Das Glück kommt in Wellen

Roman. Charmant-idyllische Kleinstadt-Buchreihe um Familiengeheimnisse, Freundschaft und Liebe

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.05.2022 | Archivierungsdatum 31.01.2023

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DasGlückkommtinWellen #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Liebe, Freundschaft und Geheimnisse in einer zauberhaften Kleinstadt an der Nordsee:

»Das Glück kommt in Wellen« ist der zweite Band der Wohlfühlroman-Serie »Zauberhaftes Lütteby« von Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann.  

In Lütteby, der märchenhaft schönen Kleinstadt an der Nordsee, stehen große Entscheidungen an: Soll Lina Hansens beste Freundin, Pastorin Sinje, endlich ihren Verlobten Gunnar heiraten und eine Familie gründen, obwohl sie sich noch nicht bereit fühlt? Was wird aus der Spukvilla am Waldrand, die Sinje gerne zum Pastorat umbauen würde, die Grotersums skrupelloser Bürgermeister Falk van Hove sich aber unter den Nagel reißen will, um ein Golfhotel daraus zu machen? Auch bei Lina und ihrem Vorgesetzten Jonas Carstensen läuft nicht alles wie erhofft – Lina bekommt bei seinem Anblick Herzklopfen, und auch Jonas fühlt sich zu ihr hingezogen. Aber die Hinweise verdichten sich, dass er gemeinsame Sache mit Falk van Hove macht. Schlaflose Nächte bescheren Lina auch die Nachforschungen, die sie anstellt, um endlich ihre Mutter Florence zu finden. Warum ist sie verschwunden und hat Lina als Säugling bei Oma Henrikje gelassen? Warum hat sie nie ein Lebenszeichen gesendet? Zum Glück hat Oma Henrikje immer einen weisen Rat zur Hand: Die Zukunft macht, was sie will, besser du vertraust ihr und stemmst dich nicht gegen sie.  

Wie die Liebesgeschichte zwischen Lina Hansen und ihrem neuen Chef Jonas Carstensen beginnt, erzählt Gabriella Engelmann im ersten Band der Wohlfühlroman-Serie, »Die Liebe tanzt barfuß am Strand«.

Liebe, Freundschaft und Geheimnisse in einer zauberhaften Kleinstadt an der Nordsee:

»Das Glück kommt in Wellen« ist der zweite Band der Wohlfühlroman-Serie »Zauberhaftes Lütteby« von...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Paperback
ISBN 9783426526224
PREIS 10,27 € (EUR)
SEITEN 272

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Gabriella Engelmann - Das Glück kommt in Wellen

Meinung:

Als Lina erfährt, dass ihre geliebte Großmutter sowie Jonas, ihr neuer Freund Geheimnisse vor ihr verbergen, fällt sie aus allen Wolken und will beide zur Rede stellen.
Als ein guter Bekannter und Bewohner von Lütteby plötzlich verstirbt, eilt ihre Großmutter, die, mit dessen Frau befreundet ist, zu dieser, um sie zu trösten.

Jonas kann einige ihrer Bedenken ausräumen, allerdings bleibt ein kleiner Zweifel. Als wenig später der aufbrausende Thorsten ins Büro stürmt, feuert er Jonas wegen angeblicher Spionage, für den Bürgermeister und so bleibt den beiden Liebenden nur wenig Zeit, um ihr Glück zu genießen.

Linas Freundinnen, die Pfarrerin Sinje und die Cafébetreiberin Amelie haben große Sorgen. Amelie sorgt sich um ihre berufliche Zukunft und Sinje hat immer noch Bedenken, wegen ihrer baldigen Eheschließung, da ihr ein anderer Mann nicht mehr aus dem Kopf geht.

Dank des eingängigen und bildhaften Schreibstils der Autorin konnte ich mich wieder sehr schnell in die Handlung vertiefen und erfuhr, welche Geheimnisse Hendrikje und so manch anderer Dorfbewohner in all den Jahren vor Lina verborgen gehalten hatten.

Ich war wieder einmal bezaubert von der tollen Atmosphäre in Lütteby, besonders gefallen haben mir Linas Nachforschungen über das Leben ihrer Mutter, denn sie erfährt tatsächlich ein paar neue, unerwartete Dinge.

Die Charaktere und die Beschreibung der Kleinstadt fand ich wieder sehr gelungen, wobei die Freundschaft zwischen Lina und Sinje mir gut gefallen hat.

Fazit:

Das Buch hat mir gut gefallen, die Geschichte konnte fesseln, ich bin gespannt wie die Geschichte weiter gehen wird und empfehle das Buch sehr gerne weiter.

War diese Rezension hilfreich?

Nach dem offenen Ende des ersten Bandes bin ich sehr froh, dass es so schnell weitergeht und man erfährt, wie es mit Lina, Stine und den anderen aus Lütteby weitergeht. In dem gleichen, wunderbaren Schreibstil wie beim ersten Band geht es nahtlos weiter. Auch diesen Band kann man nicht aus der Hand legen. Die liebevoll entwickelten Charaktere erleben wieder viel, es wird wieder emotional. Viele Fragen werden geklärt, doch einiges bleibt offen. Ich freue mich sehr auf den dritten Band und dann hoffentlich eine Klärung (und ein Happy End)!

War diese Rezension hilfreich?

"Das Glück kommt in Wellen" von Gabriella Engelmann ist der zweite Band der Wohlfühlroman-Serie "Zauberhaftes Lütteby".
Hier erzählt die Autorin in ihrem angenehmen, flüssigen Schreibstil, wie es mit den Freundinnen Lina und Sinje, Oma Henrikje und den Geschäftsleuten, Nachbarn und Freunden aus Lütteby und Umgebung weitergeht.
Man taucht beim Lesen förmlich in die Geschichte ein und erlebt Freud und Leid der eingeschworenen Dorfgemeinschaft hautnah mit, sei es Linas Suche nach ihrer Mutter und die Annäherung an ihren Vorgesetzten Jonas, Sinjes Zweifel an ihrer geplanten Hochzeit mit Gunnar, die Sorgen der Cafébesitzerin Amelie und die Trauer um Dorfbewohner Helmut und die Vorbereitungen für seine Trauerfeier.
Ich habe das zweite Buch der Lütteby-Serie wieder mit Begeisterung verschlungen und warte jetzt schon ungeduldig auf den nächsten Band der Reihe, um zu erfahren wie es mit den Bewohnern des Ortes weitergeht!
Absolut empfehlenswert für wohlige Lesestunden!!!

War diese Rezension hilfreich?

Das ist der zweite Teil, nach "Die Liebe tanzt barfuß am Strand" und man sollte auch unbedingt erst den ersten Teil lesen, da die Geschichte genau anschließt und wir weiter die Personen begleiten dürfen. Wir werden an die Nordseeküste und damit schon fast in Urlaubsstimmung entführt.
Ich kann nur sagen, ich freue mich schon jetzt auf den dritten Teil - ohne damit zuviel verraten zu wollen.

War diese Rezension hilfreich?

Inhaltsangabe:
In Lütteby, der märchenhaft schönen Kleinstadt an der Nordsee, stehen große Entscheidungen an: Soll Lina Hansens beste Freundin, Pastorin Sinje, endlich ihren Verlobten Gunnar heiraten und eine Familie gründen, obwohl sie sich noch nicht bereit fühlt? Was wird aus der Spukvilla am Waldrand, die Sinje gerne zum Pastorat umbauen würde, die Grotersums skrupelloser Bürgermeister Falk van Hove sich aber unter den Nagel reißen will, um ein Golfhotel daraus zu machen? Auch bei Lina und ihrem Vorgesetzten Jonas Carstensen läuft nicht alles wie erhofft – Lina bekommt bei seinem Anblick Herzklopfen, und auch Jonas fühlt sich zu ihr hingezogen. Aber die Hinweise verdichten sich, dass er gemeinsame Sache mit Falk van Hove macht. Schlaflose Nächte bescheren Lina auch die Nachforschungen, die sie anstellt, um endlich ihre Mutter Florence zu finden. Warum ist sie verschwunden und hat Lina als Säugling bei Oma Henrikje gelassen? Warum hat sie nie ein Lebenszeichen gesendet? Zum Glück hat Oma Henrikje immer einen weisen Rat zur Hand: Die Zukunft macht, was sie will, besser du vertraust ihr und stemmst dich nicht gegen sie.

Meinung:
Der zweite Band der Lütteby-Reihe beginnt direkt nach den Geschehnissen des ersten Bandes, das hat mir super gefallen, da ja der erste Band mit einem bösen Chliffhanger geendet hat.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Buch lässt sich super lesen. Sofort war ich beim Lesen wieder im Wohlfühlmodus, das hat mir super gefallen.

Das Buch lädt zum Mitfiebern mit Lina und den anderen Bewohnern von Lütteby ein, es ist sehr emotional und abwechslungsreich. Ich habe viel gelacht aber auch mal Tränen verdrücken müssen. Es kommt absolut keine Langeweile auf, da es im Buch einige unvorhersehbare Wendungen gibt.

Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den Abschluss der Lütteby-Reihe.

Fazit:
Toller zweiter Band der Lütteby-Reihe. Ich habe es sehr genossen, wieder in Lütteby zu sein. Absolut empfehlenswert!

War diese Rezension hilfreich?

In " Das Glück kommt in Wellen (Zauberhaftes Lütteby 2) " ist Lina nach dem Fund der Postkarte ihrer Mutter Florence, die sie einst als Baby zurück ließ, geschockt und möchte Antworten von ihrer Großmutter Henrikje. Gleichzeitig hat Lina jedoch auch Angst diese zu hören.
Nach und nach bekommt Lina immer mehr aus dem Leben ihrer verschollenen Mutter heraus und muss feststellen, dass alle die ihr am Herzen liegen, ihr jahrelang vieles verschwiegen haben.
Gleichzeitig muss Lina auch die neusten Entdeckungen über Jonas, ihren vorübergehenden Chef und der Mann der ihr Herz wieder zu schlagen brachte, zurecht kommen und sich fragen, ob alles wahr ist. Kann es so für Lina und Jonas eine Zukunft geben?
Und was ist mit Pastorin Sinje und deren Gefühlen los? Sollte diese doch am planen ihrer Hochzeit mit Gunnar sein und sich nicht nach fremden Männern sehnen.
Aber auch Bürgermeister Falk van Hove, aus der verhassten Nachbargemeinde, macht den Lüttebynern das Leben weiterhin schwer, da dieser ständig den Bewohnern neue Steine in den Weg wirft.
Dazu müssen sie Abschied nehmen, da ein wertvolles Mitglied ihrer Gemeinschaft plötzlich verstorben ist.
Während alledem ist Lina zweigeteilt ihrer Gefühle zu Jonas, da dieser sich immer noch um sie bemüht, und zu den ihrer Mutter gegenüber und dem was sie alles darüber herausgefunden hat. Und plötzlich steht die Vergangenheit mitten im hier und jetzt.
Wie geht Lina mit den ganzen Vorkommnissen in ihren Leben um, und sieht sie unter den Voraussetzungen eine Chance für ihre Gefühle zu Jonas?
Die Fortsetzung hat direkt zum Ende des Vorgängerbandes begonnen, dabei lässt es sich leicht flüssig lesen. Auch bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen.
Man darf mit Lina, Henrikje, Sinje und den restlichen Bewohnern Lütteby ebenso auch Jonas mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende wie auch tragische Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, wie es Lina mit alldem ergangen war.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Der zweite Band der Lütteby-Reihe von Gabriella Engelmann. Man sollte auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben, dann ist man sofort wieder drin in der wunderschönen Geschichte. Der sehr ansprechende Schreibstil macht es einem leicht das Buch quasi zu verschlingen. Ein tolles Buch dass alles hat was eine gute Geschichte braucht. Ich kann es gar nicht abwarten bis der dritte Teil erscheint. Klare Leseempfehlung von mir.

War diese Rezension hilfreich?

Ach war das schön. Eine tolle Fortsetzung eines bezaubernden Fleckchens Erde, wo alles noch harmonisch scheint.
Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr und bin immer wieder über ihre Geschichten glücklich. Bitte mehr davon.

War diese Rezension hilfreich?

Auch im zweiten Teil fühlt man sich sofort wohl in Lütteby. Manche offene Fragen aus Teil eins können sich klären, aber es bleibt viel offen und neue Fragen tauchen auf. Man kommt nicht drum herum, man muss auf Teil drei warten. Eine wunderbare Wohlfühlserie, man kann das Meer beim Lesen hören!

War diese Rezension hilfreich?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Tolle Geschichte und ein sehr guter Schreibstil. Hat mich sehr gefangen genommen und gefesselt.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung
Es ist noch gar nicht so lange her das ich Band 1 der „Zauberhaftes Lütteby“ – Trilogie von Gabriella Engelmann gelesen und für richtig gut befunden habe. Nun stand mit „Das Glück kommt in Wellen“ Teil 2 auf meiner Leseliste und ich war echt total neugierig darauf.
Das Cover hat mir wieder richtig gut gefallen und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden des eBooks auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere waren für mich wieder sehr gut gezeichnet und ins Geschehen integriert. Ich kannte sie ja bereits und war auf ihren weiteren Weg gespannt.
Jonas und Lina sind zwei so tolle Charaktere, man spürt hier auch ihre Zuneigung sehr deutlich, merkt aber auch das Lina doch mit sich hadert. Überhaupt erfährt der Leser hier sehr viel über Linas Vergangenheit und auch über das mysteriöse Verschwinden ihrer Mutter. Lina ist ja bei ihrer Oma aufgewachsen. Der Leser kann hier wunderbar verfolgen wie sie sich entwickelt.
Aber auch Jonas entwickelt sich merklich weiter, was die Autorin hier wieder richtig gut rüberbringt und was der Leser so dann auch nachempfinden kann.

Neben den genannte Protagonisten gibt es noch Nebencharaktere, wie beispielsweise Linas Oma, die sich auch hier wieder richtig gut in die Handlung einfügen. Mir gefällt die Mischung hier wirklich mit jedem Band mehr.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr gut zu lesen. Ich kam erneut sehr flüssig und leicht durch die Seiten hindurch und konnte dem Geschehen sehr gut folgen.
Die Handlung selbst setzt direkt nach den Geschehnissen von Band 1 wieder an. Daher sollte man diesen vorher auch gelesen haben damit man hier auch vollends folgen kann. Und ich habe hier wieder richtig mitgefiebert. Es ist eine echt abwechslungsreiche und sehr emotionale Geschichte, die den Leser einnimmt. Man lacht und weit mit den Charakteren mit und dann sind da noch diese Wendungen, die man als Leser nicht kommen sieht. Dadurch gibt es immer wieder neue Dinge, die wichtig werden.
Es gibt hier im Geschehen auch Rückblicke auf die Zeit als Lina noch Kind war, diese fand ich sehr interessant und sie bringen auch einiges Licht ins Dunkel.

Das Ende ist dann erneut ein ziemlicher Cliffhanger. Dieser macht extrem neugierig darauf wie es wohl im September 2022 mit dem Finale der Trilogie weitergeht. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt darauf.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Das Glück kommt in Wellen“ von Gabriella Engelmann ein richtig gut gelungener zweiter Teil der „Zauberhaftes Lütteby“ – Trilogie, der mich wieder richtig gut eingenommen und wunderbar unterhalten hat.
Charaktere, die ich bereits aus Band 1 kannte und die mir mit jeder Seite mehr ans Herz wachsen, ein sehr angenehm flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die mich mitfiebern ließ und die auch sehr emotional und abwechslungsreich gehalten ist, haben mir abermals richtig gute Lesestunden beschert und mich echt begeistert.
Sehr zu empfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: