Unter Freunden

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 24.07.2021 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #UnterFreunden #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

»Perfekte Paare, glückliche Familien, dramatische Rollen und schöne Orte. Und dann kommt Cynthia D’Aprix Sweeney und kratzt mit leichter Hand und scharfem Blick an den heilen Fassaden. Ein großes Lesevergnügen!« Dora Heldt Flora Mancini ist seit über zwanzig Jahren glücklich verheiratet. Doch alles, was sie über sich selbst, ihre Ehe und ihre beste Freundin Margot zu wissen glaubt, wird auf den Kopf gestellt, als sie den lange verlorenen Ehering ihres Mannes wohlverwahrt in der eigenen Garage findet. Zufall? Unwahrscheinlich. Ein hinreißend humorvoller und warmherziger Roman über ein lang gehütetes Geheimnis, das Freundschaften und Beziehungen durcheinanderwirbelt. Flora und Julian hatten es nicht immer leicht. In New York mussten die Schauspieler ihr mühsam verdientes Geld zusammenkratzen, um ihre kleine Familie und Julians Theaterensemble über Wasser zu halten. Als in der glitzernden Filmwelt von Los Angeles sichere Jobs und die Wiedervereinigung mit Floras bester Freundin Margot winken, greifen sie zu. Und tatsächlich erlaubt ihnen ihr neuer Lebensentwurf, einen Gang runterzuschalten und ihrer Tochter entspannt beim Aufwachsen zuzusehen. Doch dann findet Flora am Abend von Rubys Highschool-Abschluss den Ehering ihres Mannes – jenen Ring, den Julian angeblich vor Jahren an einem Sommertag beim Schwimmen verloren hat. Floras Sicherheiten geraten ins Wanken. Wurde ihr neues Leben auf einer Lüge erbaut? Bestsellerautorin Cynthia Sweeney erzählt mit großem Einfühlungsvermögen und Humor von den Herausforderungen lebenslanger Beziehungen und ihrer großen Kraft.

»Perfekte Paare, glückliche Familien, dramatische Rollen und schöne Orte. Und dann kommt Cynthia D’Aprix Sweeney und kratzt mit leichter Hand und scharfem Blick an den heilen Fassaden. Ein großes...


Verfügbare Ausgaben

ISBN 9783608984484
PREIS 22,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Cynthia D'Aprix Sweeney - Unter Freunden zum Inhalt Flora Mancini ist seit über zwanzig Jahren glücklich verheiratet. Doch alles, was sie über sich selbst, ihre Ehe und ihre beste Freundin Margot zu wissen glaubt, wird auf den Kopf gestellt, als sie den lange verlorenen Ehering ihres Mannes wohlverwahrt in der eigenen Garage findet. Zufall? Unwahrscheinlich..Flora und Julian hatten es nicht immer leicht. In New York mussten die Schauspieler ihr mühsam verdientes Geld zusammenkratzen, um ihre kleine Familie und Julians Theaterensemble über Wasser zu halten. Als in der glitzernden Filmwelt von Los Angeles sichere Jobs und die Wiedervereinigung mit Floras bester Freundin Margot winken, greifen sie zu. Und tatsächlich erlaubt ihnen ihr neuer Lebensentwurf, einen Gang runterzuschalten und ihrer Tochter entspannt beim Aufwachsen zuzusehen. Doch dann findet Flora am Abend von Rubys Highschool-Abschluss den Ehering ihres Mannes – jenen Ring, den Julian angeblich vor Jahren an einem Sommertag beim Schwimmen verloren hat. Floras Sicherheiten geraten ins Wanken. Wurde ihr neues Leben auf einer Lüge erbaut? Meinung In Unter Freunden fängt die Autorin die Nuancen der Beziehungen zwischen ihren Figuren wunderbar ein. Jedes Kapitel und jeder Szenenwechsel baut auf den Ereignissen davor auf. Manchmal versteht man nicht ganz, wie sie zusammenhängen, aber am Ende des Kapitels weiß man es.. Das hat mich motiviert weiter zu lesen weil ich in den Ausgang wissen wollte. Dies war das erste Buch, das ich von Cynthia D'Aprix Sweeney gelesen habe. Es handelte von Ehe, Freundschaft, Mutterschaft und Geheimnissen. Ich habe es genossen, "Unter Freunden" zu lesen und empfehle es sehr.

War diese Rezension hilfreich?

Ein gelungenes Familiendrama um Flora und Margot, die beide von Ihren Höhen und Tiefen berichten. Ich fand insbesondere die Charakterentwicklung von Flora und Margot gut, beide wurden sehr einfühlsam und detailliert dargestellt. Es geht um das Eheleben und wie Frauen in einer Ehe mit(oder ohne) Kind sich selbst finden können. Insgesamt ein spannendes und schönes Thema, leider fand ich den Anfang etwas zäh. Die erste Hälfte hätte kompakter und konzentrierter erzählt werden können, ab der Hälfte ging es dann bergauf. Das Ende hat mir auch besonders gut gefallen. Es waren Nuancen und Gesten, auf die die Geschichte eingegangen ist. Allein schon bei der Wahl des englischen Titels "Good Company" kann man schon sehen, dass die Geschichte auf verschiedenen Ebenen arbeitet. Die Geschichte hätte viel mehr sein können: Die Liebe zum Kind, die Freundschaft und Eifersucht zwischen Freunden fand ich wunderbar erzählt, aber leider gingen dann andere Dinge etwas unter. Zum Beispiel hätte Floras Wandel an Gefühlen noch intensiver erzählt werden können. Die Geschichte hat mich etwas an "Marriage Story" erinnert, wer solche Geschichten mag, ist hier genau richtig. Außerdem hat es mir Spaß gemacht über das Leben von Schauspielern und deren Problemen zu lesen. Das alles gibt es natürlich schon, aber trotzdem war es charmant erzählt. Ich gebe 3,5 Sterne aufgerundet auf 4.

War diese Rezension hilfreich?

Diese Geschichte hat mich sehr beeindruckt. Vier Menschen werden einen Teil ihres Lebens begleitet und kommen auch selbst zu Wort. Der Leser erhält beeindruckende Einblicke in das Seelenleben dieser Menschen, aber auch in Teile der Film-, Fernseh- und Theater-Szene in New York und Los Angeles, in den Wandel der ZEit. Die handelnden Personen sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die Autorin spielt sehr gekonnt mit dem Einsatz von Rückblicken, so dass man hochkonzentriert bleiben muss, aber immer wieder Verständnis für bestimmtes Verhalten und Situationen entsteht. Besonders gut ist die Verschiedenheit der Menschen an sich, aber auch in ihrer persönlichen Entwicklung dargestellt. Ich wäre gern noch länger Teil der Geschichte gewesen!

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Flora Mancini ist seit über zwanzig Jahren glücklich verheiratet. Doch alles, was sie über sich selbst, ihre Ehe und ihre beste Freundin Margot zu wissen glaubt, wird auf den Kopf gestellt, als sie den lange verlorenen Ehering ihres Mannes wohlverwahrt in der eigenen Garage findet. Zufall? Unwahrscheinlich. Fazit: Seit frühester Jugend sind Flora und Julian mit Margot und David Freunde. Der Mittelpunkt ist Floras Tochter Ruby. Margots und David haben keine Finanziellen Sorgen. Ganz anders bei Flora und Julian. Die beiden müssen schauen, wie sie über die Runden kommen. Flora ist immer noch verliebt wie je und je. Als sie das Angebot von Margot und David annehmen haben sie beide sichere Jobs in Los Angeles Filmwelt. Der Leser wird in eine Gefühlswelt katapultiert, welche seines gleiche sucht. Die Wendung kommt, als Flora den Ehering ihres Mannes in der Garage findet. Nun geraten Floras Sicherheiten ins Wanken. Ist ihre Ehe auf einer Lüge aufgebaut? Nun kommt ein lang gehütetes Geheimnis zu Tage. Dass die Freundschaft und die Beziehung richtig durchschüttelt. Das Lesen ist angenehm und man kann das Buch richtig geniessen. Empfehlenswert.

War diese Rezension hilfreich?

"Unter Freunden" von Cynthia D'Aprix Sweeney gehört zu den amerikanischen Familiengeschichten, die so locker leicht daher kommen und dabei eine große Sogkraft entfalten. Der Roman im Schauspielermilieu erzählt die Geschichte von zwei Ehepaaren; ihre innige, langjährige Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Auf einmal geht es um Vertrauen, Verrat und Neid. Scheinbare Kleinigkeiten entfalten eine dramatische Wirkung und Lebensentwürfe werden in Frage gestellt. Faszinierend, wie die Autorin uns die Personen nahe bringt, uns mitfühlen lässt und wir mit ihnen hoffen, dass es ein "gutes" Ende nehmen wird. Denn schließlich ist diese Freundschaft tatsächlich etwas Besonderes!

War diese Rezension hilfreich?

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Toller Schreibstil, spannende Handlungen. Hat mir sehr gut gefallen. Weiterhin tolle Beschreibung der Protagonisten. Habe ich sehr gerne gelesen.

War diese Rezension hilfreich?

Die Welt von Flora Mancini steht Kopf, als sie den Ring ihres Ehemannes in der Garage findet. Eigentlich soll er ihn verloren haben. Welche Geheimnisse hat ihr Mann, mit dem sie seit zwanzig Jahren verheiratet ist und kann sie ihm weiterhin vertrauen? Ich fand das Buch sehr spannend mit Einblicken in eine Ehe, wie sie wohl jeder kennt, der lange verheiratet ist. Die Figuren waren authentisch und sympathisch und das Buch war auch spannend, was bis zum Ende hin erhalten blieb. Das Cover ist dazu sehr schön und auch der Schreibstil gefällt mir. Ein rundum empfehlenswertes Buch!

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite fasziniert. Was sich zwischen dem Ehepaar Flora und Julian, ebenso zwischen Margot und David abspielt, ist oft gar nicht so spektakulär – aber total spannend. Dazu kommt Floras und Julians Tochter Ruby, die die Beziehungen manchmal durcheinander bringt. Durch die Rückblenden lernt man als Leserin die Protagonisten sehr gut kennen – und kann sie gut verstehen…. Natürlich hat mich auch das mir eher fremde Theater/Film/Fernseh Milieu in seinen Bann gezogen, weil es so selbstverständlich überwiegend als „Arbeit“ beschrieben wurde – das ist der Autorin wunderbar gelungen. Überhaupt hat mir der oft sachliche Stil sehr zugesagt. Ich war so gespannt, wie es die Geschichte ausgeht, dass ich gar nicht aufhören konnte zu lesen. Deshalb habe ich auch zwischendurch das Hörbuch gehört, genial vorgelesen von Britta Steffenhagen, deren Stimme perfekt zur Story passt.

War diese Rezension hilfreich?

Unter Freunden von Cynthia D'Aprix Sweeney erzählt von Liebe, Vertrauen und Ehrlichkeit und die Frage, was passiert und wie verändert sich mein Leben, wenn nach Jahren eine Lüge entdeckt wird? Eine versteckte schmerzhafte Geschichte und immer wieder die offene Frage..Was wäre wenn..gewesen...Sehr lebensnah, sympathisch aber auch melancholische Stimmung sowie ein Aufbruch in ein neues Leben.Tolles Cover und schön und flüssig zu lesen. Ich danke NetGalley das ich lesen durfte.

War diese Rezension hilfreich?

Die Schreibweise ist klar und angenehm zu verfolgen. Es gibt immer wieder einen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was gut nachvollziehbar ist. Manche Figuren könnten etwas ausführlicher beschrieben werden, ich finde es teilweise zu oberflächig. Das Ende hätte ich mir anders gewünscht, ist aber in Ordnung. Insgesamt eine kurzweilige, leichte Lektüre.

War diese Rezension hilfreich?

Flora findet beim Suchen nach alten Bildern den ersten Ehering ihres Ehemannes, den er angeblich beim Schwimmen verloren hatte. Dieser Fund erschüttert die Ehe und Freundschaft, schlicht alles, auf dem Flora ihre Persönlichkeit, ihr Sein aufgebaut hat. Die gemeinsame Tochter ist alt genug, so dass dieses Hinterfragen von Flora zugelassen werden kann - für das Kind muss sie nichts mehr aufrecht erhalten. In Rückblicken erfährt man die Geschichte von Flora und Julian, von Margot und David, von Ben und The Good Company. Die Anfänge ihrer Karrieren in New York, im Mikrokosmos der Theaterwelt, über das Kennen- und Liebenlernen, das Erwachsen werden, das Kinderkriegen und den Erfolg begleitet die Leser*in Flora, ihren Mann und deren engsten Vertrauten. Die Geschichte zieht einem in ihren Bann, denn die Figuren könnten Freunde sein, könnte man unter Umständen selber sein. Nicht wegen der schillernden Karrieren sonder wegen der allzu menschlichen Stolpersteine, der Komplexität der Beziehungen und den entsprechenden Schwierigkeiten. Es gibt kein richtig oder falsch, die Entscheidungen, die getroffen werden, sind nachvollziehbar. Auch sprachlich ist Unter Freunden stimmig, passend zu der beschriebenen Generation, passend zu mir. Ein Roman, der Leben, Liebe und Freundschaft Revue passieren lässt und sehr nahbar ist.

War diese Rezension hilfreich?

Trotz vieler Klischees ein wunderbares, helles Sommerbuch, das nicht nur unterhält, sondern dazu führt, Geschehnisse im eigenen Leben neu zu betrachten und denken! Dieses Buch macht einfach Spass.

War diese Rezension hilfreich?

Flora und Julian, Margot und David und zwischen den beiden Ehepaaren Floras Tochter Ruby mittendrin. Die Geschichte um dieses 5er-Gespann ist teilweise so alltäglich, dass es dem Leser scheint, als stände er mittendrin. Ein verloren geglaubter und dann von der Ehefrau zufällig doch wieder gefundener Ehering stellt einige Fragen in den Raum und lässt gefestigte Beziehungsgefüge plötzlich wanken. Die Autorin schafft es einen multidimensionalen Roman zu erschaffen, in dem der Leser die Beziehungsgeflechte wunderbar mitbekommt und nachfühlen kann. Die Figuren scheinen so real, dass es Spaß macht, die Geschichte zu verfolgen. Sehr gelungen!

War diese Rezension hilfreich?

Margot und Julian sind Schauspieler! Sie sind aber nicht miteinander verheiratet, sondern Margot mit David, dem Herzchirurgen, und Julian mit Flora, der Synchronsprecherin. Und das Ehepaar ‚Florian‘, wie es gerne genannt wird, hat eine 18-jährige Tochter: Ruby. Ihre Freundschaft besteht schon seit vielen Jahren und hat auch schon so manche Herausforderung gemeistert: die Geburt von Ruby und die daraus resultierende 3er Kombination als junge Familie, finanzielle Einschränkungen, den Schlaganfall von David, den drauf folgenden Umzug von Margot und David von New York an die Westküste und noch einiges mehr. Und dann fällt Flora bei der Suche nach einem Foto für Ruby der Ehering von David in die Hand, wo der doch von ihm als verloren gemeldet worden war. Warum war der versteckt? Und Margot wusste davon?! (Dies setzte dann ein ganzes Gedankenkarussell bei mir als Leserin in Gang, wie ich mich als Margot bei diesem Dilemma verhalten hätte. Auch dient dieses Thema als reizvolle Diskussionsgrundlage mit meinem Ehemann und im Freundeskreis.) Äußerst interessant fand ich den Blick in die Künstlerszene der Theater- und Filmwelt, und zwar die mit den weniger Berühmten mit finanziellen Engpässen, mit Angst vor dem Serientod und Konkurrenzkampf, die heilfroh über jedes neue Angebot sind. Ja gut, das Betrugs-Thema ist bekannt und es wurde auch schon in x Variationen beschrieben. Mir hat diese Umsetzung gefallen mit den Rückblicken der einzelnen Protagonisten, auch dass es kein Ende mit dem Motto ‚Friede, Freude, Eierkuchen‘ gab, aber Hoffnung signalisiert wurde.

War diese Rezension hilfreich?

Eine Geschichte, die einen gleich in seinen Bann zieht. Ein Roman über Freundschaft, Ehe und Familie. Die Verstrickungen im Leben und die schwerwiegenden Folgen kleiner Entscheidungen. Ich mochte das Buch sehr, seinen Stil, seine Figuren und die wunderbaren kleinen Momente. Absolut Lesenswert!

War diese Rezension hilfreich?

Vier Menschen, deren Leben seit vielen Jahren miteinander verknüpft sind: Als junge New Yorker Schauspielstudentin hatte Flora Mancini sich mit der schillernden Kommilitonin Margot angefreundet. Wenig später war Julian, ein leidenschaftlicher Theatermensch dazu gestoßen, irgendwann hatten sie auch den gutmütigen und ehrgeizigen Jungarzt David kennen gelernt und in ihren Freundschaftsbund aufgenommen. Zwanzig Jahre später sind Flora und Julian verheiratet und gemeinsam durch viele schwierige Berufsphasen gegangen, aber immer sehr verbunden und eine Art "perfektes Paar" geblieben - von manchen Freunden sogar schlicht als die "Florians" bezeichnet. Auch Margot und David haben ihr gemeinsames Glück gefunden, wohlsituiert, kinderlos, recht glamourös und - zumindest phasenweise - sehr erfolgreich in Hollywood. Auch die "Florians" leben inzwischen in L.A., und stehen finanziell endlich besser da, seit sie dem intellektuell anspruchsvolleren New-York-Theater ein wenig den Rücken gekehrt haben. Nun steht ihre Tochter Ruby, von David und Margot wie eine Art "Ersatzkind" geliebt, kurz vor ihrem Highschoolabschluss. Dass sie flügge wird, macht alle vier stolz und glücklich. Doch ausgerechnet am Tag von Rubys Abschlussfeier entdeckt Flora den längst verloren geglaubten Ehering ihres Mannes in einer Schublade versteckt. Zufall, dass er nun auftaucht? Zufall auch, dass sie ein mehr als ungutes Gefühl hat und ihr sechster Sinn auf Alarm schaltet? Als Julian gesteht, was es mit dem Ring auf sich hat, bricht für Flora eine Welt zusammen. War "Florian", das perfekte Paar, nur eine Illusion gewesen? Die Autorin erzählt aus der Sicht der verschiedenen Charaktere vom nicht nur schönen Alltag der Schauspieler, von den Illusionen und Kämpfen im Showbusiness und überall sonst, von Neid und Rivalität, von unguten Idealisierungen, aber auch von Lebenslügen, neuen Perspektiven, Veränderbarkeit und Lebensmut. Ein unterhaltsamer Roman, der warmherzig und mit Humor ein wenig entzaubert - aber zugleich auch verzaubert.

War diese Rezension hilfreich?

20 Jahre lang glaubte Flora, eine glückliche Ehe mit Julian zu führen. Auf der Suche nach einem Erinnerungsfoto, das sie ihrer Tochter Ruby zum High-School-Abschluss schenken will, stößt Flora unter alten Papieren auf Julians Ehering. Sofort ist ihr wieder im Gedächtnis, wie er vor 13 Jahren die Umstände erklärte, unter denen er den Ring angeblich verloren hatte. Als sie Julian zur Rede stellt, erweist sich alles, was Flora bisher über ihr Leben dachte, als unwahr. Wie soll es von hier aus weitergehen? Ein wunderbares Buch über Sein und Schein in der Welt der Schauspieler, über Liebe, Freundschaft und Verlust. Mit großer Sprachkraft und feinem Humor, sehr treffsicher und leichthändig erzählt die Autorin die Geschichte von Flora und Julian und ihren engen Freunden Margot und David. Dank ihrer einfühlsamen, klugen Beobachtungen entstehen realistische Charaktere, ganz und gar menschlich mit ihren Eitelkeiten und Schwächen. Der Handlungsbogen rund um das Foto ist perfekt. Schon der erste Roman der Autorin, „Das Nest“, hat mich begeistert. Hier zeigt sich erneut, dass sie eine glänzende Schriftstellerin ist. Ein großartiges Lesevergnügen!

War diese Rezension hilfreich?

„Unter Freunden“ von Cynthia D‘Aprix Sweeney ▶️ Flora und Julian sind viele Jahre glücklich verheiratet. Die Ehe des Schauspieler-Ehepaars wird komplettiert durch ihre geliebte Tochter Ruby. Und dann gibt es noch Margot und David. Margot arbeitet als erfolgreiche Serienschauspielerin und David ist Arzt. Margot ist Floras beste Freundin. Doch diese Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als Flora eines Abends versteckt in einem Briefumschlag in der Garage Julians Ehering findet. Es ist der Ring, den er angeblich vor vielen Jahren beim Schwimmen in einem Teich verloren hatte. Flora ist irritiert, zweifelt und kann auch ihrer einst besten Freundin Margot nicht mehr vertrauen. Ist ihre Ehe auf einer Lüge aufgebaut? ▶️ Nachdem mir „Das Nest“ von Cynthia D‘Aprix Sweeney sehr gefallen hatte, habe ich mich sehr auf das Erscheinen ihres neuen Buches gefreut. Und auch dieses Mal gelingt es ihr gut, Stimmungen zu erzeugen. Ihre Figuren sind mit viel Wärme liebevoll gezeichnet. Auch die Kulisse der Theaterwelt hat mir gut gefallen. Es hat mir Spaß gemacht, mit den sympathischen Figuren in diese Welt einzutauchen. Doch irgendwie fehlte diesem Buch das gewisse Etwas. Ich hab es gern gelesen, ohne Frage. Es war nett, aber irgendwann dann auch wirklich nur noch nett und hatte insbesondere am Ende deutliche Längen, wo ich irgendwie ein wenig abgeschaltet habe. Es passierte nicht mehr wirklich etwas, was ich irgendwie schade fand, denn Cynthia D‘Aprix Sweeney hat ein sehr gutes Gefühl für zwischenmenschliche Beziehungen und die leisen Töne.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: