Rabenherz

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 18.04.2016 | Archivierungsdatum 31.07.2016

Zum Inhalt

Als June ein Stipendium für die Saint Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine dunkle Gefahr über Saint Gilberts aufsteigen. Doch June hat andere Sorgen: Sie hat sich Hals über Kopf in Jacob verliebt, was alles andere als unkompliziert ist. Außerdem taucht immer wieder ein unheimlicher Rabe in ihrer Nähe auf und verfolgt sie sogar bis in ihre Träume. Und plötzlich geschehen tatsächlich merkwürdige Dinge in dem alten Schulgemäuer. Hatte Tante Phoebe etwa recht damit, dass ausgerechnet June die Bestimmte ist, die den Fluch auf Saint Gilberts aufheben wird? Und zwar im Tausch gegen ihre große Liebe ...

Auftakt des zweiteiligen Rabenepos

Als June ein Stipendium für die Saint Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine...


Eine Anmerkung des Verlags

Anja Ukpai wuchs in einer kleinen Stadt im Münsterland auf. Schon früh begann die gelernte Sozialpädagogin mit dem Schreiben und arbeitet inzwischen als freie Autorin. Seit 2010 veröffentlicht sie Kinderbücher im Thienemann-Esslinger Verlag, die unter anderem mit dem "Leipziger Lesekompass" ausgezeichnet wurden. Nach einer Zeit in Michigan/USA ist die Autorin nun wieder zurück an ihrem Schreibtisch im Münsterland, den sie manchmal auch gegen ihren Lieblingsplatz unter dem alten, knorrigen Kirschbaum eintauscht.

Anja Ukpai wuchs in einer kleinen Stadt im Münsterland auf. Schon früh begann die gelernte Sozialpädagogin mit dem Schreiben und arbeitet inzwischen als freie Autorin. Seit 2010 veröffentlicht sie...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522504928
PREIS 14,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Inhaltsangabe (Quelle: Klappentext) Als June ein Stipendium für die St. Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine dunkle Gefahr über St. Gilberts aufsteigen. Doch June hat andere Sorgen: Sie hat sich Hals über Kopf in Jacob verliebt, was alles andere als unkompliziert ist. Außerdem taucht immer wieder ein unheimlicher Rabe in ihrer Nähe auf und verfolgt sie sogar bis in ihre Träume. Und plötzlich geschehen tatsächlich merkwürdige Dinge in dem alten Schulgemäuer. Hatte Tante Phoebe etwa recht damit, dass ausgerechnet June die Bestimmte ist, die den Fluch auf St. Gilberts aufheben wird? Und zwar im Tausch gegen ihre große Liebe. Zuerst muss ich gestehen, hatte ich es etwas schwer in das Buch rein zu kommen, denn die kurzen Einsichten in die Vergangenheit sind so eine Sache für mich. Allerdings, ist die Geschichte selbst sehr spannend. "Rabenherz" ist der erste Teil einer Dilogie von Anja Ukpai. Es ist ein toller Auftakt und liest sich richtig schön flüssig. Die Seiten sind dann nur so dahin geflogen und haben einen an die Story gefesselt. Auch Liebe, Geheimnisse und ein spannendes Schickssal warten auf June, die Hauptprotagonistin.. June ist eine sehr starke, symphatische Persönlichkeit. und hat so die perfekten Eigenschaften um sich ihrem Abenteuer zu stellen. Die Begegnungen mit Raben, Geistern und die Prophezeihungen ihrer Tante Phoebe bringen dem Buch noch eine mysthische und düstere Stimmung, die bei so einer Geschichte nicht fehlen darf. Zum Schluss bleibt man als Leser ziemlich in der Luft hängen.. ich bin gespannt wie es weiter geht!

War diese Rezension hilfreich?
N/A

Eine tolle Geschichte über einen geheimnisvollen Fluch, gespickt mit Humor und Romantik. Spannend, manchmal etwas gruselig, aber auch humorvoll und romatisch - eine gelungene Kombination mit leichter Schreibe. Altehrwürdige Schule im Süden Englands mit alten Traditionen, reichen Internatsschülern und einem "normalen" Mädchen ... Der Leser kann sich sofort mit June identifizieren und dies macht so aus diesem Buch ein Leseerlebnis.

N/A
War diese Rezension hilfreich?

Meinung: Natürlich möchte ich wieder zuerst auf das Cover eingehen. Als ich das Cover gesehen habe, dachte ich mir sofort 'das musst du lesen'! Ich finde es ist absolut sehenswert und macht einen geheimnisvollen Eindruck. 'Rabenherz' ist der grandiose Auftakt zu einer absolut spannenden Story. Die Autorin hat einen wunderbar flüssigen und spannenden Schreibstil, der mich sofort gefesselt hat. Die Story ist actionreich und man findet keinerlei langatmige oder langweilige Szenen was dazu führt, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ebenso ist die Geschichte sehr geheimnisvoll und man findet einige Überraschungen, mit denen man nicht gerechnet hat. Die Charaktere haben einfach geniale Persönlichkeiten. Die Protagonistin Juniper Adams - kurz June - ist eine begabte Schülerin, die es mit ihrem Schicksal alles andere als leicht hat. Doch sie hat eine wundervolle beste Freundin - Emma - und eine ziemlich verrückt wirkende Tante - Phoebe - die sie lieben und unterstützen. Oder auch versuchen, sie aus dem Schlamassel, der ihr Schicksal ist raus zu halten. Wie das genau aussieht müsst ihr allerdings selbst heraus finden ;) Ich kann es kaum erwarten 'Rabenkuss' - Teil 2 der Reihe - zu lesen. Fazit: Die Autorin hat meiner Meinung nach mit 'Rabenherz' wirklich gute Arbeit geleistet, denn es ist definitiv eine wahnsinnig tolle Geschichte, die Lust auf mehr macht. Daher ist dieses Buch auch eine absolute Leseempfehlung. Also ran an die Bücher und los geht's mit Junes Abenteuer!

War diese Rezension hilfreich?

KLAPPENTEXT: Als June ein Stipendium für die St. Gilberts High School erhält, geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Nur ihre Tante ist nicht begeistert. Sie warnt vor einem uralten Fluch und sieht eine dunkle Gefahr über St. Gilberts aufsteigen. Doch June hat andere Sorgen: Sie hat sich Hals über Kopf in Jacob verliebt, was alles andere als unkompliziert ist. Außerdem taucht immer wieder ein unheimlicher Rabe in ihrer Nähe auf und verfolgt sie sogar bis in ihre Träume. Und plötzlich geschehen tatsächlich merkwürdige Dinge in dem alten Schulgemäuer. Hatte Tante Phoebe etwa recht damit, dass ausgerechnet June die Bestimmte ist, die den Fluch auf St. Gilberts aufheben wird? Und zwar im Tausch gegen ihre große Liebe ... MEINUNG: Wie hat mich dieses Buch doch an der Nase herumgeführt. Ich habe keine Ahnung, wie viele Vermutungen ich über die Rollen der einzelnen Charaktere hatte, die alle mal so komplett falsch waren. Die Autorin hat es auf großartige Weise geschafft, sehr viele Fragen aufzuwerfen, falsche Fährten zu legen und dabei eine extrem spannende Geschichte zu schreiben. June ist die Protagonistin des Buches. Trotz der Tatsache, dass ich sie sehr gemocht und mit ihr mitgelitten und mitgefiebert habe, war sie mir teilweise zu unreif ist und ist sehr schnell in Tränen ausgebrochen, wenn sich ihr auch nur ein kleines Hindernis in den Weg stellte. Davon abgesehen haben die anderen Charaktere des Buches mir aber außerordentlich gut gefallen Sie lebt mit ihrer jüngeren Schwester Maggie, ihrem Vater und ihrer Tante Phoebe zusammen. Ihr Vater arbeitet als Tierpräparator, Falkner und Wildhüter. Außerdem besitzt die Familie einen Buchladen, der durch die Orakelkekse von Phoebe sogar schon zu einiger Berühmtheit gekommen ist. Überhaupt ist Phoebe mein Lieblingscharakter in diesem Buch. Als das schwarze Schaf der Familie, da sie sehr esoterisch ist, Tarotkarten legt, Visionen hat und noch einiges mehr, zog sie am Tag der Beerdigung von Junes Mutter bei ihnen ein und bringt eindeutig Schwung in den Alltag. Phoebe hat einfach eine so liebenswert schrullige Art, die allerdings keinesfalls lächerlich daherkommt, sondern wunderbar in den Rahmen des Buches passt. Doch auch June hat etwas Besonderes an sich. Dass sie eine Katze sehen kann, die außer ihn niemand sieht, ist da noch die geringste Sonderlichkeit. Denn mit dem erhaltenen Stipendium für die Saint Gilberts High School, auf der ein Fluch liegen soll, steht ihre Welt plötzlich Kopf. Gerade sie soll es nämlich laut einer Vision von Phoebe sein, die den Fluch bricht. Was sich so einfach anhört, entwickelt sich zu einem Chaos sondergleichen, bei dem schnell schon nicht mehr klar ist, wer gut ist, wer böse und wer überhaupt überall seine Finger im Spiel hat. Wer sind Liam, Rodney und Jacob wirklich, was hat der Rabe mit allem zu tun und welche Rolle spielt das Rabenherz? Dieser Aspekt des Buches hat wirklich am meisten Spaß gemacht. Die Rätselraterei. Ständig bekommt man Hinweise, Charaktere machen sich verdächtig, ich vermutete hier etwas und dort etwas und lag doch immer falsch (jedenfalls soweit ich das beurteilen kann, ohne den 2. Teil gelesen zu haben). Das Buch strotzt nur so vor lauter gut ausgearbeiteten Charakteren und geschickt erzählten Mysterien. Besonders dazu beigetragen hat da auf jeden Fall, dass jedem Kapitel ein Textauschnitt vorangestellt war. Das waren mal Tagebucheinträge, Buchausschnitte, Deutungen von Tarotkarten und ähnliches. Dieses hat geholfen, fiktives Hintergrundwissen zu bekommen und hat auch das Rätselraten über einen bestimmten Charakter noch viel interessanter gemacht. So hatte man als Leser stets das Gefühl, mehr zu wissen, als June und hat bestimmte Dialoge und Begegnungen auf eine ganz andere Art gelesen. Das Ende lässt eindeutig auf noch mehr Rätsel und Mysterien hoffen und ich bin wirklich sehr gespannt, ob denn wenigsten ein paar meiner Vermutungen zutreffen werden! FAZIT: Ich liebe Bücher, bei denen nicht gleich klar ist, wer welche Rolle spielt und wer nicht ist, was er vorgibt zu sein und davon habe ich in diesem Buch eine Menge bekommen. Ich bin sehr gespannt auf den 2. Teil.

War diese Rezension hilfreich?

"Rabenherz" von Anja Ukpai ist der erste Teile einer Reihe und 2016 im PLANET! Verlag erschienen. Juniper Adams lebt mit ihrem Vater und ihrer Schwester in einer Buchhandlung. Und da ist dann auch noch ihre einmalige Tante Phoebe, die meint sie kann hellsehen. Und sie warnt June vor ein Fluch und zwar ein Fluch über die St. Gilberts High School, an der Juniper ein Stipendium erhalten hat. Doch June stört das nicht und dann tauchen auch noch drei neue Schüler auf und sie verliebt sich Hals über Kopf in einen davon. Doch dann geschehen merkwürdige Dinge auf St. Gilbert... Der Einstieg ins Buch ist erklärend und geheimnisvoll und hat gleich meine Neugier geweckt. Und ich muss sagen ich wurde von diesem Buch nicht enttäuscht. Es enthält alles was ein gutes Jugendfantasybuch enthalten muss. Es wird aus Juniper's Sicht erzählt, sie ist die Hauptperson, ein einfaches, dennoch starkes Mädchen, dass ein Stipendium erhält und deren Vater in der Falknerei der Schule und als Tierpräparator arbeitet. Sie will unbedingt an die St. Gilbert High School gehen. Denn dort ist auch ihre beste Freundin Emma, ein aufgewecktes, sehr sympathisches Mädchen. Und June's Tante Phoebe ist auch einmal. Die Charaktere sind der Autorin gelungen und auch detailliert beschrieben. Ganz besonders hat mir auch der Übergang zwischen den Kapiteln gefallen, er erklärt ein bisschen was und besteht entweder aus einem Auszug der Regeln oder dem Tagebuch des Rabenlords. Durch den flüssigen Schreibstil hat mich die Geschichte durchgehend gefesselt und ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht. Die Emotionen sind regelrecht fühlbar und ich fand es spannend, was June alles so erlebt und wie sie mit den Erfahrungen umgeht. Das Ende lässt den Leser mit vielen Fragen zurück und ich bin gespannt, wie es im nächsten Teil weitergeht. Denn den werde ich definitiv lesen. Eines meiner Highlights in 2016, mir hat es wirklich gut gefallen. Die Autorin schafft es gekonnt die Realität mit dem Mystischen zu verbinden,

War diese Rezension hilfreich?

Schon der Einstieg in den Roman sorgt für gruselige Momente, die sogleich die Neugierde des Lesers wecken. Man ist sofort begierig zu ergründen, was hinter den geheimnisvollen Ereignissen steckt und lässt sich daher sogleich von der Geschichte gefangen nehmen. Auch der weitere Verlauf ist herrlich spannend und besticht mit einer tollen Geschichte, die weder vorhersehbar noch bereits bekannt erscheint. Seite um Seite wussten mich daher zu fesseln und ich ließ mich nur allzu gerne in das englische Internat St.Gilberts entführen. Man kann förmlich durch die Seiten fliegen, so sehr packte mich diese Geschichte, weshalb die Seitenanzahl letztendlich viel geringer erschien, als sie tatsächlich ist. Besonders begeistert hat mich die Atmosphäre. Die passt einfach hervorragend zu dem englischen Setting, das in mir irgendwie Behaglichkeit hervorrief und ich mich daher voller Begeisterung unter eine Decke kuscheln und eine Tasse Tee genießen ließ. Dabei ist diese unter all jener Behaglichkeit ausnehmend düster, geheimnisvoll, romantisch und einnehmend. Einfach eine gelungene Mischung, die zu aufregenden Schmökerstunden einlädt und man das Buch vor Beendigung einfach nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die Hauptprotagonistin June ist für mich ein weiteres Highlight dieser Geschichte. Sie wirkt herrlich normal, aber dennoch sehr besonders. Ihre Art erscheint sehr einnehmend und es macht stets Spaß, das Abenteuer mit ihr zu durchleben. In meinen Augen hätten wir gerne noch mehr Zeit verbringen können. Der Schluss kommt regelrecht abrupt. Zwar ohne fiesen Cliffhanger, aber dennoch recht plötzlich. Doch die vielen kleinen Andeutungen und die offenen Handlungsstränge lassen mich nach mehr lechzen, weshalb ich nun umso gespannter auf den abschließenden Band bin, der mir hoffentlich genauso viele Lesespaß beschert wie "Rabenherz" es vermochte. Fazit: Spannend, atmosphärisch und wunderbar geheimnisvoll. "Rabenherz" ist das ideale Buch um sich an düsteren, kalten Tagen zum Schmökern unter eine Decke zu verkriechen und die Geschichte bei einer Tasse Tee typisch englisch zu genießen.

War diese Rezension hilfreich?

Persönliche Meinung Das Cover: Die Buchgestaltung hat mir sehr gut gefallen und auch dafür gesorgt, dass ich auf das Buch aufmerksam wurde. Das Cover macht einen sehr geheimnisvollen und mysteriösen Eindruck. Auch die Farbzusammensetzung fand ich einfach sehr passend. Die Story: Der Einstieg gelang mir hier recht leicht. Mit Protagonistin Juniper, kurz June konnte ich mich sogleich anfreunden. Sie ist ein bodenständiges und sehr sympathisches Mädchen, das es nicht immer leicht gehabt hatte. Zum Glück stehen ihr ihre beste Freundin Emma und auch ihre etwas merkwürdige Tante Phoebe immer zur Seite und geben ihr immer ein Gefühl der Geborgenheit. Für June wird ein Traum wahr, als sie an der St. Gilberts High School durch ein Stipendium angenommen wird. Einzig ihre Tante scheint sich darüber nicht zu freuen und sie warnt June vor einem Fluch, der über St. Gilberts liegt. Als June auf Jacob trifft, spürt man schon direkt dieses bekannte Kribbeln dass sich zwischen den beiden entwickelt. Für mysteriöse und gruselige Momente sorgt zwischenzeitlich ein Rabe, welcher immer in Junes Nähe auftaucht und sie sogar bis in ihre Träume verfolgt. Gibt es da etwas zwischen ihrer Liebe zu Jacob und dem Auftauchen des Raben einen Zusammenhang? Und was hat es mit diesem Fluch auf sich, vor dem ihre Tante sie gewarnt hat? Das Buch liest sich sehr flüssig und hat des Öfteren eine Gänsehaut bei mir hinterlassen, nicht zuletzt durch die mysteriösen und schauerlichen Szenarien. Auch das Auftauchen des Raben fand ich gekonnt in Szene gesetzt von der Autorin. Die Geschichte hat zu keiner Zeit irgendwelche Längen und hält den Leser in gespannter Erwartung, da die Story in rasantem Tempo voranschreitet. Die Grundidee war meiner Meinung nach sehr gekonnt umgesetzt und auch die Schauplätze sehr detailreich beschrieben, was dazu führte, dass ich mich richtig in die Geschichte hineinversetzt fühlte. Fazit: Dieses Buch ist ein gelungener Auftakt zu einer sehr spannenden Jugendbuchreihe. Wer es gerne leicht gruselig mag, für den ist das hier genau das Richtige. Fantasy, Mysterie und leichte Romantik wurden hier gekonnt vereint. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil und bin gespannt, wie es mir June weitergehen wird. Ich vergebe hier die volle Punktezahl von 5 von 5 möglichen Büchersternchen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: