Geh aus, mein Herz

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 10.10.2017 | Archivierungsdatum 24.10.2017

Zum Inhalt

Ein wunderbarer Roman über die erste große Liebe, die man nie vergisst.

Fred ist so schön wie James Dean mit seinen geheimnisvollen Augen und seinen geschwungenen Lippen. Als Mathilde ihn das erste Mal küsst, ist sie fünfzehn Jahre alt und weiß, dass sie ihn lieben wird bis ans Ende ihrer Tage. Der sensible Fred erwidert ihre Gefühle. Doch das Leben hat Anderes mit ihnen vor: Ein Schicksalsschlag macht eine gemeinsame Zukunft unmöglich. Doch die Sehnsucht nacheinander bleibt. Als sie sich dreißig Jahre später zufällig flüchtig begegnen, fasst Mathilde sich ein Herz und ruft Fred an. Sie möchte ihn wiedersehen, koste es was es wolle.


Ein wunderbarer Roman über die erste große Liebe, die man nie vergisst.

Fred ist so schön wie James Dean mit seinen geheimnisvollen Augen und seinen geschwungenen Lippen. Als Mathilde ihn das erste...


Eine Anmerkung des Verlags

Alexa Hofmann, 1972 in Nordhessen geboren, studierte Germanistik und Rhetorik in Tübingen, verschrieb sich anschließend für einige Jahre der Schauspielerei, besann sich dann aber wieder aufs Schreiben. So verfasste sie zum Beispiel ein Drehbuch und arbeitete auch einige Jahre als Redakteurin bei Unterhaltungsmagazinen (Hörzu, Grazia). Nach der Geburt ihres Kindes studierte sie an der Textmanufaktur das Literarische Schreiben und verfasste mit »Geh aus mein Herz« ihren ersten Roman.

Alexa Hofmann, 1972 in Nordhessen geboren, studierte Germanistik und Rhetorik in Tübingen, verschrieb sich anschließend für einige Jahre der Schauspielerei, besann sich dann aber wieder aufs...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9781503947665
PREIS 7,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (PDF)

LeserInnen dieses Buches mochten auch: