Nur ein schmaler Pfad

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 07.10.2021 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #NureinschmalerPfad #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Vor drei Monaten wurde ihr Vater brutal ermordet. Jetzt soll ihre Mutter Selbstmord begangen haben – kurz vor Jolanthe Büschers angekündigtem Besuch. Sie ist die Einzige, die nicht daran glauben kann, vor allem, weil nun plötzlich ihr selbst seltsame Dinge geschehen, für die sich keine Erklärungen finden lassen. Ist auch sie in Gefahr?
Der Detektiv Oliver Speer, der von ihrem Halbbruder angeheuert wird, beginnt Ermittlungen zum Tod des gemeinsamen Vaters aufzunehmen. Nach einem weiteren schrecklichen Erlebnis zieht Jolanthe ihn ins Vertrauen und ist sich bald darauf sicher, in ihm einen Verbündeten gefunden zu haben.
Doch dann entgeht der Detektiv nur knapp einem Mordanschlag – und alles deutet auf Jolanthe als Täterin hin.

Vor drei Monaten wurde ihr Vater brutal ermordet. Jetzt soll ihre Mutter Selbstmord begangen haben – kurz vor Jolanthe Büschers angekündigtem Besuch. Sie ist die Einzige, die nicht daran glauben...


Vorab-Besprechungen

Wahnsinn, was dieser Hauptfigur passiert (Amazonrezensentin)

Eine interessante Handlung mit vielen ausgereiften Charakteren. Die Autorin versteht es, den Leser mit einem wortgewandten Schreibstil mitten ins Geschehen eintauchen zu lassen. "Rezension Amazon)


Wahnsinn, was dieser Hauptfigur passiert (Amazonrezensentin)

Eine interessante Handlung mit vielen ausgereiften Charakteren. Die Autorin versteht es, den Leser mit einem wortgewandten Schreibstil...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Taschenbuch
ISBN 9783754374696
PREIS 10,90 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

KJ Weiss - Nur ein schmaler Pfad Perfekt für eine spannende Lesezeit und ich empfehle das Buch sehr gerne weiter.Vor drei Monaten wurde ihr Vater brutal ermordet. Jetzt soll ihre Mutter Selbstmord begangen haben – kurz vor Jolanthe Büschers angekündigtem Besuch. Sie ist die Einzige, die nicht daran glauben kann, vor allem, weil nun plötzlich ihr selbst seltsame Dinge geschehen, für die sich keine Erklärungen finden lassen. Ist auch sie in Gefahr? Der Detektiv Oliver Speer, der von ihrem Halbbruder angeheuert wird, beginnt Ermittlungen zum Tod des gemeinsamen Vaters aufzunehmen. Nach einem weiteren schrecklichen Erlebnis zieht Jolanthe ihn ins Vertrauen und ist sich bald darauf sicher, in ihm einen Verbündeten gefunden zu haben. Doch dann entgeht der Detektiv nur knapp einem Mordanschlag – und alles deutet auf Jolanthe als Täterin hin. Meinung Dieses Thriller muss man unbedingt gelesen haben. Ein Buch, das man nicht gerne aus der Hand legt. Die Autorin versteht es, den Leser von Anfang an zu fesseln. Die Protagonisten sind wundervoll ausgearbeitet. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Spannung kommt nicht zu kurz. Perfekt für eine spannende Lesezeit und ich empfehle das Buch sehr gerne weiter.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Vor drei Monaten wurde ihr Vater brutal ermordet. Jetzt soll ihre Mutter Selbstmord begangen haben – kurz vor Jolanthe Büschers angekündigtem Besuch. Fazit: Dieser Thriller ist einfach gesagt, spannender geht es fast nicht mehr. Spannung erzeugen ist das eine, dass aber dieser Thriller in die Tiefe vordringt, ist fesselnd. Der Leser erkennt beim Lesen, was Täter und Opfer denken. Wie sie handeln, wie sie etwas tun, was sie machen. Die eigentlichen Grenzen werden so verwischt, dass die Geschichte bis zum Schluss nie an Spannung verliert. Detektiv Oliver Speer beginnt zu recherchieren. Nach einem erneuten Erlebnis zieht Jolanthe ihn ins Vertrauen. Sie glaubt einen Verbündeten zu haben. Der Detektiv entkommt knapp einem Anschlag. Als Täterin deutet alles auf Jolanthe hin. Es ist eine Geschichte gespickt mit Lügen, Manipulation. Und doch auch mit Freundschaft und Liebe. Das Lesen lohnt sich sehr.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe noch nie ein Buch in so einem Schreibstil gelesen – ist positiv gemeint. Anfangs wurde durch die Ich-Erzählerin,Jolantha, genannt Jola, mein Ehrgeiz geweckt die schwierigen Verwandtschaftsverhältnisse innerhalb ihrer Familie zu erfassen. Danach hat die Autorin geschickt Jolas Schwächeanfälle, ihre Müdigkeit wie auch die Übelkeit so unklar und nebulös beschrieben, dass ich eigene Vermutungen aufbaute. Dabei stieg bei mir die Spannung. Ich wollte schließlich wissen, ob Dritte an ihrem desolaten Zustand Schuld sind oder ob es noch Nebenwirkungen ihres Traumas/Sturzes sind. Im zweiten Teil des Thrillers wechselt dann der Ich-Erzähler. Der Detektiv, Oliver Speer, übernimmt diese Rolle und beschreibt seine Gedanken und Ermittlungen. Auf ihn wird im Zuge seiner Ermittlungen ein lebensgefährlicher Anschlag verübt. Wen hat er mit seinen Ermittlungen und Befragungen in die Enge getrieben? Es bleibt bis zum Schluss super spannend, denn die Familie von Jola hat jede Menge Geheimnisse und kranke Charaktere zu bieten. Ich vergebe 5 Lese-Sterne und empfehle es gerne weiter.

War diese Rezension hilfreich?

Klappentext : Vor drei Monaten wurde ihr Vater brutal ermordet. Jetzt soll ihre Mutter Selbstmord begangen haben – kurz vor Jolanthe Büschers angekündigtem Besuch. Sie ist die Einzige, die nicht daran glauben kann, vor allem, weil nun plötzlich ihr selbst seltsame Dinge geschehen, für die sich keine Erklärungen finden lassen. Ist auch sie in Gefahr? Der Detektiv Oliver Speer, der von ihrem Halbbruder angeheuert wird, beginnt Ermittlungen zum Tod des gemeinsamen Vaters aufzunehmen. Nach einem weiteren schrecklichen Erlebnis zieht Jolanthe ihn ins Vertrauen und ist sich bald darauf sicher, in ihm einen Verbündeten gefunden zu haben. Doch dann entgeht der Detektiv nur knapp einem Mordanschlag – und alles deutet auf Jolanthe als Täterin hin. Meine Meinung : " Nur ein schmaler Pfad " ein Psychokrimi ganz nach meinem Geschmack . Es war mein erstes Buch von K.J. Weiss und ich wurde nicht enttäuscht . Es gibt viele Verdächtige und am Ende war ich total überrascht . Es ist super , flüssig und spannend geschrieben , und wenn man angefangen hat zu Lesen möchte man nicht mehr aufhören . Die Protagonisten haben Charakter , Charme und eine starke Persönlichkeit . Spannung ist hier angesagt , die Handlung ist gut durchdacht und der Leser wird ganz schön durch die Handlung gejagt . Die Detektivarbeit gestaltet sich sehr schwierig , zahlreiche Hinweise erwiesen sich als nicht relevant , bis es dann ganz überraschend zu einer Wendung kommt . Zum Inhalt verrate ich euch nichts , lest diesen spannenden Krimi doch selbst . Zum Schluss möchte ich mich noch herzlich bei " Net Galley " bedanken für das Rezensionsexemplar , was meine ehrliche Meinung aber nicht beeinflusst hat . Von mir gibt es verdiente 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung !

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: