Robuste Herzen

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 10.08.2022 | Archivierungsdatum 10.10.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #RobusteHerzen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Wo der Fluss ihrer Heimatstadt ins Meer mündet, schleudert Katja nach zwölf Jahren Ehe ihren Ring in die Wellen. In dieser Nacht aus Rotz und Wasser strauchelt und bangt auch Katjas jüngere Schwester Milena. Und Leon, ihr »Mittelbruder«, von der Nordseeküste geflohen in die große Stadt, rettet im Morgengrauen ein Menschenleben und plant einen Aufbruch aus Liebe. Die drei erwachsenen Geschwister kämpfen zwischen Tallstedt, Münster und Berlin mit der Frage, was Familie bedeutet. Gemeinsam stemmen sie sich gegen den Wind, den uns das Leben um die Ohren weht – bis das Herz ein Zuhause findet.


»So warm und poetisch. Jede Lebenskrise kann überwunden werden, wenn da Menschen sind, die einen auffangen – vielleicht ist das der Zauber der Heimat.«
Fraedherike (bookstagram)



Wo der Fluss ihrer Heimatstadt ins Meer mündet, schleudert Katja nach zwölf Jahren Ehe ihren Ring in die Wellen. In dieser Nacht aus Rotz und Wasser strauchelt und bangt auch Katjas jüngere Schwester...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783103970845
PREIS 22,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Marlies und Lothar Behnke würden gern aus ihrem zu großen Haus in ein komfortables Senioren-Apartment ziehen – wenn sich eins ihrer drei Kinder endlich entscheiden könnte, das Elternhaus in Tallstedt zu übernehmen. Sohn Leon hat sich trotz sehr guter Abiturnote gegen ein Studium entschieden und arbeitet in Berlin als Rettungssanitäter. Leon ist erfolgreicher Entwickler von klassischen Brettspielen und hilfsbereiter Nachbar für den betagten Herrn Haffner - den einzigen Behnke-Sohn konnte ich mir so gar nicht in einer Kleinstadt an der Elbmündung vorstellen. Hamburg liegt in Sichtweite, das andere Flussufer scheint für die Tallstedter jedoch eine ferne Welt zu sein. Die älteste Tochter Katja hat sich gleich nach dem Abitur zum Bleiben entschlossen und leitet heute die kleine Stadtbibliothek. Das Ende ihrer Ehe stellt überraschend infrage, ob Katja bis zum Renteneintritt in Tallstedt leben wird. Auch Tochter Milena als alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter fand es bisher wenig attraktiv, ihre vertraute Umgebung zu verlassen. Bis sie David aus Münster kennenlernt, der für seine große Liebe weder umziehen wird noch ihre Familientraditionen übernehmen. Spürbar geprägt von der Covid-Pandemie müssen alle fünf Behnkes einen Schritt in die Zukunft wagen, selbst wenn sie nichts lieber täten, als die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Das Schicksal des Elternhauses (mit allen Erinnerungsstücken darin) bildet den Aufhänger und scheint die Situation nur zu komplizieren.

Geradezu bilderbuchmäßig zeigt sich das fiktive Tallstedt als Ort, aus dem es die junge Generation zur Ausbildung in Großstädte im In- und Ausland zieht. Spätesten nach dem Examen verliert die ferne Großstadt ihren Reiz, wenn vertraute Bindungen Jobsuche und Familiengründung zu erleichtern scheinen. Selbst im beschaulichen Tallstedt mit Blick auf die Elbmündung kann man sich als Lehrer, Apotheker oder Bauunternehmer niederlassen, auch wenn es offenbar immer nur einen Vertreter jeder Branche geben kann. Behaupte niemand, Bücherei, Buchhandlung und das jährlich vergebene Stipendium für einen Stadtschreiber seien kein Kulturangebot.

Volker Jarcks zweiter Roman beginnt mit einer Besetzungsliste in Skizzenform, die die - zahlreichen - Figuren ihrem Wohnort und Wirkungsbereich zuordnet. Wer sich daran erinnert, wie in „Sieben Richtige“ alle Figuren miteinander verknüpft waren, wird das zu schätzen wissen.

„Robuste Herzen“ zeigt stimmungsvoll die Atmosphäre in der norddeutschen Provinz und ist zugleich Roman einer in den 70ern geborenen Generation, die die Frage vor sich herschiebt, wo eigentlich ihr Zuhause ist. Der mit der unmittelbaren Gegenwart abwechselnde Handlungsstrang „Jahre später“ zeigt die Behnkes in all ihrer Widersprüchlichkeit. Ein komplexer Generationen- und Provinzroman, den nicht nur Buchhändler*innen lieben werden …

War diese Rezension hilfreich?

Schwungvoll

Der Schriftsteller Volker Jarck schreibt schwungvoll und poetisch.

Sein Roman „Robuste Herzen“ erzählt von verschiedenen Lebenskrisen einer Familie. Das ist wortgewandt geschrieben.
Die Schicksale der Geschwister ist nicht s besonderes, so geht es fast in jeder Familie zu. Von dem Autor werden sie aber doch besonders.

Katja, Milena und Leon haben eine innige Beziehung.
Katja ist gerade von ihrem Mann verlasen worden. Milena bekommt ihr zweites Kind und Leon hat sich von seiner Freundin getrennt.
Da passt der Titel robuste Herzen ausnahmsweise richtig gut.

Der Roman liest sich einmalig gut.

War diese Rezension hilfreich?

Volker Jarck - Robuste Herzen

Robuste Herzen“ zeigt die Atmosphäre in der norddeutschen Provinz.
Es ist ein Roman, einer in den 70ern geborenen Generation, die sich die Frage stellt, wo eigentlich ihr Zuhause ist. Der mit der unmittelbaren Gegenwart abwechselnde Handlungsstrang „Jahre später“ zeigt die Behnkes in all ihrer Widersprüchlichkeit.
Ein komplexer Generationen- und Provinzroman.
ich mochte das Buch

War diese Rezension hilfreich?

Der Roman erzählt von den unterschiedlichen Lebenswegen dreier Geschwister. Sie sind, obwohl schon lange erwachsen, miteinander sehr verbunden und nehmen Anteil am Schicksal der jeweils anderen Geschwister. Alle drei haben unterschiedliche Lebenskrisen zu bewältigen. Die Figurengestaltung ist durchaus nachvollziehbar und auch die Erzählform, die Handlung wird auf unterschiedlichen Zeitebenen erzählt, ist ansprechend.
Mir hat aber ein gewisser Pep bei der Lektüre gefehlt. Die Ankündigung des Verlages, dass hier humorvoll erzählt werde, kann ich nicht recht nachvollziehen. Für mich dümpelt die Handlung dahin ohne rechte Höhepunkte.
Dennoch kann ich mir vorstellen, dass der Roman viele LeserInnen anspricht.

War diese Rezension hilfreich?

Und wieder einmal hat Volker Jark es geschafft, nach "Sieben Richtige", ein wunderbares Buch zu schreiben. Sein Schreibstil ist einfach und ruhig, aber flüssig zu lesen.
Die Geschwister Katja, Milena und Leon treffen sich, um den Nachlass der Mutter zu sichten. Jeder der drei hat ein eigenes Leben mit Höhen und Tiefen.
Ein nachdenklich stimmendes Buch, aber uneingeschränkt lesens-und empfehlenswert

War diese Rezension hilfreich?

Schon das erste Buch von Volker Jarck hat mich sehr begeistert, allerdings fand ich "Sieben Richtige" zum Ende etwas schwach.
Der neue Titel ist von der ersten bis zur letzten Seite absolut gelungen. Ich fand die Geschichte toll, und Volker Jarcks ganz eigene Erzählweise hat mich wieder total gepackt- wie kann man bitte solche Sätze schreiben? Mehr davon!!!

War diese Rezension hilfreich?

Da das Romandebüt Jarcks "Sieben Richtige" mich so beeindruckt hat, war ich freudig gespannt auf seinen neuen Roman. Und ich wurde nicht enttäuscht.
Die Geschwister Katja, Milena und Leon blicken nach dem Tode der Mutter auf ihr Leben. Da erfährt man, von Katjas Enttäuschung über das Fremdgehen ihres Mannes , das sie aber dazu bringt eigene Wünsche und Träume zu verwirklichen, Milena , die in einer Fernbeziehung sehr unzufrieden mit diesem Status ist, ihn aber auch nicht wirklich durch Umstellung ihres Lebens bereit ist, etwas zu ändern. Und Leon, der als Rettungssanitäter in seinem Beruf aufgeht und sich selbst oftmals dabei vergisst. All das in einer sehr schönen Sprache und so intensiv erzählt, dass es den Leser sehr schnell in seinen Bann zieht. Ein Buch, das von den unterschiedlichen Charakteren und Lebenssituationen erzählt, ein Buch in das man hineintauchen kann.
Schon jetzt eines der schönsten für mich im Herbst. .

War diese Rezension hilfreich?

Mein erstes Buch des Autors und ich hab es richtig gerne gelesen! Nicht zu anspruchsvoll, nicht platt, genau richtig! Werde sicher wieder was von ihm lesen!

War diese Rezension hilfreich?

Die drei Geschwister Katja, Leon und Milena räumen nach dem Tod der Mutter das Haus aus. Und während sich die drei in Erinnerungen verlieren, liest der Leser parallel dazu ungeordnet Rückblenden aus dem Leben der drei. Katja, die nach dem Studium wieder zurück ins Heimatdorf zieht und später die Scheidung von ihrem untreuen Mann durchlebt. Leon, der Katjas Zimmer in der Berliner WG übernimmt und sich im Gegensatz zu seiner älteren Schwester kaum im Elternhaus blicken lässt. Milena, die das Heimatdorf gar nicht erst verlassen hat, eine Fernbeziehung führt und das gerne ändern möchte.
Man muss sich etwas konzentrieren, um zwischen all den Rückblenden nicht den Faden zu verlieren. Aber Volker Jarck schafft es mit kurzen und sehr prägnanten Sätzen die Geschwister lebendig werden zu lassen. Ein großartiger Roman und die ewige Frage, was ist Heimat? Ein Ort oder ein Gefühl und kann man Heimat im Laufe seines Lebens neu definieren?

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: