Tee. Matcha. Mord

Teekrimis von Norddeutschland bis Japan

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 26.09.2023 | Archivierungsdatum 18.01.2024
Verlagsgruppe HarperCollins, HarperCollins Taschenbuch

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TeeMatchaMord #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Earl Grey  mit Schuss zum Mutmachen vor der Tat. Heidekräutertee zur Beruhigung danach. Intrigen zur Tea Time. Giftige Machenschaften bei der Teezeremonie. Ob heiß oder kalt, schwarz oder grün, Matcha oder Mugicha, lose oder im Beutel - kaum ein anderes Getränk erfreut sich weltweit solch großer Beliebtheit. So vielfältig wie seine Geschmacksrichtungen und Zubereitungsweisen sind die Geschichten unserer Krimiautorinnen und -autoren und die Orte, an denen sie spielen.

Mit Kurzkrimis von Mary Ann Fox, Cornelius Hartz, Arnd Rüskamp, Oliver Buslau, Eva Jensen, Kathrin Hanke, Sabine Weiß, Claudia Wenk Santana, Henrik Siebold, Eberhard Michaely, Sandra Åslund, Leo Hansen, Ricarda Oertel, Eric Niemann, Peter Gerdes, Charlotte Richter-Peill, Hartmut Pospiech, Till Raether, Franziska Henze und Anke Küpper.

Earl Grey mit Schuss zum Mutmachen vor der Tat. Heidekräutertee zur Beruhigung danach. Intrigen zur Tea Time. Giftige Machenschaften bei der Teezeremonie. Ob heiß oder kalt, schwarz oder grün...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Paperback
ISBN 9783365004463
PREIS 12,00 € (EUR)
SEITEN 350

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ob der aromatische Ostfriesentee mit Sahne und Kandis oder der als gesund angesehene Grüne Tee oder auch der teuerste alle Tees, der edle Pu-Erh-Tee, vielleicht auch einfach nur einen Teebeutel mit kochendem Wasser übergossen - es gibt unzählige Möglichkeiten und Vorlieben für die Art und Weise, Tee zu genießen. Anfang des 17. Jahrhunderts kam er nach Europa.

Krimis sind in der Literatur ein außerordentlich populäres Genre. Die Anfange des Krimis gehen auf das 19. Jahrhundert zurück. Nun wurden in diesem Buch beide große Themen vereint – der Tee und der Kriminalfall! Ein Zitat aus England besagt, dass ''Der Weg zum Himmel führt an der Teekanne vorbei.'' - in unserem Fall trifft das wohl in ganz besonderer Art und Weise zu ...



In dieser Krimi-Anthologie haben sich nun zwanzig erfolgreiche Autoren zusammengetan und Kurz-Krimis verfasst, in denen es immer um das beliebte Heißgetränk geht. Die Leser und Leserinnen bekommen mit dieser Sammlung Unterhaltung auf allerhöchstem Niveau geboten, die vielfältiger und abwechslungsreicher nicht sein könnte.


Sehr gerne vergebe ich die volle Punktzahl - fünf von fünf möglichen Sternen und spreche dem Buch meine absolute Leseempfehlung aus. Es eignet sich hervorragend für gemütliche, herbstliche Lesestunden auf dem Sofa, natürlich stilecht mit einer Tasse des eigenen Lieblingstees. Das Buch überrascht mit brillanten Geschichten und wir Leser werden beim Lesen kriminell durch die Welt des Tees geführt.

War diese Rezension hilfreich?

Eine gute Tasse Tee ...
So bekannt die Weisheit ist, desto mehr hinterfragt man sie, wenn man diese Anthologie beendet hat. Denn, soviel sei gesagt, auch wenn der Tee natürlich nicht immer die Ursache ist, das wäre schlichtweg zu einfach, so spielt er in der jeder der zwanzig Kurzgeschichten eine zentrale Rolle.
Anke Küpper und Franziska Henze beweisen nach ihren Anthologien Tatort Nord und Tatort Nord 2 erneut ein wahnsinniges Gespür für gute Geschichten. Denn bedenkt man, wie literarisch eng das Thema für die Kurzgeschichtensammlung gesteckt ist, überrascht auch diese Anthologie mit ihrer Themenvielfalt und den sehr unterschiedlichen Herangehensweisen.
Mal historisch, mal zur See, mal im Garten und mal, nein noch mehr verrate ich nicht.
Die Geschichten laden alle zum Miträtseln ein und man kann seine Menschenkenntnis ein um das andere Mal testen.
Dabei handeln die Geschichten nicht nur in Deutschland. Auch hier schöpfen die Herausgeberinnen aus den Vollen und die Krimis führen uns in fremde Länder und somit auch an andere Sitten heran, was den Rätselspaß erhöht.
Ganz nebenbei lernt man viel über Tee. Seine Geschichte, seine Zubereitung und den jeweiligen Charakter der einzelnen Sorten.
Spannend sind die Erzählungen bis zur jeweils letzten Seite und man fragt sich, wie die beiden Herausgeberinnen die drei Anthologien toppen wollen.

5 von 5 Teekannen

War diese Rezension hilfreich?

Diese Sammlung von Kurzkrimis verschiedener Autoren rund um Tee ist unterhaltsam und manchmal sehr humorvoll. Tee als Mordwaffe, mal etwas anderes und trotzdem spannend.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: