Flo, der Flummi und das Schnack

und andere Vorlesegeschichten für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 08.10.2020 | Archivierungsdatum 04.03.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #FloderFlummiunddasSchnack #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Das perfekte Vorlesebuch für Eltern mit Musik- und Literaturgeschmack!

Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache und einen Platz in »Flo, der Flummi und das Schnack«, dem Vorlesebuch für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten! NIDO, die Zeitschrift für junge Familien, räumte Ausgabe für Ausgabe ein paar Seiten frei für Schriftsteller*innen und Musiker*innen, für beliebte und bekannte Künstler*innen, die eine Vorlesegeschichte für Kinder schreiben durften. Entstanden sind wundervolle moderne Märchen, mal lustig, mal nachdenklich, mal zum Träumen. Sie handeln von Wollmäusen, vom König der Äpfel, vom Elefanten, der lesen lernen wollte, von langsamen Tigern, von Karl Sparka, der nicht malen kann, und von der Schildkröte Roswitha. Martina Liebig hat zu den Geschichten zauberhafte, detailreiche Bildwelten geschaffen, die das Buch für sich genommen schon zu einem außergewöhnlichen Kunstwerk und zum perfekten Geschenk machen.

Das perfekte Vorlesebuch für Eltern mit Musik- und Literaturgeschmack!

Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache und einen...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783462000412
PREIS 22,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

31 Geschichten für Kinder und Eltern. Das Vorlesen einer Geschichte dauert nie über zehn Minuten - perfekt, um nicht gelangweilt zu werden, perfekt als Pause oder für eine Ruhephase, perfekt als Einschlafgeschichte.
Verschiedenste Autoren haben ihre Fantasie bemüht, Geschehnisse aus dem Alltag des Nachwuchses eingebaut, Märchenhaftes abgewandelt, Figuren erschaffen, Tiere belebt, neue Worte kreiert. Man begegnet Berti und Fauli, Haarbürstenschlangen, Zappelchen, Neunlingen, Apfelkönigen, Schnarchferkelchen und vielen seltsamen Wesen. Leser und Vorleser treffen auf Hunde, Wollmäuse, Elefanten, Kater, Stachelschweine, reisen durch verschieden Länder, fremde Welten, durchs All ... .
Wladimir Kaminer, Paul Maar, Juli Zeh, Rocko Schamoni und sogar Flake von Rammstein und andere Autoren tragen dazu bei, gemeinsame Lesezeit unterhaltsam zu gestalten, Erlebtes zu verarbeiten und zu verstehen, zu trösten und zu staunen.
Liebevoll illustriert von Martina Liebig, aus dem Verlag Kiepenheuer & Witsch.

War diese Rezension hilfreich?

Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache und einen Platz in »Flo, der Flummi und das Schnack«, dem Vorlesebuch für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten! NIDO, die Zeitschrift für junge Familien, räumte Ausgabe für Ausgabe ein paar Seiten frei für Schriftsteller:innen und Musiker:innen, für beliebte und bekannte Künstler:innen, die eine Vorlesegeschichte für Kinder schreiben durften. Entstanden sind wundervolle moderne Märchen, mal lustig, mal nachdenklich, mal zum Träumen. Sie handeln von Wollmäusen, vom König der Äpfel, vom Elefanten, der lesen lernen wollte, von langsamen Tigern, von Karl Sparka, der nicht malen kann, und von der Schildkröte Roswitha. Martina Liebig hat zu den Geschichten zauberhafte, detailreiche Bildwelten geschaffen, die das Buch für sich genommen schon zu einem außergewöhnlichen Kunstwerk und zum perfekten Geschenk machen. (Klappentext)

Das ist ein tolles Vorlesebuch, denn die Geschichten dauern nicht länger als rund 10 Minuten. Die Zeitangebe ist vor jeder Geschichte angegeben sowie ab welchem Alter für Kinder geeignet. Eine liebevoll gestaltete Illustration/Bild gehört auch mit zur jeweiligen Geschichte. Die Geschichten sind sehr vielfältig, so dass bestimmt für jedes Kind etwas dabei ist. Von verschiedenen Autoren kommen die Geschichten. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Leseanfänger/Erstleser auch gerne zu dem Buch greifen werden. Mir hat es sehr gut gefallen.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Inhalt:
Hier finden wir viele kurze Vorlesegeschichten, die von bekannten Personen geschrieben und mit schönen Illustrationen versehen wurden. Zu jeder Geschichte gibt es eine empfohlenes Alter sowie eine Vorlesedauer.
Meine Meinung:
Das Buch ist total schön. Einerseits begeistern die wirklich schönen Illustrationen, andererseits die schönen Geschichten, die alle einen besonderen Zauber haben. Mal sind lustig, mal ein wenig traurig, mal ein wenig zu träumen. Besonders gut hat mir auch gefallen, dass zu jeder Geschichte ein Altersempfehlung und eine Lesedauer mitgegeben wurde. So kann der Vorlesende gut entscheiden, welche Geschichte er/sie am besten auswählt. Ich glaube, dass die Geschichten den Kindern aber auch den vorlesenden Erwachsenen gut gefallen wird.
Fazit:
Tolle Geschichten in schöner Aufmachung

War diese Rezension hilfreich?

Ein Potpourri an Geschichten zum vorlesen und selber lesen

Namhafte Autoren und Künstler haben zu diesem schönen Vorlese-Buch beigetragen. 31 Geschichten beinhaltet dieses 224 Seiten starke Buch! Der Monat ist gerettet!
Für welches Alter die Geschichte geeignet ist und die Vorlesezeit befindet sich zu Anfang jeden Kapitels. Begleitet wird das Thema des entsprechenden Kapitels von einem Bild ,das von der Künstlerin Martina Liebig passend und detailreich gestaltet ist .Es bietet einen guten Einstieg in die Geschichte .
Ich finde es gut,wenn in der heutigen,schnelllebigen Zeit ein paar Minuten mit dem Kind lesend verbracht wird und es neugierig auf dieses Medium macht.
Fazit: Ein schönes Sammelsurium an modernen Märchen ,mal nachdenklich mal fantasievoll .

War diese Rezension hilfreich?

Flo, der Flummi und das Schnack besteht aus vielen Vorlesegeschichten für "Kinder und Eltern", so der Klappentext.
Auf den ersten Blick merkt man, dass es sich hier nicht um ein Mainstream-Buch handelt, sondern um eine kleine Kostbarkeit.
Die Illustrationen sind kunstvoll und ansprechend und ähneln den üblichen Bildern, die man in den meisten Vorlese- oder Bilderbüchern findet, kaum. Die Kinder werden hier angehalten, ganz genau hinzuschauen, was natürlich gut für die Schulung der Aufmerksamkeit ist.

Die Geschichten haben fantasievolle Titel wie z. B. "Der Mann, der sich ins Märchen trommelte", "Ella und die tränentrinkenden Schmetterlinge" und "Der langsame Tiger, der von Haarbürstenschlangen erzählen konnte". Die Geschichten sind allesamt außergewöhnlich fantasievoll erzählt.

Besonders gelungen finde ich, dass am Anfang jeden Kapitels eine Angabe dazu steht, ab wie vielen Jahren die Geschichte geeignet ist. Außerdem ist die Vorlesezeit vermerkt, also wie lange man braucht, um die Geschichte vorzulesen.
Die meisten Einheiten sind gut als Gute-Nacht-Geschichte geeignet.

Alles in allem ein wundervolles Buch, das ich gerne weiterempfehle.

War diese Rezension hilfreich?

Wer weiß schon, was Schnack ist? Sicherlich kaum jemand. Doch die Antwort ist in diesem tollen Buch zu finden.
Die Geschichten in diesem Buch wurden von namhaften Autoren und Künstlern geschrieben und eignen sich wundervoll zum Vorlesen. Am Anfang jeder Geschichte ist angegeben, für welches Alter die Geschichte gedacht ist und wie lange es etwas dauert, sie vorzulesen. Beim Lesen können die Kinder manches begreifen und verstehen, dass es ihnen bei manchem nicht alleine so geht.
Die Geschichten sind abwechslungsreich und unterhaltsam. Mal geht es um eine Affenbande, dann um Wollmäuse. Wir lernen die neue Oma kennen und die Schildkröte Roswitha. Man kann sich mit ziehenden Wolken wegträumen und vieles andere erleben. Zu jeder Geschichte gibt es eine zauberhafte Illustration.
Ich kann dieses Buch mit der wundervollen Sammlung von fantasievollen Geschichten nur empfehlen. Es ist ein wahres Schatzkästchen.

War diese Rezension hilfreich?

Bei einigen Autoren hätte man nie geglaubt das sie eine Geschichte für Kinder schreiben könnten. Ein schöner Irrtum, denn die Geschichten sind alle miteinander schön, spannend und abwechslungsreich.
Das ganze Buch ist eine Abwechslung, die Geschichten sind für unterschiedliche Altersgruppen wovon einige auch schon selber lesen können. Ein Buch für die ganze Familie, erst wird vorgelesen, dann geschlafen. Der Nächste bekommt das Buch, er darf selber noch eine Geschichte lesen und dann muss auch er ins Bett. Ein Buch das verbindet, denn irgendwann kann auch der Kleine die Geschichten des Großen lesen.
Vor allem hatte ich bei einigen Texten ein gutes Gefühl, denn es wurden Themen angeschnitten die ungeheuer wichtig für die Kinder sind und sehr behutsam besprochen. Zum Beispiel das man geliebt wird, obwohl man nicht ständig Aufmerksamkeit bekommt. Die Bilder zu den Geschichten sind Kunstwerke, es sind nicht einfach nur schöne passende Zeichnungen sondern erinnern in ihrem Stil auch wieder an andere große Künstler.

War diese Rezension hilfreich?

Wundervolle neue Vorlesegeschichten ohne Langeweile
War ich anfangs noch sehr skeptisch, bin ich spätestens nach der 3. Geschichte völlig begeistert gewesen. Und nicht nur ich. Wie haben sehr gelacht, aber einiges war auch zum Nachdenken dabei. Aber alles in allem hat es unglaublich viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und vorzulesen. Man lernt dabei und es könnten tatsächlich moderne Märchen sein, die die Kinder in Zukunft viel lieber haben werden, als die herkömmlichen Märchen der Grimms.
Das Cover ist wundervoll gestaltet, der Inhalt ist noch schöner und beeindruckender. Das Hardcover mit seinem matten Design liegt sehr gut in der Hand und fühlt sich auch sehr gut an, somit hat man ein tolles (Vor-)Leseerlebnis. Doch nicht nur die Gestaltung ist toll, auch die bildgewaltige Sprache der Geschichten ist sehr beeindruckend. Sehr interessant sind auch die Vorlesezeiten und die FSK am Anfang jeder Geschichte.
Wir sind begeistert und ich denke, dass viele Kinder und Eltern es zukünftig auch sein werden. Auch Kindergärten werden ihren Spaß an diesem Buch haben. Allerdings finde ich den Preis sehr hoch für ein Kinderbuch, auch wenn es ein Hardcover ist.

War diese Rezension hilfreich?

Der Titel vom Buch ist u.a. als Kurzgeschichte enthalten. Man muss sich ein klein wenig in Geduld üben, dann kommt Flo, Schnack und Flummi.
Davor sind viele andere Geschichten zu lesen, die voller Phantasie und etwas Abenteuer sind. Niedliche Titel wie Zappelchen, Schnarchferkelchen, Paraplü und andere witzige Namen.
Ein bunt gemixter Vorlesespaß für Kinder ab 3 Jahre von Autoren wie Juli Zeh, Paul Maar, Olli Schulz und Zeichnungen von Martina Liebig.
Vor jedem Kapitel steht eine Altersempfehlung und die ungefähre Vorlesedauer in Minuten.
Da ist für jeden Geschmack was dabei, damit es nicht langweilig wird.
Von abenteuerlich bis sehr amüsant bietet das Buch eine großartige Mischung.
Bei manchen Geschichten wundert man sich, bei anderen muss man herzlich lachen.
Die Geschichten sind kurz, so kann man sie immer wieder vorlesen und hat eine tolle Auswahl.
Die Phantasie wird angeregt, da bei einigen Geschichten das Ende eher offen ist.
Insgesamt ist es ein bunt gemischtes Vorlesebuch, welches viel Freude bereitet.

War diese Rezension hilfreich?

Diese Geschichtensammlung hat Spaß gemacht. Man bekommt hier diverse Vorlesegeschichten geboten, für jede Altersgruppe ist was dabei. Das macht dieses Buch zu einem stetigen Begleiter über mehrere Jahre hinweg und keiner einmaligen Lektüre.
Jede Geschichte ist mit einer Empfehlung fürs Alter und einer Vorlesezeit ausgestattet, was ich persönlich wirklich praktisch finde. So kann man die perfekte Geschichte für jede Gelegenheit auswählen.

Mir persönlich haben besonders die Geschichten am besten gefallen, die eher realistisch gehalten waren, das waren leider nicht ganz so viele. Natürlich kann ich verstehen, dass Kinder besonders auf fantasievolle und besondere Geschichten anspringen, aber das „echte“ Leben hat doch auch so viel zu bieten, davon hätte man, finde ich, mehr niederschreiben können. Aber das ist wie gesagt nur meine ganz persönliche Meinung.

Ab und zu finde ich, dass die Sprache nicht ganz der Zielgruppe angemessen war und man als Vorleser bestimmt das ein oder andere erklären muss. Und manchmal fand ich die Geschichten etwas wirr und unlogisch, aber vielleicht habe ich entweder zu ungenau gelesen oder war einfach zu alt, um sie zu verstehen.

Mein Fazit:
Ein süßes Geschichtenbuch, bei dem mir besonders die Zeit- und Altersangaben zu jeder Geschichte gefallen haben. Inhaltlich sehr vielfältig, da auch viele Autoren mitgewirkt haben, das sorgt für eine Menge Abwechslung. Allerdings reicht es nur für 4 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Schöne Geschichtensammlung

NIDO, die Zeitschrift für junge Familien, räumte Ausgabe für Ausgabe ein paar Seiten frei für Schriftsteller*innen und Musiker*innen, für beliebte und bekannte Künstler*innen, die eine Vorlesegeschichte für Kinder schreiben durften. Entstanden sind wundervolle moderne Märchen, mal lustig, mal nachdenklich, mal zum Träumen.

Da es sich um eine Geschichtensammlung handelt, finde ich es super, dass unter jedem Titel steht für welches Alter die Geschichte geeignet ist. Ab wann man es dann vorliest ist natürlich jedem selbst überlassen, doch als eine kleine Hilfestellung super!

Zudem sind viele Geschichten in diesem Buch zu finden. Sodass für Jeden etwas dabei sein sollte. Man muss sich darauf einstellen, dass sie im Stil unterschiedlich sind, da es sich eben um mehrerer Autoren handelt. Doch für mich macht das den Charme aus. Eine kleine Wundertüte an Geschichten. Wir werden an verschiedene Orte gezaubert und es gibt viele verschieden Themen die angesprochen werden und so sanft den Kindern vermittelt werden.

Von mir eine klare Empfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Eine Riege namhafter Autoren hat für dieses Buch eine Kurzgeschichte für Kinder verfasst. Eine tolle Sammlung bekannter Namen, seien es nun Wladimir Kaminer, Alina Bronsky oder Alexa Henning von Lange. Auf der ersten Seite der Geschichte gibt es eine farbige, ganzseitige Illustration, die schon eine schöne Einstimmung in die Geschichte bietet. Darunter steht die Vorlesezeit und das Alter, das die Kinder haben sollten. Aber das ist ja wie immer nur ein Richtwert, der allerdings gute erste Orientierung bietet. Am Ende der Geschichte gibt es noch ein kleines Symbol, das zur Geschichte passt, wie zum Beispiel ein Schmetterling bei der Geschichte von Alexa Henning von Lange. Liebevoll geschrieben, in der Regel etwas anspruchsvoller, aber die Schönheit der Sprache dieser bekannten Autoren machen das Buch auch für den erwachsenen Leser oder Vorleser zu einem Märchenschatz. Der Buchtitel ist sogleich der Titel einer der Geschichten. Hier geht es um Schmetterlingsaufkleber, den Apfelkönig, eine Schildkröte mit goldenem Panzer, einem von den Gebrüdern Grimm inspiriertem Märchen, einem langsamen Tiger, der deshalb die ganzen Geschichten der Schnecke kennt und vieles mehr.

War diese Rezension hilfreich?

Kunterbunte Geschichtenvielfalt

Ein Vorlesebuch für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten, geschrieben von namhaften Schriftstellern, Musikern und Künstlern wie Juli Zeh, Olli Schulz, Paul Maar -eine solche Sammlung ergibt eine kunterbunte Vielfalt von kleinen Geschichten für kleine Leute.

Geschrieben von verschiedenen Autoren ist so ein Sammelsurium entstanden, das verschiedene Schreibstile und unterschiedliche Themen wiederspiegelt. Allen gemeinsam ist aber, dass sie das Kind vor sich ernst nehmen, dass sie dessen Sichtweise übernehmen und daran eine Geschichte anknüpfen. Und manchmal kann man auch als Erwachsener einen Blick in das Land gewinnen, in dem Kinder so ganz anders auf unsere Welt schauen... Liebevoll illustriert ist das Buch von Martina Liebig, ein Bild zu jedem Märchen. Hilfreich ist es, dass jeder Geschichte eine Altersempfehlung und die Lesedauer vorangestellt wird.

Dieses Vorlesebuch für Kinder ab 9 Jahren empfehle ich sehr gerne weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein literarisches Potpourri

Flo, der Flummi und das Schnack ist ein Band mit Geschichten für Kinder. Der Herausgeber (der KIWI-Lektor David Rupp) hat eine Reihe von beeindruckend großen Namen unter den zeitgenössischen Schriftstellern versammelt.
Das ist auch der Grund, warum ich einen ausführlichen Blick in das Buch werfen wollte. Werden diese Autoren auch den kurzen große Literatur bieten?

Es fängt an mit Alina Bronsky, die schon Jugendbücher geschrieben hat. Sogleich wird ein soziales Thema angeschnitten: Ausgrenzung. Anton ist fast der einzige der keine Einladung zum Geburstag von Marie erhalten hat. Das ist demütigend. Alina Bronsky wählt den Weg der Phantasie als Ausweg. Das hat mir sehr gut gefallen.

Dann kommt Popliteratur-Ikone Feridun Zaimoglu mit einer Geschichte des Mädchens Annmarie, die beschließt auf einem Baum zu leben. Das ergibt einen kurzen Moment des Glücks.

Es folgen weitere bekannte Namen, z.B. Lena Gorelik, Selim Özdogan, Eva Manesse uva.

Bei der Story von Juli Zeh sind übrigens originellerweise Spinnen die Hauptfiguren, die sich darüber wundern, warum die Menschen so spinnen.
Bei Alexa Hennig von Lange ist ein Schmetterling die wichtigste Figur.
Satirisch wird es in Wladimir Kaminers „Das kleine Mädchen“.

Was auch gut gemacht ist: es werden vor jeder Geschichte die Vorlesezeit in Minuten und das empfohlene Alter angegeben.

Noch erwähnen möchte ich das großartigen Cover mit den überraschenden Tiermotiven, die mich begeistern.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe mittlerweile schon viele Jahre Erfahrung damit, Kindern aller Altersstufen vorzulesen. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass die meisten kurzen Vorlesegeschichte für Kinder einfach nur unglaublich blöd und langweilig sind.
Die sind dann oft verpackt in Büchern mit 3 Minuten Geschichten zum Vorlesen oder 5 Minuten Geschichten usw. Und ich habe noch kein Kind kennengelernt, das diese Geschichten wirklich mochte und nicht lieber zu einem Bilderbuch gegriffen hätte.

Dieses Buch gefällt mir deutlich besser! Leider hat es nur sehr wenige Bilder, was gerade bei sehr jungen Kindern schwierig ist. Aber man findet zu jeder Geschichte ein sehr schönes, detailreiches Bild, dass man mit den Kindern gemeinsam entdecken kann.

Vor jeder Geschichte bekommt man die Information über die ungefähre Vorlesedauer und das empfohlene Alter (das meistens zwischen 4 und 6 Jahren liegt).

Die Geschichten sind alle wirklich kindgerecht geschrieben und passen zum angegebenen Alter. Das Schöne ist, dass viele Geschichten zum "weiterspinnen" anregen. Man kann sich gemeinsam sehr schön überlegen, was noch weiter passieren könnte.

Ich finde das Buch als Vorlesebuch für Kinder im Kindergartenalter sehr gut geeinigt. Einige Geschichten haben auch meiner 7 jährigen Tochter noch gefallen. Und was ich ganz wichtig finde: Es macht auch Spaß, die Geschichten vorzulesen!

War diese Rezension hilfreich?

Ich liebe es vorzulesen und die Vorlesezeit ist ein fester Bestandteil in unserem Alltag. Dieses Vorlesebuch ist etwas ganz Besonderes und ganz anderes als andere vergleichbare Bücher. Nicht nur das die Geschichten auch sehr schön und auch kind- und altersgerecht sind. Auch die Gliederung bzw die Angabe wie lange man für das Vorlesen der jeweiligen Geschichte benötigt finde ich sehr gut. Drei- bis Sechsjährige werden hier angenehme Vorlesegeschichten genießen. Auch die Auswahl der Autoren wie Paul Maar, Amelie Fried und Wladimir Kaminer ist super. Hier hat man sich sehr viel Mühe gegeben. Mir haben die Geschichten sehr gut gefallen und auch das Vorlesen verlief ohne Schwierigkeiten. Für Kinder und Erwachsene, die gerne vorlesen und die Vorlesezeit gemeinsam genießen. Für uns ist die Zeit des Vorlesens sehr wichtig und daher ist das Buch für uns etwas besonderes.

War diese Rezension hilfreich?

"Flo, der Flummi und das Schnack" ist ein sehr interessantes und "anderes" Vorlesegeschichtenbuch. Es trägt den bezeichnenden Untertitel "für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten" und ist eine Zusammenstellung von Geschichten aus der Feder berühmter deutschsprachiger Persönlichkeiten, zum Teil Autoren, Musiker, ...

Das trifft definitiv zu. Trotzdem kann ich dem Buch leider keine 5 Sterne geben. Es sind zwar wunderschöne und herzallerliebste Geschichten dabei, aber leider auch so manche, aus denen man nicht ganz schlau wird, die grammatikalisch seltsam geschrieben sind oder bei denen man merkt, dass der/die Autor/in sonst eher keine Kindergeschichten schreibt.
Man merkt bei manchen Geschichten doch, dass der Autor besonders modern sein oder zumindest klingen möchte oder dass die Autorin sonst literarisch hochtrabende Werke verfasst und nicht immer von 4jährigen verstanden werden muss.

Insgesamt sind aber die Geschichte wirklich mal "was Anderes" und eine Abwechslung zu altbekannten Märchen und Geschichten. Die ein oder andere Geschichte kann - für Eltern und ältere Kinder - auch ein Einstieg sein sich mit den Werken des "berühmten" Autoren näher zu beschäftigen oder die Musik, die dieser sonst macht, kennenzulernen.

War diese Rezension hilfreich?

Ein Vorlesebuch für Eltern und Kinder, die sich nicht langweilen wollen, geschrieben von großen Namen aus der Kunst-, Musik- und Literaturszene – das klingt super. Ebenso wie die Idee zu diesem Buch ist auch dessen Gestaltung wunderschön umgesetzt und durchdacht. So gibt es zu jeder Geschichte eine passende Illustration, eine Altersempfehlung und eine Vorlese-Zeitangabe. Was jedoch wenig bis kaum überzeugt ist leider tragischerweise der Inhalt dieses Vorlesebuches…

Kinder sind grundsätzlich kreativ, fantasievoll und erklären sich die Welt oft ganz anders als wir Erwachsenen es tun. Aber was die meisten dieser Geschichten ihnen auftischen, lässt auch das fantasievollste Kind mit einem ratlosen Blick zurück. Da büxt ein kleiner, trauriger Junge auf dem Nachhauseweg aus, wird von einem alten Mann verfolgt und ist plötzlich der Apfelkönig. Oder es ist von Faultieren die Rede, die von sogenannten Wickeltieren „eingewickelt“ werden. Oder es verhandelt ein kleines, totes Mädchen in der Himmelskanzlei seine Wiedergeburt mit dem Teufel. Häää, bitte was?! Da ist leider eine vermeintlich gute Idee gehörig nach hinten losgegangen, denn es ist oft weder Sinn noch Botschaft zu erkennen. Viele Geschichten sind unrund, wirken hölzern und aus der Luft gegriffen. Damit sich die Eltern beim Vorlesen auch tatsächlich nicht langweilen, sollen sie wohl zwischen den Zeilen ebenfalls auf ihre Kosten kommen, indem sich indirekt über verschiedene Schularten lustig gemacht wird oder übervorsichtige, behütende Eltern auf dem Spielplatz durch den Kakao gezogen werden. Aha?!

Neben all den Geschichten, die leider negativ auffallen, gibt es auch einige, die einfach nett sind. Kindgerecht mit süßer Story, aber eben auch nicht sonderlich einprägsam. Und dann gibt es auch noch ein, zwei, drei Perlen, die wirklich schön erzählt sind und eine starke Botschaft haben. Darunter fallen zum Beispiel die kleine Spinne Zappelchen, tränentrinkende Schmetterlinge oder ein Hase, der die Welt auf seine ganz eigene Art entdeckt. Sehr berührt hat mich außerdem die Geschichte „Meine neue Oma“, die das Thema Demenz sehr kindgerecht aufgreift und verarbeitet.

Mein Fazit fällt leider ernüchternd aus, denn ich kann mich den Lobeshymnen um dieses Buch nicht anschließen. Zu viel ist unrund, unglaubwürdig und nicht kindgerecht. Eine grundsätzlich schöne Idee mit holpriger Umsetzung. Ein „großer“ Name ist eben noch lange keine Garantie für eine schöne Kindergeschichte.

War diese Rezension hilfreich?

Geschichten großartiger Autoren - für Kinder und Eltern, die das Besondere, Skurrile und Außergewöhnliche lieben!

Vor jeder Geschichte steht eine Altersempfehlung (müsste nicht sein, diese Geschichten passen für jeden, der Erzählungen liebt) und die Lesedauer (eventuell ganz clever für durchgetaktete Erwachsene, die „nur noch 10 Minuten Zeit“ zum Vorlesen haben!

Die Illustrationen sind nicht von der Stange und auch etwas Besonderes, teilweise eine grafische Zusammenfassung der Geschichte.

Dieses Buch sollte in jedes Kinderzimmer, in jeden Bücherschrank und vor allem unter jeden Weihnachtsbaum!

War diese Rezension hilfreich?

„ Was haben Juli Zeh, Olli Schulz, Feridun Zaimoglu und Paul Maar gemeinsam? Eine große Fantasie, eine tolle Sprache...“

Ein wunderschönes Vorlesebuch für kleinere Leute. Mir haben die Geschichten sehr gefallen. Sie sind fantasievoll, positiv und sehr kreativ. Toll, das so viele verschiedene Autoren sich an diesem Projekt beteiligt haben. Einige kannte ich, aber andere waren mir noch völlig unbekannt.

Am Anfang jeder Geschichte steht, ab welchem Alter es geeignet ist und wie lange das Vorlesen dauert. Ich hätte es noch gut gefunden, wenn es nach dem Alter sortiert gewesen wäre. Oder eine Angabe dementsprechend in der Inhaltsangabe.

Auf jeden Fall ist es ein wunderschönes, sehr schön illustriertes Buch. Ein modernes erfreuliches Märchenbuch. Die Vielfalt und auch die relativ kurzen Texte fand ich sehr angenehm. Die Kinder können mitraten und mitleiden. Toll!

War diese Rezension hilfreich?

Schön aufgemachtes Vorlesebuch mit ganz unterschiedlichen phantasievollen, aber auch mitunter etwas seltsamen Geschichten

Viele namhafte Autoren wie Juli Zeh, Alina Bronsky, Amelie Fried oder Paul Maar haben für das Magazin Nido besondere Vorlesegeschichten erfunden, die nun in „Flo, der Flummi und das Schnack“ gesammelt erschienen sind. Da finden Kinder einander über ihre Spracheigenarten, Aufkleber oder gar Wollmäuse werden lebendig, Hasenkinder entdecken die Welt oder merkwürdige Wesen aus Automaten versuchen Kindern hinterhältige Lügen einzureden. Die Geschichten sind allesamt sehr ungewöhnlich und unkonventionell.

Besonders hervor sticht die sehr gelungene Aufmachung des Buches. Jeder Geschichte ist eine bunte Illustration von Martina Liebig vorangestellt, die die Geschichte in einem Bild erzählt. Die Bilder wirken oft „retro“, sind in verschiedenen Stilrichtungen gestaltet. Einige erinnern an die 20er Jahre, andere machen einen deutlich moderneren Eindruck. Auf alle Fälle sind die besonderen Bilder der Künstlerin sehr abwechslungsreich und spannend anzuschauen.

Vor jeder Geschichte finden sich zudem hilfreiche Angaben, wie lange die Vorlesezeit ungefähr dauert und für welches Alter die Geschichte empfohlen wird (angegebenes Alter von drei bis neun Jahren).

Was der Titelzusatz „für Kinder und Eltern, die sich nicht langweilen möchten“ verspricht, hält er ein: Langeweile kommt nicht auf. Einige Geschichten haben uns wirklich gut gefallen. Die Vorstellung beispielsweise, dass Schmetterlinge trösten können, indem sie Tränen trinken fand ich wunderschön. Auch über Paul Maars goldene Schildkröte Roswitha mit den geheimnisvollen Worten auf ihrem Panzer mussten wir sehr schmunzeln. Allerdings gab es auch einige Geschichten, mit denen meine Kinder und ich wenig anfangen konnten, ungewöhnliche Geschichten zweifelsohne, aber auch ganz schön merkwürdige und abstruse, die uns nicht überzeugen konnten und uns etwas ratlos zurückließen.
Insgesamt ein äußerlich besonders schön aufgemachtes Geschichtenbuch mit tollen Bildern und originellen Geschichten von ganz unterschiedlicher Qualität. Ein buntes Potpourri, bei dem sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte.

War diese Rezension hilfreich?

Das Konzept dieses Buches hat mich sofort begeistert: Bekannte deutschsprachige Autoren, Texter und Journalisten wie Juli Zeh, Paul Maar oder Wladimir Kaminer erzählen Kindergeschichten, die entweder von den Kindern selbst gelesen oder von den Erwachsenen vorgelesen werden können. Zu Beginn jeder Geschichte ist angegeben, ab welchem Alter die Geschichte empfohlen wird und wie lang die Vorlesezeit ist. Das empfohlene Alter der Kinder schwankt zwischen 3 und 9 Jahren, die Vorlesezeiten schwanken zwischen 5 und 25 Minuten. Die Geschichten selbst sind zu Beginn mit wundervollen bunten Zeichnungen versehen, die zum Betrachten und Verweilen einladen. Sie sind teils fantastisch, teils gruselig, teils mitten aus dem Leben gegriffen, regen die Fantasie und zum Nachdenken an. Auch als Erwachsene habe ich die Geschichten sehr gern gelesen. Was für eine tolle Geschichtssammlung!

War diese Rezension hilfreich?

Auf die Frage "Was wollen wir vorlesen?" antworten meine Kinder im Moment immer "Kurzgeschichten, Kurzgeschichten!", damit meinen sie "Flo, der Flummi und das Schnack".
David Rupp hat hier ein tolles Vorlesebuch herausgegeben, das Geschichten von unterschiedlichen, tollen Autorinnen und Autoren versammelt, von Juli Zeh bis Paul Maar, von Olli Schulz zu Wladimir Kaminer.
Natürlich gefällt einem die einen Geschichten besser als die anderen, aber die allermeisten Geschichten sind fantasievoll, voll Sprachwitz, ein großer Vorlesespaß für Große und Kleine.

War diese Rezension hilfreich?

Viele kleine Geschichten, die man gut zwischendurch oder zum Einschlafen lesen kann. Sie sind originell und unterhaltsam.

War diese Rezension hilfreich?

Meine Meinung zu dem Buch ist ein bisschen zwiegespalten - so vielfältig wie die Geschichten sind, so unterschiedlich ist meine Meinung dazu.
Da ich aber das ganze Buch insgesamt bewerten muss, entscheide ich mich für eine mittlere Bewertung.
Gut gefallen haben mir die schicke Aufmachung; dass man zu jeder Geschichte Angaben hat, für welches Alter und wie lange man ungefähr liest; dass bekannte Schriftsteller die Geschichten geschrieben haben (Verkaufsargument) und dass die Geschichten sehr phantasievoll sind.
Weniger gut fand ich, dass die Sammlung eine sehr große Altersspanne abzudecken versucht (dadurch ist das einzelne Vorlesealter wieder eher wenig vertreten ... macht vielleicht bei mehreren Kindern unterschiedlichen Alters Sinn, dass man nur ein Buch braucht?). Außerdem bin ich ein Fan von Botschaften in Kindergeschichten, die mir hier gefehlt haben. Ich habe in den wenigsten Geschichten einen richtigen Lehrpunkt gesehen. Muss man ja auch nicht haben, das ist Geschmackssache, wer "nur" Unterhaltung sucht, hat mit diesem Buch sicher Spaß.
Ist ja auch jedes Kind anders, ich würde bei diesem Buch empfehlen, dass es die Eltern individuell durch Anlesen probieren.

War diese Rezension hilfreich?

Wunderbare, phantasievolle Geschichten zum Vorlesen, die erfrischend anders sind als die der meisten anderen Vorlesebücher!

War diese Rezension hilfreich?

Leider habe ich mich sehr durch dieses Vorlesebuch gequält. Die meisten Geschichten sind sehr skurril. Das mag dem ein oder anderen gefallen. Mir gefällt Skurrilität nur im Zusammenhang mit Humor. Davon findet man nicht viel in den Geschichten. Es gibt ein paar Geschichten, die ganz nett sind. Es waren mir dann aber insgesamt für meinen Geschmack zu wenige.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: