Alva und das Rätsel der flüsternden Pflanzen

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 27.08.2022 | Archivierungsdatum 31.10.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #AlvaunddasRätselderflüsterndenPflanzen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Geheimnisvolle Reise eines besonderen Mädchens, das mit Pflanzen kommuniziert, für Kinder ab 10 Jahren.

Seit dem Tod ihrer Mutter lebt Alva mit ihrem Pferd in einer Holzhütte am Fluss. Sie hat eine besondere Gabe: Alva versteht die Pflanzen und kann sogar Medizin aus ihnen herstellen. Doch als immer mehr Menschen krank werden, geraten die Pflanzen in den Verdacht, die Krankheit auszulösen. Sie sollen vernichtet werden. Alva will unbedingt die Wahrheit herausfinden und macht sich mit dem Heilpflanzenbuch ihrer Mutter auf eine Reise ins Ungewisse. Und sie ist nicht allein. Zusammen mit Idris und Ariana muss sie einen reißenden Fluss und endlose Wälder bezwingen. Aus der anfänglichen Schicksalsgemeinschaft werden echte Freunde und gegen alle Widerstände gelingt es ihnen, eine geheime Verschwörung aufzudecken und das lebenswichtige Heilmittel zu beschaffen.

Geheimnisvolle Reise eines besonderen Mädchens, das mit Pflanzen kommuniziert, für Kinder ab 10 Jahren.

Seit dem Tod ihrer Mutter lebt Alva mit ihrem Pferd in einer Holzhütte am Fluss. Sie hat eine...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783522186018
PREIS 15,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ich möchte das Buch sehr.Die Kombination aus Heilpflanzenwissen, Abenteuer und Freundschaftsroman hat mich sehr gefesselt.Ein coming of age Roman der besonderen Art.Alva ist eine starke Persönlichkeit und ich würde mich sehr freuen, wenn es weitere Alva Bücher geben würde.

War diese Rezension hilfreich?

Alva lebt in einem winzigen Dorf im frühindustriellen Zeitalter. Das soziale Gefälle zwischen den Dorfbewohnern und dem Handelsherren Atlas, der mit der Herstellung von Tinte reich geworden ist, ist ziemlich groß.
Vor ein paar Jahren starb Alvas Mutter, eine pflanzenkundige Heilerin, an einer rätselhaften Seuche. Alva war ihre Schülerin und weiß selbst einiges über Pflanzen. Zusätzlich steht ihr das Buch ihrer Mutter zur Verfügung, das sie jedoch noch nicht ganz versteht. Dafür hört sie die Pflanzen flüstern - wobei das, was sie sagen, oft, aber nicht immer, nützlich ist.
Als im Dorf die Krankheit erneut ausbricht, schreibt Atlas die Ursache den Pflanzen zu, aber Alva glaubt ihm nicht. Sie sieht sich gezwungen aufzubrechen und der wahren Ursache der Krankheit auf den Grund zu gehen. Dabei trifft sie auf Atlas' Nichte, die klug und gebildet ist, aber ein bisschen schwächlich, und auf den kleinen Bruder eines erkrankten Dorfbewohners. Aber Alva tut sich schwer, ihre Vorurteile gegen das adlige Mädchen auf der einen Seite und den Jungen aus einer Familie von grobschlächtigen Schiffern auf der anderen Seite abzulegen. Sie möchte niemanden brauchen, von niemandem abhängig sein und niemanden mögen. Das mangelnde Vertrauen in die guten Absichten anderer Menschen erschwert ihr die selbst gestellte Aufgabe jedoch ungemein.
Insgesamt ist die Geschichte sehr düster, so wie Grimms Märchen düster sind, auch wenn sie natürlich gut ausgeht. Die Menschen (auch Alva) sind egoistisch, grob, gemein oder gleichgültig. Alva wird ständig genötigt oder gezwungen, steckt in Gefahren und Zwickmühlen und muss dauernd Entscheidungen treffen, deren Tragweite sie nicht absehen kann. Obwohl die Parabel auf die Notwendigkeit von Naturschutz sehr gelungen und ohne übertrieben pädagogische Keule daherkommt, hat mir die beklemmende, dunkle Stimmung der Geschichte für ein Kinderbuch einfach nicht gut gefallen, und ohne dass es sich um Fantasy handelt, ist die Handlung einfach recht weit weg von der Lebensrealität europäischer Kinder.

War diese Rezension hilfreich?

Ein junges Mädchen mit einer besonderen Affinität für Pflanzen muss sich auf die Abenteuerliche Suche nach einem Heilmittel begeben, denn eine gefährliche Seuche bedroht nicht nur die Pflanzen, sondern auch die Menschen in ihrem Heimatdorf.
So weit, so gut. In der zweiten Hälfte nimmt das Buch eindeutig Fahrt auf, und ide abenteuerliche Reise von Alva und ihren neu gefundenen Freunden liest sich gut und spannend. Allerdings erfordert der Weg dorthin etwas Ausdauer, denn Alva ist eine Jugendbuchheldin, mit der man sich durchaus schwer tun kann. Sie ist recht sperrig und für ihr Alter auch sehr selbstgerecht, was es zu Beginn nicht einfach macht, mit ihr zu sympathisieren. Das ist schade, denn es verhindert, dass es ein wirklich rundes Leseerlebnis wird.

War diese Rezension hilfreich?

geheimnisvoll und angenehm zu lesen die abenteuer des mädchens die sich auf eine abenteuerliche reise begibt - sehr schönes buchcover, dass mich auf dieses buch aufmerksam gemacht hat

War diese Rezension hilfreich?

Durch das tolle Cover bin ich überhaupt auf dieses Buch aufmerksam geworden. Als ich den Klappentext las, wollte ich die Geschichte unbedingt lesen. Und ich bin hellauf begeistert. Wie die Pflanzen mit Alva kommunizieren. Die Tapferkeit dieses Mädchens. Die Illustrationen mit den Heilwirkungen der Pflanzen. Den Spannungsaufbau mit unglaublicher Sogwirkung und nicht zuletzt die wunderbare Botschaft an die Menschen:
Wir müssen aufhören, Raubbau mit unserer Umwelt zu treiben, ansonsten könnte die Geschichte bald Realität werden. Dieses Buch werde ich wärmsten empfehlen und es wäre auch eine spannende Klassenlektüre!

War diese Rezension hilfreich?

Selten ein so schönes und bezauberndes Kinderbuch gelesen. Die Protagonistin vollzieht eine tolle Entwicklung vom Einzelgänger zur Teamplayerin.
Spannend, lehrreich und einfach ein großes Lesevergnügen!

War diese Rezension hilfreich?

Eine rätselhafte Krankheit, die Pflanzen und Menschen betrifft, ein junges Mädchen und eine Karte....

Meinung:

Ich bin ein bisschen gemischter Meinung was dieses Buch angeht.
Erst einmal war es optisch sehr schön und ich fand die Pflanzen zu beginn jedes Kapitels richtig toll.
Die Handlung war spannend und von der Grundidee super. Ich mochte die Reise mit dem Boot, die Spannung durch die Verfolgung und auch die Lösung des Rätsels.
Mein Problem war nur Alva......ihre Entwicklung hat mir gut gefallen und das Ende der geschichte auch, doch am Anfang fand ich sie häufig anstrengend, da sie sehr, sehr Ich-bezogen ist. Dafür hat sie ihre Gründe, doch das Lesen hat es mir nicht leichter gemacht

Fazit: Tolle Idee, doch leider konnte es mich nicht komplett mitreißen.

War diese Rezension hilfreich?

Anfänglich mutet "Alva und das Rätsel der flüsternden Pflanzen" von Yarrow Townsend an wie "Der Gesang der Flusskrebse" für Kinder. Nachdem ihre Mutter verstorben ist, lebt Alva allein in dem einsamen Häuschen mit tollem Garten abseits der größeren Stadt. Doch als Alva feststellt, dass die Pflanzen in ihrem Garten und dann sogar die Menschen in der Stadt von einer merkwürdigen Krankheit befallen werden, muss sie ihren Garten unbedingt retten und es entspinnt sich ein aufregendes Abenteuer. Unerwartet wird Alva bei ihrer Suche nach der Ursache der Krankheit von zwei weiteren Kindern begleitet, die ihre ganz eigenen Motive für diese Reise haben. Besonders durch diese unterschiedlichen Gründe entstehen immer wieder Reibereien zwischen den Kindern, die durch ihr außergewöhnliches Abenteuer jedoch trotzdem zusammenwachsen und sogar die eigenbrötlerische Alva stellt fest, dass es ohne Freunde nicht geht.
Eine spannende Geschichte, die Auflösung des Rätsels kam mir etwas utopisch vor, dennoch gefiel mir das Buch sehr gut und ich würde es allen jungen Leser*innen empfehlen, die sich sehr für die Natur und Abenteuergeschichten interessieren.

War diese Rezension hilfreich?

Ich bin verliebt in diese tolle Geschichte!!! So wunderbar verbunden: die Welt der Pflanzen und Heilkräuter mit einer extrem spannenden Handlung. Die Pflanzen sind das einzige was Alva noch geblieben ist, seit ihre Mutter verstorben ist. Doch diese sind in Gefahr, denn sie werden beschuldigt eine tödliche Krankheit auszulösen. Jetzt liegt es an Alva das Gegenteil zu beweisen und ein Heilmittel zu finden. Gemeinsam mit zwei zunächst Fremden bricht sie zu einer abenteuerlichen Reise auf...

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein atmosphärischer Schmöker ist mir da in die Hände gefallen. Ich kann, zugegebenermaßen, nicht so viel mit Pflanzen anfangen: mir geht alles direkt ein. Unsere Heldin Alva dagegen hat ein wundersames Händchen für Pflanzen und Kräuter, von einem umfangreichen Universalwissen mal abgesehen, kann Alva die Pflanzen wispern hören und mit ihnen reden.

So schön so gut, doch in ihrem Dorf geht eine geheimnisvolle Krankheit um, sie macht weder vor Mensch noch Pflanze halt. Der selbsternannte Vorsteher des Dorfes beschuldigt fälschlicherweise die Pflanzen die Wurzel allen Übels zu sein. Doch Alva weiß es besser und beschließt sich auf den Weg zu machen, um ein Heilmittel zu finden und die Pflanzen vor der Zerstörung zu bewahren. Wegweiser dieses Abenteuer scheint einzig und allein das hinterlassene Kräuterbuch von Alvas verstorbener Mutter zu sein, die selbst Heilerin war.

Der Duft von Kiefernnadeln, naßem Moos und allerlei Kräutern weht einem regelrecht um die Nase, sobald man dieses schöne Buch aufschlägt und lässt einen direkt tief ins Geschehen abtauchen.

Die Autorin kann so ehrliche, authentische Figuren zeichnen, dass man am Ende das Gefühl hat, gute Freunde zurück zu lassen. Aber niemand hält uns davon ab, Alva und ihre spät gewonnen Freunde später mal wieder zu besuchen. Und ein wunderbarer Ersatz für die nächste Herbstwanderung ist dieses Buch allemal ;) Soo, ich muss nochmal einen Abstecher in den nächsten Wald machen!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: