Die vierte Braut

Wondringham Castle 1

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 15.01.2021 | Archivierungsdatum 19.05.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DievierteBraut #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders 

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen.

Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.

Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.


Buchinfo

Klappenbroschur / 352 Seiten

Band 1: Die vierte Braut - Wondringham Castle (in sich abgeschlossen)

Band 2: Die erste Braut - Wondringham Castle (in sich abgeschlossen; erscheint im ersten Quartal 2022)

"Wondringham Castle" wird eine Reihe mit jeweils in sich abgeschlossenen Bänden.

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders 

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Klappenbroschur
ISBN 9783959911627
PREIS 14,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Jahreshighlight

Mayrin Barnaby ist für ihre jüngerem Geschwister verantwortlich. Als ihre Freundin Tionne zur Brautschau der Prinzen geht, bittet sie Mayrin sie dorthin zu begleiten. Es kommt zu einem Missverständnis und ehe sich Mayrin versieht, nimmt sie ebenfalls an der Brautschau teil. Einmal im Palast angekommen, ist es gar nicht mehr so einfach von diesem fortzugehen. Dabei warten ihre Geschwister auf sie zu hause. Doch als sie dem charismatische Hauptmann Mr. Kane begegnet, ändert sich alles.


Das Cover passt perfekt und ist ein richtiger Blickfang. Ich bin ein großer Fan solcher Geschichten und musste natürlich auch dieses lesen und wurde mit einem Jahreshighlight belohnt.

Die Autorin hat einen sehr angenehmen und schönen Schreibstil. Mayrin ist eine sehr mutige, schlaue und eigensinnige Protagonistin. Sie und Mr. Kane haben toll miteinander harmoniert. Auch die Nebencharaktere wurden sehr detailliert und schön dargestellt, einige Charaktere musste man einfach liebhaben.
Besonders an der Geschichte haben mir die interessanten Prüfungen, der Humor und die Intrigen gefallen. Die Mädchen kämpfen hart um den begehrten Platz als zukünftige Prinzessin.
Dabei wurde eine wunderschöne Atmosphäre geschaffen. Ich wollte einfach nur in die Geschichte eintauchen und den Alltag hinter mir lassen. Es konnte mich vollends überzeugen. Eine große Leseempfehlung von mir: Die „vierte Braut“ ist ein Jahreshighlight von mir und damit einer meiner liebsten Cinderella- Geschichte geworden. Ich freue mich riesig, dass ein weiterer Band von der Autorin am 1.3. 22 erscheint.

War diese Rezension hilfreich?

Die vierte Braut von Julianna Grohe aus dem Drachenmond Verlag
💛
Diese Geschichte hat mich verzaubert ….
.
Achtung Outing…. Ich bin ein großer Fan von Cinderella, Aschenputtel und Aschenbrödel
💛
Über dieses Buch bin ich dank eines Satzes gestolpert … in Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders….
.
Mein Interesse war geweckt.
.
In einer klassischen Cinderella Geschichte gibt es eine böse Stiefmutter, neidische Stiefschwestern, einen gefundenen Schuh
.
Das gab es hier nicht. Dafür gab es eine verarmte Cinderella, einen Prinzen, eine Brautsuche, einen verlorenen Schuh und vieles mehr.
.
Diese Prinzessinnen Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen.
Wer Selection von Kiera Cass liebt, sollte auch dieses Buch lesen. Es ist eine Mischung aus Cinderella und dem Bachelor 🌹
.
Dieses Buch hat mein Herz erwärmt, vom Alltag abgelenkt und mich die Zeit vergessen lassen.
.
Aber Achtung… sie plätschert nicht nur so dahin… zwar wird man von Prinzen und Prinzessinnen eingelullt und freut sich über jede Buchseite… im letzten Viertel wird es aber noch rasant und auf andere Art spannend.
.
Mein Cinderella 💛 Herz vergibt 5 Sterne. Das Buch hat richtig Spaß gemacht.

War diese Rezension hilfreich?

Fazit: In dieses Cover muss man sich sofort verlieben. Das Kleid und die Farbe sind bestens aufeinander abgestimmt. Wer gerne auch als Erwachsener mal ein Märchen lesen möchte ist hier genau richtig angekommen. Die Geschichte liest sich von Beginn an sehr flüssig. Maryin kümmert sich rührend um ihre zwei jüngeren Geschwister. Doch das Geld reicht nicht lange. Maryn begleitet ihre Freundin Tionne an eine Brautschau ins Königshaus. Als Leser taucht man in eine stimmige und spannende Geschichte ein. Die vielen Hindernisse meistert sie gekonnt. Es ist toll und unterhaltsam zu lesen wie Maryin über sich selber hinauswächst. Es ist eine grossartige und lesenswerte Geschichte entstanden.

War diese Rezension hilfreich?

Wenn man ein Buch zweimal kauft, weil man denkt es passt perfekt zu mir und dann merkt, das hab ich schon gelesen. Kann man wirklich sagen, ja es ist perfekt für mich, weil es mir beim ersten und zweiten Mal sehen super gut gefallen hat. Und wisst ihr was, ich werde es wieder lesen!

War diese Rezension hilfreich?

„Die vierte Braut“ von Julianna Grohe ist eine unterhaltsame und fesselnde Mischung aus Cinderella und dem Bachelor.
Der König von Wondringham Castle ist schwer erkrankt und um die Thronfolge zu sichern, wird für die vier Prinzen auf dem Schloss eine gigantische Brautschau veranstaltet. Aus dem ganzen Land werden geeignete Kandidatinnen ausgewählt, die verschiedene Prüfungen bestehen müssen. Die Gouvernante Mayrin Barnaby gerät nur versehentlich zwischen die Auserwählten, aber ihre Versuche, die Situation aufzuklären, misslingen immer wieder. Mayrin will keinen Prinzen, sondern muss dringend zurück, um sich um ihre beiden jüngeren Geschwister zu kümmern. Nur die Überredungskünste des gutaussehenden Hauptmanns bringen Mayrin dazu, länger auf dem Schloss auszuhalten.

Die Beschreibung hat mich sofort angesprochen, denn die Idee einer Bachelor-Show mit Krönchen hat meiner Meinung nach viel Potenzial. Julianna Grohe hat mit dem Buch meine Erwartungen komplett erfüllt, wenn nicht gar übertroffen. Der Schreibstil liest sich leicht und locker und ich habe die Hauptfigur Mayrin von Anfang an ins Herz geschlossen.
Der liebevolle Umgang mit ihren Geschwistern und ihre ehrliche Sorge sind absolut sympathisch. Ich konnte ihre Angst nachempfinden, als sie gegen ihren Willen auf das Schloss verschleppt wird und in den Strudel der Brautschau gerät. Genauso ist nachvollziehbar, warum sie letztendlich bleibt und bei dem ungewöhnlichen Casting mitmacht.
Die Handlung ist sehr unterhaltsam und abwechslungsreich und wird im Laufe der Zeit immer spannender. Die Mädchen kämpfen mit teils sehr harten Bandagen um die Gunst der Prinzen und es wird manipuliert, intrigiert und sogar vor gefährlichen Anschlägen wird nicht zurückgeschreckt. Mittendrin steckt die verzweifelte Mayrin, die eigentlich gar keine Prinzessin werden will, sondern langsam Gefühle für den fürsorglichen Hauptmann entwickelt. Diese zarte und langsame Annäherung ist einfach zum Dahinschmelzen und zuckersüß.
Das Buch hat so ziemlich alles, was ich mir wünschen würde. Spannung, Romantik, Emotionen, Action und natürlich Humor ergeben einen mitreißenden Mix, der mich bis zum Schluss in Atem gehalten hat. Die Twists sind überaus überraschend und ich habe die ganze Zeit mit Mayrin mitgefiebert.

Mein Fazit:
Mir hat diese Romantasy absolut gefallen und ich vergebe eine klare Leseempfehlung und fünf Krönchen!

War diese Rezension hilfreich?

Eigentlich wollte Mayrin doch nur ihre beste Freundin zur Brautschau begleiten, doch plötzlich steckt sie mitten drin und soll um die Gunst der Prinzen werben. Aber das geht doch nicht, sie muss sofort nach Hause zurück und sich um ihre Geschwister kümmern. Aber keiner will ihr zu hören, erst als Sie Nachts abhaut und dadurch bei Hauptmann Kane landet, hört ihr dieser zu.
Er kann Mayrin dazu bewegen zu bleiben und es wenigstens zu versuchen, doch der Kampf um das Herz eines Prinz ist nicht einfach.

Mayrin arbeitet als Gouvernante um sich und ihre beiden Geschwister über Wasser halten zu können, zur Brautschau ist sie nicht eingeladen und will daher nur ihre Freundin begleiten. Aber plötzlich ist Sie mitten drin.
Mayrin ist sehr temperamentvoll, was sie mehr als einmal unter Beweis stellt, sie lässt sich nicht verbiegen und gerade das macht sie so sympathisch. Aber will sie wirklich das Herz eins Prinz erobern und da wäre ja noch Hauptmann Kane.
Hauptmann Kane war für mich ein bisschen ein Rätsel. Er versucht Mayrin zu helfen und sucht immer wieder ihre Nähe. Aber er weiß ja eigentlich genau warum sie im Schloss.
Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen war mir wirklich sympathisch, immer mal wieder blitzt einfach auf das er Mayrin wirklich zu mögen scheint.

Beim Lesen hatte ich so eine Vorahnung, ein Gefühl, aber ich konnte es einfach nicht greifen und es hat irgendwie alles nicht so richtig zusammen gepasst und trotzdem ist nachher genau das passiert was ich vermutet habe. Aber irgendwie hätte ich ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, die Autorin hatte mich zwischenzeitlich auf eine ganz andere Spur gelockt.
Aber genau das machte es so interessant, das man eigentlich nichts wirklich voraus ahnen konnte. Deswegen vergebe ich 5 Sterne für diese tolle Geschichte.

Zum Schluss noch: Und wie toll ist bitte das Cover dieses Buches? Ich liebe es …

War diese Rezension hilfreich?

Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen.
Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.
Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen. (Klappentext)

Dieses Buch hat mir von Anfang an mit seinem lockeren und leicht verständlichen Schreibstil gut gefallen. Ich war schnell in der Handlung integriert und an der Seite von Mayrin. Ich schloß sie schnell in mein Herz und sie hat sich auch sehr gut weiterentwickelt. Ich konnte sie mir sehr real vorstellen. Auch die anderen, teils sehr unterschiedlichen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und beschrieben. Die Handlung selbst ist gut aufgebaut, nachvollziehbar, manchmal ein wenig langatmig aber trotzdem gut unterhaltend. Die Handlungsorte entstehen auch sehr bildgewaltig vor dem geistigen Auge. Ein schöner Roman für Zwischendurch und zum Entspannen.

War diese Rezension hilfreich?

Die vierte Braut erzählt die zauberhafte Geschichte von Mayrin, die durch Zufall nach Wondringham Castle gelangt und an der Brautschau der vier jungen Prinzen teilnehmen soll. Eigentlich möchte sie so schnell wie möglich nach Hause zu ihren Geschwistern. Aber das Geld, das die ausgeschiedenen Teilnehmerinnen erhalten könnte sie gut gebrauchen. Also beschließt sie zu bleiben. Und der junge Hauptmann sorgt dafür, dass ihre Geschwister in der Nähe sind. Eine wunderbare und romantische Geschichte, liebenswerte Figuren und eine unterhaltsame Erzählweise machen das Buch perfekt. Herzlichen Dank an NetGalley für das Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Die vierte Braut von Julianna Grohe ist der erste Band der Wondringham Castle Reihe. Das Buch greift das Aschenputtel Märchen auf, gibt ihm aber ein paar neue interessante Aspekte.

Das Cover ist märchenhaft und traumhaft schön. Es passt perfekt zum Märchen Thema und ist sicherlich auch im Regal ein Eyecatcher.

Mayrin ist Gouvernante und gerät durch ihre Freundin nach Wondringham Castle. Dort findet gerade eine riesen Brautschau für die 4 Prinzen des Landes statt, in die sie jetzt ungewollt hin stolpert.
Etwas das sie absolut nicht wollte und aus der Situation sie schnellstmöglich wieder raus muss, da zuhause ihre kleinen Geschwister auf sie warten.
Leider ist das garnicht so einfach, wieder aus dem Schloß zu kommen.
Als sie nachts türmen will, erwischt sie Hauptmann Kane, der sie überreden kann zu bleiben. Er scheint was für die junge Frau übrig zu haben und hilft ihr, doch will Mayrin überhaupt bleiben und einen Prinz für sich gewinnen?

Die etwas andere Cinderella Geschichte liefert und hier Julianna Grohe und liefert damit eine Geschichte, die ein bisschen an die Selection Reihe erinnert.
Die Geschichte ist durchaus interessant, allerdings hatte sie für mich hier und da ein bisschen längen.
Die Story der armen Gouvernante, die in eine Prinzen Brautschau stolpert ist schon witzig und interessant, hat bei mir aber nicht zu 100% gezündet.
Der Schreibstil ist flüssig und das Setting spannend. Auch die Figuren sind an sich sympathisch und man schließt Mayrin schnell ins Herz, aber die Geschichte hatte für mich teilweise nicht ganz schlüssige Wege.
Ändert aber nichts an der an sich guten Story.
Ich bin gespannt auf den zweiten Teil, der bald erscheinen wird

War diese Rezension hilfreich?

Mein 2. Buch des Verlages und ich bin hin und weg...Wie zauberhaft kann ein Buch sein? Julianna Grohe: Ja...

Wo fange ich nur an...Für mich war dieses Buch Perfektion...Ich habe es an einem Tag gesuchtet...So verliebt war ich in alles und jeden...

Mayrin liebte ich von der ersten Begegnung an...Sie ist eine starke Persönlichkeit, die es leider nicht so leicht im Leben hat...Jedenfalls nicht mehr...Sie war reich, ist nun doch ärmlich...Durch Zufall nimmt sie an der Brautschau der 4 Prinzen des Landes teil...Doch nichts ist, wie es scheint...Denn wenn man an sein Ziel kommen möchte, greifen einige Frauen zu doch eher unkonventionellen und sogar gefährlichen Mitteln...

Somit war dieses Buch sowohl Fantasy als auch etwas Krimi...Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz...Da dieses Buch besonders an die jüngeren Leser gerichtet ist, wird es in diesem Buch allerdings nicht sehr schlüpfrig...Aber das muss es auch nicht immer geben..Mir persönlich ging das Herz auf, wenn Mayrin zusammen mit ihrem Hauptmann war...

Die Autorin hält unterschiedliche Charaktere bereit...Sowohl Männer als auch Frauen...Für jeden Geschmack dürfte eine Person vorhanden sein, die das Herz im Sturm erobern wird...

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung...Ich freue mich schon so sehr auf den 2. Band der Reihe...Es geht hoffentlich so magisch weiter wie bisher...

War diese Rezension hilfreich?

In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders. 
Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen.
Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.
Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen. (Klappentext)


Auch als Erwachsene habe ich mich mit ‚Die vierte Braut‘ sehr wohlgefühlt. Von Beginn an war ich mitten im Geschehen und konnte mich voll und ganz auf die Protagonistin einlassen, ihr Denken und Handeln nachvollziehen und mit ihr fühlen. Nicht nur die Hauptcharaktere verfügen über Tiefe und eine detaillierte Hintergrundgeschichte, auch die Nebenfiguren sind vielschichtig und ausgereift. Liebe und Humor haben in dieser Geschichte ihren Raum, auch die Spannung kommt nicht zu kurz, aber auch die ein oder andere Träne ließ sich beim Lesen nicht vermeiden. Der Schreibstil selbst ist angenehm und bildlich, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Das Buch aus der Hand zu legen, war kaum möglich, so sehr hat es mich in seinen Bann gezogen.

‚Die vierte Braut‘ - ein absolutes Lesehighlight.

War diese Rezension hilfreich?

Julianna Grohe – Die vierte Braut


Das Herz weiß was es will... gehört ein Prinz auch dazu?


Meine Meinung / Bewertung:
Ich gebe zu: ich habe bereits in der Vergangenheit eine Geschichte über eine Schar junger Frauen, die an einem Wettbewerb teilnehmen, um einen Prinzen zu heiraten, gelesen. Umso gespannter war ich wie die Autorin Julianna Grohe einen solchen Brautwettbewerb in „Die vierte Braut“ erzählt.
Von Anfang an war ich in der Geschichte drin. Dabei geholfen hat mir, dass die gesamte Handlung aus der Sicht der Protagonistin Mayrin geschrieben ist. Ihre Gedanken kommentierten das Geschehen um sie herum. So kam sie mir zum Beispiel in einer Szene mit ihrem Ärger zuvor und ich hätte ihr bzw. ihren Gedanken liebend gerne beigepflichtet. (So gehr man nicht mit einer jungen Dame um!)
Mayrin ist eine starke weibliche Protagonistin. Sie hat einiges durchgemacht, musste früh Verantwortung tragen und weiß um ihre Fehler – insbesondere ihr aufbrausendes Gemüt. Ich empfand sie absolut authentisch, konnte ihre Gedanken und Gefühle nachempfinden und verstand daher auch ihr Verhalten.
Die Storyline an sich – vier Prinzen veranstalten einen Wettbewerb, um kurzfristig jeweils eine Braut zu finden, damit ihr kranker Vater, der König, die Vermählung noch erlebt – wurde für mich in genau dem richtigen Tempo erzählt. Es geht recht rasant los, wird etwas gemächlicher, bevor es nach und nach wieder zügiger wird. Doch genau dieses Tempo spiegelt auch die Gefühlswelt der Protagonistin wieder. Ich mag solche stilistischen Mittel sehr!
Der Wettbewerb an sich zeigt, dass es nicht nur darum geht, das Herz eines Prinzen zu erobern, sondern auch darum, sich selbst in dem Wettbewerb nicht zu verlieren. Eine unterschwellige Botschaft, die mir sehr gut gefallen hat.
Die Handlung hält zudem ein paar Wendungen bereit. Eine von ihnen war mir persönlich recht früh schon klar, was meinem Lesevergnügen allerdings keinen Abbruch getan hat. Eine andere hingegen schien mir recht knapp in ihrer Auflösung. Hier hätte ich mir ein bisschen mehr zu gewünscht.
Auch hatte ich befürchtet das Buch mit einem anderen mit ähnlicher Idee zu vergleichen. Doch diese Furcht blieb unbegründet. Das Buch hat mich derart in seinen Bann gezogen, dass ich nicht mehr an andere Werke gedacht habe – bis auf zum Schluss: Ich fand es gut, dass es sich um eine abgeschlossene Geschichte handelt!

Mein Fazit:
Absolut überzeugende Geschichte über eine starke Protagonistin, die entdeckt, dass das königliche Schloss ihr nicht nur finanzielle Unterstützung bietet, sondern auch eine Überraschung für ihr Herz bereithält.
Es handelt sich um ein Buch über eine starke Protagonistin, die vor lauter Verantwortungsbewusstsein lernen muss ihr Herz zu entdecken und letztlich auf dieses zu hören. Begegnet die Liebe dann noch Intrigen, wie sie in einem Wettbewerb, in dem es um derart viel geht, leider nicht ausbleiben, steht die Gefühlswelt kopf.


Sterne: 5 von 5!


Viel Spaß beim Lesen!

War diese Rezension hilfreich?

Die vierte Braut

von Julianna Grohe

Ein traumhaft schönes Märchen in dem ich ewiglich hätte verweilen können.
Die sympathische Waise Mayrin kümmert sich nicht nur aufopferungsvoll um ihre beiden jüngeren Geschwister, sie ist auch ihrer Freundin gegenüber loyal. Als sie durch unglückliche Umstände in die Brautauswahl der vier Prinzen gerät, gilt ihre erste Sorge ihren Geschwistern und ihrer Freundin. Mayrin fällt durch ihre forsche Art auf und beeindruckt nicht nur den Leser. Die Autorin hat mich unfassbar an ihre Geschichte gefesselt, ich habe dieses Buch ohne Unterbrechung gelesen, so grandios spannend, mega wendig und kolossal unterhaltsam. Die Protagonisten sind lebendig, liebenswert, humorvoll und mit Tiefe bestückt. Der Schreibstil ist wunderbar fließend, modern und voller Schwung. Die Handlung ausgereift, stimmig,temporeich und rund. Ein genialer und hemmungslos verzaubernder Roman der mich vollkommen für sich eingenommen hat.

War diese Rezension hilfreich?

In ” Die vierte Braut” geht es um die junge Gouvernante Mayrin Barnaby,
die durch einen unglücklichen Umstand nun auch an der riesigen Brautschau auf
Wondercastle teilnimmt. Dort erwarten die Teilnehmerinnen Prüfungen um die
Gunst eines der vier Prinzen zu bekommen. Aber sie will schnellstmöglich zurück
um sich um ihre Geschwister zu kümmern. Ein Hauptmann hilft ihr und sie gerät
in ein Spiel aus Leidenschaft und Intrigen..

Mayrin Barnaby ist hat sehr viel Verantwortungsbewusstsein und kann Dinge schnell auffassen.
Sie sagt immer was ihr gerade im Kopf steht und ich fand sie sehr sympathisch
und angenehm. Auch die Nebencharaktere wie Tionne, die immer für Sie da ist, obwohl Mayrin nicht
mehr den Adelstitel hat. Zusammen mit ihr erlebt sie spannende Dinge. Besonders
am Hofe des Königs ist es der Hauptmann, der ihr immer hilft und der sie
unterstützt.

DerSchreibstil der Autorin ist angenehm flüssig und hat mich mit jedem Kapitel
mehr ins Buch gezogen. Das Buch wird aus Mayrins Sicht erzählt und man kann so
noch mehr über sie und ihre Gefühle und Gedanken erfahren, während der
Brautschau mit den Prinzen. Dann kann man auch die verschiedenen
Hintergründe sehen und das schöne Schloss und alles drumherum fand ich sehr
spannend beschrieben.

Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte gezogen.
Mayrin ist eine sympathische Figur, die ich nach nur ein paar Seiten in mein
Herz geschlossen habe. Sie gerät durch einen Zufall mit in diese Brautschau und
will aber für ihre Geschwister und ihre Versorgung immer weiter kämpfen. Dabei
machen auch ihre Gefühle nicht hält und natürlich gehören Intrigen, Abenteuer
und Leidenschaft mit dazu und lassen den Leser nicht so leicht aus diesem Buch. Ob
Mayrin einen Prinzen am Ende für sich gewinne, kann verrate ich nicht *Zwinker*
den ihr müsst es selbst lesen und in diese Geschichte eintauchen.
Da ich Selection, Die Royal Reihe von Valentina Fast verschlungen habe, hat sich
dieses Buch seinen Weg zu mir gefunden.

Das Cover ist wunderschön und das Mädchen in dem weißen Kleid passt wie die Faust
aufs Auge. Die schönen Farben und in jeder Seite die schönen Muster haben es zu
etwas Besonderem gemacht.
Das Ende hat mich bis zu den letzten Seiten mitgenommen und die Autorin hat
noch einmal alles gegeben und mich mit Mayrin zittern lassen und ich wurde
nicht enttäuscht. Ich war traurig am Ende angelangt zu sein, doch ich hoffe auf
neues von der Autorin.

Mit ” Die vierte Braut” hat Julianna Grohe ein wunderschönes Buch
geschrieben, das mich durch seine tollen Charaktere und der schönen Kulisse
mitgerissen hat und ich es kaum aus der Hand legen wollte.

War diese Rezension hilfreich?

Rezension „Die vierte Braut: Wondringham Castle“ von Julianna Groh



Meinung

Eine Brautschau mit zahlreichen Prüfungen auf Wondringham Castle.
Junge Damen, die die Gunst der Prinzen erlangen wollen.
Eine Gouvernante, die schnellstmöglich zurück nach Hause will.
Ein Abenteuer voller Intrigen und Leidenschaft.

Dieses Buch verzauberte meine Sinne und rief mich mit seinem edlen Gewand zu sich. Ich glaubte, auf eine moderne Cinderella Story mit Machtspielen, Lügen, Intrigen, aber auch Magie und Leidenschaft zu treffen. Doch dieses Buch ist viel mehr. Es ist Aufregung, Herzklopfen und Abenteuer. Es ist eine Sucht. Und ganz große Liebe.

Der Schreibstil war angenehm und erfrischend zu lesen. Schon auf den ersten Seiten entfaltete sich der Zauber und ich wurde von ihm, aber auch den vielen Eindrücken in den Bann gezogen. Julianna Groh gelingt eine spritzig lebhafte Erzählung, bei der man immer die List im Auge und sich nicht vom Charme blenden lassen musste.

Die Charaktere waren allesamt sehr vielseitig, interessant und abwechslungsreich ausgearbeitet. Vor allem überzeugten mich ihre Ideen und eigenen Wendungen, bei denen ich nur zu oft einer Täuschung erlag. Es war ein berauschendes Gefühl, zugleich boten sich mir aber auch Momente, deren Ehrlichkeit mir den Atem nahm.

Mayrin ist eine taffe junge Protagonistin, die plötzlich in einer Situation landet, aus der sie vor allem eins möchte: ganz schnell nach Hause. Denn dort warten ihre Geschwister um die sie sich voller Fürsorge kümmert. Doch die neue Lage bringt sie in Momente, in denen dank ihrer Persönlichkeit Unterhaltung garantiert war, was sie mir sofort sympathisch machte.

Die anderen Mädchen könnte man schon als typisch mit ihren Eigenheiten, Zankereien, zickigen und intriganten Handlungen bezeichnen. Doch steckte auch hier eine bunte Vielfalt hinter den Figuren, wodurch es zu einem aufregenden und amüsanten Erlebnis wurde. Ebenso wie die Prinzen, deren Facetten so unterschiedlich waren, dass es unmöglich schien, einen Liebling zu haben.

Zusammen mit dem geheimnisvollen Hauptmann stand ich einer Schar Charaktere gegenüber, in denen Lebendigkeit steckte. Vieles blieb mir verborgen, war undurchschaubar und ich fühlte mich oft wie vor einem großen Rätsel. Millionen von Geheimnissen. Dieses Geflecht war atemberaubend und ich wollte immer mehr.

Auch die Liebesgeschichte bewegt sich leise und mit Bedacht vorwärts. Anders, wie ich erwartet habe, drängt sie sich nicht auf und wurde ruhig weiterentwickelt. „Die vierte Braut“ ist somit ein abwechslungsreiches Erlebnis, in dem ich nicht nur bestens unterhalten wurde, sondern auch oft genug Täuschungen erlag.



Fazit

Julianna Groh zaubert eine märchenhafte, romantische Stimmung und bietet Unterhaltung pur. Mit seinen zahlreichen Facetten und Charakteren schuf die Autorin eine Welt aus Intrigen und Abenteuer, Leidenschaft und Magie. Jede Seite lädt zum träumen ein und doch sei gewiss, manches ist nicht, wie es auf den ersten Blick scheint. Moderne Cinderella Story auf Wondringham Castle mit edlem Gewand.



❤️💜❤️💜❤️ 5/5 Herzen

War diese Rezension hilfreich?

Hey ihr Lieben ❄️

OMG 😍 Mehr kann ich zu der vierten Braut aus dem @drachenmondverlag und @juliannagrohe fast nicht sagen.

Eine Cinderella Story, die so ganz anders ist. Zwar hat sie mich ein wenig an eine andere Buchreihe erinnert, aber das störte mich hier in keinster Weise.

Mayrin hat mich mit ihrem Schicksal und ihrer Art wie sie damit umgeht in ihren Bann gezogen. Und das so sehr das ich ihre Geschichte regelrecht inhaliert habe und das Print hier demnächst einziehen darf 🤭

Euch erwartet hier Romantik, Freundschaft, Lachen... Es ist einfach märchenhaft 💖

War diese Rezension hilfreich?

Die Cinderella - Story mal anders.
Die Geschichte ist sehr unterhaltsam und abwechslungsreich und wird im Laufe der Zeit immer spannender. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe es innerhalb eines Tages ausgelesen. Absolute Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Schon lange stand "Die vierte Braut" auf meiner Wunschliste und ich habe oft überlegt, ob ich das Buch lesen soll oder nicht. Es hat mich sehr angesprochen, doch es entsprach lange Zeit nicht dem, was ich normalerweise gelesen habe. Jetzt, wo ich vermehrt Romance lese und weitere Bücher aus der Welt erscheinen sollen, habe ich es endlich von meiner Wunschliste befreit.

Da der König schwer krank ist, findet auf Wondringham Castle eine große Brautschau statt, um seinen Wunsch zu erfüllen, die Prinzen heiraten zu sehen. Aus dem ganzen Land werden junge Frauen eingeladen, um einen der vier Prinzen auf sich aufmerksam zu machen. Mayrin landet durch ein Missverständnis zwischen ihnen, dabei möchte sie überhaupt keine Prinzessin werden, sondern nur schnell zurück nach Hause, um sich um ihre Geschwister zu kümmern, für die sie nach dem Tod ihrer Eltern verantwortlich ist. Als der attraktive und charmante Hauptmann ihr jedoch eine Möglichkeit bietet, wie sie doch an dem Wettbewerb teilnehmen könnte, entschließt sie sich zu bleiben.

Schon die ersten Seiten des Buches gefielen mir sehr. Julianna Grohes Schreibstil las sich toll und ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen. Nach den ersten 2 oder 3 Kapiteln war ich mir sicher, dass mir "Die vierte Braut" gefallen wird, dass mich das Buch dann aber so packt, dass ich den Reader erst nachts um 2, als die letzten Seiten gelesen waren, aus der Hand legen konnte, hätte ich nicht erwartet.

Erzählt wird im Ich-Erzähler aus Sicht von Mayrin, die mir direkt sympathisch war. Sie sorgt seit dem Tod ihrer Eltern für ihre Geschwister und will nur das Beste für sie. Ihre Liebe und Fürsorge hat man richtig gespürt! Unter den ganzen Kandidatinnen, die schamlos um die Aufmerksamkeit der Prinzen buhlten, fand ich sie sehr erfrischend und ich mochte sie wirklich unheimlich gern. Auch Mr. Kane, der Hauptmann, war von Beginn an einfach wundervoll. Alle Figuren wurden wirklich toll und sehr überzeugend dargestellt und gefielen mir sehr.

Die Story ist wie eine Bachelor-Reality-TV-Serie, nur in Buchform, mit 4 Prinzen, die ihre Prinzessin suchen, und einem royalen Setting. Diese Art von Geschichten lese ich im Moment total gern und auch hier gefiel es mir richtig gut. Es gibt natürlich Liebe, Zickenkrieg, Intrigen, Geheimnisse.. was hier teilweise abging war echt krass und ich hing gebannt an meinem Reader. Manche Entwicklungen waren für mich zwar sehr vorhersehbar, andere konnten mich dafür richtig überraschen. Es war sehr unterhaltsam zu lesen und es kam so viel Spannung auf, womit ich nie gerechnet hätte. Das Ende schließt die Geschichte toll ab, man kann das Buch wunderbar als Einzelband stehen lassen. Da ich aber so begeistert bin, freue ich mich schon sehr auf "Die erste Braut" und bin gespannt, was mich dort erwartet.

"Die vierte Braut" ist ein unerwartet packender und spannender Roman mit einer unterhaltsamen royalen Bachelor Story, die mich sehr begeistern und mitreißen konnte.

War diese Rezension hilfreich?

Ein Buch über mutige junge Frau, die sich bei einem Wettbewerb um einen Prinzen nicht verstellt, sondern an ihren Werten festhält und versucht sie selbst zu bleiben.

Mutig und frech stellt sie sich den Herausforderungen und sorgt immer wieder für einen Schmunzler!

Toll, wie schön dargestellt wird, wie sie immer an die guten Seiten eines Menschen denkt, wie sehr sie für ihre Geschwister kämpft und ihr Herz dann doch an den richtigen verliert.

Wer an die wahre Liebe glaubt und sich nicht dafür verbiegen will, wird dieses Buch verschlingen.

War diese Rezension hilfreich?

Die 19 jährige Mayrin lebt gemeinsam mit ihren Geschwister Neela und Leo als Gouvernannte. Ihre Eltern und Brüder haben die Geschwister verloren und so bliebt Mayrin nichts anderen übrig, als sich im ihre beiden Geschwister zu kümmern.
Als ihre beste Freundin Tionne sie bittet, sie zur Anmeldung der Brautschau für die Prinzen zu begleiten beginnt für Mayrin ein eher ungewolltes Abenteuer.

Die Story beginnt relativ schnell ohne großes drum herum. Ebenso schnell habe ich auch in das Buch gefunden. Der Schreibstil ist sehr angenehm und macht es einem einfach, sich in der Welt von Wondringham Castle einzufinden.

Der Charakter von Mayrin ist interessant und kämpferisch. Besonders gut hat mit die Stelle mit den Schuhen gefallen, ich hätte mir mehr in der Richtung gewünscht. Doch ist sie auch manches Mal eher weich und auch ein bisschen naiv und unbedacht. Die kämpferische Seite hat mir am Besten gefallen.

Der Hauptmann ist eher gemeinisvoll und schwer zu durchschauen, aber dennoch sympathisch. Tionne und auch Rose habe ich sofort ins Herz geschlossen.

Leider erfährt man über die anderen Charaktere nicht all zu viel, so dass sie eher Oberflächlichkeit bleiben. Hier wäre etwas mehr Tiefe schön gewesen.

Ich hatte anfangs Bedenken, dass ich die Story bereits so ähnlich gelesen habe. Doch dies war nicht der Fall. Den Mantel kannte ich, aber der Rest war neu und gelungen.

Die Auflösung des Hauptmanns hat mich leider nicht überrascht. Die Auflösung der Sabotage war hingegen sehr gut gelungen.

Alles in allem ein sehr schönes Buch mit schmunzel Faktor.

War diese Rezension hilfreich?

Also mich hat die Story gut abgeholt
Spannend und kaum vorhersehbar fand ich sie auch.
Allerdings Maryin (hieß sie glaub ich) und ich brauchten eine Zeitlang bis ich mit ihr warm wurde, sie war mir am anfang etwas zu jammerig und nervig irgendwie.
Aber aber aber sie wuchs jedoch im Laufe der Geschichte über sich seibst hinaus. Wirklich tolle Entwicklung kann ich nur sagen.
Und man ganz unter uns *Hust hust* Mr Kane, der Hauptmann *hach herjeeee* einfach nur ein wundervoller Mann. *Träumträum*

War diese Rezension hilfreich?

„Die vierte Braut“ wurde von Julianne Grohe geschrieben und bildet den Auftakt ihrer Wondringham Castle-Reihe. Da die einzelnen Geschichten in sich abgeschlossen sind, können sie unabhängig voneinander gelesen werden.
Klappentext:
Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen.
Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.
Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.
Meine Meinung:
Das Cover ist ein Blickfang. Es ist wunderschön und passend zur Geschichte gestaltet worden. Der Schreibstil ist locker und flüssig, wodurch sich die Geschichte in einem Rutsch lesen lässt. Erzählt wird dabei aus der Perspektive von Mayrin. Einer sehr sympathischen, klugen, mutigen und aufopferungsvollen jungen Frau, die sich liebevoll um ihre jüngeren Geschwister kümmert. Ich fand es witzig zu verfolgen, wie sie in die Brautschau hineingeraten ist. Obwohl sie eigentlich gar nicht da sein möchte, kommt sie von einer Runde zur nächsten. Doch keiner hört ihr zu – bis sie Bekanntschaft mit dem Hauptmann macht. Bei ihm findet sie unerwartete Hilfe und Unterstützung.
Auch wenn mir Anfang schon recht klar war, wie sich die Geschichte entwickeln wird, wurde ich doch vom Spannungsbogen zum Ende hin überrascht. Wie in einem Märchen findet die Prinzessin ihren Prinzen.
Ab und an hätte ich einen anderen Blickwinkel (zum Beispiel den des Hauptmanns) nicht schlecht gefunden. So wird man lange auf die Folter gespannt, was genau seine Absichten sind.
Eine märchenhafte Liebesgeschichte, voller Spannung und Unterhaltung. Ich bin schon auf die weiteren Teile gespannt.

War diese Rezension hilfreich?

Für Fans von Selection oder auch der Royal Reihe von Valentina Fast wird dieses Buch ein tolles Buch sein, denn es hat vor allem zu Beginn des Buches ähnliche Handlungsstränge.
Zu Beginn möchte die Protagonistin Mayrin nicht an der Brautschau teilnehmen und möchte eher die Unterstützung für ihre Freundin Tionne sein. Allerdings gibt es bald Gründe, weshalb auch Mayrin dann einen Gefallen an der Brautschau hat.
Der Schreibstil ist sehr flüssig, weshalb es viel Spaß gemacht hat die Welt um die Wondringham Castle zu lesen und mehr über diese Brautschau zu erfahren.
Teilweise hat es mich an Selection, Rubinrot, Royals Reihe und auch ein wenig an den Bachelor erinnert, da die Kandidatinnen um die Gunst der vier Prinzen buhlen und sich erhoffen, dass sie am Ende einen der vier Prinzen überzeugen konnten.
Der Charakter der Hauptmann Mr Kane mochte ich sehr gerne durch seine beschützerische Art und dass er für Mayrin da war und ihr so gut es ihm ging geholfen hatte.
Zudem gibt es einiges, was man aus diesem Buch lernen kann oder daraus eine Lehre ziehen kann.

War diese Rezension hilfreich?

Das wunderschöne Cover und der Klapptext ließen mich zu dem Buch greifen und der Inhalt hat mich absolut nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Charaktere wurden interessant und vielseitig herausgearbeitet und passen gut in diese märchenhafte Geschichte. Die Liebesgeschichte entwickelte sich langsam und hat mir wirklich gut gefallen. Ein zauberhaftes Märchen, mit Romantik und jeder Menge Unterhaltung.

War diese Rezension hilfreich?

Mayrin ist eine kluge, junge Gouvernante, die sich seit den Tod ihrer Eltern und ihrer großen Brüder alleine um ihre beiden kleinen Geschwister kümmert. Durch Zufall landet sie bei einer Brautschau - bei der sich alle jungen, adelingen, unverheirateten Damen des Landes als potentielle Braut der vier Prinzen bewerben können. EIgentlich wollte Mayrin doch nur ihre beste Freundin dorthin begleiten - und schon findet sie sich kurze Zeit später mit ein paar anderen Mädchen in einer Kutsche auf dem Weg zum Palast wieder. Sie möchte weg - zurück zu ihren Geschwistern - doch keiner hört ihr zu... Wird sie einen Weg finden, um vom Palast fliehen zu können?

Wunderbarer Jugendroman, dessen Geschichte einen in kürzester Zeit in den Bann zieht. Ein wenig "Bachelor", ein bisschen Krimi - aber alles in allem ein wunerschönes modernes Märchen. Bin auf die nächsten Bände gespannt.

War diese Rezension hilfreich?

Die Vierte Braut ist aus dem Drachenmond Verlag von Julianna Grohe. Es kostet 14,90€ und ist ein Taschenbuch.


Eigentlich wurde Cinderella ganz anderes Ausgewählt... In einen Schloss findet eine Brautschau statt, sie beinhaltet viele Prüfungen. Aus dem ganzen Land kommen Mädchen, um einen der Prinzen ab zubekommen. Denn es gibt gleich 4 Stück. Mayrin Barnaby, will eigentlich gar nicht dort hin, aber durch ein Missverständnis und das ihr niemand zuhören will, kommt sie auf das Schloss. Doch sie will so schnell wie möglich nach Hause, denn dort warten ihre Geschwister! Dann lernt sie den Hauptmann kennen, der dafür sorgt das die Kinder zum Schloss kommen. Für Mayrin beginnt ab den Zeitpunkt ein Abenteuer mit lauter Intrigen und Leidenschaft!

Julianna Grohe, hatte eine super Idee, sie erinnert ein wenig an Selection, was aber nicht schlimm ist, das sich das Buch genügend von der 5 Teiligen Reihe unterscheidet. Das Buch lässt sich schnell lesen und hält einen nicht lange auf. Es ist spannend und lässt einen miträtseln. Doch sind leider einige Momente vorhersehbar. Doch ich fand das Buch gut und abwechslungsreich. Ich hoffe ihr mögt es genauso wie ich.

Viel Spaß beim Lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Royaler Wettkampf

Seit dem Tod ihrer Eltern kümmert sich die ehemals adlige Gouvernante Mayrin Barnaby um ihre beiden jüngeren Geschwister. Durch Zufall gerät sie jedoch in den Wettkampf um eine Hochzeit mit einem der vier Prinzen auf Wondringham Castle, bei dem die Kandidatinnen nicht nur die Gunst eines der Prinzen erlangen, sondern auch ihre Konkurrentinnen skrupellos aus dem Rennen drängen wollen. Doch Mayrin will gar keinen Prinzen heiraten. Sie möchte nur so schnell wie möglich zurück zu ihren Geschwistern. Zumindest bis der attraktive Hauptmann es ihr ermöglicht, doch an der Brautschau teilzunehmen.

Das Cover der Neuauflage ist märchenhaft schön gestaltet und ein richtiger Eyecatcher.

Von Anfang an hat mich der lockere und doch bildhafte und spannende Schreibstil in den Bann gezogen und die Seiten sind nur so vorbei geflogen.

Auch die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Sie waren authentisch, vielschichtig und sehr liebevoll beschrieben.

Mayrin ist sehr verantwortungsbewusst und kümmert sich aufopfernd um ihre Geschwister. Zudem ist sie sehr mutig, intelligent und trägt das Herz auf der Zunge. Ihr Temperament macht sie zu einer Rebellin.

Der Hauptmann Mr. Kane ist sehr hilfsbereit und weiß über alles bescheid, was im Schloss vor sich geht. Er ist sehr befehlend und genau wie Mayrin temperamentvoll.

Das Setting war wunderschön und die Atmosphäre war sowohl märchenhaft, als auch spannend. Die Emotionen der Protagonisten wurden perfekt beschrieben und haben mir das ein oder andere Tränchen in die Augen getrieben.

Ich freue mich schon auf den zweiten Band und kann die vierte Braut auf jeden Fall weiterempfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

meine kurze Meinung:

vergebe eine dicke Leseempfehlung!
diese Cinderella Story ist neu geschrieben aber sie beinhaltet pure Leseunterhaltung, die je weiter man liest umso spannender erzählt wird, toll.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, schaue später noch was die Autorin noch so auf dem Markt hat. Denn wer im Drachenmond Verlag als Autorin ist hat bestimmt noch mehr dort :)
Vergebe gerne 5 Sterne

War diese Rezension hilfreich?

"Die vierte Braut" von Julianne Grohe hat mir gut gefallen! Das Buch lies sich gut lesen, der Schreibstil ist unheimlich bildhaft, wie ich finde und so konnte ich gleich in die Geschichte abtauchen.
Die einzelnen Charaktere sind vielseitig, lediglich das viele Gezicke sorgte hin und wieder für Augenroll-Momente.
Insgesamt hat es aber Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen, gerne würde ich von der Autorin wieder etwas lesen💖📖

>>In Wahrheit war die Sache mit Cinderella ganz anders
Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen.
Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.
Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.<<

War diese Rezension hilfreich?

Und es begab sich zu der Zeit, als der König des Reiches schwer erkrankte. Vor seinem Ableben wollte er seine vier Söhne noch verheiratet sehen und so wurden potenzielle Bräute aus dem ganzen Land geladen. Die Protagonistin Mayrin befindet sich unfreiwillig mit unter den Damen. Sie ist 19 Jahre, Vollwaise, hat zwei kleinere Geschwister zu versorgen und so gar nichts übrig für diesen Zirkus. Allerdings gibt es Geld bzw. Schmuck für jede Runde, die man weiterkommt und dann ist da auch noch der charmante Hauptmann Kane....
Dieses Buch hat mir sehr viel Freude bereitet.

War diese Rezension hilfreich?

Die vierte Braut ist ein kurzweiliger romantischfantastischer Roman in bester Märchenmanier zum Thema Mädchen sucht Prinz.
Hier wird die Geschichte von Marin erzählt, die wie die meisten Märchenhauptcharaktere, ihre Eltern verloren hat und sich in diesem Fall auch noch um ihre jüngeren Geschwister kümmern muss. Um sich durchzuschlagen arbeitet sie als Gouvernante bei einer angesehenen Adelsfamilie. Sie ist in ihrer Realität vollkommen angekommen, so dass sie nicht von der Rettung aus dieser Situation träumt und singend und tanzend durch die Gegend läuft. Sie hat ihr Schicksal akzeptiert, wenn auch sie aus einer adligen Familie stammt.
In die Brautschau der Prinzen gerät sie durch einen Zufall, macht sich nichts draus, zieht aber durch ihr Verhalten das Interesse der Königsfamilie auf sich. Da sie nicht wie die anderen Heiratswilligen Kandidatinnen dieser Brautschau nur mit dem Ziel der Hochzeit in diesen "Wettbewerb" startet hat sie auch weniger Scheuklappen an und hinterfragt das ein oder andere an dem ganzen Vorhaben. Nur die Aussicht auf eine immer höher werdende "Entschädigungssumme" je später man aus der Brautschau herausgefühlt wird läßt sie die Sache nicht vollkommen hinschmeißen. Und wie der Zufall so wie gibt es natürlich trotzdem genügend Gründe für ein Gefühlschaos.
Der Roman ist nett und flüssig geschrieben. Es fällt einem leicht dranzubleiben. Ich behalte, die "unerwartete" Wendung der Geschichte ist mehr als voraussehbar. Aber gerade da ma es voraussieht wird man doch zu einem guten Teil an die Story gefesselt und möchte wissen wie es genau ausgeht. Ei bisschen erinnerte mich Die vierte Braut an die Selection-Reihe. Aber so richtig vergleichbar sind die beiden Bücher nicht. Jedoch kann ich mir gut vorstellen, dass die Fans von dem einem am anderen ebenfalls Gefallen finden werden.

War diese Rezension hilfreich?

Ich las den Klappentext und dachte mir, ein Buch der Bachlor und Märchen in einem ist. Ok ich versuche es mal, mal schauen was mich erwartet und was soll ich sagen ich habe es innerhalb eines Abends durchgelesen, da ich einfach so in der Geschichte war. Definitiv ein Jahreshighlight.
Durch einen blöden Zufall und einigen Missverständnissen, landet Mayrin bei der Brautschau für vier Prinzen. Mehrere Male versucht sie wieder nach Hause zu kommen, aber irgendwie will ihr niemand zuhören.
Ich liebe Mayrin, ihre vorlaute Klappe und ihren Humor hat mich immer wieder lachen gelassen und so hat sich mit mit auf eine Reise genommen, die leider viel zu schnell zu Ende war. Was ich besonders sympathisch fand ist, daß Mayrin sich nicht direkt Hals über Kopf verliebt, sondern es ein langsamer Prozess ist. Es ist nicht wie bei anderen Büchern alles so überstürzt und es ist schön zu beobachten wie es langsam merkt was ihre Gefühle bedeuten. Der Hauptmann ist ein starker Charakter, der es mir am Anfang etwas schwer gemacht hat, da er sehr geflirtet hat, obwohl er wusste, dass die Mädels nur mit den Prinzen agieren dürfen. Ich fand es aber toll, wie er Mayrin unterstützt hat und sie immer wieder aufgemuntert hat.
Die Story ist sehr humorvoll und auch spannend, man fiebert richtig mit und will erfahren was dort im Schloss vorgeht.
Ich hatte so eine Vermutung und diese wurde am Ende auch bestätigt.
Der Schreibstil ist flüssig und trotz der Zeit, sehr modern. Man kann sich das Schloss wunderbar vorstellen und fühlt sich selber wie eine Prinzessin.
Schade das es so schnell vorbei war, ich freue mich schon auf neue Bücher der Autorin.

Fazit
Eine Tolle moderne Märchenaptation, die mit viel Humor und tollen Charakteren punktet.
Ich habe schon lange kein Buch mehr an einem Abend durchgelesen.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Ahh... Ich habe mich verliebt in die Geschichte rund ums Wondringham Castle. So schön. Keine klassische, romantische Geschichte, aber das hat es auch wieder so toll gemacht. Ich liebe die Vermischung der Genres. Es gibt ein bisschen Crime und detektivarbeit, aber natürlich auch Romantik.
Beim lesen selber, hatte ich zwar immer ein wenig die Hoffnung, dass "der Hauptmann" nicht nur ein Hauptmann ist, aber die Autorin hat es so gut geschrieben, dass man sich doch nicht immer hundert Prozent sicher war. Als man den Vornamen erfahren hat, war ich mir zwar sicher, dass er doch ein Prinz ist, aber ich hatte eher an fünften Sohn gedacht. Julianna Grohe schreibt fantastisch schön und detailliert und ich habe mir natürlich sofort den zweiten Teil bestellt und bin schon total aufgeregt, wie es weiter gehen kann.
Die Geschichte um die vier Prinzen ist auf jeden Fall keine klassische Märchen-Geschichte und man bekommt auch nicht das, was man wahrscheinlich erwartet, wenn man den Klappentext liest. Ich finde es aber auf jeden Fall erfrischend und kann dieses Buch wärmstens empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen! Eine schöne Liebesgeschichte mit ein wenig Krimi und Spannung.

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext: „Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen. Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist. Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.“

Das Buch „Die vierte Braut“ von Autorin Julianna Grohe umfasst insgesamt 23 Kapitel auf 352 Seiten und jede einzige ist magisch.

Die Handlungsidee einer Brautschau am königlichen Hof ist vielleicht nicht (mehr) besonders einzigartig und doch war diese Erzählung in ihrer Umsetzung für mich etwas ganz Besonderes. Allein der Einstieg in die Geschichte und die Vorstellung des Hofes war so wunderbar ungewöhnlich, dass ich sofort gefesselt war. Mit Mayrin haben wir hier außerdem eine herrlich authentische Protagonistin, der das Schicksal zwar übel mitgespielt hat, die aber immer weiter versucht, das Beste daraus zu machen - und das nicht nur für sich selbst, sondern vor allem für ihre beiden Geschwister. Ich konnte sehr leicht mit ihr sympathisieren und habe mich über jeden glücklichen Moment für sie gefreut. Überhaupt hat mir die Geschichte und die Entwicklung der Charaktere großen Spaß gemacht. Manches ist vielleicht etwas vorhersehbar, anderes dafür nicht; der Handlungsverlauf war dabei aber durchgängig kurzweilig und einfach rundherum märchenhaft. Eine großartige und herrlich unterhaltsame Lektüre zum Abtauchen und Genießen!

Es handelt sich hierbei übrigens um den ersten erschienenen Band der Reihe zum „Wondringham Castle“. Der weitere Band „Die erste Braut“ soll parallel zu dieser Handlung spielen und dabei einen anderen Blickwinkel beleuchten. Die beiden Bücher sollen unabhängig voneinander gelesen werden können. Davon werde ich mir definitiv zeitnah ein eigenes Bild machen, denn ich habe die Figuren sehr lieb gewonnen und freue mich schon sehr auf eine Verlängerung meines Ausflugs zum „Wondringham Castle“!

War diese Rezension hilfreich?

Inhalt: Auf Wondringham Castle findet eine riesige Brautschau mit vielen Prüfungen statt. Unzählige junge Damen aus allen Teilen des Landes kommen zum Schloss, um die Gunst eines der vier Prinzen zu erlangen.

Aber die junge Gouvernante Mayrin Barnaby, die durch unglückliche Umstände ebenfalls dorthin gerät, will gar keinen Königssohn heiraten, sondern nur schnellstmöglich zurück nach Hause. Dort warten ihre beiden jüngeren Geschwister auf sie, für die sie verantwortlich ist.

Als jedoch der charismatische Hauptmann dafür sorgt, dass Mayrin bleiben kann, beginnt ein aufregendes Abenteuer voller Leidenschaft und Intrigen.

Ich weiss nicht wie oft ich dieses Buch gelesen habe... in der alten Fassung, in der neuen Version und jetzt nochmal als Ebook, weil ich vor dem Lesen des zweiten Bandes unbedingt dieses nochmal lesen wollte.
Und ich kann gar nicht sagen, wie sehr mich dieses Buch immer und immer wieder fesselt und fasziniert.
Ich mag die Autorin unglaublich gerne und sie flasht mich bei jedem neuen Buch und sogar beim Lesen von mir schon bekannten Büchern immer wieder aufs neue.
Ich kann und werde dieses Buch auf jeden Fall sehr weiterempfehlen.
Ein Buch welches zu meinem absoluten Lesehighlights und Lieblingsbüchern zählt. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: