Wie viel Leben passt in eine Tüte?

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 17.09.2020 | Archivierungsdatum 15.11.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #WievielLebenpasstineineTüte #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein bewegender Roman über den Verlust der Mutter und den Zauber eines Neuanfangs, für Mädchen ab 13.

Eine schlichte braune Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit". Darin: ein iPod, ein Foto mit Pfingstrosen, ein Kristallherz, Buntstifte, ein Papierstern, ein Papierdrachen. Ein letztes Geschenk ihrer verstorbenen Mutter an Rose – und der Beginn einer Reise. Zögernd lässt Rose sich darauf ein. Jeder Gegenstand scheint sie dabei auf seltsame Art zu Will zu führen, für den sie schon bald mehr empfindet als bloße Freundschaft ...

Ein bewegender Roman über den Verlust der Mutter und den Zauber eines Neuanfangs, für Mädchen ab 13.

Eine schlichte braune Papiertüte mit der Aufschrift "Roses Survival Kit". Darin: ein iPod, ein...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783522202688
PREIS 15,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Als ihre Mutter an Krebs stirbt ist Rose gerade mal 16 Jahre alt. Es ist verständlich, dass damit eine Welt für sie zusammenbricht. Sie verschliesst sich komplett. Sie hört keine Musik mehr, vernachlässigt ihren Freund ihre Lebensfreude ist dahin. Sie sucht das schöne blaue Kleid, welches Rose schon immer sehr modisch fand. Im Kasten fällt ihr ein Survival Kit auf. Es ist eine Papiertüte mit verschiedenen Teilen darin. Ein Foto, ein Papierdrachen, einem iPod, etc. Das hat ihre Mutter für sie zusammengestellt. Sie lässt sich zögernd auf das Geschenk ihrer Mutter ein. Rose findet langsam ins Leben zurück. Der Inhalt dieser Tüte führt sie immer zu dem Jungen Will, dieser pflegt den Garten nach dem Tod ihrer Mutter. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich konnte es nicht weglegen, bis die letzte Seide durch war. Ich wurde von dem Buch nicht enttäuscht, es hat mich von der ersten Seite an gefesselt und ich habe es binnen eines Tages durchgelesen. Es ist ein Buch, welches beim Lesen berührt. Man merkt, dass das Leben wirklich ein Geschenk und ein Hit ist. Ein wundervolles Buch und deshalb unbedingt eine Leseempfehlung von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Zuerst sprach mich vor allem der Titel an und das er auch noch so zu der Geschichte passt ist toll. Diese Idee finde ich wirklich sehr schön, denn wer kann nicht ab & an ein Survivalkit gebrauchen, wenn er in einer schwierigen Situation ist? Trauer erlebt & durchlebt jeder anders. Der Autorin ist es gelungen ein wichtiges, aber schwieriges Thema recht gut zu verpacken. Man kann vieles nachempfinden, vermutlich auch Menschen die bisher noch niemanden verloren haben. Vor allem die große Authentizität der menschlichen Gefühle und Lebenssituationen kamen für mich sehr gut zur Geltung. Obwohl es kein einfaches Thema ist, liest sich die Geschichte doch recht flüssig und auch locker weg. An Tiefe fehlt es auch weniger. Mein kleiner Kritikpunkt ist eher eine gewisse Vorhersehbarkeit und das eine der Figuren etwas aus dem Rahmen fällt, sprich sie war durch weg gut drauf, immer für die Protagonistin da, es fiel nie ein böses Wort oder gab jemals einen kleinen Streit. Ist jedenfalls mein Empfinden. Ansonsten dennoch eine Leseempfehlung von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich nicht schon etwas zu alt für dieses Buch sein könnte, weil es ja empfohlen wurde für Mädchen ab 13. Trotzdem hat mich der Klappentext tief berührt und ich dachte, ich starte einfach mal einen Versuch. Das Cover ist nicht ganz mein Fall. Der Hintergrund passt für mich nicht ganz mit den farbigen Blumen und dem Mädchen zusammen. Irgendwas stört mich am Gesamtbild. Rose ist 16, als ihre Mutter an Krebs stirbt und für sie die ganze Welt zusammen bricht. Sie igelt sich komplett ein und schottet sich regelrecht ab. Keine Musik mehr, sie ignoriert ihre Freunde und trifft sich mit niemandem mehr. Als sie ein Kleid sucht, findet sie eine Tüte, die ihr Hinterlassen wurde. Eine Art Survival Kit, dass ihre Mutter für sie zusammen gestellt hat, um es ihr in der schweren Zeit danach rin bisschen leichter zu machen. Nach kurzem zögern, lässt sich Rose darauf ein und erfüllt ihrer Mutter den Wunsch, öffnet sich wieder dem Leben und versucht weiter zu machen. Ausserdem scheint auf Will eine Rolle zu spielen, der Junge, der sich mittlerweile um ihren Garten kümmert..... Diese Geschichte ist wirklich kein einfaches Buch und nicht leicht zu verdauen. Der Tod ist immer schwer als Thema und hier hat es mich richtig mitgenommen. Man braucht eindeutig Taschentücher, um das Buch zu überstehen und Zeit. Ich musste immer wieder unterbrechen. Es ist total gefühlvoll und zum Teil ein bisschen schwermütig und doch finde ich, dass Jugendliche es lesen sollten. Es hat eine gute und wichtige Botschaft. Das der Tod zum Leben gehört, man Trauern darf und doch sein Leben weiterleben sollte, auch wenn dies nicht leicht und einfach ist. Ein tolles Buch mit tiefsinniger Botschaft und von mir 5 Sterne wert.

War diese Rezension hilfreich?

Mit "Wieviel Leben passt in eine Tüte" ist Donna Freitas ein wirklich berührendes und authentisches Buch gelungen. Auf einer bitter-süßen Reise begleiten wir Rose, die ihre Mutter verloren hat, in ihrer Trauer. Und das ist nicht immer einfach, aber immer echt. Eine obligatorische Liebesgeschichte gibt es dazu, aber auch diese kann überzeugen, da sie sich nicht in den Vordergrund drängt. Absolut gelungen und von mir gibt es eine eindeutige Leseempfehlung (nicht nur für Teenager).

War diese Rezension hilfreich?

Ein Jugendbuch mit dem Thema Tod ist nie eine seichte Geschichte. Dieses hier, ein Buch für Jugendliche ab 13 Jahre, ist es auch nicht. Rose, die Protagonistin, verliert im Alter von 16 Jahren ihre Mutter an Krebs. Für sie bricht verständlicherweise ihre ganze Welt zusammen. Sie zieht sich zurück, auch von ihrem sozialen Leben. Im Schrank ihrer Mutter findet sie eine Papiertüte, ein "Survival Kit", das ihre Mutter für sie gemacht hat. Als Rose es schafft, sich auf die Dinge in dieser Tüte einzulassen, gelingt es ihr auch nach und nach, die Trauer um ihre Mutter zu verarbeiten und zurück ins Leben zu finden. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben. Sie ist realistisch und authentisch, auch die Gefühle der Protagonistin sind sehr gut nachzuvollziehen. Man fühlt mit ihr. Die Idee mit dem Survival Kit ist eine wirklich tolle Sache, sowas wünscht man sich als Leser auch. Ich glaube, so etwas könnte in vielen Situationen Trost spenden und Mut machen. Für Jugendliche ein rundum schönes und gelungenes Buch!

War diese Rezension hilfreich?

Am so ziemlich schlimmsten Tag ihres Lebens, der Beerdigung ihrer Mutter, findet Rose ein letztes Geschenk von ihr. Ein Survival Kit. Eine Tüte mit vielen verschiedenen kleinen Dingen, die ihr helfen sollen nach ihrem Verlust zurück ins Leben zu finden. Ein neues, anderes Leben ohne ihre Mutter, aber dennoch ein lebenswertes Leben. Zögernd begibt sich Rose auf diese Reise und stellt fest, dass jeder Gegenstand sie irgendwie zu Will führt, einem Jungen aus ihrer Schule, der ihr bislang gar nicht so aufgefallen ist. Langsam kommen sie sich näher und merken, dass sie einiges gemeinsam haben. Stück für Stück findet sie zurück ins Leben. Man könnte meinen, man hat es hier mit einer typischen Highschool Geschichte zu tun, aber dem ist nicht so. Die Autorin schafft es aus einem traurigen Thema eine wundervolle Geschichte zu machen. Ich habe das Buch innerhalb von Stunden verschlungen. Rose Entwicklung im ersten Jahr nach dem Tod ihrer Mutter ist beeindruckend. Sie hat in der Geschichte nicht nur den Tod verarbeitet, sondern ist auch erwachsen geworden und hat zu sich selbst gefunden. Anfangs war sie die Cheerleaderin die im Schatten ihres Freundes, dem Footballstar der Schule, steht. Zum Schluss ist sie eine selbstbewusste junge Frau, die weiß, was sie möchte. Der Schreibstil ist gut zu lesen, die Kapitel sind kurz und beginnen alle mit einem Songtitel. Was es damit auf sich hat, erfährt man während des Lesens. Eine einfühlsame Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Herzlichen Dank an Netgalley und den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

War diese Rezension hilfreich?

Falls eine Menge Taschentücher bereit liegen, kann man das Buch sehr gut lesen. Eine Hoch emotionale Geschichte, die aber auch eine Menge Kraft beim lesen verleiht. Hat mir sehr gut gefallen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich mag es ab und an gerne romantisch - und dieses tolle Jugendbuch kann noch so viel mehr. Die gefühlvoll geschriebene Geschichte erzählt von einem dramatischen Verlust, dem unerschütterlichen Zusammenhalt einer Familie, bedingungsloser Freundschaft und einer großen Liebe. Absolute Lese-Empfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderschönes Buch. Ich habe es vor ein paar Jahren schon einmal gelesen und war zu Tränen gerührt. Wie schön, dass es jetzt neu aufgelegt wird. Ich kann es von Herzen empfehlen, allerdings nicht ohne 2 Packungen Taschentücher.

War diese Rezension hilfreich?

Ich fand das Buch richtig gut und es hat zum nachdenken angeregt. Der Schreibstil ist echt gut, genau wie die gesamte Idee. Alles in einem-eine warme,bewegende Geschichte,die zeigt wie wichtig Familie,Freundschaft und Liebe in unserem Leben sind.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: