Moving Target, Die Spur der Gejagten

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 19.08.2016 | Archivierungsdatum 31.08.2016

Zum Inhalt

Cassandras Leben ändert sich für immer, als ihr Vater auf offener Straße niedergeschossen wird. Mit letzter Kraft flüstert er ihr zu, dass sie in einem nahe gelegenen Kloster Zuflucht suchen soll. Der alte Mönch Gregorio eröffnet Cassie jedoch, dass sie zu den letzten Nachfahren einer geheimen Blutlinie gehört und den verschollenen Speer des Schicksals beschützen muss. Mit diesem sagenumwobenen Artefakt ist Cassie als Einzige dazu in der Lage, die Zukunft zu beeinflussen – ein Segen, aber auch ein Fluch, denn das Jagdfieber anderer ist geweckt. Verfolgt von Unbekannten begibt sich Cassie auf die gefährliche Suche nach dem Speer, der das Leben ihrer Familie, ihrer Freunde und ihrer Welt für immer verändern könnte! Auftakt der zweiteiligen Abenteuerjagd

Cassandras Leben ändert sich für immer, als ihr Vater auf offener Straße niedergeschossen wird. Mit letzter Kraft flüstert er ihr zu, dass sie in einem nahe gelegenen Kloster Zuflucht suchen soll...


Eine Anmerkung des Verlags

Christina Diaz Gonzalez ist eine preisgekrönte Autorin. Sie hat nicht nur eine Auszeichnung von der American Library Association’s in der Kategorie Best Fiction for Young Adults erhalten, sondern auch den Florida Book Award, den Nebraska Book Award oder auch den Teacher’s Choice Award, um nur einige ihrer Preise zu nennen. Christina Diaz Gonzalez lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Florida.

Christina Diaz Gonzalez ist eine preisgekrönte Autorin. Sie hat nicht nur eine Auszeichnung von der American Library Association’s in der Kategorie Best Fiction for Young Adults erhalten, sondern...


Vorab-Besprechungen

Bitte beachten Sie die Sperrfrist und besprechen den Titel nicht vor dem 19. August!

Bitte beachten Sie die Sperrfrist und besprechen den Titel nicht vor dem 19. August!


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522505185
PREIS 12,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Cassandra ist gemeinsam mit ihrem Vater nach Rom gezogen. Doch ihr Leben verändert sich dramatisch, als ihr Vater auf offener Straße niedergeschossen wird und sie plötzlich von düsteren Männern gejagt wird. Und dann wird ihr auch noch von einem alten Mönch eröffnet, dass sie den Speer des Schicksals beschützen muss, da sie einer alten Blutlinie angehört. Gemeinsam mit Asher, dem Neffen des Mönchs, und ihrer Freundin Simone begibt sie sich auf eine nervenzerfetzende Jagd, denn auch ihre Feinde sind hinter dem Speer her. Das vorliegende Buch „Moving Target“ stellt den 1. Teil einer angekündigten Duologie dar, die ich nach der Lektüre rundheraus ab 12 empfehlen würde. Ich liebte Bücher solcherart in meinen Jugendzeiten und liebe sie bis heute. Mystik, Magie, eine dunkle Verschwörung und jugendliche Protagonisten ziehen mich nach wie vor in ihren Bann. Aus diesem Grund war es keine schwere Entscheidung, mich diesem Jugendroman zuzuwenden. Den Einstieg hatte ich auch sehr schnell gefunden. Die Protagonistin Cassandra erzählt ihre Geschichte aus der Ich-Perspektive. Wir erfahren also gleich zu Anfang wie Cassandra „tickt“. Dass sie recht entschlussfreudig ist, entlockte mir das erste Lächeln. Ich konnte mich selbst in ihr wiederfinden, und so wird es sicherlich auch vielen Jugendlichen im Alter der Zielgruppe ergehen. Die Autorin verzichtet auf ausschweifende Erklärung und zudem erhebt sich nicht den moralischen Zeigefinger, was mir sehr positiv aufgefallen ist. Stattdessen wird die Geschichte rasch vorangetrieben und ich fand mich nach wenigen Seiten mitten in der Handlung wieder. Ihr Vater wird angeschossen. Sie muss rasch handeln und darf keine Zeit vergeuden! Trotzdem wirkt das anfängliche Zögern realistisch für ihr Alter und für ihre Situation. Auch den mystischen Plot-Teil rund um den Speer des Schicksals fand ich spannend und aufregend erzählt, wenn gleich die letzten Twists ein wenig schnell vonstatten gingen für meine Begriffe. Aber das war zu verschmerzen, aufgrund des sich rasch entwickelnden Plots. Rom als Handlungsort empfand ich als grandios. Die Autorin hat es geschafft mit wohl gesetzten Beschreibungen und der Erwähnungen mancher Örtlichkeiten und Plätze die Stadt vor meinen Augen lebendig werden zu lassen, sodass ich Cassandra und ihre Freunde durch die Straßen jagen sehen konnte. Da ich Rom schon einmal besucht habe, war das Setting für mich natürlich ein besonderer Genuss. Kritisch sind mir leider die Lautumschreibungen aufgefallen. „HUUUP!“ hätte nicht unbedingt sein müssen, um mich darauf aufmerksam zu machen, dass im wüsten römischen Straßenverkehr öfters Mal auf die Hupe gedrückt wird. Genauso verhält es sich mit den Hinweisen bezüglich eines Charakters, die einen Plottwist ankündigen. Wenn die Autorin vielleicht mit den kleinen Tipps hier und da ein wenig sparsamer umgegangen wäre, so wäre der Twist für mich ein wenig überraschender gekommen. Nichts desto trotz war „Moving Target“ für mich ein tolles Abenteuer mit Mystery-Touch, der sowohl Jugendlichen als auch Junggebliebenen Freude bereiten dürfte. Der Autorin ist es gelungen, das römische Flair in den Roman mit einzubinden und die Spannung auf den nächsten Band zu schüren. Von mir bekommt „Die Spur der Gejagten“ dafür 4 golden glitzernde Sternchen.

War diese Rezension hilfreich?

Danke an Netgalley und Planet! für das Rezensionsexemplar. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da ich sehr gerne immer mal wieder Abenteuerbücher lese und hat daher sehr große Erwartungen an das Buch. Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet und finde es passt auch sehr gut zur Geschichte. Cassie's Leben ändert sich ganz plötzlich als sie und ihr Vater auf offener Straße angegriffen werden. Nach und nach findet Cassie heraus, dass viel mehr dahinter steckt als sie jemals geahnt hätte. Damit beginnt eine spannende Jagd durch Rom. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. Ich mochte die Verbindungen zu alten Mythen und alten Zeiten. Das Buch hält immer wieder interessante und unerwartete Wendungen bereit, die ich zum Teil wirklich nicht vorhergesehen habe. Auf der Jagd durch Rom und seine Umgebung kam große Spannung auf. Die Charaktere fand ich sehr sympathisch und ich habe besonders mit Cassie mtgefiebert. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen und meiner Meinung nach für die Zielgruppe passend.

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt/Klappentext: Cassandras Leben ändert sich für immer, als ihr Vater auf offener Straße niedergeschossen wird. Mit letzter Kraft flüstert er ihr zu, dass sie in einem nahe gelegenen Kloster Zuflucht suchen soll. Der alte Mönch Gregorio eröffnet Cassie jedoch, dass sie zu den letzten Nachfahren einer geheimen Blutlinie gehört und den verschollenen Speer des Schicksals beschützen muss. Mit diesem sagenumwobenen Artefakt ist Cassie als Einzige dazu in der Lage, die Zukunft zu beeinflussen – ein Segen, aber auch ein Fluch, denn das Jagdfieber anderer ist geweckt. Verfolgt von Unbekannten begibt sich Cassie auf die gefährliche Suche nach dem Speer, der das Leben ihrer Familie, ihrer Freunde und ihrer Welt für immer verändern könnte! (Quelle: Lovelybooks.de) Meine Meinung: Toller Reihenauftakt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist jugendlich und lässt sich einfach lesen. Für mich ist es einfach ein Wohlfühlbuch. Die Geschichte ist von der ersten Seite weg sehr interessant und hat ein sehr schönes Spannungsnivau. Die Protagonisten sind alle sehr tiefgründig. Sie sind nicht sehr gradlinig sonder haben ihre kleinen Ecken und Kanten. Das macht sie richtig sympathisch. Der Ablauf finde ich sehr spannend. Die Autorin hat es geschafft die Geschichte in Grautöne zu tauchen. Den es gibt keine eindeutig Bösen oder Guten. Sehr schön war wie die Thematik Verrat, Freundschaft und Familie in das Werk integriert wurde. Der Abschluss ist sehr actionreich und verspricht eine tolle Fortsetzung.

War diese Rezension hilfreich?

Unsere Meinung: Ein Mädchen, das sich in ein Abenteuer wagt, von dem sie eigentlich immer geträumt hat und das ihr aber schnell über den Kopf wächst und auch Angst einjagt! Wir haben hier eine tolle und spannende Geschichte gelesen, die uns von der ersten Seite an mitreißen konnte! Cassie ist eine sympathische Protagonistin und meine Tochter und ich mochten sie auf Anhieb gerne. Sie ist nicht perfekt und hat Ecken und Kanten! Aber sie ist clever und denkt nach! Uns hat auch die Geschichte rund um den „Speer des Schicksals“ sehr gut gefallen und sind gespannt, was im zweiten Band hierzu noch kommen wird! Auch die anderen Charaktere sind gut gewählt und meine Tochter wusste bis zum Ende nicht, wer gut und wer böse ist! Ich hatte schon zu Beginn einen Verdacht, der sich bestätigt hat, aber durch Wendungen und Überraschungen konnte ich mir trotzdem nie ganz sicher sein! Der Schreibstil ist modern und für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gut geeignet! Meine Tochter war froh, dass wir das Buch zusammen gelesen haben, es war ihr doch an einigen Stellen zu gefährlich! Es geht hier tatsächlich um Leben und Tod, es wird Gewalt angewendet und es kommt zu einer Schießerei. Das sollte man wissen! Die Geschichte spielt in Rom, was wirklich gut passt! *************** Fazit: Eine wirklich spannende und mitreißende Geschichte, die ein tolles geschichtliches Thema mit eingebunden hat! Ein Fluch, ein Artefakt und mysteriöse Vorkommnisse wurde hier gut kombiniert! 4 Stars (4 / 5)

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung. „Die Spur der Gejagten“ von Christina Diaz Gonzalez ist der Auftakt des Kinderbuch-Zweiteilers „Moving Target“. Erzählt wird die Geschichte von Cassandra Arroyo, die auf die Abschussliste einer uralten Geheimorganisation gerät. Als ihr Vater angeschossen wird, löst das eine Kette von Ereignissen aus, die darauf hinauslaufen, dass Cass sich auf die Suche nach einem Artefakt macht, das buchstäblich über Leben und Tod bestimmen kann. Die Geschichte ist als Kinderbuch konzipiert und wird für eine Altersgruppe zwischen 11 und 13 Jahren empfohlen – eine Empfehlung, die ich selbst so nicht aussprechen kann. Während ich das Buch gelesen habe, ging ich davon aus, es mit einem „normalen“ Jugendbuch zu tun zu haben und so fühlte es sich auch an. Die Protagonisten sind Jugendliche, schon auf dem besten Weg, erwachsen zu werden, es gibt Schießereien, Morddrohungen und waghalsige Fluchten. Menschen werden verletzt und sterben. Dialoge werden zum Teil auf Italienisch oder Spanisch geführt und nicht übersetzt – zwar handelt es sich meist um simple Aufforderungen oder Floskeln, aber können Kinder damit irgendwas anfangen? Mir selbst gefiel das alles sehr gut, ich gehe aber auch schon auf meine 30 zu und verstehe beide Sprachen. Für mich war das also ein ganz großer Spaß und es hat definitiv dabei geholfen, das Setting in Italien voll zur Geltung zu bringen. Auch die temporeiche, sehr spannende Geschichte war für mich ein Genuss. Die knapp 300 Seiten verfliegen im Nu und es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Kindgerecht waren wohl nur die einfachen Charaktere und die etwas oberflächliche Darstellung, aber egal ob Jung oder Alt: eine Beschreibung der Protagonisten wäre wirklich nett gewesen. Ich hätte gerne ein Bild von Cassie und ihrer Freundin Simone vor Augen gehabt. Ein Amazon-Rezensent bezeichnet „Moving Target – Die Spur der Gejagten“ als „Dan Brown für Jugendliche“ und das passt wirklich gut. Es müssen Rätsel gelöst, Symbole gedeutet und eben ein antikes Artefakt, dem man mystische Kräfte nachsagt, gefunden werden. Zusätzlich sind gleich zwei „Geheimbünde“ mit dabei. Fazit: Christina Diaz Gonzalez‘ „Moving Target – Spur der Gejagten“ ist der Auftakt einer Kinderbuch-Dilogie ab 11 Jahren. Abgesehen davon, dass es für mich wenig mit einem Kinderbuch gemein hat, ist es eine spannende Geschichte, die man, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen kann. Da jedes Kind nun mal anders ist, sollten die Eltern vielleicht vorher mal einen Blick reinwerfen, ob ihr Kind schon bereit für Schießereien und Morddrohungen ist, Erwachsene und Jugendliche werden aber zweifelsohne ihre Freude an diesem Buch haben. 4/5 Bücher!

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch ist für das Alter von 11- 13 Jahren gedacht, trotzdem kann man diese Story auch als Erwachsener lesen. Das Cover ist natürlich speziell auf diese Altersgruppe abgestimmt, aber trotzdem absolut passend und gut gemacht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, die Protagonisten und Orte werden sehr gut vorgestellt. Die Spannung des Buches baut sich kontinuierlich auf und bleibt bis zum Ende erhalten, das leider etwas zu plötzlich kommt, auch weil es in einem Cliffhanger endet, der in einem weiteren Teil fortgesetzt werden soll. Die Geschichte wirkt insgesamt gut durchdacht und wusste mir deshalb auch zu gefallen. Fazit: Spannendes Abenteuerbuch für junge Teens - aber auch für Erwachsene . 4,5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: