen!

War diese Rezension hilfreich?

Wir sehen die Welt durch unsere Smartphones und Laptops, durch die Fensterfronten der Fitnessstudios. Sie sieht echt aus. Aber von Zeit zu Zeit pressen wir unsere Hände an das Glas, werfen das Smartphone an die Wand. Wir wollen uns begegnen. Uns berühren. Das ist alles. Wie immer schon. Und es ist, wie immer schon, unendlich schwer. Das Liebesleben der Pinguine erzählt von den Ur-Szenen der Liebe in der digitalen Gegenwart: der Eifersucht auf New-Age Sextoys, Neid auf das eigene Selfie und der schockierenden Überwältigung unerwarteter, echter Gefühle. Eine recht kurzweilige Geschichte, die mir aber gefallen hat. Die Sprache hat mir gut gefallen. Ein moderne Story, flott und unterhaltsam erzählt. Obwohl sie ab und an auch traurig ist, die Geschichte einer Dreiecksbeziehung. Ich mochte Sascha, Niko, Nura und Franco. Mal hab ich geschmunzelt aber auch mal ein paar Tränchen geweint. Ich würde mir einen zweiten Band wünschen, denn mir sind die Protagonisten wirklich ans Herz gewachsen. Man kann bei dem Buch schon auch mal melancholisch werden, und es liest sich eben einfach so weg. Kurz und manchmal schmerzhaft, aber verdiente 5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein toller, warmherziger und unterhaltsamer Coming-of-Age Roman über Freundschaft, Sehnsucht und wahrer Liebe in unserer schnelllebigen Zeit. Einer digitalen Gesellschaft, in der man ohne Smartphone und Laptop aufgeschmissen ist und es ohne Dating-Apps schwer zu sein scheint, den Partner fürs Leben zu finden. Apropos Dating auf digitaler Basis: Durch dieses Buch bin ich wieder am Zahn der Zeit angekommen. Bisher wusste ich nicht, dass es dafür sogar Ghostwriter gibt; gerade die Passagen dazu waren herrlich zu lesen. Es macht einfach einen heiden Spaß, die Charaktere auf ihrer Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens ein kleines Stück zu begleiten. Sie sind so realistisch und sympathisch gezeichnet, mit all ihren Unsicherheiten, ihren Schwächen und Problemen, ich mochte sie alle von Anfang an. Franco allerdings noch ein kleines bisschen mehr, er ist das beste Beispiel für den Typ „harte Schale, weicher Kern“. Einfach großartig. Neben den wunderbaren Figuren schafft Bernhard Heckler durch seinen flotten, modernen und kurzweiligen Schreibstil ein wahres Lesevergnügen. Das Kopfkino beginnt sofort zu surren und so verfliegen die Seiten in kürzester Zeit leider viel zu schnell. „Das Liebesleben der Pinguine“ ist ein absolut lesenswerter Roman mit liebenswürdigen, schrägen Figuren, die sich eine gewisse kindliche Frische bewahrt haben und eigentlich nie wirklich erwachsen geworden sind. Gerade das verleiht der Geschichte eine solche spritzige Leichtigkeit und Authentizität. Ich hätte noch endlos weiterlesen können.

War diese Rezension hilfreich?

Inspiriert zum Lesen hat mich insbesondere das Live-Gespräch zwischen Bernhard Heckler und Florian Valerius auf Instagram. Nachdem Bernhard Heckler in diesem Gespräch so unglaublich sympathisch herüberkam und auch einige kurze Passagen seines Buches vorlas, war ich sehr neugierig, wie sich der Roman, den ich gar nicht richtig einem Thema und einem Genre zuordnen mag lesen wird. Worum gehts? Tja, etwas chaotisch: Sascha, der in Niko verliebt ist. aber mit Nura zusammen ist. Nura, die Niko küsst… Eine Freundschaft, die auseinandergeht. 20 Jahre später trifft man die drei einzeln wieder , und sie treffen auch irgendwie wieder aufeinander. Nura als Ghostwriterin für Online Dating, Sascha, der sich in seinen Istanbuler Online Schachpartner verliebt, Niko als Social-Media Ikone in einer Krise… Verrückte Konstellationen und noch mehr verrückte Charaktere wie Franco, der auf dem Weg ist, Strongman zu werden. Mittendrin ein mit exotischen Tieren handelnder Mann, bei welchem wir auch den titelgebenden Pinguin im Flur finden. Alle sind sie in ihrer eigenen Einsamkeit gefangen und doch verbunden. Ein Buch, dass sich gut liest und weniger albern ist, als es auf den ersten Eindruck klingen mag - in Worte fassen kann man es jedoch wirklich schwierig.

War diese Rezension hilfreich?

Zu Beginn des Buches befinden wir uns am Anfang in der Geschichte der drei jugendlichen Protagonisten. Sascha und Niko sind beste Freunde, insgeheim aber ineinander verliebt, aber Nura ist Saschas feste Freundin. Als Sascha nach Italien geht, kommen sich Nura und Niko näher und erzählen Sascha davon. Sascha bricht mit den Beiden und sie treffen sich nie wieder. 20 Jahre später bekommen wir wieder die einzelnen Geschichten der drei mit: Niko ist dem großen Hype um social Media verfallen und Nura ist nun Ghostwriterin für Online-Dating. Durch einen großen Zufall treffen Nura und Sascha aufeinander. Aber auch Sascha und Niko. Und Nura und Niko. Die gesamte Geschichte ist ein kleines Dreiecksspiel und hinterlässt leider immer wieder einige Verwirrungen. Trotzdem kommen in dem Büchlein Themen auf, die man von knapp 200 Seiten gar nicht erwarten würde: Es geht nämlich um Selbstfindung, Selbstliebe und auch darum, in der technischen und digitalisierten Gesellschaft seinen Platz zu finden. „Das Liebesleben der Pinguine“ von Bernhard Heckler ist eine nette, unterhaltsame Lektüre, die sich schnell weg lesen lässt. Auf jeden Fall auch etwas für diejenigen, die nicht oft zu Büchern greifen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: