Der Fluch des Hasen

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 18.09.2023 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DerFluchdesHasen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

»Cooler, genial-verrückter K-Horror!« Ed Park

»Wir tun immer so, als wäre alles vollkommen normal. Aber das Leben ist nicht normal.« Bora Chung

Auf der Shortlist für den International Booker Prize

Bora Chungs »Der Fluch des Hasen« entzieht sich jeder literarischen Schublade und verwischt auf einfallsreiche Weise die Grenzen zwischen den Genres, ob magischer Realismus, literarischer Horror, Phantastik oder Speculative Fiction. Es ist der faszinierende Auftritt eines Shootingstars der koreanischen Literatur: fesselnde, unheimliche, hochintelligente Fabeln, die uns mit skurrilem Humor und (manchmal wortwörtlichem) Biss die sehr realen Schrecken und Grausamkeiten unserer modernen Gesellschaften vor Augen führen.

»Diese zehn Geschichten sprengen unsere Vorstellungskraft: Sie sind atemberaubend, wild und verrückt, eine verblüffender als die andere.« Publishers Weekly

Die Autorin:
Bora Chung, geboren 1976 in Seoul, ist Autorin von mehreren Romanen und Storysammlungen. Sie übersetzt zeitgenössische Literatur aus dem Russischen und Polnischen ins Koreanische und ist Mitglied der »Science Fiction Writers Union of Korea«. »Der Fluch des Hasen« stand auf der Shortlist für den International Booker Prize 2022 und wurde in 16 Sprachen übersetzt.

Übersetzt von Ki-Hyang Lee

»Cooler, genial-verrückter K-Horror!« Ed Park

»Wir tun immer so, als wäre alles vollkommen normal. Aber das Leben ist nicht normal.« Bora Chung

Auf der Shortlist für den International Booker Prize

Bora...


Vorab-Besprechungen

»Dieses Debüt ist eine Wucht. Die Geschichten sind absurd und einzigartig, schön und monströs, grausam und einfühlsam – und auf befriedigende Weise unheimlich.« Ms. Magazine

»Bora Chungs Geschichten vermischen Elemente des Horrors, der Fantasy und des Surrealen, sind aber gleichzeitig tief verwurzelt in den realen Ängsten und Zwängen unseres Alltags.« Jury des International Booker Prize

»Schnallen Sie sich an, denn wenn diese scharfsinnigen Geschichten ihre verheerenden Fahrt nehmen, gibt es kein Zurück mehr.« Chicago Review of Books

»Jede Geschichte ist ein makabres Juwel voll ironischem Humor, viszeralem Horror und subtilen, tiefgründigen Einsichten in die menschliche Natur. Bora Chung zeigt, wie die individuellen und kollektiven Traumata und Verfehlungen der Vergangenheit bis weit in die Gegenwart hineinreichen und unsere Wahrnehmung der Realität verzerren und untergraben.« Kate Folk

»Wie die Werke von Carmen Maria Machado, Helen Oyeyemi und Aoko Matsuda sind auch Chungs Geschichten so wunderbar, so kraftvoll, so unheimlich und seltsam, dass es fast unmöglich ist, sie wieder zu vergessen. Dieses Buch ist vielleicht tatsächlich ein verfluchtes Objekt, aber auf die bestmögliche Weise.« Kelly Link

»Dieses Debüt ist eine Wucht. Die Geschichten sind absurd und einzigartig, schön und monströs, grausam und einfühlsam – und auf befriedigende Weise unheimlich.« Ms. Magazine

»Bora Chungs Geschichten...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783959881906
PREIS 24,00 € (EUR)
SEITEN 264

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Fast hätte mich die erste Geschichte vom Weiterlesen abgehalten, doch die Skurrilität war auch derart fesselnd, dass ich es glücklicherweise nicht getan habe. Wie tiefsinnige Alpträume tun sich die einzelnen Geschichten einem auf, beeindrucken mit ihrer Tiefe trotz Reduktion auf das Wesentliche und hallen im eigenen Bewusstsein nach. Die ein oder andere Geschichte hätte sogar Romanpotential, oder zumindest hätte ich sie mir in der Form gewünscht, weil ich derart fasziniert war. Großartig!

War diese Rezension hilfreich?

ungewöhnlich

10 Kurzgeschichten der koreanischen Schriftstellerin Bora Chung.
Es sind groteske Geschichten, doch die Autorin ist imemr auf der Suche nach Verhaltensweisen von Menschen in Extremsituationen.
Sie nutzt dabei Elemente aus den Genres Fanatsy und Horror und erschafft bemerkenswerte Bilder.
Das Buch wurde aus dem Koreanischen von Ki-Hyang Lee übersetzt und ist beim großartigen CulturBooks-Verlag erschienen.

War diese Rezension hilfreich?

Eine düstere, aber sehr aufschlussreiche Kurzgeschichtensammlung. Bora Chung kombiniert groteske Horrorelemente mit Elementen der Scifi, feministischen Literatur, Fantasy und Märchen und schafft einen frischen Genre-Mix. Chung kombiniert geschickt groteske Horrorelemente mit Elementen der Science Fiction, feministischen Literatur, Fantasy und Märchen und schafft dadurch einen frischen Genre-Mix.

Das Buch war definitiv eine anspruchsvolle Lektüre. Nach der ersten Kurzgeschichte habe ich kurz darüber nachgedacht, das Buch abzubrechen, da sie zu grotesk und eklig war. Es erforderte Zeit, mich auf dieses Werk einzulassen, da vieles darin verstörend ist, schockiert und herausfordert. Dennoch sind diese grotesken Augenblicke nie Selbstzweck, sondern dienen stets dem Thema der jeweiligen Geschichte und zeichnen ein deprimierendes Bild einer gierigen und egoistischen Gesellschaft, in der Menschen teilweise die schlimmsten Verbrechen begehen, um ihre eigene Gier zu befriedigen.

Definitiv ist dieses Buch nichts für zartbesaitete Gemüter, aber das Lesen lohnt sich. Meine persönlichen Favoriten waren "Der Fluch des Hasen", "Falle" und "Mein glückliches Zuhause".

War diese Rezension hilfreich?

Skurrile Kurzgeschichten, fesselnd bis zur letzten Zeile.
Lehrreich bis nachdenklich, mal absurd, bisweilen disponiert,
doch eines sind sie immer:
Nicht beliebig.
Das gelingt exzellent:
Bora Chung nimmt uns mit auf zehn Exkursionen, die schockieren.
Teilweise irritieren, dann wieder faszinieren.
Belohnt werden die Lesenden durch ein außergewöhnliches Buch,
so daß sie am Ende sagen können: ich habe diese Wildwasserfahrt genossen!

War diese Rezension hilfreich?

Wenn man bereits viel über ein Buch hört, wächst dadurch die Erwartung. Trotzdem hat mich diese Kurzgeschichtensammlung vollkommen aus dem Nichts getroffen. Die Geschichten sprechen Dinge an, an die ich überhaupt nicht mal ansatzweise als Buch hätte lesen wollen, aber trotzdem hat es unglaublich viel Spaß gemacht. Die Geschichte zur Eröffnung "Der Kopf" hat mich mit einem Hammer getroffen, sie war so skurril, schräg und herausfordernd. Generell war die erste Hälfte des Buches absolut grandios und ich war bezaubert von Bora Chungs Erzähltalent! Die zweite Hälfte ist zwar auch OK, aber hier war ich nicht ganz so begeistert, da Themen aufgegriffen wurden, die nicht dieselbe Schlagfertigkeit hatten wie in der ersten Hälfte. Trotzdem: Jeder, der etwas neues aus der Literatur ausprobieren will, ist hier gut aufgehoben, ich hatte wirklich viel Spaß!

War diese Rezension hilfreich?

Außergewöhnliche Geschichten, bei denen man öfters mal sein Gehirn anders rum denken lassen muss. Hat super viel Spaß beim Lesen gemacht

War diese Rezension hilfreich?

"Der Fluch des Hasen" ist eine Sammlung wunderbar gruseliger und fantastischer Geschichten, die sich immer auf sehr reale Ängste beziehen. Die Vielfältigkeit der Geschichten ist beeindruckend (Geister, Urtriebe, Flüche, Monster) und erinnert mich sehr an die traditionelle Überlieferung von Märchen: Aktuelle Traumata und Ängste finden ein Ventil in übernatürlichen Geschichten.

Ein schönes und abwechslungsreiches Buch für Leser:Innen, die literarischen Grusel lieben!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: