Beastmode 1: Es beginnt

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 18.01.2020 | Archivierungsdatum 30.04.2020

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Beastmode1Esbeginnt #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt!

Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt …

Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt!

Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783522506304
PREIS 17,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein wahnsinnig spannendes Buch mit vielschichtigen Charakteren und einer ungewöhnlichen Geschichte. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den nächsten Band! #beastmode

War diese Rezension hilfreich?

Ich war von der ersten Seite an in der Geschichte drin. Eine super coole Idee, deren Entwicklung ich zu Beginn der Geschichte niemals geahnt hätte (musste noch jemand an die Annomalien aus Primeval denken?) und die viele Wendungen bereit hält. Die Charaktere waren allesamt enorm spannend und vielseitig, hier hat es mir jedoch ein wenig an Tiefe gefehlt. Ich hatte das Gefühl, dass durch die Vielzahl der Charaktere einfach nicht jedem einzelnen genug Platz eingeräumt werden konnte. Generell war mir die erste Hälfte etwas zu oberflächlich und zu "schnell", was der zweite Band dann aber hoffentlich alles aufholen wird. Bereits in der zweiten Hälfte tauchen wir auch hier schon etwas tiefer ein, das hat mir besser gefallen. Ich freue mich auf Band 2 und empfehle die Geschichte nur zu gern weiter.

War diese Rezension hilfreich?

Eine coole Story über fünf Jugendliche mit sehr speziellen Fähigkeiten, die dazu auserkoren sind die Menschheit zu retten. Doch während ihrer Mission müssen sie feststellen, das Sie erst einmal sich selbst retten müssen bevor sie die Menschheit retten können. Bin schon sehr gespannt auf den zweiten und letzten Teil der Reihe

War diese Rezension hilfreich?

Super spannendes Lesevergnügen. Ich freu mich auf mehr! Man kann es wunderbar Mädchen und Jungs empfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

Vielleicht hatte ich zu viel von Beastmode erhofft. Jedenfalls habe ich nicht das bekommen, was ich erwartet habe. Die Charaktere waren mir zu flach, die Handlung ab dem Durchqueren des Energiefeldes viel zu vorhersehbar. Vieles bleibt im Ungewissen, ohne aber den Nervenkitzel zu erzeugen, herauszufinden, um was es sich handelt. Ich hätte mir einfach noch mehr Zwischenmenschliches und Emotionen gewünscht. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig zu lesen und das Cover ist atemberaubend, dafür gibts dann noch 3 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Klasse Sci-Fi-Story mit spannenden, vielschichtigen Charakteren. Wie können ein Tollpatsch mit Wunderheilräften, eine Cyborg, ein Junge, der die Zeit anhalten kann, ein Dämon und eine Göttin die Welt retten? Und warum haben sie die Kräfte die sie haben?? Fesselnd ab der 1. Seite!

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein Buch. Ich liebe Rainer Wekwerth und das hier ist mein absolutes Highlight. Super spannend, so etwas muss man sich erstmal ausdenken. Drei Tage lang jede freie Minute genutzt und leider zu Ende, hoffentlich kommt bald Band 2.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wirklich gelungener Auftakt mit kleinen Schwächen. Recht spannend und mit einer guten Idee ausgestattet, liest sich "Beastmode" schnell weg und endet mit einem Cliffhanger, nach dem man gerne den zweiten Band gleich anschließen möchte. Die Charakterauswahl war das, was mich von Anfang an neugierig gemacht hat. Leider liegen genau hier für mich die Schwächen. Die Figuren sind mir etwas zu oberflächlich, es fehlt die Tiefe, trotz wechselnder Perspektiven. Außerdem sind sie mir teilweise zu jugendlich, besonders, wenn man die Vorgeschichte einiger Protagonisten bedenkt. Dennoch bekommt "Beastmode" eine Leseempfehlung von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Ein mega spannendes Abenteuer a la Xmen. Fünf aussergewöhnliche Jugendliche denen es trotz Differenzen und Misstrauen gelingen muss die Welt zu retten auf der sie wohnen. Ich warte schon sehnsüchtig auf Band 2.

War diese Rezension hilfreich?

Ein absolut außergewöhnlicher Jugendroman. Die Gruppe der Hauptfiguren ist absolut einzigartig und ihre Charaktere und Motivationen sind toll dargestellt. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band.

War diese Rezension hilfreich?

Man braucht etwas, um in die eigentliche Story einzutauchen, denn immer wieder schweift die Erzählung ab und erklärt, wie es den außergewöhnlichen "Jugendlichen" ergangen ist, wie sie zu dem "Menschen" wurden, der sie sind. Das macht aber die Geschichte auch vielfältiger und ist nicht nur eine "Auf-in-den-Kampf-Geschichte"... Hoffentlich lässt der zweite Teil nicht allzu lange auf sich warten, den das Buch endet mit einem Cliffhanger ;)

War diese Rezension hilfreich?

Ein genialer Autakt der Duologie. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Es sind einfach noch so viele Sachen offen. Einfaach mal eine frische Idee.

War diese Rezension hilfreich?

Eine interessante Ausgangssituation, vielschichtige und ungewöhnliche Charaktere und viele Fragen, die das Warten auf das Ende unerträglich machen. Eine Meinung über das Buch lässt sich schwer formulieren, ohne zu sehr auf den Inhalt des Buches einzugehen. Das, was die Helden (und um solche handelt es sich) in der anderen Dimension erwartet soll den Lesern des Buchs vorbehalten bleiben. Mich hat die andere Seite überrascht (aber ich hatte auch keine Vorstellung was in dieser anderen Dimension sein soll) Beastmode 1 ist ein Buch, das man schwer beiseite legen kann. Interessant und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es gibt sowohl unerwartete als auch vorhersehbare Wendungen (aber letztere stören das Lesevergnügen nicht) und auch die eine oder andere Logikfrage wartet auf eine Erklärung. Ich erlaube mir über diverse (kopfschmerzen bereitende) "Fehler" hinweg zu sehen. Ich wurde gut unterhalten und warte nun sehnsüchtig auf das Ende.

War diese Rezension hilfreich?

"Beast Mode - Es beginnt" ist der erste Teil der neuen Dilogie von Rainer Wekwerth. Erschienen ist es im Planet!Verlag. Dieses Cover fiel mir sofort ins Auge und man kommt gar nicht dran vorbei, es sich genauer anzusehen. Es ist düster irgendwie magisch. Es erinnert mich ein bisschen an Skeleton-Boy (ZombieBoy) alias Rick Stephan Genest. Deswegen musste ich den Klappentext unbedingt lesen und danach war klar: Die Geschichte interessiert mich. Also las ich ziemlich schnell mein erstes, wohl aber nicht mein letztes, Buch von Rainer Wekwerth. Schon der Prolog hat mich sofort an die Seiten gefesselt. Wir lernen hier die einzelnen Protagonisten kennen. Der Autor hat hier fabelhafte, vielschichtige und sehr gut beschriebene Charaktere geschaffen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Und genau das macht "Beast Mode" aus. 5 Jugendliche mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die sich irgendwie zusammen raufen müssen, um die Welt zu retten. Auf den ersten Seiten erfahren wir nun also schon mal welche Fähigkeiten vorhanden sind. Mit seinem flüssigen und super angenehmen Schreibstil entführt uns Rainer Wekwerth in ein sehr gut gemaltes Setting. Mit realen Ereignissen vermischt er seine Geschichte und man hat das Gefühl selbst da zu sein. Das hat mir sehr gut gefallen. Irgendwann schob sich ein Bild von einer Serie in meine Gedanken. Ich hatte das Gefühl ich lese einen Teil von Stargate SG1. Kennt ihr den Film bzw. die Serie? Ich habe alle Folgen davon geschaut und habe sie geliebt. Bei Malcom hatte ich zum Beispiel plötzlich das Bild vom jungen Daniel jackson im Kopf. So konnte ich, für mich, die Geschichte noch viel intensiver genießen. Kopfkino war gestartet. Mit einigen Wendungen habe ich so absolut nicht gerechnet. Bei anderen Dingen habe ich eine Vermutung, die allerdings wohl erst im nächsten Band bestätigt oder verworfen werden müssen. Ich werde also auf jeden Fall Band 2 lesen müssen, damit ich weiß ob ich richtig liege ;) Außerdem muss ich wissen, wie es weitergeht, denn Band 1 endet mit einem fiesen Cliffhanger. Also JA! Ich kann euch "Beast Mode - Es beginnt" von Rainer Wekwerth absolut empfehlen. Ich fand es wirklich super gelungen und fiebere dem zweiten Band nun entgegen. Tatsächlich ein kleines Highlight für mich! Und das in diesem Genre. Ist ja jetzt nicht so, dass ich dieses immer und nur lese ;)

War diese Rezension hilfreich?

Beastmode ist ein wirklich gelungener, spannender Auftakt zu einer Trilogie. 5 völlig verschiedene Jugendliche mit sehr unterschiedlichen , außergewöhnlichen Fähigkeiten, sollen die Welt retten. Die Geschichte ist unterhaltsam und zieht den Leser inseinen Bann. Wer Zeitreisen und Superhelden mag, kommt hier voll auf seine Kosten. Ich freue mich auf die Fortsetzung !

War diese Rezension hilfreich?

Der Roman „Beastmode – Es beginnt“ ist der Auftakt der neuen Dilogie von Rainer Wekwerth. In der Beringsee ist ein Energiefeld aufgetaucht, das ständig wächst. Jedes Tier und jeder Mensch der dieses Energiefeld betritt verschwindet und taucht nicht wieder auf. Ist es ein Portal in eine andere Dimension? Keine Waffen haben es geschafft, dieses Energiefeld zu zerstören. Die letzte Hoffnung sind fünf außergewöhnliche Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten. Amanda ist eine fünftausend Jahre alte Göttin, Damon ist ein zweihundert Jahre alter Dämon, Wilbur kann die Zeit anhalten, Jenny ist halb Mensch und halb Maschine und Malcom ist so gut wie unverwundbar. Schaffen sie es das Energiefeld zu zerstören, bevor die Welt von diesem verschluckt wird? Die Geschichte wird aus der Sicht der fünf Hauptprotagonisten erzählt. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig und sehr angenehm zu lesen, ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen. Es fängt sofort mit einem wirklich spannenden Prolog an, in dem unsere außergewöhnlichen Helden vorgestellt werden. Ich mochte jeden Einzelnen der Fünf. Dem Autor ist es wirklich super gelungen, mir jeden dieser außergewöhnlichen Helden sympathisch zu machen. Häufig ist bei mehreren Protagonisten der Fall, dass man einen gar nicht mag oder man deren Geschichte nicht besonders interessant findet – das ist hier überhaupt nicht der Fall. Jeder der Fünf ist eine interessante Persönlichkeit und hat eine spannende Vergangenheit, die häufig nicht sehr einfach war und mit Schmerz und Leid verbunden ist. Auch haben alle Ecken und Kanten und sind keine perfekten Helden, das hat mir total gut gefallen. Im Laufe der Geschichte lernen wir Stück für Stück jeden besser kennen. Was ich ein wenig schade fand, dass es manchmal ein bisschen zu perfekt und zu glatt läuft. Schwierigkeiten werden ohne große Probleme gelöst. Ausgesprochen gut gefallen haben mir die spannenden Wendungen. Das Buch konnte mich wirklich das ein oder andere Mal überraschen. Außerdem fand ich es super, wie die fünf Schicksale der Jugendlichen zusammenhängen und sich nach und nach alles erklärt und einen Sinn ergibt. Nach dem fiesen Cliffhanger zum Schluss, müssen wir uns bis zum August 2020 gedulden, dann erscheint die Fortsetzung. Fazit: Der Plot ist toll und ganz anders als erwartet. Das Buch hat mich wirklich gut unterhalten. Die Charaktere sind vielschichtig und sympathisch. Für mich eine klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

WOW! Einfach nur wow! Das Buch hat mich wirklich komplett überrascht! Ich bin mit wenigen Erwartungen an das Buch rangegangen und wurde komplett überrollt! Leute, glaubt den Rezensionen! Das Buch ist der Hammer! Der Schreibstil, wie die Welt und die Protagonisten ausgearbeitet sind! Einfach nur wow! Mehr kann ich dazu nicht sagen! Macht euch euer eigenes Bild!

War diese Rezension hilfreich?

Wilbur, Amanda, Jenny, Malcom und Damon haben gemeinsam eine Aufgabe: die Welt retten. Fünf sehr verschiedene, unterschiedlich begabte, mehr oder weniger junge, mehr oder weniger menschliche Charaktere müssen sich irgendwie zusammen raufen und mit ihren Fähigkeiten herausfinden, was es mit den seltsamen Vorkommnissen auf sich hat, bevor die Welt daran zu Grunde geht. Obwohl sie sich alle vorher nicht kennen und teilweise sehr misstrauisch sind, gehen sie zusammen auf eine Mission, die ihr Leben auf unerwartete Weise verändern und prägen wird. Cover und Klappentext von Beastmode haben mich unglaublich neugierig gemacht und ich war super gespannt auf die Geschichte, die sich dann noch einmal anders entwickelt hat, als ich es erwartet hatte. Ganz zu Beginn werden einem die fünf Protagonisten vorgestellt, die alle sehr verschieden sind und unterschiedliche Gaben besitzen, die ihnen für die anstehende Herausforderung wichtig sein könnten. Mich hat diese kurze Vorstellung schon sehr neugierig gemacht auf die Charaktere und was sie wirklich können, da man ja erst mal nur einen kleinen Vorgeschmack bekommt. Die Handlung nimmt dann schnell an Fahrt auf und bringt die Figuren immer wieder an ihre Grenzen. Dabei stehen sowohl die Charaktere einzeln, als auch ihre Arbeit im Team immer wieder im Fokus, was mir gut gefallen hat. Von einigen der Protagonisten erfährt man schon etwas mehr, bei anderen bleibt die Vergangenheit und damit auch der Ursprung ihrer Kräfte noch ein verborgen, was sich in der Fortsetzung dann hoffentlich ändern wird. Die Zeit anhalten zu können, wenn auch nur für wenige Sekunden, dämonische Kräfte zu haben, Menschen seinem Willen zu unterwerfen, unverwundbar oder stark wie eine Maschine zu sein, sind alles Fähigkeiten, die schon allein faszinierend und interessant sind. In der Kombination und in Verbindung mit der Persönlichkeit dahinter empfand ich es als noch spannender und abwechslungsreicher. Die Charaktermischung hat mir richtig gut gefallen und es fällt mir schwer einen Favoriten auszumachen. Sie haben alle etwas Besonders, haben ihre Stärken und Schwächen, mal stehen sie füreinander ein, mal machen sie eher ihr eigenes Ding. Der Schreibstil hat mich von Beginn an gut mitgenommen, ist spannend, abwechslungsreich und flüssig zu lesen. Durch die vielen unterschiedlichen Elemente war es nie langweilig. Im Laufe des Buches hat man ein paar Handlungsfortgänge erwartet, andere Dinge kamen für mich überraschend und so wurde man immer mal wieder in eine Richtung geführt, mit der ich nicht gerechnet hatte. Da es einen personalen Erzähler gibt, kann man verschiedene, parallel laufende Stränge verfolgen und weiß als Leser manchmal ein wenig mehr, als die Figuren selbst. Es war aber nie so, dass der Wissensvorsprung etwas von der Spannung genommen hätte. Umso weiter das Buch voranschreitet, umso mehr verschachtelt sich die Handlung und wird damit noch komplexer. Es wird spannend, turbulent, teilweise kämpferisch, es gibt aber auch Momente, in denen die Gefühlswelt der Protagonisten in den Vordergrund rückt oder Köpfchen gefragt ist. Am Ende des Buches ist einiges passiert, einige Verknüpfungen wurden entschlüsselt, andere Aspekte bleiben weiterhin offen und machen mich neugierig auf die Fortsetzung der Reihe. Ich möchte auf jeden Fall wissen, wie es mit den fünf Protagonisten weiter geht, welche Herausforderungen sie noch bestehen müssen und ob es ihnen gelingen wird, alle Geheimnisse zu entschlüsseln. Fazit Ein facettenreicher, abwechslungsreicher Einstieg in die Beastmode Reihe, der mich gefesselt hat. Die fünf sehr unterschiedlichen Protagonisten an sich sind schon etwas Besonderes, ihre Mission und die daraus entstehenden Aufgaben und Schwierigkeiten sorgen zusätzlich für Spannung und Tempo. Vielseitige Elemente und Aspekte lassen es nie langweilig werden. Durch das offene Ende bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung und freue mich schon daran zu erfahren, wie es für Wilbur, Damon, Malcom, Amanda und Jenny weitergehen wird.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch hat mich einfach nur umgehauen. Ich habe schon lange nicht mehr ein Buch gelesen, dass mich von der ersten bis zur letzten Seite voll in seinen Bann gezogen hat. Am liebsten würde ich es direkt weiterlesen.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Sie sind alles andere als gewöhnlich: 5 Jugendliche, die über gewisse Kräfte verfügen müssen ein Team bilden, um die Welt zu retten. Doch schon das Training ist alles andere als einfach, denn die angehenden Helden sind sehr verschieden. Und was hat es mit dem seltsamen Energiefeld auf sich, das sich immer weiter auszudehnen scheint und von dem noch keiner, der es durchschritten hat, je zurückgekehrt ist? Meinung: „Beastmode“ ist die neue Reihe des Autors Rainer Wekwerth, der bereits mit Werken wie „Pheromon“ oder „das Labyrinth“ überzeugen konnte. Auch das neue Buch ist sehr interessant und kann gut unterhalten. Im Mittelpunkt stehen fünf sehr unterschiedliche Jugendliche, die alle über besondere Fähigkeiten verfügen. Da wäre erstmal der Dämon Damon Grey. Er ist arrogant und hat übermenschliche Kräfte. Damon ist sehr attraktiv und charmant. Und er ist der erste, der an ein funktionierendes Team glaubt. Amanda ist eine wunderschöne Göttin aus dem alten Ägypten. Sie ist zickig und selbstbezogen. Und sie fühlt sich schnell von Damon angezogen. Außerdem beherrscht sie den Nahkampf wie keine zweite. Das zweite weibliche Wesen ist die schüchterne Jenny. Sie kann sich nicht mehr an ihre Vergangenheit erinnern und ist zur Hälfte eine Kampfmaschine, die mit jedem Gegner spielend fertig wird. Sie ist sehr sympathisch durch ihre Unsicherheit. Und sie versucht immer zu vermitteln, wenn es Streit gibt. Malcolm ist ein Nerd. Er ist einerseits unheimlich klug und andererseits tollpatschig ohne Ende. Gerade durch Amandas Ablehnung und seine eigenen fehlenden offensichtlichen Fähigkeiten fühlt er sich oft nutzlos. Aber natürlich ist auch er besonders, denn es ist praktisch nicht möglich, ihn zu töten. Der letzte im Bund ist Wilbur. Er ist ruhig und ein Einzelgänger. Durch seine Tattoos hat er die Fähigkeit die Zeit für ein paar Sekunden anzuhalten. Er hat eine schwere Kindheit hinter sich und es fällt ihm schwer anderen zu vertrauen. Nur von Jenny ist er schnell angetan. Die Geschichte ist spannend und ereignisreich. Die Charaktere müssen sich vielen Gefahren stellen und als Team zusammenwachsen. Gerade das Zwischenmenschliche ist gut gemacht. Allerdings dauert es etwas, bis man mit den Figuren warm geworden ist. Mir hat die Geschichte gut gefallen und ich freue mich auf das nächste Buch dieser Reihe. Fazit: Gelungener Reihenstart mit außergewöhnlichen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Auf einem geheimen Armeestützpunkt treffen fünf Jugendliche aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jeder von ihnen hat spezielle Fähigkeiten und gemeinsam sollen sie nichts weiter tun, als die Menschheit zu retten. Damon Grey ist ein Dämon, der von zweihundert Jahren beschworen wurde, Amanda Nichols ist bereits fünftausend Jahre alt und bezeichnet sich selbst als Göttin. Mit ihrem sirenenhaften Gesang ist sie in der Lage, anderen ihren Willen aufzuzwingen. Wilbur Night, der in diversen Waisenhäusern aufwuchs, ist auf mysteriöse Weise zu Tattoos über den ganzen Körper gekommen, seitdem kann er die Zeit für fünf Sekunden anhalten. Malcolm Floyd stolpert zwar von einem Unfall zum nächsten, scheint dabei aber immer vor ernsteren Schäden geschützt zu sein. Und Jenny Doe, die keine Erinnerung an ihre Vergangenheit besitzt, ist halb Mensch, halb Maschine. Die Erde wird von einem Energiefeld, dass im Ozean aufgetaucht ist und immer weiter anwächst, bedroht. Tiere werden von dem Feld angezogen und verschwinden spurlos, auch eine Einheit von Soldaten, die zur Erkundung in das Energiefeld gesendet wurde, kam nie zurück, mit dem Betreten des Feldes riss jeder Kontakt ab. Nach einer Schulung in Kampftechniken werden die Jugendlichen mit Ausrüstung versehen und in einem Schlauchboot in das Energiefeld geschickt. Doch als sie hineinfahren, finden sie sich in einer fremdartigen, mysteriösen Gegend wieder, sie müssen nicht nur mit der gefährlichen Umgebung klar kommen, sondern auch ihre Gefühle kontrollieren um als Team zusammen zu arbeiten. "Beastmode 1: Es beginnt" von Rainer Wekwerth ist eine spannende Fantasygeschichte für Jugendliche, die mir so gut gefallen hat, dass ich sie hintereinander weg verschlungen habe. Die Protagonisten sind so umfassend und fantasievoll beschrieben, dass ich sie mir gut vorstellen konnte, ihre sehr unterschiedliche Art hat den Reiz beim Lesen erhöht. Denn zwischen ihnen kommt es zu Spannungen jeglicher Art, neben dem roten Faden haben die persönlichen Auseinandersetzungen für mich Tiefe in die Geschichte gebracht. Dabei hat sich der Spannungsbogen konstant durch den Roman gezogen. Nur das Ende habe ich als sehr plötzlich empfunden, der Handlungsstrang war wie abgeschnitten, nun kann ich es kaum erwarten, bis der finale zweite Teil von "Beastmode" erscheint. Fazit: Die Geschichte ist fantasievoll und hat mich schnell fesseln können, da es aber der erste spannende Band von zwei Teilen ist, empfehle ich, beide Bücher hintereinander zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Amanda, eine 5000 Jahre alte Göttin, Damon,der 200 Jahre alter Dämon, Wilbur, der tätowierte Junge der die Zeit anhalten kann, Malcolm, der unverwundbare Nerd, Jenny, halb Mensch, halb Maschine, ohne Erinnerung an ihre Vergangenheit. Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit... In der Beringsee hat man ein merkwürdiges Energiefeld entdeckt. Dieses Feld breitet sich immer weiter aus, droht alles zu verschlingen und könnte zu einer Gefahr für die ganze Menschheit werden. Es wird vermutet, das es ein riesiges Portal sein könnte, das in andere Dimensionen führt. Alles Versuche, es zu vernichten sind gescheitert und niemand, der es betreten hat, ist zurückgekehrt. Damon, Amanda, Wilbur, Malcolm und Jenny werden, unterstützt durch ihre übernatürlichen Fähigkeiten, auf eine abenteuerliche Mission geschickt um die Menschheit zu retten. Wird es ihnen gelingen? Aufmerksam wurde ich auf das Buch durch dieses tolle Cover, dass nicht nur richtig edel, sondern auch sehr geheimnissvoll und bedrohlich wirkt. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich das Buch unbedingt lesen muss! Ich kannte bisher keine Bücher von Rainer Wekwerth, aber der Autor hat mich mit seinem flüssigen, packenden Schreibstil sehr schnell in den Bann gezogen. Die Grundidee, Menschen mit besonderen oder magischen Fähigkeiten ist bestimmt nicht neu, aber diese Geschichte ist mit nichts, was ich bisher gelesen habe, vergleichbar. Bereits im Prolog stellt der Autor uns alle Propagonisten vor und sie könnten kaum unterschiedlicher sein. Ich war sofort neugierig darauf, mehr über die Fünf zu erfahren. Rainer Wekwerth hat mit ihnen sehr interessante Charaktere geschaffen, die Ecken und Kanten haben, aber trotzdem viele Sympathiepunkte sammeln können. Erzählt wird die Story aus der Sicht der Propagonisten und dadurch lernen wir alle fünf nach und nach besser kennen. Allerdings hätte ich es schöner gefunden, wenn die Charaktere etwas mehr Emotionen entwickelt hätten und wenigstens ab und zu ein paar Probleme nicht ganz so einfach gelöst worden wären. Das Setting ist sehr detailliert und bildhaft beschrieben und lässt trotzdem viel Spielraum für die eigene Fantasie. Unvorhergesehene Wendungen hielten die Spannung auf einem konstant hohem Level und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen. Leider endet es mit einem richtig fiesen Cliffhanger und ich muss nun monatelang auf die Fortsetzung warten. :-( Der Autor hat mit dem ersten Teil der Reihe einen spannenden Fantasy-Roman geschrieben, der sich von vielen anderen deutlich abhebt. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Teil. Von mir gibt es deshalb eine Leseempfehlung und 4,5 Sterne, aufgerundet auf 5 auf den entsprechenden Portalen. Vielen lieben Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar an den Thienemann-Esslinger Verlag und NetGalley #buchwerbung #Beastmode1Esbeginnt #NetGalleyDE

War diese Rezension hilfreich?

Ein absolut genialer Sci-Fi-Jugendthriller. Fünf Jugendliche (eine Göttin; ein Dämon; ein Mädchen halb Mensch, halb Roboter; ein Junge der die Zeit anhalten kann und ein unsterblicher tollpatschiger Nerd) sollen zusammen die Welt vor einer unbekannten Bedrohung retten. Fesselnd ab der ersten Seite und sowohl für Jungen, wie für Mädchen geeignet. Normalerweise mache ich einen großen Bogen um Bücher, die in Richtung Sci-Fi gehen. Dieses konnte ich jedoch nicht weglegen und warte sehnsüchtig auf Band zwei.

War diese Rezension hilfreich?

Lange habe ich auf dieses Buch gewartet und ich wusste ganz genau, dass es mich fesseln würde. Ich habe mich nicht getäuscht. Als es ankam, nahm ich es direkt zur Hand und fing an zu lesen. Schon nach wenigen Seiten wusste ich, dass ich es nicht mehr weglegen kann. Es hat mich sofort mitgerissen, denn der Autor erzählt keine ellenlange Vorgeschichte, stattdessen wird der Leser sofort mitten ins Geschehen katapultiert. Rainer Wekwerth erzählt uns die Geschichte von fünf Jugendlichen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, die auf eine wichtige Mission geschickt werden sollen. Eine Mission die geheimer kaum sein könnte, denn es geht um die Rettung der Welt. Die fünf werden zu einem geheimen Ort gebracht, dort sollen sie sich kennenlernen und ihre Fähigkeiten trainieren für den Einsatz. Man kann einige von ihnen auch nicht wirklich als Jugendliche bezeichnen, denn unter ihnen befindet sich zb. Damon, ein 200 Jahre alter Dämon aus einer anderen Dimension und Amanda, eine über 5000 Jahre alte Göttin, wie sie selbst sagt. Dann ist da noch Jenny, halb Mensch halb Maschine, doch sie hat keine Erinnerung an ihre Vergangenheit oder wer ihr das angetan hat. Ihre Technologie ist so futuristisch, dass niemand weiß, woher sie stammt. Der vierte im Bunde ist Wilbur, der in etlichen Waisenhäusern aufgewachsen ist und auf einmal am ganzen Körper tätowiert ist. Seine Haut ist voll mit uralten Symbolen, Schriften und Runen. Seitdem kann er die Zeit anhalten. Malcom ist der fünfte und er scheint auf den ersten Blick ein vollkommen normaler, tollpatschiger Nerd zu sein, doch er verfügt über übernatürliches Glück. Er hat sich schon fast jeden Knochen im Körper gebrochen, hat Unfälle überlebt, die ihn hätten umbringen müssen, aber es ist ihm nie etwas Ernstes passiert. In ihm wohnt sein toter Bruder, der ihn scheinbar beschützt. Dazu erfahrt ihr im Buch mehr. Dieses Team aus sehr außergewöhnlichen Jugendlichen soll nun ein sich ausbreitendes Energiefeld betreten, in dem bisher alle möglichen Soldaten verschwunden sind. Sollten sie es nicht aufhalten können, wird es sich langsam aber sicher über die Erde ausbreiten und die Menschen verschlucken. Die Fünf wissen nicht was sie darin erwartet, noch wo sie hinkommen, wenn sie es betreten. Doch sie nehmen die Gefahr auf sich und stürzen sich in das Abenteuer und die Gefahr, vielleicht nie wieder in ihr jetziges Leben zurückzukehren zu können… Rainer Wekwerth hat mich mit seiner Geschichte absolut mitgerissen und ich war sofort verliebt in seine Charaktere. Besonders Malcom habe ich sofort ins Herz geschlossen. Die Geschichte die hinter seiner Fähigkeit steht, fand ich wahnsinnig interessant und eine wirklich tolle Idee. Sie hat mir direkt eine Gänsehaut beschert als ich sie las. Der Autor hat ein Talent, alles unvorhersehbar zu machen, ich hatte keine Ahnung was passieren würde, konnte nichts erahnen. Jedes Kapitel war eine neue Überraschung und somit ging die Spannung hier nie verloren. Im Mittelpunkt steht zwar das Erforschen des Energiefeldes, doch die fünf Jugendlichen scheinen auch irgendwie miteinander verbunden zu sein. Wie zb. Amanda, die einen unbändigen Hass spürt, wenn sie Malcom gegenüber steht und sie hat keine Ahnung warum dies so ist. Sie kennen sich nicht, haben sich alle noch nie gesehen vorher und doch scheinen sie aufeinander zu reagieren. Die Geschichte ist voller Geheimnisse und Mysterien. Damit hat der Autor meinen Geschmack zu 100% getroffen. Auch sein Schreibstil ist sehr angenehm und dynamisch, lässt keine Langeweile aufkommen. Die Geschichte ändert sich von Kapitel zu Kapitel und geht in eine Richtung die man niemals erraten hätte. Langsam aber sicher, wird daraus eine Zeitreise Story mit ganz besonderen Protagonisten, die wir immer näher kennenlernen und ergründen. Langsam setzt sich das Puzzle zusammen. Dieser Auftakt hat mich absolut überzeugt und ich bin gespannt wie es in Band zwei weitergehen wird. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Mich hat das kunstvoll gestaltete Cover beeindruckt, weshalb ich beschloss, "Beastmode" zu lesen. Fünf außergewöhnliche Jugendliche begeben sich durch ein unerforschtes Portal, um die Zukunft der Menschheit und der Welt zu retten. Dabei sind sie alle so unterschiedlich, dass die Mission von Anfang an aussichtslos erscheint. Denn sie werden nur Erfolg haben, wenn sie es schaffen, ihre übernatürlichen Kräfte gemeinsam und gezielt einzusetzen. Es war sehr aufregend, die Geschichten der einzelnen Protagonisten Stück für Stück kennen zu lernen, deren Reise ganz anders verläuft als erwartet. Die Idee hinter dem Buch hat mir gut gefallen, manche Entwicklungen innerhalb der Geschichte konnte ich leider nicht ganz nachvollziehen. Auch konnte ich mich mit keinem der Charaktere so recht identifizieren.

War diese Rezension hilfreich?

Eine originelle, spannende Geschichte mit coolen Einfällen. Leider blieben mir die Charaktere zu eindimensional und die Romanzen erschienen mir etwas unrealistisch und oberflächlich.

War diese Rezension hilfreich?

Und wieder ist Rainer Wekwerth ein großartiger Roman gelungen. Fünf "besondere" Jugendliche haben sich zu einer grandiosen Mission zusammengefunden: sie möchten die Welt retten und durchleben dabei eine ganze Reihe von phantastischen Momente. Sicher ein Renner in der Bibliothek!

War diese Rezension hilfreich?

[Rezension] Cover: Eigentlich muss ich sagen, dass ich vor allem auf das Buch aufgrund des Covers aufmerksam wurde. Ich finde die Zusammensetzung aus Gold und Dunklen Farben ist hier sehr gut kombiniert. Es hat etwas mystisches und Geheimnisvolles an sich. Man weiß nicht was auf einem zukommt. Inhalt: 5 Jugendliche. 5 verschiedene Kräfte. Ein Ziel: die Welt retten. Ich habe ohne vorher zu wissen, um was es geht, angefangen zu lesen. Ich wollte unbedingt wissen, was sich hinter dem tollen Cover verbirgt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Idee, was für Kräfte die Jugendliche haben, war sehr faszinierend. Es wurde auch nicht klar, wieso sie sie haben. Es wurde erst im Laufe der Geschichte klar wieso. Man war sozusagen genauso ins kalte Wasser geworfen worden, wie die Charaktere. Der Aspekt mit der Vergangenheit fand ich brilliant. Charaktere: Die Jugendliche könnten nicht verschiedenere Charakterzüge haben. Daemon ist nicht fer typische Dämon. Er kann gut rational an Dinge rangehen aber trotzdem ist er an und zu egozentrisch . Amanda wirkt wie die typische Zicke. Doch eigentlich ist sie eine sehr gefühlvolle und leidende Person. Jenny ist genauso verwirrt wie ich es war. Wer hat es ihr angetan? Und vor allem wieso? Ich finde aber, dass sie sich sehr gut gehalten hat. Wilbur strömt nur so von Problemen. Er tut mir aber sehr leid, denn das was er in seiner Vergangenheit erlebt hat ist einfach nur traumatisierend. Malcolm war die Übertragung der Runde. Seine Fähigkeit hat niemand so richtig verstanden und doch war er sehr wichtig für sie. Seine Entwicklung fand ich am eindrucksvollsten. Schreibstil: Mir hat aber trotzdem das gewisse etwas gefehlt. Vielleicht die genauere Beschreibung, wie es zu diesem Energiefeld gekommen ist oder eine detailliertere Beschreibung der Verhältnisse unter den Jugendlichen. Ebenfalls fehlten mir ab und an genauere Beschreibungen der Gedanken der Personen. Fazit: Doch insgesamt kann ich sagen, dass das Buch sehr gelungen war. Es hat auf jeden Potenzial und bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

War diese Rezension hilfreich?

"Beastmode" ist spannend und voll mit unerwarteten Wendungen. Es ist schnell zu lesen und großartig geschrieben. Ab der ersten Seite ist man voll im geschehen und das obwohl erst nur die verschiedenen Charaktere vorgestellt werden. Das Buch ist trotz viel Ernsthaftigkeit auch mit Witz geschrieben, was das lesen noch angenehmer macht.

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein starker Reihenauftakt. Ich habe schon mehrere Werke des Autors gelesen aber hiermit übertrifft er sich. Die Story ist spannend und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Natürlich ist das Cover ein absoluter Eyecatcher und hier kann man von Glück sagen: Außen Hui innen Mega.

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover hat meine Aufmerksamkeit geweckt. Ich finde es total gelungen. Auch der Klappentext war ganz nach meinem Geschmack. Ich musste dem Buch einfach eine Chance geben. Beastmode ist mein erstes Buch, das ich von dem Autor gelesen habe. Das Buch hat mich gepackt, begeistert und spukt mir noch immer im Kopf herum. Der Autor konnte mich mit seinem Buch wirklich überraschen. Den Verlauf der Story mit seinen ganzen Verzweigungen habe ich so überhaupt nicht erwartet. Die Protagonisten sind eine außergewöhnliche Zusammenstellung. Das Buch konnte mich mit dem Zusammenspiel von Technologie und Magie begeistern. Es ist spannend und verworren. Die Geschichte hält viele Wendungen und Veränderungen bereit, die ineinander greifen. Mich hat das Buch total überrascht. Rainer Wekwerth hat hier mit seinem Ideenreichtum und seiner Schöpferkraft ein ganz tolles Buch geschrieben. Ich brauche unbedingt Band 2!

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover ist relativ simpel gehalten und doch springt es einen regelrecht an. Ich habe mich sofort in das Design verliebt und auch die Farbgebung ist richtig gut gelungen. Der Autor Rainer Wekwerth hat einen unglaublich tollen Schreibstil. Ich wurde sofort ins Abenteuer katapultiert und hatte echt Probleme dabei das Buch überhaupt einmal kurz weg zu legen. Meiner Meinung nach ist dem Autor hier eine perfekte Brücke zwischen Vergangenem und Zukünftigem gelungen. Und dann erst die ganzen unerwarteten Wendungen! Macht euch auf ein spannendes Abenteuer, dem es einfach an nichts fehlt, gefasst. 'Beastmode - Es beginnt' ist voller Emotionen, Überraschungen, einem Plot der es in sich hat, und einem ganz besonderen Setting. Aber Achtung Leute: Die Mischung macht hochgradig süchtig! Und dann sind da natürlich noch die Charaktere. Und Leute? Die haben es in sich! Sie sind voller dunkler Geheimnisse, Aengste, Launen, und Gefuehle. Jeder einzelne von ihnen hat mich auf seine ganz eigene Art und Weise von sich überzeugt und ich finde, ihr müsst sie einfach kennenlernen. Ich hatte grosse Erwartungen an dieses Werk und wow, ich wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, die Story ist ein absolutes Jahreshighlight und ich kann euch das Buch nur empfehlen. Lest es und lasst euch von dem fesselnden Schreibstil und den einzigartigen Charakteren verzaubern! Ich freue mich jedenfalls schon auf Band 2, denn ich kann es kaum erwarten wieder in die Geschichte einzutauchen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein Außergewöhnliches Buch, welches man nicht so schnell vergisst. Beastmode hat alles, was ein Leser sich wünscht. Sympathische Charaktere, emotionale Dialoge und eine packende Handlung.

War diese Rezension hilfreich?

Durch das Cover wurde ich auf dieses Buch aufmerksam und ich muss sagen es hat mich nicht enttäuscht. Fünf Jugendliche die nicht verschiedener sein können treffen aufeinander um die Welt zu retten. Was sich ursprünglich Langweilig und klischeehaft anhört, entpuppt sich schnell zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Enttäuscht wurde ich nur einmal und das war am Ende, als ich erfuhr wie lange ich auf den zweiten Teil warten muss. Kurzum ich kann Beastmode nur weiter empfehlen

War diese Rezension hilfreich?

"Das sind die Guten! Sie sollen uns helfen die Welt zu retten!" Ein super Auftakt zu einem fesselnde Science-Fiction-Zweiteiler! Unsere komplette Abteilung ist begeistert!

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext: Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt … Meine Meinung: Dieses Buch wurde mir freundlicherweise von Netgalley und dem Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank für dieses Lesevergnügen! Als ich das Cover des Buches auf Netgalley sah war ich schon angefixt von diesem Buch. Und auch der Klappentext hat mich gleich angesprochen, sodass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte. Als ich das Buch dann endlich auf meinen Kindle hatte, habe ich sofort mit dem Lesen begonnen und war innerhalb kürzester Zeit in dieser tollen Geschichte drin. Wir begleiten hier fünf ganz unterschiedliche Personen, die alle etwas sonderbar sind. Amanda ist eine fünftausend Jahre alte Göttin, Damon ein Dämon, Wilbur ist von Kopf bis Fuß mit seltsamen Symbolen tätoviert und kann die Zeit für fünf Sekunden anhalten, Jenny ist halb Mensch, halb Maschine und Malcom ist ein Tollpatsch mit unwahrscheinlichem Glück. Sie alle werden vom amerikanischen Militär zusammengesucht, um die Menschheit vor dem Untergang zu retten. Denn nur diese Gruppe scheint für diese Aufgabe gewachsen zu sein. Die fünf Protagonisten lernen wir nach und nach kennen und sie waren mir alle sehr sympathisch. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive eines der Charaktere erzählt, sodass der Leser die jeweilige Person noch besser kennenlernt. Mit der Zeit kommen immer mehr Rätsel um die fünf Jugendlichen auf und die Spannung steigert sich immer mehr. Auch die Reise der Jugendlichen war sehr spannend und die kleinen Cliffhanger innerhalb der Geschichte lassen Einen das Buch kaum aus der Hand legen. Das Ende des Buches war nicht vorhersehbar und lässt Einen mit Fragen zurück. Ich freue mich schon sehr auf den 13. August, da ich den zweiten Band gleich vorbestellt habe und werde dann sofort das Buch verschlingen. Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit der Gruppe weitergeht, wohin es sie dieses Mal verschlägt und ob ihre Mission Erfolg hat.

War diese Rezension hilfreich?

Fünf sehr außergewöhnliche „Teenager“ auf dem Weg die Welt zu retten..... Mitten im Ozean ist ein Energiefeld aufgetaucht, das langsam aber sicher die Welt „verschluckt“. Logischerweise wäre es besser es deshalb zu vernichten, doch keiner der bisherigen Versuche hat funktioniert. Der letzte Weg wäre die Atombome (blööööööde Idee), doch vorher startet die Regierung noch einen anderen Versuch. Ein Team soll in das Feld hineingeschickt werden und es von innen heraus vernichten. Doch es wird kein normales Team sein (alle gescheitert), sondern 5 sehr ungewöhnliche Individien: eine uralte Göttin mit Sirenenstimme ein Dämon, der seit der franz. Revolution das Menschsein genießt ein weiblicher Cyborg mit rätselhafter Technik und einer vergessenen Herkunft ein Junge mit ganzkörper- Tätowierungen, der die Zeit anhält ein Nerd, der einfach nicht totzukriegen ist. Meinung: Diese Geschichte hat mit gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergehen wird. Die einzelnen Charaktere sind interessant und die Gruppendynamik irgendwie unterhaltsam. Tatsächlich bin ich relativ beeindruckt wie der Autor es schafft, neben der abenteuerlichen und spannenden Handlung noch so viel Teeniedrama hinzuzufügen.... Ob man das mag muss jeder für sich entscheiden. Insgesamt war es spannend und unterhaltsam mit einer tollen Plotline. Ich freue mich auf die Fortsetzung :)

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover: Ich finde es großartig. Ich bin noch ein bisschen am Rätseln, warum gerade dieses Gesicht ausgesucht wurde, aber es deutet schonmal an, dass die Personen im Buch nicht normal sind und einige auch nicht so aussehen. Doch ganz so einfach ist es dann doch wieder nicht. Jetzt im Nachhinein kann ich das natürlich sagen, aber auch ohne Hintergrundwissen finde ich, dass man es sich ableiten kann. Und somit ist das Cover nicht nur schön, sondern macht auch noch neugierig, was ich sehr ansprechend finde. Der Schreibstil: Ich empfand den Schreibstil als angenehm und gut lesbar, musste mich allerdings erst ein bisschen auf ihn einstellen. Der Autor kürzt an vielen Stellen, es gibt weniger Gespräche als man erwartet und dadurch geht es natürlich alles etwas flotter voran. Zudem muss man sich daran gewöhnen, dass die Perspektiven mitten im Kapitel wechseln. Man liest aus der Sicht aller fünf Personen, jeweils abschnittsweise. Durch die Verkürzung wird der Schwerpunkt auf die Mission, die Story gelegt, was ich ganz gut fand. Ich musste mich aber wie gesagt daran gewöhnen. Meine Meinung: Ich bin super in das Buch reingekommen. Es war sofort spannend, interessant und ich war neugierig darauf, was der Autor sich ausgedacht hat. Dann wird mir eine Göttin, ein Dämon, ein Maschinenmädchen, ein vollständig tattoowierter Zeitanhalter und ein kleiner Trottel vorgestellt. Was gerade viel klingt, ist viel, aber es war auch unheimlich aufregend. Alle fünf haben so ziemlich keine Ahnung. Es wird nicht viel vorangestellt, sondern lediglich angedeutet, dass einige ein Leben davor hatten. Alles andere erlebt man mit ihnen zusammen. Erkundet mit ihnen die Welt, die Gegebenheiten und auch sie selbst, denn es tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf. Anfang des Buches ist das Energiefeld. Ich fand es sehr gut, dass es in unserem Jetzt positioniert war und ich als Leser mich somit direkt von den möglichen Folgen betroffen fühlte. Der bunte Haufen Unbekannter muss zu einem Team zusammenwachsen. Nicht ungewöhnlich für Teenager gibt es sofort kleine Auseinandersetzungen, Zickigkeitsanfälle oder ähnliches, die einem in Erinnerung rufen, dass alle nicht älter als achtzehn sind. Das Gelungene an diesen Auseinandersetzungen, die mit Abneigungen einhergingen, war allerdings, dass es tatsächlich im Laufe der Geschichte noch bedeutungstragend wurde und man auf einmal dazu überging, alles zu interpretieren, überall den Sinn hinter zu suchen. Das geht nicht nur dem Leser so, sondern auch den Protagonisten. Die Geschichte wird somit nicht nur abenteuerlich, sondern fast rätselhaft, denn es gehören viele Überlegungen dazu, um es zu verstehen. Das fand ich von dem Autor echt gut gemacht. Er hat mich mit dieser Seite der Geschichte total überrascht und ihr nochmal mehr Input gegeben. Man muss aber auch gestehen, dass es irgendwann ein wenig von der Spannung nahm, die durchweg herrschte: Ich wusste einfach, dass die fünf gleich wieder etwas entdecken würden, was ihnen vorher nicht aufgefallen war und ihnen jetzt das Leben oder zumindest die Situation rettete. Vergleicht man aber gerade das Ende mit seinen Entdeckungen mit dem Anfang, wo man alles einfach so hingenommen hat, ist es schon alles sehr sehr gut durchdacht. Jetzt kommt ein klitzekleiner SPOILERteil, den ich mir nicht verkneifen kann. Also ACHTUNG! Ich hätte nie nie niemals damit gerechnet, dass es bei dieser Mission um Zeitreisen geht. Niemals. Ich dachte, die Fünf müssten sich im Kampf erproben. In diesem Buch geht es tatsächlich aber viel mehr um Teamgeist. Es geht darum, zusammenzuarbeiten und sich letztlich auch gegenseitig zu retten. Erste Station war Ägypten und ich war total begeistert, wie gut die Unterschiede dargestellt waren. Zudem wurde jetzt meine Neugierde nur noch mehr geweckt. Ich weiß jetzt, dass alles irgendwie zusammenhängt, der eine nicht ohne den anderen existiert und es rein theoretisch noch drei andere Zeitzonen geben müsste. Da ich mir allerdings nicht vorstellen kann, dass es ganz so linear abläuft, bin ich einfach super gespannt, was der Autor sich da ausgedacht hat. Der zweite Teil kann, nein muss kommen. Und jetzt wieder Spoiler AUS: Bei den letzten zwanzig Seiten war ich die Geschichte irgendwie noch so im Gange, dass ich einfach nur gebetet habe, dass es jetzt nicht überstürzt zu Ende gebracht wird. Das passiert aber nicht. Mit dem Ende kann man leben, weil ein Teil quasi abgeschlossen ist, es ist aber dennoch ein Ende, das mitten in der Geschichte entsteht. Kein typischer Cliffhänger oder ein: jetzt haben sie das alles geschafft, sie könnten glücklich sein, wäre da nicht noch das und das. Nein, eher ein Cut mitten im Buch. Wer hier also anfängt, wird Band Zwei auf jeden Fall lesen wollen. Fazit: Die Story dieses Buches hat mich total positiv überrascht. Ich war nicht darauf vorbereitet, dass es um sowas gehen würde. Der Schreibstil ist kurz und flüssig. Es ließ sich sehr gut lesen und war durchweg spannend. Außerdem blieb ich die ganze Geschichte hinüber unheimlich neugierig auf die Welt und die Figuren. Hier treffen einfach außergewöhnliche Personen aufeinander, die der Welt zeigen, was Teamgeist bedeutet. Hier und da ist es mir vielleicht alles etwas zu einfach geraten. Aber es ist immerhin ein Jugendbuch und kein High Fantasy oder ähnliches, sodass man das einfach hinnehmen muss. Mich konnte die Geschichte auf jeden Fall überzeugen und ich freue mich auf den nächsten Band, denn der Cut geschieht einfach mitten drin und das kann man so einfach nicht stehen lassen. Es gibt 4 von 5 Sterne von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Kurzbeschreibung Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt... Meinung Malcom Floyd ist ein überdurchschnittlich intelligenter Jugendlicher. Vom Pech verfolgt, hat er doch das Glück gepachtet - als würde jemand über ihn wachen. "Beastmode - Es beginnt" ist der erste Band einer Dilogie von Rainer Wekwerth. Das Buch ist am 18. Jänner 2020 bei Planet!, einem zielgruppen und trendorientierten Imprit für Kinder und Jugendliche des Thienemann - Esslinger Verlags, erschienen, umfasst 320 Seiten und ist als Broschur, ebook oder als Hörbuch erhältlich. Empfohlen ist es ab einem Alter von 14 Jahren. Die Kurzbeschreibung samt dem Slogan "Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt! Ein neuer Geniestreich von Spiegel - Bestsellerautor Rainer Wekwerth" haben mich neugierig gemacht. Rainer Wekwerth hat bereits zahlreiche Bücher (teilweise unter Pseudonym) veröffentlicht und dafür einige Preise gewonnen. Ich selbst habe erst ein Buch von ihm gelesen, doch als ich die Inhaltsangabe zu "Beastmode" las war klar, dass dies das zweite Buch von ihm auf meiner Leseliste werden würde. Wahrlich gespannt schlug ich es auf. Damon Grey ist ein Dämon, der zur Zeit der französischen Revolution in unsere Welt kam und seitdem, unter Nutzung seiner unmenschlichen Fähigkeiten, sein Unwesen treibt. Das Buch startet mit einem Prolog in welchem der Leser einen ersten Eindruck von den Hauptprotagonisten erhält. Danach gilt es für fünf vollkommen verschiedene Charaktere mit unterschiedlichem Lebenswandel und andersartigen Fähigkeiten ein Team zu bilden auf dessen Schultern die Rettung der Menschheit liegt. Die Mission stellt den Verstand und die Vorstellungskraft der Fünf auf eine harte Probe, denn niemand wusste was sie nach dem Durchschreiten des Portales erwartet, doch unerwarteter hätte es nicht kommen können. Es ist unmöglich mehr vom Inhalt zu verraten ohne zu spoilern und so belasse ich es bei diesen wenige Ausführungen. Der Einstieg in die Erzählung fiel mir leicht und hat mir gut gefallen. Auch wenn ein rasanteres Tempo meiner Meinung nach passend gewesen wäre, kam ich mit dem gemächlicheren Hergang gut zurecht. So bleibt dem Bücherliebhaber Zeit sich an jeden einzelnen Charakter heranzutasten. Amanda Nichols ist die zirka fünftausend Jahre alte Enkeltochter des legendären Pharao Djoser. Sie weiß sich körperlich zu wehren und nutzt dazu auch eine andere Gabe. Ein Lob für dem Klappentext. Dieser hat mich sofort für sich eingenommen. Und auch die Grundidee ist ganz nach meinem Geschmack. Insgesamt liegt dem Ganzen eine komplexe und paradoxe Thematik zugrunde. Ob sich das Ganze rund, plausibel und schlüssig anfühlt, kann man wohl erst nach dem zweiten Band beurteilen. Im ersten Band stellte sich bei mir doch ganz leicht das Gefühl von Logiklücken oder Ausführungswiderspruch ein. Möglicherweise handelt es sich aber auch um Denkfehler meinerseits. So warte ich gespannt auf Band 2 und tüftle dort weiter. Sobald der Autor die Katze aus dem Sack lässt und klar wird in welche Richtung es geht, kann der Leser auch beginnen Theorien aufzustellen. So gab es für mich Situationen die ich vorausgesehen habe, ebenso welche die mich überraschend trafen. Das Ende finde ich gut gewählt. Der Bücherliebhaber kann seine Gedanken schweifen lassen und nach dem nächsten Plottwist forschen. Wilbur Night fällt auf wie ein bunter Hund, doch seine wahre Besonderheit kann man ihm nicht ansehen - für einen Zeitraum von 5 Sekunden kann er die Zeit anhalten. Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht der fünf Hauptprotagonisten. Mit dem Schreibstil von Herrn Wekwerth kam ich gut zurecht. Klar, leicht, deutlich und flüssig führt er durch die Zeilen. Dabei wird es weniger emotional oder farbig. Es bleibt eher nüchtern und anschaulich. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend und das Erzähltempo angenehm. Jenny Doe ist zur Hälfte ein normales Mädchen. Die andere Hälfte ist hochtechnisiert. Irgendjemand hat aus der Jugendlichen eine Kampfmaschine gemacht. Fazit: "Beastmode - Es beginnt" ist der erste Band einer fantastischen Dilogie von Rainer Wekwerth. Fünf vollkommen verschiedene Charaktere mit unterschiedlichem Lebenswandel und andersartigen Fähigkeiten sind die letzte Hoffnung der Menschheit. Eine unterhaltsame Geschichte mit ansprechenden Protagonisten hinter kreativen Ansätzen. Ich hatte ausfüllende Lesestunden und zerstreuende Unterhaltung. Von mir gibt es **** Sterne. Zitat "Sir, diese fünf jungen Menschen sind die Guten! Es gibt eine Bedrohung für die Sicherheit unseres Landes, aber damit haben sie nichts zu tun. Ganz im Gegenteil, diese fünf sollen uns helfen, Amerika zu retten." Reihe Band 1: Beastmode - Es beginnt Band 2: Beastmode - Gegen die Zeit (13.08.2020)

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an NetGalley und PLANET! Verlag die mir dieses Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt haben. Als ich das Cover dieses Buches gesehen habe, musste und wollte ich es unbedingt haben, der Klappentext hat mich dann natürlich komplett überzeugt! Beastmode hatte zu Anfang den Charakter eines Actionfilms. Ich war sehr schnell im Geschehen, jedoch hatte ich ein wenig das Gefühl nicht wirklich in die Geschichte hineinzufinden sondern es eher als Aussenstehender zu betrachten. Nach einigen Kapiteln nimmt die Geschichte dann Fahrt auf und ab da, war ich auch komplett gefesselt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, das Setting und das Wordbuilding ist modern und gut zu verstehen. Die 5 Protagonisten sind jeder für sich ein Highlight. Während des Storyverlaufs lernen wir mehr über die bunt zusammen gewürfelte Truppe. Malcom der Tollpatsch mit einem Schutzengel, Jenny die Maschine ohne Erinnerungen an ihre Vergangenheit, Damon der Dämon der während der französischen Revolution beschworen wurde, Amanda die Göttin die anderen durch ihren Gesang ihren Willen aufbringen kann und Wilbur der volltätowierte Junge der die Zeit anhalten kann. Zusammen werden sie vom Militär zu einer Mission geschickt von der sie nicht wissen, was auf sie zukommt und wie sie das Ende der Welt aufhalten können. Vorsicht Spoiler! Als die 5 Auserkorenen durch das Energiefeld treten, landen sie in der Vergangenheit. Das alte Ägypten zu Zeiten von Amanda´s bevorstehenden Geburt, lässt sie auf eine Prinzessin stoßen deren Schutz sie leisten und herausfinden, dass dies die Mutter von Amanda ist. Durch ihre ersten Kämpfe gegen die Silbergötter, die so Aussehen wie Jenny, geraten sie durch ein weiteres Energiefeld und landen in die Zeit der französischen Revulotion. Dort gilt es Damon zurückzuholen da er noch nicht beschworen wurde. Und ohne ihn würde es die Truppe so nicht geben. Sie finden heraus, dass sie die Geschehnisse die schon geschehen sind wiederholen müssen ansonsten würde sie in die Geschichte eingriffen und somit ihren kompletten Verlauf zerstören. Als Damon zurückgeholt wurde, erinnert er sich nicht mehr an das was zuvor passiert ist, weiß aber das er hier eine Aufgabe zu erfüllen hat und diese wichtig ist. Gemeinsam betreten sie das nächste Energiefeld und da hört die Geschichte auch schon auf...im nächsten Band können wir uns jetzt schon auf eine weitere Vergangenheit freuen. Etwas vorhersehbar trotzdem spannend. Ein wenig verwundert war ich schon über den Verlauf der Geschichte, da er für mich irgendwie mit dem Klappentext und dem Anfang der Geschichte nicht zusammen passt. Im Nachhinein betrachtet gefällt mir die Story ab dem Durchschreiten des ersten Energiefeldes besser und somit hätte ich auf die lange Einleitung verzichten können. Leider fand ich auch das die Liebesbeziehungen die hier stattfinden bzw. anfangen ziemlich unrealistisch sind und auch irgendwie so gar nicht in die Geschichte passen. Mir hätte es tatsächlich viel besser gefallen, wenn die Protagonisten einfach Freunde sind und bleiben, ohne diese Gefühlsentwicklung die nicht nachvollziehbar sind. Trotzdem fand ich das Buch sehr unterhaltsam und bin schon auf die Fortsetzung die im August 2020 erscheint sehr gespannt.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung zum Cover: Das Cover finde ich sehr interessant gestaltet. Wer es sein soll weiß ich nicht, aber ich finde das sich das Gold vom Gesicht sehr schön abhebt vom doch sehr dunklem Hintergrund. Meine Meinung zum Buch: Puh, was soll ich sagen. Es war nach langer Zeit wieder einer der besten Bücher, die ich gelesen habe. Meine Gefühle spielten so sehr verrückt, dass ich teilweise richtig zu tun bekam diese zu beruhigen. Auch jetzt wo ich Rezension schreibe überkommen mich wieder die Gefühle. Ich habe so viel Trauer, Schmerz aber auch Glück gefühlt. Dieses hatte ich schon lange nicht mehr so extrem gehabt. Fünf Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten werden auf eine Mission geschickt. Sie erleben viele Abenteuer und Überraschungen. Es gab Wendungen die ich nicht erwartet habe und immer wieder aufs neue rätseln musste wie es weiter geht. Bei einigen Stellen ahnte ich schon etwas aber im Moment bin ich mir immer noch nicht sicher, ob es richtig ist. Somit Fieber ich dem Nächten-Band richtig doll entgegen. Der Autor hat einen wundervollen Schreibstil. Sehr flüssig und sehr angenehm zu lesen. Er hielt die Spannung der Geschichte bis zum Ende und man konnte nie voraus Ahnen wie es weiter geht. Die Charaktere und Orte, die Rainer Wekwerth beschrieb, konnte ich mir Bildlich vorstellen und ich konnte mich in die Charaktere hineinversetzen. Mein Fazit: Ich bin von diesem Band total begeistert und Fieber schon sehr dem zweiten Band entgegen. Denn ich möchte erfahren wie es mit den fünf Jugendlichen weiter geht. Was werden sie noch alles erleben? Ich habe so viele Fragen. Auf jeden Fall ist es eine Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch ist ein enorm spannender und mitreißender Auftakt zu einer richtig genialen Reihe, die mich begeistert. Genaueres erfahrt ihr spoilerfrei unten im Text. Meine Meinung zum Cover: Das Cover ist der Grund, warum ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. Es zog meinen Blick an und zwang mich dazu, mir den Klappentext durch zu lesen. Beides hat mich dann so neugierig gemacht, dass ich das Buch lesen wollte. Meine Meinung zum Inhalt: Schon mit den ersten Seiten hat mich der Autor Rainer Wekwerth mit seinem wortgewandten Schreibstil begeistert. Denn schon der Prolog weckte meine Neugier und die Vorfreude auf die Geschichte. Je weiter ich las, umso spannender wurde es. Es fiel mir zunehmend schwerer Pausen zu machen, weil mich das Geschehen so sehr fesselte. Das Buch ist in drei Teile geteilt, die sich perfekt aneinanderfügen. Die Protagonisten sind sehr unterschiedlich, nicht nur in ihren Fähigkeiten, sondern auch in ihren Charakteren. Ich kann gar nicht sagen, welchen ich am meisten mochte. Alle haben etwas für sich, wobei es mir Amanda am schwersten gemacht hat. Die Geschichte selbst ist vom ersten bis zum letzten Kapitel spannend. Langeweile? Niemals! Mitfiebern? Garantiert! Die Ideen des Autors sind außergewöhnlich und gleichzeitig beeindruckend umgesetzt. Ich flog geradezu durch die Kapitel und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Gemeinsam mit einer Bloggerin spekulierte ich über die Hintergründe, sprach mit ihr über den Werdegang und die Ereignisse. Beim Voranschreiten des Geschehens entwickelte ich Vermutungen, die sich teilweise bewahrheiteten. Immer schwang eine große Portion Aufregung mit, die mich dazu brachte schnell weiterzulesen. Dieses Energiefeld hat mich überrascht! Die Konsequenzen und Hintergründe waren unglaublich. Ganz verstehe ich noch nicht, warum das so Geschehen muss. Ich bin mir sicher, dass sich dies im nächsten Band aufklären wird. Gelesen wird er von mir bestimmt, denn ich muss erfahren, was noch alles passiert. Die Geschichte ist viel zu spannend und gut geschrieben, um dies nicht zu wollen. Nun muss ich nur noch die Geduld haben und bis zum Erscheinen des zweiten Bandes im August warten. Mein Fazit: „Beastmode – Es beginnt“ hat mich komplett in seinen Bann gezogen. Der wortgewandte Schreibstil des Autors ermöglichte mir ein intensives und abenteuerliches Abtauchen in seine Geschichte. Die Ideen sind außergewöhnlich. Ich flog durch die Kapitel und war gleichzeitig total gefesselt. Die Wendungen waren richtig gut, Vermutungen haben sich bestätigt und offenbarten, was hinter allem steckt. Noch verstehe ich die Gründe nicht ganz, bin mir aber sich, dass sich das in Band 2 klärt. Nun heißt es geduldig warten. Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

War diese Rezension hilfreich?

Mein erstes Buch von Rainer Weckwerth bisher und ich bin begeistert. Erstmal ist das Cover ja wirklich ein Eyecatcher und zieht magisch an um sich den KT durchzulesen. Und danach muss man es einfach lesen! Rainer Weckwerth hat die 5 Protagonisten sehr detailreich beschrieben und ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Sehr unterschiedliche Charaktere und dennoch stark miteinander verbunden. Denn jeder einzelne spielt eine wichtige Rolle. Es gibt keinen Prota, den ich nicht für seine besondere Art ins Herz geschlossen habe. Am meisten mag ich aber Malcolm und Jenny. Der Spannungsbogen ist super gemacht. Erst lernt man die Charaktere kennen und dann geht es so richtig los. Sehr interessant und fesselnd. Sehr flüssiger Schreibstil und ich konnte mich kaum von losreißen und habe es auch förmlich verschlungen! Kann es kaum erwarten, den 2. Teil zu lesen. Ein sehr gelungener Auftakt und verspricht defintiv mehr für den nächsten Teil

War diese Rezension hilfreich?

Rainer Wekwerth beschreibt in seinem neuen Jugendbuch "BEAST MODE" fünf junge Leute, die besondere Fähigkeiten haben. Damon Grey ist ein Dämon, Amanda Nichols eine Göttin, Wilbur kann für 5 Sekunden die Zeit anhalten, Malcom, der unter dem Schutz seines verstorbenen Bruders steht und Jenny Doe, die unter der Mutation leidet, halb Mensch, halb Maschine zu sein. Zusammen sind sie ein unschlagbares Team, das einen besonderen Auftrag hat, nämlich die Menschheit zu retten. Bei dieser Mission geht so manches schief, und die Fünf, deren Freundschaft durch dieses Geschehen auf die Probe gestellt wird, fragen sich, ob diese Mission nicht auf einer Lüge beruht. Was ist ihre wirkliche Aufgabe? Ausnehmend spannendes Jugendbuch, das in einer Trilogie angelegt ist. Ich freue mich schon auf das Wiedersehen mit den Fünf.

War diese Rezension hilfreich?

Ein sehr starkes Buch bei dem man nahezu sofort in die Geschichte einzutaucht. Die Charaktere sind lebendig und detailreich beschrieben und durchdacht ist auch der spannende Plot. Die Beschreibungen in dem Buch sind anschaulich und so kann man sich immer alles Bildhaft vorstellen.

War diese Rezension hilfreich?

Beastmode - Teil 1 . Ein Buch gleichermaßen für Jungs und Mädels. Spannend, phantasiegeladen und am Ende freut man sich auf die Fortsetzung der Story.

War diese Rezension hilfreich?

Beast Mode hat mir leider nicht do gut gefallen. Die Story an sich war nicht so stark umgesetzt wie erwartet und mit den Hauptcharakteren konnte ich leider auch keine Verbindung aufbauen. Schade

War diese Rezension hilfreich?

Fünf Jugendliche, welche die Aufgabe haben die Welt zu retten. Jeder von ihnen hat eine besondere Fähigkeit, die er einsetzen kann. Doch WIE soll diese bunte Truppe GEMEINSAM die Welt retten? Plötzlich taucht in der Beringsee ein Energiefeld auf, welches kontinuerlich wächst und Mensch und Tier verschwinden lässt. Fünf Jugendliche werden dazu beauftragt dieses Energiefeld zu zerstören. Sie sollen mit ihren Fähigkeiten das schaffen, was Waffen nicht geschafft haben. Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Das Buch wird aus den jeweiligen Sichten der fünf Hauptprotagonisten erzählt - der Prolog war schon sehr spannend und hat neugierig auf mehr gemacht. Der Schreibstil von Rainer Wekwerth ist sehr angenehm zu lesen, auch wenn mir ab und zu aufgefallen ist, dass nicht "sauber gearbeitet" wurde. Plötzlich hat ein Charakter eine ganz andere Haarfabe und Jenny hat plötzlich an einer ganz anderen Stelle die Merkmale einer Maschine. Jeder der Protagonisten ist mir irgendwie ans Herz gewachsen, auch wenn Malcom etwas langweilige Charakterzüge hat. Dennoch wurde ich unterhalten und das Lesen hat mir in jeder Sichtweise gefallen. Man erfährt im Verlauf der Geschichte viel mehr über die Charaktere, als man vorher annimmt. Die Vergangenheiten der einzelnen Protagonisten hat oft mit Leid und Schmerz zutun gehabt, sodass man als Leser noch einmal einen ganz anderen Blick auf die Charaktere und anschließend auf die Geschichte gewinnt. Die Schicksale der Jugendlichen hängen auf einer sehr logischen Weise zusammen, sodass es hier um keine "zufällig zusammengewürfelte Gruppe" geht. Das Buch endet leider mit einem miesen Cliffhanger, was die Vorfreude auf Band 2 jedoch umso steigert! :-)

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext: Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt! Ein neuer Geniestreich von Spiegel-Bestsellerautor Rainer Wekwerth Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt … Meine Meinung: Das Cover gefällt mir hier besonders gut und passt sehr gut zur Geschichte und dem Genre Fantasy. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu verstehen. Die Kapitel haben eine sehr gute Länge und es wird aus unterschiedlichen Perspektiven der fünf Protagonisten erzählt. Ich war ab der ersten Seite gefesselt von diesem Buch, den es beginnt wie in einem Actionfilm, in einem militärischen Verhörraum. Für mich war diese Geschichte durchweg spannend, da immer wieder Abwechslung durch die verschiedenen Charaktere und Ortswechsel gegeben war. Ich habe auch nie den Faden verloren oder den Zusammenhang der Geschehnisse. Nur eine der weblichen Hauptprotagnistinnen fand ich anfangs ziemlich nervig und anstrengend, was sich aber mit der Zeit gebessert hat. Die Verschmelzung von realen geschichtlichen Ereignissen mit der Geschichte des Buches, hat mir sehr gut gefallen. Manche Entwicklungen der Charaktere oder deren Beziehung zueinander waren zwar vorhersehbar aber störten mich keineswegs. Mein Fazit: Actiongeladener Fantasyroman, mit immerwährender Spannung und super interssanten Charakteren. Nach dem Ende des ersten Bandes, möchte man sofort den nächsten Band verschlingen. 5/5 Sternen!!!

War diese Rezension hilfreich?

Mein erstes Buch von Rainer Wekwerth. Ich habe schon so viel gutes von ihm gehört, dass ich unbedingt auch ein Buch von ihm lesen wollte. Nachdem mich das Cover und der Klappentext gleich spontan angesprochen haben, wollte ich mit diesem beginnen. Hier geht es um fünf Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber jeder einzelne wichtig für die anderen ist. Sie haben die Aufgabe die Welt zu retten. Mich hat die Geschichte direkt von Anfang an sich gebunden. Man lernt zuerst die Charaktere kennen und danach baut sich die Spannung immer mehr auf. Die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet. Der ein oder andere nervte mich oder mit dem wurde ich nicht warm, aber auch das Gegenteil war der Fall. So wie bei Malcolm, den mochte ich sehr. Der Autor hat einen leichten, flüssigen und beschaulichen Schreibstil, der einem das Setting und die Charaktere direkt vor das Auge projiziert. Ich konnte das Buch nicht zur Seite legen. Es war spannend, abwechslungsreich, hatte die ein oder andere Wendung mit eingearbeitet und was ich ganz besonders toll fand, dass die Geschichte nicht vorhersehbar ist. Ich bin total begeistert, mich konnte der Autor catchen. Daher eine klare Leseempfehlung. Ich freue mich auf Band zwei. Von mir gibt es 5 von 5⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

War diese Rezension hilfreich?

Eigentlich mag ich Geschichten, indenen es um verschiedene Protagonisten geht, nicht so gerne....Doch Rainer Wekwerth konnte mich mit seinem Schreibstil sofort überzeugen. Denn er hat die fünf Jugendlichen, alle mit besonderen Fähigkeiten, sofort in die Story eingebunden. Spannend, fesselnd und mit unerwarteten Wendungen...Ich freue mich auf Band 2!!!

War diese Rezension hilfreich?

Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt! Atemberaubend geschrieben. Man wird zum Teil dieser Geschichte. Ein sehr spannendes Buch und kein klassischer Fantasyroman.

War diese Rezension hilfreich?

"Beastmode 1: Es beginnt" startet ohne viel Geplänkel mit der Story: fünf Jugendliche sollen mit ihren ungewöhnlichen Fähigkeiten ein Energiefeld zerstören. Natürlich treffen dabei unterschiedlichste Charaktere aufeinander, vor allem die humorvollen, ironischen Zwischendialoge durch Amandas Charakter lockert dabei die Situation immer wieder etwas auf. Die unterschiedlichen Erzählperspektiven sorgen für Abwechslung und eine allumfassende Perspektive des Lesers. Dabei wirken vereinzelte Sätze ziemlich klischeehaft, wie etwa: "Irgendwie hatte er die Vorstellung, dass eine Frau nicht ganz so hart zuschlagen würde und vielleicht auch etwas Mitleid zeige." Auch der Bogen zwischen Realität und Fantasy wird hinsichtlich der Story nicht ganz so authentisch gespannt, wenn der Präsident als Möglichkeit eine Atomwaffe auf das Energiefeld abfeuern will und die Jugendlichen zuerst eine militärische Grundausbilding erhalten. Hier und da hätte ich mir insgesamt etwas mehr Tiefgang erhofft, aber alles in allem ein spannendes und solides Jugendfantasybuch. Auf den zweiten Teil bin ich gespannt.

War diese Rezension hilfreich?

Ein spannender Beginn mit Jugendlichen, die so ganz anders sind als ihre Altersgenossen. Jeder ist auf seine Art Einzigartig un zusammen sind sie fast unschlagbar. Sehr spannend und macht Lust auf neue Teile.

War diese Rezension hilfreich?

Meinung: Ich bin völlig ohne Erwartungen an das Buch ran gegangen und wurde wirklich positiv überrascht. Mir hat die Geschichte total gut gefallen und hab das ganze Buch einfach innerhalb eines Tages verschlungen. Ich war wirklich total an das Buch gefesselt und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. ❤️ Cover: Hauptsächlich bin ich aufgrund des Covers auf die Geschichte aufmerksam geworden. Es ist wirklich wahnsinnig schön gestaltet und sticht aufgrund der goldenen Farbe auf schwarzem Untergrund total ins Auge. 🙊 Schreibstil: Der Schreibstil war auch super. Er ließ sich sehr angenehm und flüssig lesen und war wirklich spannend gestaltet. Innerhalb kürzester Zeit war ich schon tief in der Geschichte versunken und das lag definitiv an dem super Schreibstil. ❤️ Protagonisten: Zu den Protagonisten möchte ich gar nicht zu viel verraten, da ich niemanden Spoilern möchte. Ich verrate nur so viel, dass jeder einzelne etwas ganz besonderes auf seine eigene Art und Weise ist und die Geschichte zu etwas wirklich außergewöhnlichem gemacht haben. Ich bin wirklich begeistert von dieser Vielfalt an Charakteren und kann mich gar nicht entscheiden, wen ich am liebsten mag. 🙈 Fazit: Eine wirklich ungewöhnliche und super spannende Geschichte. Ich bin total begeistert und kann die ganze Story nur weiterempfehlen. Ich bin schon unheimlich gespannt wie es im nächsten Teil weitergeht und freue mich darauf, dass der zweite Teil bereits im August erscheint. ❤️ Danke auch an NetGalley für das kostenlose Rezensionsexemplar, welches keine Auswirkung auf meine ehrliche Meinung hat.

War diese Rezension hilfreich?

Wow! Ich bin sprachlos. Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, dass mich so sehr in seinen Bann gezogen hat. DIe Geschichte ist packend von Anfang bis Ende und das Ende kam leider zu schnell. Freue mich auf Band 2.

War diese Rezension hilfreich?

Sind für mich eher 3,5 Sterne. Die Konstellation von diesen fünf ungewöhnlichen Jugendlichen fand ich sehr spannend und der Klappentext verriet ja auch noch nicht so richtig wohin die Reise geht. Auch wenn der Anfang wichtig war, brauchte das Buch leider bis es an Fahrt aufnahm und wenn man das Prinzip dann erst einmal, nachdem sie im Energiefeld waren, verstanden hat, ist es leider sehr vorhersehbar geworden, weil sich dann vieles schon sehr schnell zusammenfügen lässt, wenn auc noch nicht ganz alles, was dem Buch leider an Spannung geraubt hat. Hat mich zwischenzeitlich an ne Mischung aus "Dark", "Assassins Creed" und "Beyond Two Souls" erinnert.

War diese Rezension hilfreich?

Fünf Jugendliche mit außergewöhnlichen Fähigkeiten sollen die Welt vor einem mysteriösen Energiefeld retten, das alles was in seine Nähe kommt verschwinden lässt. Die Geschichte wird wechselnd, immer aus der Sicht eines anderen Protagonisten erzählt. Genauso wie jeder der fünf Jugendlichen seinen Teil, mit seinen Fähigkeiten, zum Gelingen der Mission beitragen muss, ist es auch mit der geschriebenen Geschichte. Der fließende Übergang hat mich sehr beeindruckt, auch wenn der Perspektivenwechsel manchmal ziemlich abrupt kommt, kann man dem Geschehen gut folgen. An die Wendung nach dem Betreten des Energiefeldes musste ich mich erst gewöhnen, aber jetzt finde ich die Idee sehr spannend und erwarte schon sehnsüchtig wie es weitergehen wird.

War diese Rezension hilfreich?

Öhm, nun ist es ein paar Tage her und ich bin immer noch sprachlos. „Es beginnt“ besticht mit seinem Schreibstil der sehr stimmig und angenehm flüssig ist. Dazu ist die Geschichte unglaublich mitreißend und spannend bis zum Schluss. Mir ist der Einstieg sehr leicht gefallen. Besonders die Vorstellung der Jugendlichen hat mir sehr gut gefallen. Auch der Verlauf der Geschichte ist sehr spannend und stimmig. Am liebsten hätte ich die Geschichte in einem Rutsch verschlungen und es ist durchaus möglich. Erstmal im Bann von „Es beginnt“ fällt das weglegen unglaublich schwer. Die Szenen sind sehr gekonnt ausgearbeitet und ebenfalls die Atmosphäre ist sehr stimmig. Mir haben auch die Verknüpfungen und die Reaktionen der einzelnen Jugendlichen sehr gut gefallen. Insgesamt fühle ich mich sehr gut unterhalten und kann den zweiten Band kaum erwarten. Die Protagonisten sind abwechslungsreich und sehr passen. Nicht alle haben mir auf dem ersten Blick zugesagt. Mit Amanda hatte ich so meine Schwierigkeiten da sie eine Art besitzt die ich nicht besonders mag aber sie konnte mich positiv überraschen. Auch der Nerd Melcom konnte mich überraschen aber anders als gedacht. Ich mag seine tollpatschige Art und seine Art zu denken. Insgesamt sind alle 5 aber sehr einzigartig und besonders. Wenn man sie näher betrachtet ist jeder von ihnen einzigartig und sehr stimmig. Das Cover braucht eigentlich keine Worte. Es ist unglaublich gelungen und ja, ich liebe es. Zusammen mit dem Klappentext ist es eine gelungene Verpackung. Fazit: Mir hat „Es beginnt“ von Anfang bis Ende sehr gefallen. Die Szenen sowie die Protagonisten sind sehr gelungen und stimmig ausgearbeitet. Die Seiten flogen beim lesen nur so dahin. Ein gelungener Auftakt der mich sehr neugierig auf die Fortsetzung macht. Ich kann „Es beginnt“ absolut empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch hat mich allein schon vom Klappentext total angesprochen und meiner Meinung hält er, was er verspricht. Das Cover passt sehr gut zum Buch. Auch der Schreibstil ist richtig gut, man wurde von Anfang an mitgerissen und es hat sich auch locker leicht lesen lassen. Das Buch startet schon echt spannend, man möchte sofort wissen was hinter allem steckt und man wird auch sofort neugierig. Recht schnell eigentlich wird man aufgeklärt, zumindest das was man wissen sollte. Heißt die Geschichte und das Abendteuer wird relativ schnell in Gang gesetzt, was ich sehr gut finde. Auch die Protagonisten sind sehr sehr interessant, allgemein die Fähigkeiten die jeder Einzelne von ihnen hat sind genial. Man ist einfach super gespannt und eigentlich von Anfang an gefesselt. Der Verlauf der Geschichte ist natürlich genauso spannend und wird auch immer spannender, man fiebert einfach richtig mit der Gruppe mit und kann sich ebenso gut in sie hineinversetzten. Die Hintergründe die verschwiegen werden möchte man natürlich sofort aufdecken, denn sie interessieren einen genauso wie die Personen im Buch. Als dann alles langsam aufgeklärt wird, bleibt man teilweise sprachlos zurück. Es ist so perfekt ausgetüftelt und echt beeindruckend wie das alles so möglich ist. Allgemein ist es Hammer, wie die ihre Pläne umsetzten und zusammenarbeiten. Das Buch ist echt gut und enorm spannend. Das Ende war dann richtig böse und jetzt warte ich sehnsüchtig auf Band 2!

War diese Rezension hilfreich?

Beastmode von Rainer Wekwerth Ein Dämon, eine Göttin, ein vollständig tätowierter Junge, ein tollpatschiger Nerd und eine halb Roboter Frau haben alle etwas gemeinsam. Was? Sie sollen die Welt retten. Ein Energiefeld wurde im Pazifischen Ozean entdeckt und Wissenschaftler vermuten, sie führe in eine andere Dimension doch was steckt wirklich dahinter? Das habe ich mich auch gefragt und bin mit diesem verrückten Haufen in dieses Portal gestiegen und die Abenteuer die wir dort erlebt haben, sind echt unvergesslich. Wir wurden gejagt, haben gekämpft und wichtige Sachen über uns erfahren. Ich Dummkopf dachte, das Buch wäre ein Einteiler und dann hat mich das Ende fast umgebracht. Ich brauche unbedingt den zweiten Band und ich weiß immer noch nicht wann er erscheint. Das Buch war mein erstes vom Autor und ich muss sagen, mir gefällt sein Schreibstil super gerne, auch die Charaktere waren gut beschrieben auch wenn mir eine der Protagonisten etwas zu zickig und eingebildet gewesen ist. Der Plot ist echt genial und auch andere.. ja wie sage ich.. Geschehnisse? Sind der Hammer gewesen. Das Buch war wieder einer der wenigen, die man in der kürzesten Zeit durchlesen kann. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Band und schwelge bis dahin in Erinnerungen. 5/5 Sterne!

War diese Rezension hilfreich?

"Beast Mode - Es beginnt" von Rainer Wekwerth ist der 1.Teil einer Reihe. Das Jugendbuch hat 320 Seiten und ist im Januar im Planet! Verlag erschienen. Die Geschichte spielt auf der Erde und handelt von einer Mission mit 5 Jugendlichen. Der Schreibstil des Autors ist flüssig zu lesen. Toll ist, dass man in Läufe der Geschichte jede Menge über die Figuren erfährt und an deren Entwicklung/Reifung teilhaben darf. Der Autor hat sich eine geniale Story ausgedacht und ist man erst einmal in das Buch eingetaucht, kann man es einfach nicht mehr weg legen. Er schafft es eine Spannung aufzubauen, die den Leser durch das Buch saugt. Wahnsinn welche Verstrickungen er kreiert hat, die absolut zusammen passen und dazu auch noch sinnvoll erscheinen. Meine Schätze aus dem Buch: 1. Die eigene Vergangenheit prägt und macht uns zu dem was wir sind. 2. Wir haben es aber in der Hand uns und unser Verhalten zu verändern. 3. Auch wenn man als einzelne Person stark ist, im Team ist man unschlagbar. 4. Der Liebe ist das Alter und die Herkunft egal. Der 2.Teil erscheint wahrscheinlich im August und ich fiebere diesen Tag schon entgegen. Für mich gibt es ganze 5 ⭐⭐⭐⭐⭐.

War diese Rezension hilfreich?

Unglaublich spannend, vielseitig und schon fast Since Fiction. Wieder mal ein guter Weckwerth. Jugendliche James Bonds und Tomb Rider in einem. Interessante Charaktere. Leider ist das zweite noch nicht raus, da wird das warten sehr anstrengend.

War diese Rezension hilfreich?

5 Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten werden auf eine besondere Mission geschickt, soweit so gut... Das Cover suggeriert uns Wilbur, der am ganzen Körper tätowiert ist, aber selber nicht weiss was die Symbole bedeuten, er kann auch die Zeit für 5 Sekunden anhalten. Dann gibt es noch Damon, einen 200 Jahre alten Dämon. Jenny, eine Art Cyborg, Amanda eine jahrtausende alte Göttin und Malcom, der alle Unglücke überlebt. Sie alle müssen lernen, dass sie nur zusammen überleben werden und geraten durch ein Energiefeld in eine Art Zeitreise. Endet aprupt, auf das wir den 2. Band kaufen mögen. Ich fand es schon ganz spannend , aber auch ein bisschen albern.

War diese Rezension hilfreich?

Eine wirklich spannende und unterhaltsame Geschichte, die auf jeden Fall sehr neugierig auf den nächsten Band macht. Die Entwicklung der Handlung ist vielversprechend, die Charakter interessant, ich bin wirklich gespannt auf den weiteren Verlauf.

War diese Rezension hilfreich?

Fünf außergewöhnliche Jugendliche auf einer besonderen Mission: der Rettung der Welt! Ein neuer Geniestreich von Spiegel-Bestsellerautor Rainer Wekwerth Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gut aussehender, zweihundert Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin zu sein. Wilbur Night, der am ganzen Körper tätowiert ist und für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein nicht klein zu kriegender Vollnerd, der unverwundbar ist. Und Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine, die keinerlei Erinnerungen an ihre Vergangenheit hat. Sie müssen herausfinden, was es mit dem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Wissenschaftler vermuten, dass es ein gigantisches Portal ist, das in eine andere Dimension führt. Doch bislang ist keiner je zurückgekehrt … Eine tolle Geschichte, die mich an manchen Stellen sehr überrascht hat. Ich brauche unbedingt den zweiten Teil!!!!

War diese Rezension hilfreich?

Super kreatives Jugendbuch mit neuen, ausgefallenen Superkräften und interessanten, zusammengewürfelten Helden. Viele tolle Ideen und eine spannende Handlung. Gut zum Empfehlen für Jugendliche.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch hat wirklich richtig Spaß gemacht. Ein innovativer Ansatz, interessante Hauptfiguren, schnell und spannend erzählt. Ich habe es an einem Tag durchgelesen und warte ungeduldig auf Teil 2!

War diese Rezension hilfreich?

Spannender Einstieg in eine neue Fantasy - Serie. Einzelgänger mit besonderen Fähigkeiten werden zur Gruppe, die gegen das Böse kämpft Ein bisschen wie ein guter Avenger- Film.

War diese Rezension hilfreich?

Nach der Trilogie Pheromon von R. Wekwerth war ich sehr gespannt auf sein neues Werk. Auch das verspricht wieder eine richtig gute Reihe zu werden. Spannend mit außergewöhnlichen Charakteren und einer wendungsreichen Geschichte. Ich freu mich schon auf den zweiten Teil.

War diese Rezension hilfreich?

dieser Auftakt hat es echt in sich Meine Meinung Rainer Wekwerth ist ein Autor, dessen Romane mich bisher immer richtig gut begeistern konnten. Nun endlich war es soweit, auf meinem Leseplan stand „Beastmode 1: Es beginnt“ und ich war extrem gespannt auf dieses Buch. Es ist der erste Band einer Dilogie und vor allem schon das Cover hat mich total angesprochen. Dann habe ich den Klappentext gelesen und es war klar, dieses Buch muss ich unbedingt lesen. Die hier handelnden Charaktere sind dem Autor sehr gut gelungen. Für den Leser ist es ein Leichtes sie sich vorzustellen, da sie anschaulich beschrieben und die Handlungen verständlich sind. Insgesamt trifft man als Leser hier auf eine Truppe aus 5 Protagonisten. Sie alle könnten nicht unterschiedlicher sein und sind aber dennoch jeder für sich unheimlich wichtig für die anderen. Damon ist ein Dämon, der verdammt gut aussieht. Dann ist da die Göttin Amanda, Jenny, halb Mensch, halb Maschine, der tätowierte Wilbur und Malcom, der mehr zu bieten hat als man denkt. Jeder von ihnen gefiel mir sehr gut und im Handlungsverlauf lernt man sie alle wirklich gut kennen. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und mitreißend. Man wird als Leser stetig vorangetrieben und kann das Buch wirklich kaum aus der Hand legen. Die Handlung beginnt direkt richtig fesselnd. Man erfährt zunächst einiges über die Charaktere und dann steigert sich die Spannung immer weiter. Immer wieder weiß der Autor hier zu überraschen, er hat seine Geschichte wirklich stimmig und absolut faszinierend aufgebaut. Ich war total drin, habe mitgefiebert und mich quasi schon als Teil der Truppe gefühlt. Die Schauplätze fand ich faszinierend und echt total gut beschrieben. Sie erwachen vor dem Auge des Leser förmlich zum Leben. Das Ende hat mich dann richtig überrascht. Man kann es nicht erahnen und dann bleibt man als Leser auch mit vielen Fragen zurück, die dringend einer Antwort bedürfen. Glücklicherweise dauert es „nur“ bis August 2020, dann soll der zweite Teil der Dilogie erscheinen. Fazit Alles in Allem ist „Beastmode 1: Es beginnt“ von Rainer Wekwerth ein verdammt guter Auftakt der zweiteiligen Reihe, der mich total fesseln konnte. Sehr interessant dargestellte Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil des Autors sowie eine Handlung, die ich als richtig spannend und abwechslungsreich empfunden habe und in der es viele unerwartete Wendungen gibt, haben mir echt tolle Lesestunden beschert und mich begeistert. Absolut zu empfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein Buch, Wahnsinn! Beastmode war nicht mein erster Roman von Rainer Wekwerth, ich habe zuvor bereits die Labyrinth-Reihe verschlungen und war tierisch gespannt auf dieses Buch. Allein das Cover ist ein echter Hingucker.. Wir begleiten 5 Jugendliche, jeder von ihnen hat eine ganz besondere Gabe. Im weiteren Verlauf erfährt man, wie sie dazukamen und welche spezielle Rolle sie daher innehaben. Das mitzuerleben war echt spannend. Am besten gefiel mir der 200 Jahre alte Dämon "Damon Grey", der wie ein roher Diamant wirkt, ungeschliffen, kantig, markant, aber noch nicht am Höhepunkt seines Daseins angekommen. Leider empfand ich seinen Erzählstrang als ziemlich kurz. Ich hätte gern mehr aus seiner Sicht erfahren. Amanda, eine selbsternannte ägyptische Göttin, übernimmt in der Story den Part der zickigen und anstrengenden Protagonistin. Trotzdem hatte sie etwas an sich, was mir gefiel und sie mir sympathisch machte. Außerdem begegnen wir Malcolm, der ziemlich schusselig, aber umso liebenswürdiger ist. Und dann ist da noch Wilbur, der Geheimnisvolle, mit all seinen Tattoos, die genauso mysteriös sind wie er selbst. Zu guter Letzt lernen wir Jenny kennen, halb Mensch, halb Maschine. Eine interessante Figur ob der Tatsache, dass sie nicht weiß, woher die maschinellen Teile stammen. Alle zusammen ergeben das Team, das einen geheimen Auftrag erhält. Nämlich die Welt zu retten. Doch dafür müssen sie sich erstmal zusammenraufen und als Team funktionieren. Klingt einfach als es ist ... Eine wirklich gelungene Story, die ganz anders ist, als ich erwartet hab und mich somit positiv überraschen konnte.

War diese Rezension hilfreich?

Die Geschichte ist im Marvel-Stil geschrieben. Gut gemacht und sehr spannend. Die Geschichte ist zwar abgeschlossen, doch es ist sehr klar, dass es noch weiter gehen soll. Fortsetzung ist auch geplant.

War diese Rezension hilfreich?

Sie sind die letzte Hoffnung der Menschheit: Damon Grey, ein unheimlich gutaussehender, 200 Jahre alter Dämon. Amanda Nichols, die von sich behauptet, eine Göttin aus Ägypten zu sein. Wilbur Night, der für fünf Sekunden die Zeit anhalten kann. Malcom Floyd, ein unverwundbarer Junge. Und Cyborg Jenny Doe, halb Mensch, halb Maschine. Ihre Aufgabe: Sie müssen herausfinden, was es mit einem mysteriösen Energiefeld auf sich hat, das im Pazifischen Ozean entdeckt wurde. Die Wissenschaft vermutet dahinter ein Portal, das in andere Dimensionen führen kann. Doch bis jetzt ist niemand aus diesen fremden Welten je zurückgekehrt…(Klappentext) Ich war überrascht über dieses Buch, dafür dass es ein reines Jugendbuch sein soll. Es ist absolut gutgeschrieben. Es gibt fünf Jugendliche mit unterschiedlichen Fähigkeiten (hat was von den Power Rangers), die versuchen zusammen gegen einen unbekannten Feind zu kämpfen. Der Autor erzählt von jedem Prota die Geschichte, dabei lernen wir Ihre Fähigkeiten wie auch Ihre nicht immer so schöne Vergangenheit kennen. Man ist innerhalb von kurzer Zeit voll in der Geschichte drin und kann sich kaum noch davon lösen. Ich freue mich total auf den zweiten Teil von Beastmode.

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe Beastmode!! Alleine das Cover ist der Hammer! Alles in dem Buch trifft vor Spannung. Ich habe eine ähnliche Geschichte noch nie gelesen. Ich war von Anfang an mitten in der Geschichte drinnubd konnte mich mega gut mit den Charakteren identifizieren. Der Schreibstil ist sooo spannend und mitreißend. In jeder Seite steckt so viel Soannung. Ich hatte kein einziges Mal das Verlangen das Buch zur Seite zu legen und hätte am liebsten sofort durchgesuchtet. Ich brauche ganz dringend den zweiten Teil weil ich wissen MUSS wie es weitergeht!

War diese Rezension hilfreich?

Leider ist es schon etwas her, dass ich das Buch gelesen habe. Aber ich erinnere mich, dass micr besonders die geschichtlichen Aspekte, und dass alles miteinander verbunden war, gut gefallen hatten, und die Charaktere gut ausgearbeitet waren. Ein Jugendbuch, das ich gerne empfehle.

War diese Rezension hilfreich?

Dies ist das erste Buch von Rainer Wekwerth, das ich gelesen habe und ich habe es nicht bereut. Es hat mich total in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Der Cliffhanger am Ende ist allerdings absolut fies, aber macht jetzt schon total neugierig auf Band 2.

War diese Rezension hilfreich?

Alleine das Cover von Beastmode ist schon ein echter Hingucker. Da muss man einfach zugreifen und auch in Kombination mit Band 2 sieht es einafch Mega-toll aus. Doch auch der Klappentext hatte es für mich in sich. eine Geschichte mit Göttern und Dämonen, dazu übersinnliche Fähigkeiten und all das kombiniert mit Zeitreisen. Auf diese Kombination zwischen Science-Fiction und Fantasy war ich sehr gespannt und wurde nicht enttäuscht. Man lernt recht schnell die Jugendlichen und ihre Mission kennen. Doch Jugendliche ist hier nicht unbedingt maßgeblich für das Alter, denn immerhin haben wir einen 200 Jahre alten Dämon dabei. Sagen wir mal sie sehen jugendlich aus….. Doch wie genau sie zu ihren Kräften kamen und was das mit der Geschichte zu tun hat, erfuhr ich erst im Laufe der Handlung. Für mich hat sich alles sehr gut zusammen gefügt und der Spannungs-Aufbau war für mich fesselnd und schlüssig. Erzählt wird immer mal aus der Sicht eines anderen Missions-Mitgliedes, sodass ich eine gute Sichtweise bekam wer welche Beweggründe hat an der Mission teilzunehmen und die Handlungen gut nachvollziehen konnte. Es gibt auch nicht allzu viele technischen Details, weil die Handlung auf Jugendliche Leser ausgelegt ist und so viel Spielraum für die Fantasie bleibt. Ich fand den Stil und auch die Erläuterungen für die Zielgruppe angemessen und auch Erwachsene Fans der fantastischen Literatur erleben hier spannende Lesestunden. Die Teilnehmer der Mission sind Damon Grey, ein 200 Jahre alter Dämon, der am besten nicht wütend gemacht werden sollte. Er ist ein cooler Kumpeltyp und hätte gern ein wenig öfter zu Wort kommen dürfen, aber vielleicht erfolgt dies im zweiten Buch. Amanda Nichols ist laut eigenen Aussagen ” sehr alt” und eine Göttin aus dem alten Ägypten. Sie ist es gewohnt alles zu bekommen was sie möchte und hat von daher auch eine Diva-Attitüde, die mich manchmal ein paar Nerven gekostet hat, aber gut zu ihr passt. Jenny Doe weiß nicht genau wer sie ist und besteht zum Teil aus Roboter-Teilen. Der Name Jenny Doe passt hier wahnsinnig gut, da es mich ein wenig an Jane Doe erinnerte, die im englischen Sprachraum für einen “Muster-Bürger” steht auf Ausweisen etc. Da sie ein Roboter ist, konnte ich nicht wirkliche eine emotionale Bindung herstellen, aber auch das passt hier gut. Wilbur Night hat überall Tottoos am Körper und kann kurze Zeit die Zeit anhalten. Doch wie es dazu kam, daran kann er sich nicht erinnern. Die Gabe selbst ist allerdings gerade in Gefahren sehr nützlich. Malcolm Floyd ist ein absoluter Tollpatsch und kann aus irgendeinem Grund einfach nicht sterben. Egal was man ihm antut, er überlebt…… Bevor es richtig los geht mit der Mission müssen diese unterschiedlichen Charaktere sich erst einmal zusammen finden und ein Team werden. Natürlich ist das nicht so einfach und dauert eine Weile. Doch es stört keineswegs den Spannungs- Aufbau, dass die Mission ein wenig dauert bis sie startet. Doch dann kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es erwarten euch spannende Wendungen und ganz viele Ereignisse mit denen man einfach nicht rechnen kann. Die Zeitparadoxen sind in Beastmode sehr gelungen eingebaut und man muss nach dem ersten Band am besten direkt den zweiten auch noch lesen. Fazit: Der Auftakt zur Dilogie Beastmode hat mir wahnsinnig gut gefallen und ich bin jetzt schon sehr gespannt wie es wohl weitergehen wird.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: