Tristania

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 26.07.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Tristania #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Zwei Menschen, die sich in ihrer heimischen Inselgemeinschaft nicht zu Hause fühlen: Der Fischer Lars lässt Frau und Sohn auf Tristan da Cunha zurück, weil er sich in England neu verliebt hat. Und auch Martha, die Insellehrerin, träumt von einem Schiff, das sie mitnimmt. Sie musste erfahren, dass sie nicht allen Insulanern vertrauen und überdies mit ihrem Mann kein Kind bekommen kann. Und dann, eines Tages, bricht auf Tristan der Vulkan aus. Alle Bewohner müssen fliehen. Nur Jon, Lars’ Sohn und Marthas Schüler, wird plötzlich vermisst, und Lars und Martha erkennen, dass ihre Schicksale untrennbar mit der Insel verbunden sind.

In poetischer, bildmächtiger Sprache erzählt Marianna Kurtto eine universell menschliche Geschichte voll spannungsreicher Wendungen – mit Figuren, die uns nahe sind in ihren Irrungen und Wirrungen und in ihrer Sehnsucht nach der wirklichen Heimat.

Zwei Menschen, die sich in ihrer heimischen Inselgemeinschaft nicht zu Hause fühlen: Der Fischer Lars lässt Frau und Sohn auf Tristan da Cunha zurück, weil er sich in England neu verliebt hat. Und...


Vorab-Besprechungen

»Ein meisterhaftes Kunstwerk mit einer höchst fesselnden Atmosphäre.«

– Helsingin Sanomat

»Ein meisterhaftes Kunstwerk mit einer höchst fesselnden Atmosphäre.«

– Helsingin Sanomat


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783866486560
PREIS 24,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Menschen auf einer Insel

Tristania ist der erste Roman der finnischen Schriftstellerin Marianna Kurtto, der auf deutsch übersetzt wurde.44Der Schreibstil ist gut, aber etwas gewöhnungsbedürftig.

In dem Roman geht es um eine Insel und ihre Bewohner. Das ist ein eigenwilliges Volk. Dann geht ein Vulkan los, die Einwohner werden evakuiert. Nur ein Junge wird vermisst, zwei Männer bleiben auf der Insel und suchen den Jungen.
Es ist ein Roman voller Irrungen und Wirrungen.

Man bemerkt den nordischen Stil der Autorin. So ist gute Literatur, die ich gerne lese.Da möchte ich mehr davon.

War diese Rezension hilfreich?

Auf Tristan da Cunha müssen die Bewohner selbst anbauen, was sie benötigen, oder auf Waren von unregelmäßig ankommenden Schiffen warten. Die Schiffe können nicht immer ankern; oft müssen Passagiere oder Waren von den Bewohnern ausgeschifft werden. Mit dem Boot von einer Nachbarinsel Guano als Dünger zu holen, gilt als Pflicht. Lars hat jedoch größere Wünsche. Er bringt von seinen Fahrten mehr Bücher, mehr Stoffe und mehr Süßigkeiten für seinen Sohn mit, als seine Nachbarn sich je erträumt hatten. Lars lange Reisen sind jedes Mal ein Wagnis, das ihm den Tod bringen könnte. Auf der Insel ist man sich bewusst, dass ein kenterndes Boot mit mehreren Fischern an Bord alle Ernährer gemeinsam das Leben kosten kann. Seine langen Reisen verbittern seine Frau Lise und es liegt nahe, dass Lars sich mit den Waren bei Frau und Sohn loskaufen möchte. Der kleine Jon ist ein besonderes Kind; Lise fühlt unterschwellig Kritik daran, dass Jon so ist wie er ist. Jons Problem auf den Grund zu gehen, wagt noch nicht einmal seine Lehrerin Martha. Die Frauen der Insel arbeiten den ganzen Tag, haben jedoch auch Muße, die landschaftliche Schönheit der abgelegensten bewohnten Insel der Welt aufzunehmen.

Lars taucht einmal mehr in die ferne Welt Londons ein und will ein neues Leben mit einer anderen Frau beginnen. Als während seiner Abwesenheit 1961 unerwartet der Unterwasservulkan ausbricht, muss die Insel evakuiert werden. Nur Jon und Marthas Mann Bert bleiben zurück; vielleicht hat ihnen die heiße Lava den Weg abgeschnitten. Fluchtpunkt der Überlebenden ist Kapstadt; dort müssen sie entscheiden, wo sie zukünftig leben werden. Doch zuvor gibt es traumatische Ereignisse aus der Zeit vor der Evakuierung zu klären, die bisher kunstvoll in Legenden verborgen waren, damit sie die verletzliche Gemeinschaft nicht sprengen.

Von den Icherzählern Jon und Lars und einem dritten, allwissenden Erzähler werden in Rückblenden die Schicksale der Frauen Lise, Martha und Elise und ihrer kleinen Inselgemeinschaft rekonstruiert. Trotz des jeweils vorangestellten Datums fand ich den Wechsel der Zeitebenen herausfordernd. Jon und Lars als begabten Erzählern bin ich dennoch gern gefolgt. Landschaft, Lebensbedingungen und die Innenwelt ihrer außergewöhnlichen Figuren bringt Marianna Kurtto ihren Lesern in poetischer Sprache nahe.

War diese Rezension hilfreich?

Ein wunderschönes Buch!
Eine kleine karge Insel, weit weg vom nächsten Festland. Die kleine Gemeinschaft ist aufeinander angewiesen, alles geht seinen gewohnten Gang. Als ein Unglück geschieht, verändert sich das Leben aller Einwohner. Es gibt Tote, alle verlieren ihre Heimat, ein paar aber finden so eine neue und bessere Perspektive für ihr Leben.
Ruhig und unaufgeregt erzählt, sehr lesenswert!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: