Popcorn süß-salzig

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 06.03.2024 | Archivierungsdatum 28.06.2024

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #popcornsüßsalzig #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Phils Fake Freundin zu werden, ist wirklich das Letzte, was Ruby will. Denn sie hat die Schnauze voll von ausgelutschten Klischees. Aber ehe sie sich versieht, ist sie gemeinsam mit Phil mittendrin einer filmreifen Love-Story. Und nur Ruby allein kann entscheiden, ob es ein "Happy ever after" gibt. Ihr neuer Liebesroman zeichnet Lena Hach einmal mehr als eine der besten Young-Adult-Schriftstellerinnen aus. Er sprüht vor Esprit, Ironie, Witz und Leichtigkeit. Dabei hat der Roman zugleich ordentlich Tiefgang und natürlich ganz viel Herz und Gefühl. Und spielt obendrein mit mehr als 20 beliebten Tropes dieses Romance-Genres. Ein Meisterwerk, bei dem man sich einfach entspannt zurücklehnen und genießen kann. 

Phils Fake Freundin zu werden, ist wirklich das Letzte, was Ruby will. Denn sie hat die Schnauze voll von ausgelutschten Klischees. Aber ehe sie sich versieht, ist sie gemeinsam mit Phil mittendrin...


Marketing-Plan

  • Kooperation mit der Popkornditorai KNALLE-Popcorn, Berlin 
  • Große Social-Media-und Pressekampagne
  • Leserunde auf LOVELYBOOKS
  • Buchpremiere in Berlin 
  • Lesung auf der Leipziger Buchmesse
    Buchhandel-Dekopaket: Plakat, Lesezeichen mit Leseproben-QR-Code, KNALLE-Popcorn 
  • Gewinnspiel über Social-Media-Kanäle des Buchhandels: Signiertes Exemplar und KNALLE-Popcorn 
  • Kooperation mit der Popkornditorai KNALLE-Popcorn, Berlin 
  • Große Social-Media-und Pressekampagne
  • Leserunde auf LOVELYBOOKS
  • Buchpremiere in Berlin 
  • Lesung auf der Leipziger Buchmesse
    Buchhandel-Dekopaket:...

Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783958542143
PREIS 16,00 € (EUR)
SEITEN 192

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

„Popcorn süß-salzig“ von Lena Hach ist eine witzige Young Adult Lovestory mit einer großartigen Heldin.
Ruby ist von dem Vorschlag ihres Klassenkameraden so ungefähr null angetan, denn er und sein bester Kumpel Phil haben beschlossen, dass Ruby Phils Fake-Freundin spielen soll, damit dieser seine Ex zurückgewinnen kann. Ruby kennt als Tochter einer erfolgreichen Autorin von heißen Liebesromanen diese Konstellation aus unzähligen Büchern und ist sich sicher, dass sie nicht die neue Flamme des Jahrgangsschwarms performen will. Doch dann läuft ihr Phil plötzlich ständig über den Weg und Ruby entdeckt, dass sie seine nerdige Leidenschaft für Alienfilme und Astronomie doch irgendwie süß findet. Aber Phil hängt ja noch an seiner Ex, oder nicht?

Die ist mein erstes Buch der Autorin, aber garantiert nicht mein letztes. In ihrer süßen Young Adult Story spielt sie sehr unterhaltsam mit den beliebtesten Book-Tropes, die auch Rubys Mutter in ihren Büchern schon alle abgearbeitet hat. Daher ist die abgeklärte und misstrauische Haltung von Ruby ganz klar nachvollziehbar. Der humorvolle Schreibstil liest sich leicht und locker und die gesamte Handlung wird aus Rubys Perspektive erzählt.
Ruby mochte ich von Anfang an. Sie ist selbstbewusst und direkt und steht laut für ihre Überzeugungen ein. Dabei zeigt sie aber auch verletzliche Seiten oder treibt sich und andere mit ihrer Nicht-Entscheidungsfreude in den Wahnsinn. Ich liebe die Dynamik zwischen Ruby und ihren beiden besten Freunden, die hier die perfekten Sidekicks sind.
Phil ist mehr als eine hübsche Fönfrisur, wie man nach und nach erkennen muss. Er ist witzig und hat diese süße nerdige Art, wenn er sich in seinem Lieblingsthema verliert oder boysplaint. Für jeden außer Ruby sind seine Motive wahrscheinlich offensichtlich, aber gerade das macht ja den Reiz der Story aus.
Ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen und habe viel gelacht. Diese unterhaltsame Teen-Romance macht gute Laune und wäre auch als Film ein absoluter Volltreffer.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Ein sehr unterhaltsamer Jugendroman mit einer sehr sympathischen Protagonistin. Ruby soll die neue „Fake“- Freundin von Phil spielen, was diese aber rundweg ablehnt. Durch die Diskussion darüber, ob es sinnvoll ist, die Ex eifersüchtige zu machen oder nicht, kommen die beiden sich immer näher. Gibt es ein Happy-End? Gespickt ist der Roman mit vielen Fachbegriffen… großartig!

War diese Rezension hilfreich?

KLASSE - eine Romanze, die die ganzen Liebesromanklischees (Tropen) auf die Schippe nimmt

und dabei noch absolut unterhaltsam und romantisch ist.

Der Klappentext fasst alles was man vor dem Lesen wissen möchte perfekt zusammen und ist stimmig (was selten genug vorkommt).

Das kann man nicht nur den "Young Adults" überlassen, da haben alle Altersgruppen und Liebesromanleser (generisches Maskulinum, für alle Ignoranten) Spaß dran.
Die Protagonisten sind sehr sympathisch und ich bin von ihnen und ihrer Geschichte nicht losgekommen und hatte neben der Romantik mächtig Spaß dabei.

Was zwar schön, aber leider sehr sehr trocken und kurz abgehandelt wird, ist das HE. Es besteht nämlich nur aus einem Halbsatz (und der Hoffnung auf Fortsetzung?) Der Leser hat die beiden schließlich auf vielen Seiten begleitet und dann wird er mit einem Halbsatz abgespeist? - gut, der Stil passt zum Rest, aber eine Enttäuschung ist es trotzdem. Eigentlich würde ich dafür jetzt 1 -2 Sterne abziehen, aber der Rest ist so gut gemacht, dass es bei 5 Sternen bleibt.

Tropen - (die Autorin spricht in ihrem konsequenten Anglizismus von Tropes) also wiederkehrende Muster, Motive oder Themen, in diesem Fall in Liebesromanen, werden auf lustige Weise in die Erzählung eingebaut und sogleich durch die Heldin analysiert und kommentiert. Eine tolle Idee, durch die sich die Autorin über ihr Genre und den eigenen Roman lustig macht und bei dem man gleich was lernen kann.

Dank an den Verlag für ein Rezensionsexemplar.

War diese Rezension hilfreich?

Ich muss sagen die Idee der Geschichte fand ich wirklich toll und auch ziemlich witzig. Es ist ein Young Adult Roman. Die Geschichte war schon ziemlich spannend und humorvoll. Allerdings muss ich sagen das ich mit der Protagonistin irgendwie ein Problem hatte. Am Anfang mochte ich sie noch und ab einem gewissen Punkt fand ich ihr Verhalten ziemlich übertrieben. Die anderen Figuren mochte ich eigentlich sehr und auch der Umgang mit der jugendlichen Sprache fand ich sehr gut, da es nur in einem gewissen Maße vorhanden war. Ich fand es toll wie die Liebesgeschichten-Tropes an manchen Stellen an der Seite erklärt wurden. Eine tolle und etwas verrückte Figur war Ruby’s Mutter, welche ich in diesem Maße ungern selber hätte, aber bestimmt eine ganz coole Freundin abgeben könnte. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen und auch das Cover finde ich toll.
Eine klare Leseempfehlung

War diese Rezension hilfreich?

Ein süßer und kurzweiliger Jugendroman - perfekt für ein verregnetes Wochenende

Die sympathische Protagonistin Ruby hat mit Klischees nichts am Hut und als ihr vorgeschlagen wird, Phil fake zu daten, um ihm dabei zu helfen seine Ex-Freundin zurück zu bekommen, läuten bei ihr die Alarm Glocken. So was kann nur schief gehen. Und trotzdem passiert es irgendwie, das Ruby sich Phil nähert.

Der Schreibstil ist locker und man merkt gar nicht, wie schnell man in die Geschichte hineingezogen wird. Inhaltlich bin ich ein Riesenfan der Sprache, der Aufgeklärtheit, Inklusion, und Diversität. Dieses Buch erfüllt die Kriterien, die ein Buch erfüllen sollte, das heutzutage geschrieben wird. Die Teenager gehen offen mit Themen wie Veganismus und Sexualität um, ohne mit der Wimper zu zucken und genau so sollte es auch sein.
Definitiv ein Buch der neueren Generation.

Ein nettes Extra waren die kurzen Erklärungen, die immer wieder durchs Buch verstreut aufgetaucht sind, wenn Begriffe wie fake-dating, plot turn oder meet-cute gefallen sind. Als Fan von Literatur und Tropes war es wirklich ein unterhaltsames Erlebnis, diese so verwoben in die Geschichte zu erleben.

Alles in allem unterhaltsam, aber nicht wirklich mit Tiefgang, ein nettes kurzweiliges Jugendbuch.

War diese Rezension hilfreich?

Lena Hach hat sich mittlerweile in mein Buchändlerinnenherz geschlichen mit ihren fantastischen Büchern deren einziger Mangel zumeist darin besteht, dass sie (zu schnell) enden.
Von Campingabenteuern im "Hollercamp" und erster Liebe in Berlin ("Grüne Gurken") über "Fred und ich" (Eisbaderin trifft trans Jungen) beweist sie immer wieder, dass es wunderbare, humorvolle Kinderbücher gibt, die inklusiv und divers sind, ohne den Zeigefinger zu bemühen. Die Kindern und Erwachsenen gleichermaßen gefallen, weil sie einfach einen tollen Stil hat.

Bei "Popcorn süß-salzig" ist das im Prinzip nicht anders. Trotzdem bietet das Buch natürlich auch wieder was Neues. Diesmal nimmt sich Lena Hach die Tropes und Begrifflichkeiten der Buchbranche vor. Mit Augenzwinkern klärt sie auf, legt Finger in Wunden und zeigt gleichzeitig wie es besser geht. Dabei ist das Buch nicht nur äußerlich wie "Grüne Gurken" designed. Wo bei den Gurken Grafiken von Katja Berlin, sind beim Popcorn seitlich kleine Erklärungen eingebettet. Ich fand diese sowohl super hilfreich und interessant als auch äußerst witzig. Lena und ich sind vielleicht auch ob des gleichen Jahrganges auf einer Wellenlänge was die Einschätzungen des romancetypischen Buchfigurenverhaltens angeht.

Die Liebesgeschichte wird geschrieben aus der Sicht der sechzehnjährigen Ruby. Deshalb werden auch einige Dinge angesprochen, die für das Alter in der Entwicklung und in Bezug auf Erwartungen in Liebesdingen von Bedeutung sind. Ich verneige mich davor, dass es realistische Akternativen zu kusierendem Blödsinn in ein Jugendbuch geschafft haben, auch wenn ich aufpassen muss, welchen Erwachsenen ich es für die 12-jährigen Kindern in die Hand drücken darf, da manche noch etwas Prüde und überführsorglich sind. Auch wenn in dem Sinne nichts "passiert".

Für mich ganz klar jetzt schon ein absolutes Highlight des Jahres!

War diese Rezension hilfreich?

Das Cover und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen.
Die Charaktere fand ich auch alle sympathisch.
Ruby mochte ich, weil sie ihr Ding durchgezogen hat und sich nicht von andere beeinflussen ließ.
Phil fand ich eigentlich ganz witzig und süß.
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, ich mochte die Tropes und dass zwischendurch einige Begriffe erklärt wurden.
Ich hab das Buch an einem Tag durchgelesen, weil ich wissen wollte wie es ausgeht, aber das Ende hat mich ein bisschen enttäuscht ich hoffe da kommt noch ein zweiter Teil 😍

War diese Rezension hilfreich?

Das war leider kein Buch für mich. Mir wären Handlung und Personen zu flach, zudem war die Handlung wenig überraschend.

Ist sicher ne süße Geschichte für die junge Zielgruppe (bis max. 14 würde ich sagen) aber für mich nix

War diese Rezension hilfreich?

Ruby ist frech und nicht auf den Mund gefallen, daher reagiert sie sehr abweisend, als der beste Freund von Phil sie darum bittet seine Fake-Freundin zu sein, damit Phil seine Ex Anna zurückgewinnen kann. Aber durch einige Umstände verbringen sie dann doch etwas Zeit miteinander und freunden sich an. Oder doch mehr?

Wir folgen nur Ruby und sie ist witzig, sarkastisch und echt frech, aber immer im angemessenen Rahmen. Da Rubys Mutter Autorin ist, ist sie abgeklärt und erklärt dem Leser die unterschiedlichen Begrifflichkeiten und warum sie keineswegs in so eine Kategorie fallen möchte. Die anderen Figuren sind auch sehr gut gezeichnet, alle recht normal. Phil ist etwas schwierig zu greifen, denn er scheint ein echt netter Kerl zu sein, aber ich habe ihn nicht kennengelernt.
Das Buch nimmt Plots und Ereignisse aufs Korn und folgt aber dann doch genau dem roten Faden eines klassischen Liebesromans über die Annäherung, das Drama, die Erkenntnis und die große Geste und doch ist es etwas anders als die anderen Bücher, weil sich die Figuren ganz normal sind und keine kosmischen Ereignisse eingebaut werden, die Dinge forcieren oder verhindern.
Das Buch ist echt und auch wenn etwas zu kurz muss ich 5 von 5 Sternen geben, da es herrlich ehrlich ist.

War diese Rezension hilfreich?

Oh, wie wunderbar!
Lena Hach trifft bei mir einen Nerv. Immer wieder.
Mit ganz viel Humor, Wortwitz und absolut liebenswerten und selbstbewussten Protagonisten schreibt sie frische Jugendliteratur, die unglaublich Spaß macht.
Ich bin durch dieses Buch nur so durchgerauscht und habe schon nach 6 Seiten meiner besten Freundin geschrieben, dass sie unbedingt mitlesen muss.

War diese Rezension hilfreich?

Ruby fand ich voll cool, sehr ausgefuchst und doch ein wenig gefühlskalt (keine richtigen Schmetterlinge). Entscheidungen sind nicht ihr Ding.

Phil war irgendwie sehr unscheinbar für mich, trotzdem voll der Durchblicker und sooo ehrlich, süß.

4,5 ⭐️ ein Highlight, 10-minütige Tränenlachflashs, minus wegen dem nerdigen verwirrenden Tropes-Gerede.

War diese Rezension hilfreich?

Ein herrlich erfrischender Jugendroman mit einer echten, glaubwürdigen Protagonistin, die mit viel Sarkasmus durch ihren Alltag stolpert. Als Ruby sich als Fake-Freundin ihres Klassenkameraden Phil wiederfindet, um dessen Ex-Freundin eifersüchtig zu machen, fühlt sie sich plötzlich wie im falschen Film.
Das Buch spielt sehr bewusst und gewitzt mit bekannten literarischen Tropes und nimmt sich selbst nicht zuernst - sein Zielpublikum aber schon. Ein wirklich tolles Buch, ich habe mehrfach laut gelacht.

War diese Rezension hilfreich?

Lena Hach ist für mich eine Neuentdeckung, und ich bin begeistert! Die Figuren sind toll erzählt, die kleinen Brüche in der Geschichte durch die Erläuterungen am Rande sind witzig gemacht, mir hat es einfach Spass gemacht. Werde ich gerne empfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

Ein schönes, genau richtiges, luftig leichtes Jugendbuch mit viel witz und ein bisschen liebe und herzschmerz! Hat mir sehr gut gefallen - wie im übrigen alles von Lena Hach! Großartig!

War diese Rezension hilfreich?

Popcorn süß-salzig
von Lena Hach

Lena Hach lese ich immer wieder gerne. Sie gehört für mich zum Jugendbuch wie süß zu Popcorn.
Diese süß-salzige Romanze zeigt, dass der Kontrast Geschichten nicht nur abwechslungsreich sondern auch sehr unterhaltsam macht.
Ganz tolle Charaktere und kreative Story.

War diese Rezension hilfreich?

"... ich Guillaume in einem entscheidenden Punkt Blödsinn erzählt habe. Denn natürlich lässt sich das, was in Liebesromanen oder Liebesfilmen passiert, nicht eins zu eins auf das echte Leben übertragen. Das ist ja genau der Fehler, den alle gerne machen. Und dann wundern sie sich, dass es nicht gut ankommt, ..."
Und Ruby weiß, wovon sie redet. Ihre Mutter ist Romanautorin, Deutsch Rubys Leidenschaft und sie kennt all die Tricks und Kniffe, die in Büchern und Filmen super funktionieren - in echt aber nicht. Deshalb ist sie ja so gar nicht begeistert, als sie die Fake-Freundin für Phil spielen soll, damit der seine Ex zurückerobert!
In der Ich-Perspektive lässt uns Ruby teilhaben - an dem verrückten Plan, an ihrem Leben mit ihrer schreibenden Mutter, an ihrem Wissen über Tropes, Beautiful all alongs und Trickster. Das macht diesen Young-Adult-Roman so unterhaltsam und ironisch.
Denn - wer hätte das gedacht? - natürlich funktioniert manches davon und obwohl Ruby es gar nicht will, verbringt sie immer mehr Zeit mit Phil und findet ihn dann doch ganz nett.
Wenn ich auch nicht mehr in die Zielgruppe falle, so habe ich mich dennoch gut unterhalten gefühlt bei diesem Roman! Die Seiten fliegen nur so dahin, haben Witz und viel Augenzwinkern und all die eingeschobenen Erkkärungen zu Roman- und Film-Tricks haben mir gut gefallen!
Fazit: Ein unterhaltsamer, witziger Young-Adult-Roman, der sich selbst nicht zu ernst nimmt!

War diese Rezension hilfreich?

Tolle Geschichte, die ich parallel mit meiner Tochter (13) gelesen habe. Wertschätzend, feministisch und toll erzählt! Hat uns beiden richtig gut gefallen – große Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Das perfekte Jugendbuch zum eintauchen: Es nimmt sich selbst nicht zu ernst, außer an den richtigen Stellen ist dadurch leicht zu lesen und hat mich viel zum Schmunzeln gebracht. Die Charaktere fühlten sich beim Lesen echt an und die Geschehnisse weder kitschig noch übertrieben.

War diese Rezension hilfreich?

Sehr süßes Buch für zwischendurch. :)
Ich habe sehr schnell in das Buch reingefunden und hatte auch viel Freude beim lesen. Sehr gelungenes Buch.

War diese Rezension hilfreich?

Eine romantische Teenie-Komödie, die spielend leicht auch noch die ersten Grundbegriffe der Literatur- bzw. Filmtheorie vermittelt.

War diese Rezension hilfreich?

Ich bin relativ blind reingegangen und fand es wirklich sehr cute. Den Plottwist mit dem Buch der Mutter habe ich natürlich kommen gehen, aber das hat der Geschichte keinen Abbruch gegeben. Hat wirklich Spaß gemacht.

War diese Rezension hilfreich?

Erneut bin ich von Lena Hachs Schreibstil begeistert.
Sie weiß glänzend zu unterhalten und schreibt mir großem Humor und viel Herzenswärme.
Allein die Altersangabe ( ab 12 Jahren) würde ich höher ansetzen.

War diese Rezension hilfreich?

Vielen Dank an Mixtvision und NetGalley für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

Alles beginnt damit, dass Phil von seiner Freundin verlassen wird und sein bester Freund möchte das Ruby seine Fake - Freundin spielt, um Phils Ex eifersüchtig zu machen. Ruby lehnt natürlich ab, doch ab dem Tag ist Phil auf einmal überall und beide erfüllen sämtliche Klischees. So entwickelt sich aus einer Freundschaft langsam und Stück für Stück immer mehr. Zwischen den beiden fängt es an zu knistern, doch Ruby hat Angst sich auf die Gefühle einzulassen.

Ruby ist 16 Jahre und wohnt bei ihrer Mutter. Sie besitzt sehr viel Phantasie und liebt die Literatur. Da ihr Mutter aber Autorin ist und sie nicht immer mit ihr verglichen werde möchte, geht sie diesem Wunsch nicht nach. Ihr fällt es sehr schwer Entscheidungen zutreffen – das fängt in der Schule bei der Wahl der Leistungskurse an und hört bei dem Geschmack von Popcorn auf. Phil ist ein sehr liebenswerter und geduldiger junger Mann. Doch auch er verzweifelt manchmal, genauso wie ich, an Rubys Sturheit und Unentschlossenheit.

Ruby stolpert in eine Lovestory und bedient dabei alle typischen Klischees und Tropes, welche erklärt werden sobald Ruby diese in ihrem eigenen Leben bemerkt. Ich fand das ganz toll und unterhaltsam und habe so auch noch einiges dazugelernt. Die Story wird in der Ich – Perspektive aus Sicht von Ruby erzählt. Durch den leichten und humorvollen Schreibstil von Lena Hach fiel mir der Einstieg in die Story sehr leicht und ich musste im Verlauf der Story auch sehr oft lachen. Ruby ihr Zynismus und ihr Hang zu Ironie geben der Story noch die nötige Würze.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen – eine unterhaltsame und süße Young Adult Lovestory.

War diese Rezension hilfreich?

„Popcorn süß-salzig“ von Lena Hach

Und ich hatte wirklich Spaß!

Und darum geht’s: Phils „Fake-Freundin“ zu werden, um seine Ex-Freundin Anna eifersüchtig zu machen, ist wirklich das Letzte, was Ruby will. Sie weiß genau, wie das immer endet. Und Phil ist einfach nicht ihr Typ. Doch es kommt, wie es kommen muss und schon befindet sich Ruby in einer filmreifen Love-Story. Ganz wunderbar fand ich die Szenen zwischen Ruby und ihrer Autorinnen-Mutter - unglaublich witzig mit einer grandiosen Situationskomik.

Ich habe mich ganz wunderbar amüsiert, denn dieses Jugendbuch ist einfach leicht, ironisch, witzig und spielt herrlich mit den bekannten Mustern des Young-Adult-Genres.

Der Stoff würde sich hervorragend als Netflix-Serie eignen.

Witziger Zusatzservice der Autorin: Es finden sich im Buch lauter kleine Erläuterungen zu den Book-Tropes.* So habe ich mit meinen 46 Jahren auch noch richtig was gelernt! 😂

* Tropes: Wiederkehrende Muster, Motive oder Themen, die sich in Erzählungen, Filmen oder Serien finden. Sie haben einen hohen Wiedererkennungswert - das ist Segen und Fluch zugleich.

War diese Rezension hilfreich?

"Popcorn süß-salzig" - So leicht und fluffig wie der Titel ist das Buch an sich. Ich gehöre sicher nicht mehr zu der eigentlichen Zielgruppe, - obwohl ich der Meinung bin, dass das Buch in jedem Alter gelesen werden kann - aber ich durfte viel lernen. Die diversen Tropes aus den YA-Büchern sind als kleine "Fußnoten" integriert und ich fand es sehr unterhaltsam, welche Tropes letztendlich in die Geschichte der Ich-Erzählerin einfließen werden und wie sie von ihr analysiert werden.
Ein sehr schönes Buch, das schnell gelesen ist. Beide Daumen nach oben!

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe lange kein so gutes Romance- Jugendbuch gelesen!!!!! Ruby ist eine tolle, starke Protargonistin, ich mochte sehr diese kleinen eingestreuten Genre- Informationen, die wirklich lustige und richtig gut funktionierende Selbstironie, den Twist am Ende und dass Ruby nicht hinterm Busch hält. Nicht mit ihren Gefühlen, nicht mit ihrem Ärger gegenüber ihrer Mutter. Sie ist die Freundin, die man sich als erwachsene Leserin für die eigene Tochter/ den eigenen Sohn wünscht. Ganz großer Lesespaß. Sechs von fünf Sternen!!!!!

War diese Rezension hilfreich?

Humorvoller Kurzroman, der den Leser zurück in die eigene Jugend versetzt.
Die Protagonisten sind ganz normale Persönlichkeiten, die in keiner Weise überzogen wirken, was sehr angenehm ist. Die Geschichte ist schlüssig und bringt den LEser an diversen Stellen zum Schmunzeln.
Interessant fand ich die Erklärungen zu den einzelnen Tropes, die erwähnt bzw. beschrieben und durchlebt werden.

War diese Rezension hilfreich?

„Popcorn süß-salzig“ von Lena Hach ist eine witzige Young Adult Lovestory mit einer großartigen Heldin.

Die ist mein erstes Buch der Autorin, aber garantiert nicht mein letztes. In ihrer süßen Young Adult Story spielt sie sehr unterhaltsam mit den beliebtesten Book-Tropes, die auch Rubys Mutter in ihren Büchern schon alle abgearbeitet hat. Daher ist die abgeklärte und misstrauische Haltung von Ruby ganz klar nachvollziehbar. Der humorvolle Schreibstil liest sich leicht und locker und die gesamte Handlung wird aus Rubys Perspektive erzählt.
Ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen und habe viel gelacht. Diese unterhaltsame Teen-Romance macht gute Laune und wäre auch als Film ein absoluter Volltreffer.

War diese Rezension hilfreich?

Ruby soll Phil´s Fake-Freundin spielen? Das ist wirklich das letzte, was sie will, denn sie hat die Schnauze voll von Happy-Ever-After-Klischees. Doch irgendwie verbringen die beiden doch mehr Zeit miteinander und verstehen sich unglaublich gut....
Witzig, ironisch, zum Schmunzeln.

War diese Rezension hilfreich?

Eine fröhliche Liebesgeschichte mit wunderbaren Charakteren und einer tollen, starken Ich-Erzählerin. Im gewohnt lockeren Ton erzählt Lena Hach die (Liebes-)Geschichte von Ruby und Phil und nimmt ganz nebenbei die beliebtesten Tropes des Romantasy-Genres ins Visier und etwas auf die Schippe. Da macht das Lesen einfach Spaß.

War diese Rezension hilfreich?

Young-Adult vom Feinsten mit viel Humor.

Die Kurzbeschreibung des Buches klang schon so lustig, dass ich es einfach lesen muss.

Ruby ist 16 und hat Schwierigkeiten damit Entscheidungen zu treffen. Das fängt bei kleinen Dingen an, wie z.B. der Wahl des Popcorns an, doch hört es auch nicht bei der Wahl ihrer Leistungskurse auf. Doch mit einem ist sich Ruby wirklich sicher: Eine Fake-Freundin für Phil aus ihrem Jahrgang wird sie auf keinen Fall spielen!

Ruby nimmt uns in der Ich-Perspektive mit durch ihren Alltag als Tochter einer Autorin, die einen Hang zu pulsierenden Worten hat, ihrem Wissen über die vielen verschiedenen Tropes und Genres und stellt fest, dass sie Phil irgendwie doch mag. Doch wird sie sich das eingestehen?

Ich falle mit meinen 38 Jahren wirklich nicht mehr in die Gruppe für dieses Young Adult Buch und dennoch hat es mir ein paar schöne, aber vor allem humorvolle Stunden bereitet. Ich habe herzlich an vielen Stellen gelacht, denn dieses Buch beherrscht es wirklich dich von einer Seite zur nächsten zu bringen ohne an irgendeiner Stelle gelangweilt zu sein.
Ruby macht so einen erfrischenden schlagfertigen Eindruck und auch Phil wirkt in seiner Art wirklich süß.

Ich habe selten bei einem Buch so viele Lachflashs gehabt!

War diese Rezension hilfreich?

Ein locker-leichter Jugendroman, den man in kurzer Zeit weglesen kann. Die Charaktere mochte ich sehr, auch wenn sie mit 16 natürlich noch sehr jung sind und dadurch natürlich nicht immer erwachsen reagieren, warum sollten sie auch? Ich mochte es dass im Laufe der Geschichte immer wieder auf die Tropes in der Film- und Buchwelt hingewiesen wird und diese auch am Seitenrand erklärt wurden. Für Neulinge ist das bestimmt hilfreich und ich fand es auch sehr witzig. Die Story war richtig süß, aber vorhersehbar - trotz allem hat es mich an einem Nachmittag gut unterhalten.

War diese Rezension hilfreich?

"Popcorn süß-salzig", geschrieben von Lena Hach, die mich persönlich bereits mit "Grüne Gurken" sehr überzeugt hat, ist viel mehr als "nur" eine Young-Adult-Liebesgeschichte. Das Buch wartet mit viel Selbstironie auf und begeistert damit sicher nicht nur die Zielgruppe.
Protagonistin Ruby stolpert unversehens in ihre eigene Liebesgeschichte, die eigentlich so klischeehaft ist, dass es Ruby selbst die Zehnägel rollt: sie soll die Fake-Freundin von Phil spielen. Dabei steht Ruby weder auf Fake-Freunde, arrangierte Dates, Klischees noch auf Phil. Ruby wehrt sich mit aller Macht gegen dieses Angebot, doch nun scheint Phil von ihrem Radar gar nicht mehr zu verschwinden. Und während Ruby, als Tochter einer Autorin und Vielleserin, alle möglichen gängigen und von ihr dennoch gefürchteten Tropes zuckriger Liebesgeschichten bei sich entdeckt, wird sie vor einige Entscheidungen gestellt. Doch gerade das ist absolut nicht ihre Stärke...
Mir hat der leichte und besonders humorvolle Schreibstil des Buches absolut gefallen- es wurde dadurch zum echten Pageturner. Ruby ist in ihrer ganzen Anlage eine sehr pfiffige und unangepasste Jugendliche, die keine Probleme hat, Wahrheiten auszusprechen.
Die Tropes, die Ruby im Verlauf der Geschichte anspricht, werden am Rand als einfügte Informationen ergänzt, wobei hier auch Rubys Erzählstimme deutlich wird. Das hat für mich zu einem überaus stimmigen Leseerlebnis geführt.
Die weiteren Figuren waren ebenso sympathisch wie Ruby (allen voran Phil!), sodass die Konstellation für mich stimmig war. Dennoch konnte aus Sicht Rubys gut herausgestellt werden, warum sie Vorbehalte gegen den ein oder anderen hegte, was die Handlung für mich ein Stück weit realistischer gemacht hat. Insgesamt finde ich, hier wieder einen sehr gelungenen Titel der Autorin in Händen zu halten, für den ich mich eine ähnliche Erfolgsgeschichte vorstellen kann wie damals für "Grüne Gurken".

War diese Rezension hilfreich?

Eine Geschichte für Jugendliche, meiner Einschätzung nach eher ab 14 als ab 12, immerhin ist die Protagonistin 16, aber vielleicht bin ich da auch zu altmodisch. Die Geschichte zwischen Ruby, die sich schwer entscheiden kann und Phil ist natürlich nicht neu. Aber gut erzählt. Sehr gefallen haben mir die Tropes und deren Erläuterungen am Rand. Da Ruby´s Mutter New Adult Romane schreibt, ist sie und damit auch Ruby absolut im Bilde, wenn es um Liebesgschichten und Tropes geht. Auch wenn Ruby die Arbeit ihrer Mutter gerne verschweigt.
Eine amüsante, kurzweilige Erzählung, die mir sehr gefallen hat und für die es sicherlich viele Leserinnen gibt.

War diese Rezension hilfreich?

Eigentlich eine Liebesgeschichte für Jugendliche, aber mir hat sie auch als Erwachsene sehr gut gefallen. Ehrlich gesagt, habe ich das Buch nur wegen des tollen Covers gelesen, aber ich wurde nicht enttäuscht.

War diese Rezension hilfreich?

Ruby ein 16-jähriges Mädchen möchte auf keinen Fall eine Beziehung à la 0815 Kitschroman haben mit allen Liebestropes die so gar nicht zu ihrem etwas feministischen Weltbild passen. Deshalb willigt sie natürlich nicht ein die Fake-Freundin von Phil aus ihrer Schule zu werden um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Doch plötzlich fängt sie an ihn zufälligerweise überall wohin sie geht zu treffen. Ein Zufall?

Fangen wir mal gaaanz von vorne an: Schon die Wahl des Titels dieses Buches finde ich perfekt! Das bemerkt man zwar erst im letzten Drittel des Buches doch dann merkt man wie wohldurchdacht die Wahl des Titels war.

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Vorallem Ruby hat es mir mit ihrer Schlagfertigkeit, ihrem trockenen Humor besonders angetan und sie ist eine Feministin (was will man mehr :))

(Zitat: " Na, anders als die anderen Mädchen."
"Bullshit" , sage ich und bleibe stehen.
Er meint es als Kompliment, klar, aber genau das ist das Problem.)

Durch den Job ihrer Mutter ist ihr nicht viel übermäßig peinlich und sie handelt Situationen die für viele (mich eingeschlossen) unerträglich peinlich wären Weltklasse, was ich sehr erfrischend zu lesen finde.

Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm, sie hat die Charaktere sehr gut beschrieben außer Phil den fand ich etwas undurchsichtig, aber ansonsten echt top!

Mit 153 Seiten hat es die perfekte länge für ein nettes Teenage-Romance-Buch für ein paar gemütliche Lesestunden. Es ist sehr geeignet für den Sommerurlaub oder einen kalten Winternachmittag.

Außerdem bin ich ein großer Fan von Dingen in Büchern die man anschauen kann (Chatverläufe und auch Erklärungen von Wörtern wie Closed-Door-Romance etc.), das wurde in diesem Buch sehr gut umgesetzt und in einem Maß in dem es lustig und nicht nervig ist.

Die Nebencharaktere fand ich sehr sympathisch sowohl Jara und Matteo als auch Guillaume. Auch die Beziehung von Ruby und ihrer Mutter fand ich sehr interessant und ich hab mich sehr über die Lösung am Ende gefreut :)

Das einzige was mich etwas irritiert hat, war die Altersempfehlung für dieses Buch (ab 12) meiner Meinung nach ist es wahrscheinlich etwas passender für ab 14-jährige, da ja die Hauptcharakterin schon 16 ist.

Ich werd mich auf jeden Fall auf die Suche nach weiteren Büchern von Autorin machen!

Insgesamt also 4,5/5 Sternen
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: