Die Illusion der Vernunft

Warum wir von unseren Überzeugungen nicht zu überzeugt sein sollten | Neuestes aus Hirnforschung und Psychologie

Gesprochen von Alexander Gamnitzer
Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.09.2022 | Archivierungsdatum 14.10.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieIllusionderVernunft #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Wie Überzeugungen entstehen

Corona-Leugner, Klimaskeptiker, alternative Fakten – wie ist es möglich, dass Menschen felsenfest von Dingen überzeugt sein können, die eindeutig falsch sind? Sind sie einfach nur schlecht informiert? Oder gar verrückt? Oder liegt es daran, dass sie gern nur das glauben, was sie glauben möchten?

Alle Menschen sind irrational – auch die, die von ihrer Rationalität überzeugt sind. Der Neurologe, Psychiater und Hirnforscher Philipp Sterzer erklärt, warum das so ist und welche Schlüsse wir daraus ziehen können. Ein neuer Blick auf subjektives Erleben, soziales Bewusstsein und die Wahrnehmung der Welt.
Wie Überzeugungen entstehen

Corona-Leugner, Klimaskeptiker, alternative Fakten – wie ist es möglich, dass Menschen felsenfest von Dingen überzeugt sein können, die eindeutig falsch sind? Sind sie...

Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9783955672201
PREIS 17,90 € (EUR)
DAUER 11 Stunden, 7 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Die Welt ist das, was du daraus machst. Oder was dein Gehirn daraus macht. Das ist die essentielle Botschaft von Phillip Sterzers "Die Illusion der Vernunft".
Denn wir sind alle irrational, selbst diejenigen, die davon überzeugt sind, besonders rational zu sein. Und dadurch entstehen häufig Überzeugungen, die für alle anderen völlig daneben erscheinen.
Der Autor, ein erfahrener Psychiater, erklärt hier anschaulich, wie wir die Welt sehen, wie wir zu Überzeugungen gelangen, warum unsere Wahrnehmung nie ganz mit der Realität übereinstimmt, und warum ein gewisses Maß an Irrationalität und Realitätsferne sogar gut sind.
Dabei geht er sowohl auf psychische Erkrankungen und Wahn ein, also auch auf den Glauben an Verschwörungstheorien (Corona leugner, hust).
Bei meiner Beurteilung muss ich jetzt natürlich erwähnen, dass ich das Buch als Hörbuch gehört habe, hauptsächlich auf dem täglichen Weg zur Arbeit im Auto, wo man natürlich auch Momente hat, in denen man nicht zuhört.
Der Einstieg fiel mir sehr leicht und war sehr interessant, es wurden Fallbeispiele erklärt und eine grobe Einführung gegeben.
Und dann kam der Mittelteil, der sich leider etwas zog, da hier recht genau auf bestimmte Begrifflichkeiten eingegangen wird, was mir in einem Sachbuch für die breite Masse tatsächlich etwas zu tief war. Durch die Nuancierung schien sich die ganze Sache auch etwas zu wiederholen.
Gegen Ende konnte es mich wieder besser abholen, als Dinge gegenübergestellt und Schlüsse gefasst wurden.

Insgesamt habe ich einen guten Überblick über die Thematik erhalten, wenngleich mir ein wenig mehr praxisbezogene Informationen noch besser gefallen hätten. Und ein Punkt, der mir sehr positiv aufgefallen ist: im kompletten Text wird konsequent gegendert (und es stört den Sprachfluss überhaupt nicht).

War diese Rezension hilfreich?

Meine Bewertung ist sicher nicht ganz fair, denn sie beruht auf einer falschen Erwartung: es ist weitaus mehr Sachbuch als für einen Laien wie mich, die ich lediglich ein Interesse an dem Thema habe, noch wirklich unterhaltsam. Natürlich kann man es verstehen, aber man muss sich schon darauf einlassen, und manches Mal zieht es sich schon in die Länge. Eine andere Sache, die mir immer wieder durch den Kopf ging: eigentlich hätte man das Thema und das Ergebnis des Autors in ein paar Sätzen festhalten und mit ein paar Beispielen untermauern können - lange Erklärungen sind dann eher Ausschmückungen, um ein paar (zu viele) Seiten zu füllen.
Aber das sind die Kritikpunkte. Das Buch ist dennoch in weiten Strecken informativ, verständlich, nachvollziehbar und unterhaltsam. Man sollte nur wissen, was man von dem (Hör-)Buch erwarten muss.

Herzlichen Dank an den Verlag und an Netgalley für das Hörexemplar!

War diese Rezension hilfreich?

In seinem Buch "Die Illusion der Vernunft: Warum wir von unseren Überzeugungen nicht zu überzeugt sein sollten - Neuestes aus Hirnforschung und Psychologie" fragt sich der Psychiater und Neurowissenschaftler Philipp Sterzer inwieweit unsere Überzeugungen rational begründet sind. Das Buch ist in zwei Teile geteilt: "Irrationalität" und "die Vorhersagemaschine". Im ersten Teil, Irrationalität, wird das Gehirn aus evolutionspsychologische Sicht vorgestellt, es zählen primär die Überlebens- und Reproduktionschancen und anhand davon werden Entscheidungen getroffen. Im zweiten Teil wird das "Predictive Processing" Modell diskutiert: das Gehirn erstellt ein inneres Bild von der Außenwelt und macht auf Basis dessen Modell Vorhersagen.

Die Grenze zwischen Rationalität und Irrationalität, Vernunft und Wahn ist ziemlich dünn - dafür findet man im Buch sehr viele Beispiele. Auch die Ärzte können sich manchmal täuschen, dafür gibt es im Buch auch Beispiele. Und was ich auch wichtig gefunden habe ist, es wird anschaulich gemacht, wie eine Person betroffen ist wenn eine Diagnosis falsch gemacht wurde.

Philipp Sterzers Schreibstil ist sehr angenehm, auch wenn das Thema ziemlich anspruchsvoll ist. Auch wenn man kein Wissenschaftler ist, kann man anhand von viele Beispiele die Theorien im Buch verstehen. Man braucht nicht unbedingt Vorkenntnisse, weil die Fachbegriffe gleich erklärt werden.

Das Hörbuch ist von Alexander Gamnitzer gesprochen und ich habe seine Stimme sehr angenehm zu hören und sehr passend für das Buch gefunden.

Fazit: ein Buch, das für alle zu empfehlen ist, die mehr wissen wollen, wie das Gehirn funktioniert und uns anschaulich macht warum wir von unseren Überzeugungen nicht zu überzeugt sein sollten.

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an Netgalley und den Lagato-Verlag für das kostenlose Hörbuch-Leseexemplar
Anhand von Beispielen wie Religion, Verschwörungstheorien, Schizophrenie und Covidioten zeigt der Autor auf, wie es bei uns Menschen keinerlei fundierte Erkenntnisse oder Beweise bedarf, um von etwas überzeugt zu sein. Einzig sein leider unwissenschaftliches Verständnis des Begriffs "Theorie" störte mich.
Die Wahl seiner Beispiele als auch die Tatsache, dass er fortschrittlicherweise gendert fand ich sehr sympathisch. Seine Aufforderung ist, dass wir unsere Überzeugungen durch neue Erkenntnisse anpassen und offen und aufrichtig interessiert in die Diskussion treten sollten. Das finde ich auch.

War diese Rezension hilfreich?

"Die Illusion der Vernunft - Warum wir von unseren Überzeugungen nicht zu überzeugt sein sollten" von Philipp Sterzer ist Anfang September 2022 im Lagato Verlag erschienen. Das Hörbuch umfasst etwa 11 Stunden und wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt
Corona-Leugner, Klimaskeptiker, alternative Fakten – wie ist es möglich, dass Menschen felsenfest von Dingen überzeugt sein können, die eindeutig falsch sind? Sind sie einfach nur schlecht informiert? Oder gar verrückt? Oder liegt es daran, dass sie gern nur das glauben, was sie glauben möchten?

Alle Menschen sind irrational – auch die, die von ihrer Rationalität überzeugt sind. Der Neurologe, Psychiater und Hirnforscher Philipp Sterzer erklärt, warum das so ist und welche Schlüsse wir daraus ziehen können. Ein neuer Blick auf subjektives Erleben, soziales Bewusstsein und die Wahrnehmung der Welt.


Meine Meinung
Aufgefallen ist mir das Hörbuch aufgrund des hübschen Covers. Ich mag die Farben und Optik. Dann hat mich natürlich der Titel eingefangen und ich erkannte schnell, dass die Thematik des Buches in dieser Zeit sehr gut passt.
"Corona-Leugner, Klimaskeptiker, alternative Fakten – wie ist es möglich, dass Menschen felsenfest von Dingen überzeugt sein können, die eindeutig falsch sind?" - diese Frage bringt es auf den Punkt, was mich mindestens seit Corona und den Corona-Leugnern beschäftigt. Daher war ich sehr gespannt auf das Hörbuch.
Das Buch ist recht anspruchsvoll, weil der Autor einige Fachbegriffe verwendet und viel über Vorgänge im Gehirn und damit einhergehende Krankheiten spricht. Dennoch ist eigentlich alles gut verständlich und nachvollziehbar beschrieben.
Zu Beginn beschreibt der Autor anhand einige Fallbeispiele, wie schwer es ist, Diagnosen zu stellen und wie sie sich auf das Leben der betroffenen Menschen auswirken können, insbesondere dann, wenn sie falsch sind. Die Grenze zwischen "normal" und "krankhaft" ist fließend und macht es schwer, als Arzt oder Therapeut richtig zu handeln.
Es gab Kapitel, wie zum Beispiel eins, in dem es um Schizophrenie ging, die sich ziemlich gezogen haben.
Dann wiederum erzählt der Autor von Studien, die zeigen, dass wir an einmal getroffenen Entscheidungen oftmals nicht zweifeln und Argumente dafür finden, statt sie infrage zu stellen.
Ein großer Teil des Buches beschäftigt sich mit der "Predictive Processing" These. Unser Gehirn, das in unserem Schädel sitzt und die Außenwelt nur durch Reize wahrnimmt, baut sich ein Modell der Außenwelt und lernt über die Zeit alles vorherzusagen. Wir können schneller reagieren, wenn wir von gewissen Vorhersagen ausgehen und nur auf Abweichungen reagieren.
Ich finde die Inhalte des Buches super spannend und bin dem Verständnis, wie wir Menschen ticken, wieder einen kleinen Schritt näher gekommen. Manche Ausführungen waren mir etwas zu ausführlich oder nicht relevant genug, aber dennoch habe ich viel Interessantes erfahren und würde das Buch allen weiterempfehlen, die sich dafür interessieren.
Noch ein Thema am Rande: dass der Autor gendert, macht ihn mir gleich sympathischer 😉 Den Sprecher fand ich sehr angenehm zuzuhören.

War diese Rezension hilfreich?

‚Vernunft‘ ist ein schwer fassbarer Begriff. Dieses Hörbuch macht Freude und man bleibt gerne dabei und folgt fasziniert den Gedankengängen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: