Plötzlich vertauscht

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 12.10.2022 | Archivierungsdatum 12.12.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Plötzlichvertauscht #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Body Switch: Junge wird Mädchen und Mädchen wird Junge

Alle Mädchen in der Siebten finden den Neuen süß. Auch Isa: haselnussbraune Augen, verstrubbelte Haare – ach, Anthony ist sooo cool. Doch er hat ein geheimes Hobby, von dem Isa zufällig erfährt. Und noch während sie sich fragt, wie cool ein Typ sein kann, der in seiner Freizeit so viel Haargel benutzt und Hemd und Fliege trägt, passiert etwas Magisches: Isa landet in Anthonys Körper – und umgekehrt. O nein!!! Sie müssen diesen oberpeinlichen Körpertausch unbedingt rückgängig machen!

Ein magisches Leseabenteuer mit Slapstick-Humor vom Feinsten – von der Autorin der beliebten Serie »Die Wunderfabrik«

Body Switch: Junge wird Mädchen und Mädchen wird Junge

Alle Mädchen in der Siebten finden den Neuen süß. Auch Isa: haselnussbraune Augen, verstrubbelte Haare – ach, Anthony ist sooo cool. Doch er hat...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783737341936
PREIS 16,00 € (EUR)
SEITEN 400

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:
Das Cover zog mich an und da ich dann auch den Klappentext interessant fand, wollte ich es lesen.

Zuerst muss ich betonen, dass sich dieses Buch an Lesende ab 10 Jahren richtet- wenn euch die Verwendung englischer Begriffe nicht weird vorkommt und ihr gelegentlich Dinge cute finden könnt - oder ihr euch zumindest nicht daran stört - DANN steht eurer nicen Lesezeit nicht mehr viel im Weg.
Passend ist die Verwendung nicht nur durch das Alter der Hauptfiguren- diese sind eben typische 7. Klassekinder…. ähm teenies oder irgendwas dazwischen.
Genauso sind auch die Themen gestaltet - er ist in sie [verliebt], sie ist in ihn [verliebt] - und im nächsten Moment eben auch nicht mehr.
Es geht um Cliquenbildung, klischeehafte Schultypen, Äußerlichkeiten, innere Werte und warum es manchmal schwierig ist, dass man jemanden nicht in sondern nur vor den Kopf gucken kann. Es andersrum aber auch nicht einfach ist, wenn man auf einmal dazu gezwungen wird es zu müssen.
Es geht um physische Nähe und warum es nicht immer bedeutet sich auch psychisch nahe zu sein.
Um das Verständnis für andere und sich selbst,
um Toleranz, Akzeptanz und Miteinander
und natürlich auch um Geheimnisse - große und kleine,
und am Ende geht es auch darum, wieviel einfacher es ist für andere einzustehen als für sich selbst.
Es geht um den Perspektivwechsel und warum es wichtig ist mit offenem Blick und Gefühl durch die Welt zu gehen.
Denn manchmal ist das Gras auf der Nachbarsseite nicht grüner, das Leben der anderen nicht besser - sondern nur anders.

Eine „cute“ Geschichte, die mit großer jugendlicher Authentizität einem Schuss paranormaler „weirder“ Magie vor allem die zwischenmenschlichen Werte als verbindendes Miteinander fokussiert und auf „nice“ Art unterhält.

War diese Rezension hilfreich?

Ein plötzlicher Körpertausch bringt Chaos in das Leben von Isa und Anthony. Viele Geheimnisse warten nur darauf von den beiden entdeckt zu werden. Der Schreibstil war einfach und klar zu lesen, sodass keine es keine Verwirrungen nach dem Tausch gab. Die Charaktere lernen von einander und entdecken neue Seiten an sich selbst.

War diese Rezension hilfreich?

Die Große Margeaux

Klappentext:
Body Switch: Junge wird Mädchen und Mädchen wird Junge
Alle Mädchen in der Siebten finden den Neuen süß. Auch Isa: haselnussbraune Augen, verstrubbelte Haare – ach, Anthony ist sooo cool. Doch er hat ein geheimes Hobby, von dem Isa zufällig erfährt. Und noch während sie sich fragt, wie cool ein Typ sein kann, der in seiner Freizeit so viel Haargel benutzt und Hemd und Fliege trägt, passiert etwas Magisches: Isa landet in Anthonys Körper – und umgekehrt. O nein!!! Sie müssen diesen oberpeinlichen Körpertausch unbedingt rückgängig machen!
Ein magisches Leseabenteuer mit Slapstick-Humor vom Feinsten – von der Autorin der beliebten Serie »Die Wunderfabrik«

Rezension:
Die fast 13-jährige Isa ist schüchtern und hat große Hemmungen, mit Erwachsenen zu sprechen. Dass sie mit ihrem Vater, der als Steinmetz Grabsteine herstellt, praktisch auf dem Friedhof wohnt, lässt sie für viele ihrer Mitschüler nur das freaky Friedhofsmädchen sein. Als ihre Lehrerin sie bittet, dem etwas mysteriösen Mädchenschwarm der Klasse, der krankgemeldet ist, die Hausarbeiten vorbeizubringen, kann sie nicht ablehnen. Schließlich wohnt der nur ein Stück die Straße runter. Dabei entdeckt sie jedoch Anthonys Geheimnis. Nicht nur, dass er gar nicht krank ist, überrascht sie ihn, wie er in der Tanzschule seiner Eltern mit gegeltem Haar und in Anzug und Fliege für ein Tanzturnier trainiert. Mitten in dieser so schon peinlichen Situation kommt es zu einem Zwischenfall, in dem sie die Körper tauschen. Um nicht aufzufliegen, müssen sie, bis sie einen Weg zum Rücktausch finden, das Leben des jeweils anderen leben.
Körpertauschgeschichten in diversen Varianten kenne ich bisher eigentlich eher aus Filmen als aus Büchern. Die von dort vertrauten Elemente findet man allerdings auch in Stefanie Gerstenbergers humorvollem Jugend-Abenteuer wieder. Hier sind es ein Mädchen und ein Junge, die überraschend ihre Körper tauschen. Nicht nur, dass sie mit dem jeweils anderem Körper zurechtkommen – und diesen natürlich erkunden – müssen, stehen sie auch vor dem Problem, bis zum Rücktausch die völlig andersartige Persönlichkeit des anderen glaubhaft darzustellen. Beide müssen feststellen, dass das jeweils andere Leben seine Nach-, aber auch Vorteile hat – was sich nicht auf die Geschlechtsunterschiede bezieht. Eingebettet wird die Körpertausch-Thematik in einen Diebstahl, der im Zusammenhang mit der sehr zurückgezogen lebenden Großmutter des männlichen Protagonisten, einer ehemaligen Berühmtheit, steht. Dass es zwischen den unterschiedlichen Problemen einen Zusammenhang gibt, versteht sich da natürlich fast von selbst.
Anfangs erzählt die Autorin die Ereignisse komplett aus Isas Sicht, was sich im Verlauf des Buches immer stärker ändert. Dabei verlangt der Körpertausch dem Leser einige Aufmerksamkeit ab, wird Anthony, der in Isas Körper steckt, von allen anderen doch als Isa angeredet und umgekehrt. Besonders überzeugend finde ich die Darstellung von Isas mürrischer Art am Anfang und den gelungenen Humor in der Zeit nach dem Körpertausch. Im weiteren Verlauf wird dieser allerdings immer nebensächlicher, während sich die Handlung auf die abenteuerlich Geschichte um den Diebstahl konzentriert. Insgesamt ergibt sich aber eine gelungene Story, die auch erwachsenen Leser überzeugen kann.

Fazit:
Der Körpertausch dieses lustigen Jugend-Abenteuers findet nicht zwischen Generationen, sondern zwischen den Geschlechtern statt.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog
Dem Eisenacher Rezi-Center kann man auch auf Facebook folgen.

War diese Rezension hilfreich?

Durch einen magischen Spind tauschen Isa und Anthony die Körper. Die beiden Schüler, die sich vorher noch nicht einmal wirklich gut leiden konnten, müssen nun zusammenarbeiten, um wieder in ihren eigenen Körper zu gelangen.
Eine wirklich witzige Körpertausch-Komödie. Neben den chaotischen Slapstick Elementen und viel Humor stecken hier auch jede Menge Themen aus dem Teenie-Alltag drin, und es hat eine schöne Botschaft von Akzeptanz und Miteinander.
Etwas störend waren die ständigen eingestreuten englischen Begriffe. Auch wenn Anthonys Familie aus England kommt, wirkten diese doch irgendwie oft künstlich und übertrieben. Aber das war das einzige Manko, ansonsten war es ein hochgradig unterhaltsames Buch.

War diese Rezension hilfreich?

Plötzlich vertauscht

von Stefanie Gerstenberger

Eine bezaubernde Geschichte zweier Teenager die im Körper des anderen feststecken und alles versuchen wieder sie selbst zu werden. Isa und Anthony führen ein völlig unterschiedliches Leben und auch ihre Charaktere sind verschieden. Es war unglaublich spannend ihre Entwicklung im Körper des jeweils anderen mitzuerleben. Die Autorin besitzt einen unfassbar geschmeidig, agilen und bildlichen Schreibstil, der vollkommen im Fluss ist und bei dem es Spaß macht jedes einzelne Wort zu lesen. Die Atmosphäre in der Handlung ist spürbar und mitreißend unterhaltsamen. Die Handlung ausgereift, stimmig und rund. Dabei besitzt der Roman tiefe und ist temporeich ohne jegliche langweilige Längen.

War diese Rezension hilfreich?

"Plötzlich vertauscht" von Stefanie Gerstenberger
Preis GB: 16,00 €
Preis eBook: 14,99 € (Stand: 18.10.2022)
Seitenanzahl: 400 Seiten lt. Verlagsangabe
ISBN: 978-3-7373-4193-6
Erschienen am: 12.10.2022 bei Fischer
====================

Vorab:
Rezensionen sind immer eine ganz persönliche Meinung. Vielen Dank an den Fischer Verlag, der mir das Buch kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat, was meine Meinung aber in keiner Weise beeinflusst!
====================

Klappentext:
Body Switch: Junge wird Mädchen und Mädchen wird Junge

Alle Mädchen in der Siebten finden den Neuen süß. Auch Isa: haselnussbraune Augen, verstrubbelte Haare – ach, Anthony ist sooo cool. Doch er hat ein geheimes Hobby, von dem Isa zufällig erfährt. Und noch während sie sich fragt, wie cool ein Typ sein kann, der in seiner Freizeit so viel Haargel benutzt und Hemd und Fliege trägt, passiert etwas Magisches: Isa landet in Anthonys Körper – und umgekehrt. O nein!!! Sie müssen diesen oberpeinlichen Körpertausch unbedingt rückgängig machen!
====================

Buch-/Reihentitel & Cover:
"Plötzlich vertauscht" ist ein Einzelroman. Das Cover ist bunt und fröhlich gestaltet, spiegelt das Thema des Buches wieder.
====================

Schreibstil:
"Plötzlich vertauscht" wird von einem personalen Erzähler erzählt. Der Fokus liegt dabei hauptsächlich auf Isa oder Anthony. Der Schreibstil ist locker und für das empfohlene Alter angemessen.
====================

Mein Fazit:
Mir hat das Cover beim ersten Blick darauf direkt gefallen, es ist flippig und modern, etwas chaotisch. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht, und da ich sowieso gerne Fantasy lese, wollte ich dieses Buch dann auch gerne lesen.
Der Schreibstil ist deutlich einfacher als ich es gewohnt bin, wenn man aber bedenkt dass die Zielgruppe Leser:innen ab 10 Jahre sind, dann finde ich ihn durchaus angemessen. Er ist schön locker und leicht, hier und da gespickt mit Phrasen aus dem aktuellen ‘Jugendjargon‘.
Die Geschichte ist schnell erzählt, Isa und Anthony können sich eigentlich nicht leiden, und durch einen dummen Zufall werden ihre Körper vertauscht. Natürlich sind sie dadurch gezwungen zusammen zu arbeiten um den Körpertausch rückgängig zu machen und entdecken dabei plötzlich ganz neue Seiten am jeweils anderen und auch an den Menschen mit denen sie sonst nichts oder nur wenig zu tun haben.
Im Grunde hat Stefanie Gerstenberger mit "Plötzlich vertauscht" einen Enemies-To-Lovers Roman mit Fanatsy Anteil für junge Leser und zum Einstieg in diese Genre geschaffen. Sicher, die Geschichte ist nicht so stark ausgeprägt und ausgestaltet wie es bei einem Young-Adult, New Adult oder einem Frauenroman ist, aber das finde ich hier vollkommen ok. Der Fantasy Anteil hätte aus meiner Sicht etwas mehr Gewicht bekommen dürfen, da hier relativ wenig passiert. Es gibt hier und da ein paar Geheimnisse die es aufzudecken gibt, die die Geschichte zusätzlich spannender macht.
Dennoch aus meiner Sicht empfehlenswertes Buch rund um Freundschaften, Äußerlichkeiten aber auch innere Werte. Es geht um Toleranz, Verständnis für das Verhalten Anderer zu haben, warum sich ein zweiter Blick oder auch ein Blick hinter die Fassade oft lohnt und warum es so viel einfacher ist für andere einzustehen als für sich selbst.


4 von 5 ★★★★

War diese Rezension hilfreich?

Körpertausch zwischen Isa und Anthony, die vorher zwar in einer Klasse waren, mehr aber auch nicht. Auf einmal finden sich die Beiden im Körper des jeweilig anderen. Beide lernen den Gegenpart besser kennen, denn Anthony hat ein geheimes Hobby und Isa ist das Gegenteil von ihm. Doch vielleicht kann man auch etwas mitnehmen aus der ganzen Sache? Am wichtigsten ist ihnen, den Körpertausch rückgängig zu machen.

Die Zwei kommen durch Zufall zueinander, da sie nebeneinander wohnen und schwupps passiert es und sie finden sich im Körper des Anderen wieder. Doch wie kriegen sie es wieder hin, zurückzufinden? Ein rasantes und lustiges Abenteuer startet.
Isa ist eher die Ruhige, die zwar gut in der Schule ist, aber sich gerne im Hintergrund hält. Anthony ist noch nicht so lange in der Schule, doch die Mädchen finden ihn einfach toll. Er kommt wahnsinnig cool rüber, sieht gut aus und nicht besonders gut in der Schule.
Zwei 13-jährige, die sich am Anfang erst beide mit den neuen Umständen abfinden müssen, ihre neuen Körper kennenlernen und nicht verzweifeln. Gar nicht so einfach, wenn man auf einmal Brüste hat oder cool sein soll, obwohl das so gar nicht die eigene Art ist. Und was lässt man sich einfallen, wenn man nicht tanzen kann, aber eine wichtige Meisterschaft bevorsteht?
So gibt es viele skurrile, humorvolle und spannende Szenen, die einen durch das Buch begleiten. Vielleicht wäre es gar nicht so schlecht, wenn man mal für einen Tag in das jeweilige andere Geschlecht tauschen könnte, um genau wie Isa und Anthony etwas zu lernen. Was geht im Kopf von Jungs und Mädchen vor?
Beide lernen vom jeweils anderen und so verändern sich beide auf eine gewisse Art und Weise. Anthony geht auf seine Familie zu und Isa geht mehr aus sich heraus.
Ganz oft hat man ein Schmunzeln im Gesicht und kann sich super in die Beiden hineinversetzen. Deswegen ist das Buch auch für beide Geschlechter perfekt geeignet, denn vielleicht öffnen sich einem ja die Augen für das andere Geschlecht.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und es hat mir viel Spaß die Story zu verfolgen, denn es sind wahnsinnig viele kleine Botschaften versteckt. Wie wichtig der Zusammenhalt ist, egal ob in der Familie oder unter Freunden. Aber auch die Wahrheit zu sagen, kleine Schritte nach vorne zu gehen und füreinander einzustehen werden zum Thema.

Hier findet man ein humorvolles Buch, dass durch seine kleinen Botschaften zu einem kleinen Schatz wird. Es macht wahnsinnig viel Spaß Isa und Anthony bei ihren Abenteuern zu begleiten. Unbedingte Leseempfehlung!

War diese Rezension hilfreich?

Die Idee der Geschichte ist sehr gut. Es wäre manches Mal schön, in andere Menschen besser reinschauen zu können, um sie und ihr Handeln besser verstehen zu können. Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit nehmen wir uns oft zu wenig Zeit unseren Gegenüber kennen zu lernen.
Die Geschichte ist definitiv für junge und alte Erwachsene geeignet.

War diese Rezension hilfreich?

Bei diesem Buch hat mich direkt das Cover angezogen, aber auch die Inhaltsangabe war interessant. Solche Geschichten sind natürlich nichts Neues, sie sind bekannt. Wohl eher durch Filme, wie zb Freaky Friday, aber Bücher gab es hin und wieder auch bereits dazu.
Gestartet bin ich relativ gut, da die Autorin einen sehr leichten und angenehmen Schreibstil hat. Gestört hat mich hin und wieder der Jugendliche Slang, aber das Buch entspricht ja auch nicht unbedingt meiner Altersklasse. Daher hat es eigentlich ganz gut gepasst zu den Charakteren. Isa und Anthony sind die Hauptcharaktere, beide mitten in der Pubertät. Isa hat es nicht leicht, Anthony dagegen ist der Mädchenschwarm pur. Daher musste es natürlich kommen, dass die beiden ihre Körper tauschen und das Leben des anderen führen dürfen. Ich persönlich fand es schwer dem ganzen hin und wieder zu folgen, gerade was die Ansprache anging. Isa ist Anthony und wird auch so gerufen, Anthony ist Isa und wird auch Isa genannt, aber die Autorin nutzt natürlich die inneren Namen....häähh??? Könnte mir vorstellen, dass es gerade für Jüngere Leser schwer ist zu folgen. Ich musste arg aufpassen und mich teilweise richtig konzentrieren.
Die Geschichte aber hat mir gut gefallen, auch wenn die Autorin etwas mehr Fantasy mit hätte reinpacken können. Zb hätte sie näher auf den Tausch eingehen können, wieso, weshalb, warum etc. Aber an sich war es zumindest ausrecheichend und es war amüsant der Story zu folgen. Spannung war vorhanden, es gab ein stetiges auf und ab und mittendrin die beiden in ihren getauschten Körpern.
Mein Fazit: Eine gut gelungene und wirklich süße Geschichte. Für Erwachsene Leser ist es mehr etwas für Zwischendurch, aber den Jüngeren wird es bestimmt gut gefallen. Eine tolle Geschichte über Werte und Freundschaft, sowie Zusammenhalt.

War diese Rezension hilfreich?

Isa ist eine aufgeweckte 12-jährige, die mit ihrem Vater an einem Friedhof wohnt, da dieser Steinmetz ist. Da sie etwas Geld brauchen, haben sie eine Untermieterin, Gretchen, die sich viel einmischt. Und als sie Anthony, ihrem Klassenkameraden, Aufgabenblätter bringen muss, da er krank ist, findet sie das supernervig. Außerdem ist in der Tanzschule seiner Eltern richtig viel los, da ein Film über die Familie gedreht wird. In dem Trubel findet sie Anthony aufgestylt mit Fliege, Haargel und Selbstbräuner vor. Und erfährt so sein Geheimnis, aber noch mehr passiert, denn durch den Glücksspind seiner Großmutter, etwas Funken und einer Aussage, stecken sie plötzlich im Körper des anderen. Und das Abenteuer beginnt.

Wir folgen mehr Isa, aber auch von Anthony wird erzählt, da die Protagonisten 12 und 13 sind, ist die Sprache jugendlich, aber anspruchsvoll. Man merkt richtig, dass Stefanie Gerstenberger ihr Publikum ernst nimmt (und es so auch als Erwachsener Spaß macht, die Geschichten zu lesen). Die beiden haben ihre Probleme mit Gegebenheiten in ihrem Leben, Isa ist noch in Trauer und Anthony will wieder zurück nach England. Aber durch den Körpertausch lernen sie nicht nur den anderen, sondern auch sich kennen. Natürlich haben wir auch komische Situationen, aber es ist eigentlich ein tolles Buch, um zu erkennen, dass jeder sein Päckchen hat und das manchmal komisches Verhalten ein Schutz oder eine Reaktion auf Begebenheiten sein kann. Die Entwicklung um Anthonys Großmutter finde ich richtig gelungen. Die um Isas Vater etwas erzwungen, aber passend zur Geschichte.
Ein richtig gutes Buch für Mädchen und Jungen ab 10 Jahre. 5 von 5 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

"Plötzlich vertauscht", von Stefanie Gerstenberger, ist eine zauberhafte "Körpertausch" Geschichte.
Plötzlich finden sich ein cooler und beliebter Junge im Körper eines strebsamen, eher unauffälligen Mädchens wieder...und umgekehrt.
Die Verwirrungen und die komischen Situationen, die dadurch entstehen sind witzig beschrieben und lassen einen oftmals schmunzeln und es ist spannend zu lesen, wie sich Beide aus diesen herauswinden.
Toll finde ich auch, dass die Beiden schnell merken, dass nicht immer alles so ist, wie es scheint und dass es sich lohnt auch mal genauer hinzuschauen, bevor man sich eine Meinung über den Anderen bildet.

War diese Rezension hilfreich?

Das zauberhafte Cover und der Buchtitel haben mich direkt angesprochen und der Klappentext einfach neugierig gemacht. Ich mag solche Geschichten und war schon ganz gespannt darauf, wie die Autorin dieses Thema rund um den Körpertausch umgesetzt hat.

Durch den leichten und lockeren Schreibstil habe ich auch schnell in die Handlung reingefunden und konnte mir ein kleines Bild von den beiden Hauptprotagonisten machen.
Allerdings muss ich sagen, dass ich weder Isa noch Anthony besonders interessant fand. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich vom Alter her nicht mehr zur Zielgruppe gehöre.

Die Grundidee hat mir aber einfach gefallen, welche von der Autorin soweit auch ganz gut umgesetzt wurde. Gerade für jüngere Leser und Leserinnen wunderbar geeignet, auch wenn ich mir persönlich ein wenig mehr Magie gewünscht hätte. Dafür ist es aber humorvoll und spannend. Langeweile kam beim Lesen nicht auf.

Fazit:

Eine schöne Grundidee, die insgesamt sehr witzig umgesetzt wurde und für Unterhaltung sorgt. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Das alte Spiel von vertauschten Körper um mal die Sicht von der anderen Seite zu sehen. Tolles Buch und lustig gemacht.

War diese Rezension hilfreich?

Die Idee ist nicht neu und schon in vielen Arten interpretiert worden. Trotzdem hat Stefanie Gerstenberger mit ihrer Version überzeugt.
Vorweg, man merkt deutlich, dass die Geschichte für jüngere Leser konzipiert ist, weshalb man nun keine zu komplexen Ausführungen erwarten darf, was aber nicht heißen soll, die Story wäre flach. Das ist definitiv nicht der Fall. Allerdings wurde auf Verständlichkeit geachtet, was perfekt ist, damit es die Zielgruppe anspricht. Die Sprache ist locker und leicht verständlich und mit viel Witz durchsetzt. Ich bin mir sogar sicher, dass jüngere Leser bei diesem Roman tatsächlich noch mehr lachen werden als Erwachsene, einfach, weil sie einen ganz anderen Humor haben. Doch es werden auch ernste Themen angesprochen. Neben privaten Herausforderungen, die die Kids zu meistern haben, geht es auch um Pubertät, Hormone und die körperlichen Unterschiede. Mir persönlich hat sehr gut gefallen, wie das verwoben wurde und ich denke, die Kinder werden sich darin wiederfinden und sich in die Story reindenken können.
Alles in allem ist es ein lustiges Buch, das trotz bedeutender Botschaften, die vermittelt werden, die Leichtigkeit und den Spaß nicht verliert. Ich hatte wirklich einige wundervolle Lesestunden und werde das Buch definitiv an meine Tochter weiterreichen.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: