Die Abwertung der Mütter

Wie überholte Familienpolitik uns den Wohlstand kostet | Eine Streitschrift über die Benachteiligung von Frauen

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht. Jetzt anmelden oder registrieren
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.09.2023 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieAbwertungderMütter #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein überfälliger Beitrag zur Care-Debatte: Warum der schlechte Umgang mit Müttern den Wohlstand des Landes gefährdet.

Kaum werden Frauen zu Müttern, verändert sich alles: Sie werden entmündigt und übergangen, gegebene Versprechen werden nicht gehalten. Vor allem aber sind sie die unbezahlte Arbeitskraft, auf die ein ganzes System sich verlässt. In Zeiten der Krisen und darüber hinaus. 

Warum unser antiquiertes Mutterbild wirtschaftlichen Schaden anrichtet

Dabei ist ihr Einsatz – privat und beruflich – von zunehmender, ja essenzieller Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit dieses Landes. Trotzdem werden massenhaft gut ausgebildete Mütter vom Arbeitsmarkt ferngehalten, weil institutionelle Betreuungssysteme versagen, überkommene Mütterbilder Frauen unter Druck setzen und fragilere Familienstrukturen weniger verlässlich sind.

Und so hat der schlechte Umgang mit Müttern gesamtwirtschaftliche Konsequenzen.

»Alles an der Familienpolitik in unserem Land schreit nach Veränderung.« Anne Theiss

Klug und pointiert skizziert Anne Theiss in diesem Buch die Missstände, an denen sich bis heute wenig geändert hat und zeigt, wie die Politik ihre Verantwortung gegenüber Müttern und Familien endlich ernst nehmen kann. Sie beleuchtet, warum ein »Weiter so« langfristig das Wirtschafts-Modell der Bundesrepublik gefährdet und warum wir es besser nicht so weit kommen lassen.

Ein fundierter Beitrag zu einer sich verschärfenden Debatte von einer Mutter, die es leid ist zu schweigen.

Ein überfälliger Beitrag zur Care-Debatte: Warum der schlechte Umgang mit Müttern den Wohlstand des Landes gefährdet.

Kaum werden Frauen zu Müttern, verändert sich alles: Sie werden entmündigt und...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426279113
PREIS 18,00 € (EUR)
SEITEN 224

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Ein tolles Buch, das mir aus der Seele spricht! Endlich fühle ich mich verstanden. Sprachlich leider wenig überzeugend, manches musste ich mehrfach lesen, um es zu verstehen.

War diese Rezension hilfreich?

Pflichtlektüre für jeden, insbesondere für politische "Entscheider" . Harte und wahre Analyse was es heist heute Mutter zu sein. Als beobachtende Oma kann ich dem nur Beipflichten.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: