Als das Böse kam

Thriller – »Ivar Leon Menger hat ein selten schönes Stück Spannung geschrieben. Gedankenvoll und elegant und wunderbar eigen.« Melanie Raabe

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 20.07.2022 | Archivierungsdatum 08.08.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #AlsdasBösekam #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Das Böse ist näher, als du glaubstSie leben in völliger Isolation tief in den Wäldern einer kleinen Insel: Mutter, Vater und zwei heranwachsende Kinder in einer Blockhütte, das Festland ist in der Ferne kaum sichtbar. Die 16-jährige Juno und ihr Bruder verbringen die Zeit mit Fischfang, Kuchenbacken und sonntäglichen Gesellschaftsspielen. Und in ständiger Angst. Denn schon auf der anderen Uferseite lauert das Böse. Fremde können jederzeit auftauchen. Und die wollen Rache nehmen für etwas, das der Vater ihnen vor langer Zeit angetan haben soll. Die Fremden werden kommen, um die ganze Familie auszulöschen. Aus diesem Grund hat der Vater einen geheimen Schutzraum gegraben. Dort können sie sich sicher fühlen. Noch …

Das Böse ist näher, als du glaubstSie leben in völliger Isolation tief in den Wäldern einer kleinen Insel: Mutter, Vater und zwei heranwachsende Kinder in einer Blockhütte, das Festland ist in der...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783423263399
PREIS 15,95 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Cover finde ich ganz hervorragend gewählt.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und fesselnd.

Die Charaktere sind hervorragend beschrieben.

Die Geschichte ist mal etwas völlig anderes.

Eine tolle und spannende Geschichte.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Debut des deutschen Autors erzeugt direkt eine angespannte Atmosphäre.
Man liest über den Alltag der Familie und merkt schon hier, dass irgendetwas an der Sache faul ist. Recht zügig erfährt man auch den Grund dafür, dessen Idee zwar nicht neu ist, aber spannend umgesetzt wurde und stets emotional berührt.
Man fiebert mit den beiden Kindern mit, die sich letztlich in großer Gefahr befinden.
Auch das Ende war gut durchdacht und wurde noch einmal richtig brenzlig.
Im Epilog schildert der Autor das Danach und beendet diesen Roman angemessen.

Fazit: Im Nachwort berichtet der Autor darüber, dass er es sich jahrelang nicht zutraute ein Buch zu veröffentlichen, da seine frühere Deutschlehrerin ihm mehrfach sagte, seine Geschichten wären zu schlicht und hätten keinen roten Faden. Davon, liebe Deutschlehrerin ist hier allerdings nichts zu merken ☝️.
Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Spannend, extrem, mit Sogwirkung...lesen!

Eine außergewöhnliche Geschichte, die den Leser sofort hineinzieht und bis zum Ende nicht mehr loslässt.

Ein einsames Haus auf einer kleinen versteckten Insel. Hier lebt in völliger Isolation eine Familie mit ihren zwei Kindern. Es gibt kaum Kontakte mit Außenstehenden, denn niemand darf von ihnen wissen. Sie haben Angst vor den Bösen die sie finden könnten, und vor deren Rache an dem Vater, dessen Taten ihn sein Leben lang verfolgen. Nur hier in der Einsamkeit können sie sich sicher fühlen......oder?

Beeindruckend geschrieben, lässt den Leser anfangs im Ungewissen, doch Seite um Seite steigt die Spannung und die Erkenntnis wird greifbarer, das mysteriöse Spiel verständlicher.

Tolles Debüt, unbedingt lesen!

War diese Rezension hilfreich?

Wow!!! Echt ein Erstlingswerk??? Kaum zu glauben. Da hat aber jemand Talent. Der Spannungsaufbau ist super. Die Geschichte wird aus der Sicht von Juno erzählt, die das beschauliche Leben auf der Insel langsam satt hat und endlich mal an das andere Ufer möchte, um den Rest der Welt kennenzulernen. Das ist aber streng verboten. Deswegen durften die Kinder auch nicht schwimmen lernen, damit sie nicht abhauen können. Aber wie es der Zufall so will, kommt Juno hinter das eigentliche Geheimnis ihrer Eltern und es läuft immer mehr auf einen absolut fulminanten Showdown raus.

Da will ich nun nicht zuviel verraten, aber es wird wirklich ungeheuer spannend und Juno auf ihrem Weg in ein anderes Leben zu begleiten, macht Spaß. Sie und ihr Bruder haben zwar von ihren Eltern das Nötigste beigebracht bekommen, aber einige heute wichtige Dinge kennen sie nicht.

Was mir außerdem sehr gut gefallen hat, war, dass das Ende der Geschichte nicht das Ende der Geschichte ist, sondern auch noch erzählt wird, wie es den beiden ein paar Monate später geht. Das fand ich sehr gut, denn das interessiert ja schließlich auch.

Fazit: Absolutes Lesefutter!!! Bitte mehr davon.

War diese Rezension hilfreich?

Total spannende Geschichte! Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es innerhalb eines Tages gelesen!
Im Moment definitiv eines meiner Lieblingsbücher!!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: