Spotlight

Gesprochen von Till Beck, Christopher Mayer
Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
Buch 2 von Famous
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 04.07.2024 | Archivierungsdatum N/A
Lagato Verlag e. K. | Rainbow Romance

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Spotlight #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Damit seine Tochter nicht im Fokus der Öffentlichkeit aufwachsen muss, hat Ryder Kennedy die erfolgreiche Boyband »Eleven« verlassen. Als er Unterstützung für sein neues Leben als alleinerziehender Vater braucht, findet er die überraschend bei einem umwerfenden Mann, der ihm zufällig begegnet. Obwohl er sich stark zu Lyric hingezogen fühlt, ist Ryder bereit, das zum Wohl seiner Tochter zu unterdrücken. Und da wäre ja auch noch die Tatsache, dass Lyric als Sänger berühmt werden möchte, also genau das Leben anstrebt, das Ryder hinter sich gelassen hat …

Die Arbeit als Nanny ist für Lyric Jones nur eine Etappe auf dem Weg zum  großen Durchbruch als Künstler. Doch dann merkt er, dass er mit jedem Tag, den er mit Ryder und dessen Tochter verbringt, ein Stückchen mehr Teil dieser unkonventionellen Familie sein möchte – und zwar nicht nur als Nanny. Doch wie passen Ruhm und Familienleben zusammen?

Damit seine Tochter nicht im Fokus der Öffentlichkeit aufwachsen muss, hat Ryder Kennedy die erfolgreiche Boyband »Eleven« verlassen. Als er Unterstützung für sein neues Leben als alleinerziehender...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hörbuch, Ungekürzt
ISBN 9783911178044
PREIS 15,90 € (EUR)
DAUER 9 Stunden, 30 Minuten

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (AUDIO)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Eden Finley – Spotlight

Als ehemaliges Mitglied der Band "Eleven" fällt es Ryder Kennedy schwer, wenn er in der Öffentlichkeit mit seiner kleinen Tochter erkannt wird. Deswegen ist sein Motto, nicht zu lang an einem Ort bleiben und seiner Tochter dennoch eine glückliche Kindheit ermöglichen. Als er im Spieleparadies Lyric und seinen Neffen kennenlernt, fällt es ihm leicht, sich dem jungen und attraktiven Mann ein wenig zu öffnen. Obwohl er glaubt, dass der aufstrebende Sänger Hintergedanken für seine eigene Karriere hegt, stellt er Lyric als Nanny ein.
Natürlich hilft es dabei, dass er ihn nicht aus dem Kopf bekommt und Lyric tatsächlich ein Gesangstalent ist.
Ryder will ihn promoten und obwohl sich die beiden näher kommen und er sich ein Leben ohne Lyric nicht mehr vorstellen kann, will er das Beste für seine Karriere – auch wenn das bedeutet, dass sie nicht zusammen sein können.

Ich habe von Eden Finley vor kurzem die beiden Hörbücher "Deke, Was sich liebt das checkt sich" und "Trick Play, Touchdown ins Herz" gehört, die mir beide sehr gut gefallen haben.
Die Autorin hat einen außergewöhnlich angenehmen Erzählstil und ich konnte mich schnell in die Geschichte fallen lassen. Sowohl das Knistern als auch die tiefen Emotionen waren für mich spürbar. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Lyric und Ryder erzählt, sodass wir ganz dicht bei den Hauptfiguren sind und mit ihnen mitfiebern, mitleidern und mitlachen können.
Neben tiefen Gefühlen und knisternder Leidenschaft gibt es auch gutgesetzte Twists, Humor und ein paar gute Wendungen.
Die Charkatere sind lebendig und vielseitig mit einer angenehmen emotionalen Tiefe ausgestattet. Mir gefällt, dass wir ein bisschen was aus der Vergangenheit der Figuren erfahren, diese aber nicht die Geschichte erdrückt.
Für Ryder steht seine Tochter an erster Stelle. Er und die Mutter leben getrennt, sind aber immer noch sehr gut befreundet. Aufgrund ihrer beruflichen Situation ist er alleinerziehend, und sein Ruhm nagt immer noch an ihn. Es ist deutlich zu spüren, dass er für sein Kind lebt, dass er freundlich und herzlich ist, es ihm aber schwer fällt zu vertrauen.
Lyric war mir vom ersten Moment an sympathisch. Ich mochte seine lockere, etwas chaotische Art und vor allem, dass er zu seinen Werten steht. Recht schnell ist nicht nur ihm sondern auch dem Leser klar, dass er Gefühle für Ryder hat, die tiefer gehen als eine Schwärmerei. Er ist so herzlich, achtsam und liebevoll, einfach eine wunderbare Figur.
Ich mochte die Dynamik zwischen den beiden. Die erotischen Szenen sind detailliert und sinnlich dargestellt und schön in die Story eingewoben.

Die Handlungsorte sind zahlreich, aber anschaulich ausgearbeitet. Die Stimmung wurde passend zum Ort eingefangen und so konnte ich mich noch tiefer in die Geschichte fallen lassen.

Ich habe die Story gern gehört, und da "Spotlight" der zweite Band der "Famous"-Reihe der Autorin ist, werde ich in Kürze auch das erste Buch hören oder lesen. Die Bücher sind in sich abgeschlossen, auch wenn Figuren aus Band 1 wieder mit dabei waren.
Ich mag die Bücher der Autorin: sehr einfühlsam, gefühlvoll und kurzweilig mit liebenswerten Charakteren, glaubhaften Schwächen und Stärken, einer starker Bindung und mit viel Herz.
Ich bin froh, dass ich eher zufällig über die Bücher der Autorin gestolpert bin, und ich möchte die Bücher sehr gerne weiterempfehlen.

Das Cover ist genretypisch und zeigt, das das Hauptthema Musik/Sänger ist.

Fazit: zauberhafte, gefühlvolle Liebesgeschichte. 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Zum Hörbuch: Zu Beginn werden die Sprecher und die Rolle, die sie sprechen genannt, was ich sehr hilfreich und angenehm fand. Der jeweilige Sprecher sagt dazu nochmal seine Rolle, was direkt einen Vorgeschmack gibt. Gerade bei Male Romance Titeln ist das oftmals nicht der Fall und mal rätselt, wer wen gesprochen hat. Gerade wenn man einen Sprecher sehr angenehm findet und diesen im Nachgang sucht, sehr hilfreich. Für mich ein großer Pluspunkt.
Die Geschichte an sich ist, wie schon bei Band 1, nichts, was das Rad neu erfindet, aber trotz allem wirklich schön anzuhören. Die Gangart Promis zu verfolgen und auch vor deren Kindern nicht Halt zu machen ist sicherlich auch heute noch gelebte Praxis. Man kann nur hoffen, dass da irgendwann ein Umdenken stattfindet und die Kinder einigermaßen normal aufwachsen dürfen. Ryder hat sich genau deshalb aus der Öffentlichkeit zurück gezogen, obwohl er liebend gern wieder selbst Musik machen würde. An der ein oder anderen Stelle fand ich das zu viel, aber man will seine Kinder beschützen. Das Umdenken ging mir persönlich ein bisschen zu schnell und er ging zu schnell von „ich kann keine (schwule) Beziehung führen, weil ich in meiner Kindheit Homophobie erfahren habe“ zu „Ich liebe Lyric und will ihn heiraten“, aber die Anziehung zwischen den Beiden und auch das eher langsame Annähern hat mir gut gefallen.
Erfrischend anders war hier auch mal die männliche Nanny, wobei ich den Begriff merkwürdig finde. Man sagt ja auch nicht "männliche Krankenschwester". Der Umgang der beiden Männer miteinander, die offene Kommunikation und das dadurch vermiedene Drama haben mir sehr gut gefallen. Auch die innere Zerissenheit von Lyric, was seine Vergangenheit und seine künftige Karriere angeht fand ich nachvollziehbar und toll umgesetzt. Seine Entscheidungen sind nicht kopflos und ich bewundere, dass er sich in einem so hart umkämpften Markt nicht verbiegen lassen will. Das gibt es sicherlich nicht mehr häufig.
Auch Harley und Brix treffen wir nochmal wieder, wenn auch nur am Rande. Trotzdem schön.
Es wird dann schon zwischenzeitlich sehr kitschig und natürlich gibt es ein Happy End, aber wer Romance liest oder hört, erwartet ja genau das. Alles in allem eine Runde Geschichte. Für ein 5 Sterne Highlight hat es bei mir nicht gereicht, ich wurde aber sehr gut unterhalten.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: