Immer funktionieren funktioniert halt nicht

Über die alltägliche Überforderung und die Kunst, bei sich zu bleiben. Coach und Psychotherapeut erzählen aus der Praxis

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 04.11.2021 | Archivierungsdatum 01.05.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Immerfunktionierenfunktionierthaltnicht #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Alles zu viel? Was uns im Alltag fertigmacht. Und was uns hilft.

Wir kennen es alle: Neben den kleinen und großen Prüfungen des Alltags schaukeln wir Ehe, Kinder, Karriere und Leidenschaften – und um die nächste Ecke wartet sie schon: die Überforderung. Wir sind ständig erreichbar, für die Bedürfnisse unserer Mitmenschen, aber auch für die eigenen Ansprüche und Erwartungen. Da hilft es kaum, nur mal ein paar Stunden das Handy auszuschalten. Gerade, wenn alles zu viel wird, ist es wichtig, die Muster und Glaubenssätze zu erkennen, die uns unbewusst durchs Leben lenken, und uns selbst, unsere eigenen Wünsche und Bedürfnisse, im Blick zu behalten. Denn selbst, wenn alles organisiert ist, merken wir, dass wir uns das doch eigentlich mal ganz anders vorgestellt hatten. Immer funktionieren funktioniert nicht – und funktionieren allein macht uns nicht glücklich.

Judith Brückmann und Cord Neubersch sind Coach und Psychotherapeut – und außerdem Geschwister. Anhand von Geschichten aus der Praxis und persönlichen Anekdoten zeigen sie uns, wie man aus der Überforderung raus- und wieder bei sich und seinen Wünschen und Bedürfnissen ankommt ...

Alles zu viel? Was uns im Alltag fertigmacht. Und was uns hilft.

Wir kennen es alle: Neben den kleinen und großen Prüfungen des Alltags schaukeln wir Ehe, Kinder, Karriere und Leidenschaften – und um...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783462001228
PREIS 14,95 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein Einblick in das Coaching und in die Psychotherapie. Für alle, die mehr darüber wissen wollen und hoffentlich nicht kurz vor der Überlastung stehen. Anhand breit gefächerter Praxisbeispiele von der überforderten Hausfrau bis zu Erwachsenen, die als Kind missbraucht wurden, erfährt man warum die Personen so sind wie sie sind. Der Einfluß oder die möglichen Auswirkungen diverser Begebenheiten aus der Vergangenheit war mir so nicht bewußt. Die Argumentation ist für mich meist schlüssig gewesen. Ehrlich gesagt, hat mir das Buch geholfen Klischees über Therapien und Coaching abzubauen. Eigentlich kann es für Leute, die dringend neutrale Unterstützung benötigen, nur positiv sein diese Hilfe im echten Leben bei Bedarf in Anspruch zu nehmen. Vorausgesetzt, der bzw. diejenige ist bereit dafür. Überhaupt ist die Gabe zur Selbstreflektion ein Geschenk, das einem in viele Fallen nicht treten lässt. Nachdenken schadet nicht und Kommunikation ist der Schlüssel. Dadurch, dass die beiden Autoren Geschwister (sie Coach und er Psychotherapeut) sind, werden die fließenden Grenzen zwischen Coaching und Psychotherapie wunderbar aufgezeigt. Ein Werk, das Lebenshilfe sein kann und einen Platz im Bücherregal verdient.

War diese Rezension hilfreich?