Schwäbisch für Engel

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.05.2024 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #SchwäbischfürEngel #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Liebeschaos im Ländle – und das mitten im Wahlkampf:

Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek entführt mit ihrem humorvollen Roman »Schwäbisch für Engel« wieder nach Schwaben und stiftet vergnügliches Chaos zwischen der jungen idealistischen Politikerin Anna und dem schwäbischen Lokal-Journalisten Lukas, der von seinem Arbeitgeber erpresst wird.

Sie: jung, klimabewegt, ehrlich – und aus Norddeutschland! – will Bürgermeisterin in Schwäbingen werden.

Er: gebürtiger Schwabe und Lokaljournalist unter Druck soll das verhindern – um jeden Preis!

Da hilft auch keine gegenseitige Anziehung, denn dank Lukas droht Anna eine echte Schlammschlacht im Wahlkampf: Die Zeitung, für die der junge Journalist schreibt, wird vom größten Arbeitgeber im Ort finanziert. Und der stellt nicht nur sehr unökologische Wegwerf-Unterwäsche her, der Chef ist auch der beste Kumpel des amtierenden Bürgermeisters.

Als wäre das nicht genug Chaos-Potenzial, taucht auch noch Annas Exfreund auf und stürzt sie in emotionale Turbulenzen – während Lukasʼ urschwäbischer Opa sich auf die Seite der Herausforderin schlägt …

Mit viel Humor und unvergleichlichem schwäbischem Charme schenkt Elisabeth Kabateks romantische Komödie neben Lachtränen auch herrlich unbeschwerte Lesestunden.

Entdecken Sie auch die anderen humorvollen Romane von Elisabeth Kabatek

  • Zur Sache, Schätzle!
  • Schätzle allein zu Haus
  • Ein Häusle in Cornwall
  • Chaos in Cornwall
  • Ein Cottage in Cornwall

Liebeschaos im Ländle – und das mitten im Wahlkampf:

Bestseller-Autorin Elisabeth Kabatek entführt mit ihrem humorvollen Roman »Schwäbisch für Engel« wieder nach Schwaben und stiftet vergnügliches...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426217900
PREIS 16,99 € (EUR)
SEITEN 368

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Anna Freitag kommt aus Norddeutschland und kandidiert für das Bürgermeisteramt in der schwäbischen Provinz. Doch der langjährige Amtsinhaber Helmut denkt gar nicht daran abzutreten und er versucht mit allen Mitteln Anna aus dem Rennen zu werfen.. Doch da hat er die Rechnung nicht mit den Landfrauen gemacht und so sind wir mittendrin in einer vergnüglichen Geschichte. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz, hier ist einfach alles geboten. Ein schöner Roman für unbeschwerte Lesestunden.

War diese Rezension hilfreich?

Wundervoll amüsant und mundartlich

Worum geht’s?
Anna kommt aus dem Norden nach Schwäbingen, um dort für das Amt der Bürgermeisterin zu kandidieren. Als Single. Ohne Schwäbischkenntnisse. Und gegen einen seit 24 Jahren amtierenden Bürgermeister, der alle im Griff hat. Ob sie dort als unbeschriebenes Blatt eine Chance hat?

Meine Meinung:
Mit ihrem Roman „Schwäbisch für Engel“ schreibt Elisabeth Kabatek eine Geschichte, die wirklich unterhaltsam ist. Gespickt mit schwäbischen Einschüben und immer wieder amüsant gemeinte Vorurteile über Schwaben und Norddeutsche lässt sich das Buch kurzweilig und unterhaltsam lesen.

Wir begleiten die von der Hallig Hooge stammende Anna, die sich entschließt, in Schwäbingen als Bürgermeisterin zu kandidieren. Begleitet wird sie dabei von den Landfrauen, ein wirklich amüsanter und typisch schwäbischer Verein, sowie von Rosemarie, deren Tochter Michelle und Schwester Gertrude und ihren Diakonissinnen. Ein bunter Haufen, der so schon immer wieder amüsante Szenen hervorruft – ich sage nur: Sexstreik der Landfrauen! Auf der anderen Seite haben wir typische Beamte, den amtierenden Bürgermeister und Schelkle, einen Wirtschaftler, der versucht, alles und jeden zu manipulieren. Tradition gegen Fortschritt, bzw. Wirtschaft gegen Klimakämpfer. Und natürlich noch Lukas und sein Großvater.

Und diese alle dürfen wir eine kurze Zeit in Schwäbingen begleiten. Aber es geht nicht nur lustig zu, sondern Lukas Opa hat Demenz und wir erleben mit, wie das für Lukas ist und wie der Opa sich fühlt, was wirklich zu Herzen geht. Außerdem bekommen wir mit, wie sich Wirtschaft und Politik vermischen und wie unfaire Mittel im Wahlkampf benutzt werden und versucht wird, die Presse zu instrumentalisieren. Viele ernste Themen also, die aber dem Humoristischen des Buches keinen Abbruch tun; im Gegenteil: Es bietet eine perfekte Ergänzung und bring eine Ernsthaftigkeit mit hinein, sodass wirklich die ganze Emotionspalette ausgenutzt ist. Und die Geschichte zwischen Anna und Lukas ist zudem ein klein bisschen Hollywood. Wir haben wie gesagt alles, sogar einen Mordversuch werdet ihr finden. Es geht also hoch her, im kleinen Schwäbingen mit seinen 20.001 Einwohnern und es ist ein wirklich empfehlenswerter und unterhaltsamer Roman, besonders auch jetzt für die Ferienzeit, wenn es leicht und lustig sein soll. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!

Fazit:
Elisabeth Kabateks Roman „Schwäbisch für Engel“ ist ein Buch, das wirklich alles hat. Es ist lustig, es ist emotional. Es ist gespickt mit mundartlichen Sätzen. Wir haben ernste Themen wie die Demenz von Lukas Großvater aber auch lustige Szenen, wie die Diskussionen der Landfrauen. Es geht um Wahlkampf, Betrug und sogar versuchten Mord. Kurz gesagt: Das Buch ist eine bunte Mischung aus Leichtigkeit und Ernsthaftigkeit und liest sich unterhaltsam in einem Rutsch durch.

Ganz klar 5 Sterne von mir und ich freue mich schon auf weitere Romane der Autorin!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: