Die Kuratorin

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 12.09.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieKuratorin #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Als Kuratorin eines renommierten Museums sorgt Regina Steinbruch für Aufsehen in der Kunstwelt. Sie ist Karrierefrau durch und durch;um ihre Ziele zu erreichen, geht sie rücksichtslos ihren Weg – flink vorbei an den verachteten männlichen Kollegen. Als Regina bei einem One-Night-Stand schwanger wird, gerät ihre Welt aus den Fugen, und selbst, als sie entscheidet, das Kind ihrer besten Freundin zur Adoption zu übergeben, findet sie nicht zur Ruhe. Baby Toms unwiderstehlicher Geruch bringt die knallharte Fassade der Kuratorin zum Bröckeln und Stück für Stück tritt ein empfindsamer und verletzlicher Mensch in Erscheinung.

Norbert Maria Krölls dritter Roman ist eine schwarzhumorige Satire auf den Kunst- und Kulturbetrieb und stellt provokant weibliche und männliche Rollenzuschreibungen infrage. In einem schrankenlosen Gedankenstrom erzählt „Die Kuratorin“ vom Mut, stark zu sein, und der manchmal noch größeren Herausforderung, auch Schwäche zeigen zu können.

„Es ist herrlich, als Frau kann man Männer, jedenfalls die gebildeten Exemplare, schlagen, so oft und so fest man möchte, sie werden sich nicht wehren. Als wüssten sie, tief vergraben in ihren Kleinhirnen, dass sie die Schläge im Grunde mehr als verdient haben.“

Als Kuratorin eines renommierten Museums sorgt Regina Steinbruch für Aufsehen in der Kunstwelt. Sie ist Karrierefrau durch und durch;um ihre Ziele zu erreichen, geht sie rücksichtslos ihren Weg –...


Eine Anmerkung des Verlags

Bitte beachten Sie die Sperrfrist inklusive 11. September!

Bitte beachten Sie die Sperrfrist inklusive 11. September!


Vorab-Besprechungen

Mit "Die Kuratorin" ist Kröll ein gesellschaftskritischer Roman gelungen, der nicht nur traditionelle und moderne Geschlechterrollen provokant in Frage stellt, sondern zugleich den verklärten "Mythos Mutterschaft" ins 21. Jahrhundert überführt.

Sabrina Gärtner, Die Brücke

Mit "Die Kuratorin" ist Kröll ein gesellschaftskritischer Roman gelungen, der nicht nur traditionelle und moderne Geschlechterrollen provokant in Frage stellt, sondern zugleich den verklärten "Mythos...


Marketing-Plan

Social-Media Strategie

Lovelybooks Leserunde

Lesungen

Leseexemplarversand

Social-Media Strategie

Lovelybooks Leserunde

Lesungen

Leseexemplarversand


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Hardcover
ISBN 9783218013369
PREIS 24,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Der Roman lebt von der krassen Hauptfigur, die auch gänzlich die Perspektive einnimmt. Die Österreichische Kuratorin Regina ist meistens zynisch und rabiat, Das kann manchmal amüsant sein, obwohl ich ihr im wahren Leben nicht gerne begegnen würde. Es gibt aber auch verzweifelte Momente mit Selbstmordphantasien. Doch Reginas provokantes Auftreten dominiert.

Versehentlich wird Regina schwanger und sie beschließt einem mit ihr befreundeten lesbischen Paar das Baby zu überlassen.
Allmählich merkt sie aber, wie das Ereignis beginnt, auch sie zu verändern.

Es ist Norbert Maria Krölls dritter Roman.
Das Buch wird vom Sujet, von der Sprache, die durch Wortwitz hervorsticht und von einer starken Energie geprägt.

9783218013369

War diese Rezension hilfreich?

Regina Steinbruch arbeitet in einem renommierten Museum als Kuratorin. Da sorgt sie für reichlich Aufmerksamkeit in der Kunstwelt. Sie ist eine Karrierefrau, die ihren Weg kompromisslos geht. Als sie feststellt, dass sie nach einem One-Night-Stand schwanger ist, gerät ihre Welt total aus dem Ruder. Sie gibt ihrer besten Freundin das Kind zur Adoption. Doch sie findet keine Ruhe. Der Geruch vom Baby lässt die Fassade von Regina bröckeln und es erscheint darunter eine empfindsame Frau. Mich hat das Lesen dieser Geschichte fasziniert. Auf der einen Seite ist die harte Frau und auf der anderen Seite die grosse Herausforderung, Schwäche zuzulassen. Beim Lesen wurde ich gezwungen, bei vielen Stellen nachdenklich zu werden und zu überlegen, wie ist das bei mir selbst?
Das Buch kann ich empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Oha, ein Roman wie ein kalter Guss! Die eher unterkühlte Welt der Kunst, eine eher unterkühlte harsche Heldin, da ist nichts, wo sich sinnlich oder emotional a ndocken lässt. Genau das ließ mich, wenn auch leicht fröstelnd, gebannt durch die Seiten fliegen. Was muss ein Mensch erlebt haben, um so zu werden wie die "Kuratorin", was braucht es, um zu erkennen, wie weit man im Eis schon eingefroren ist? Eine klare und ernüchternde Analyse der Welt der Kunst und ein möglicher Weg, um das innere Eis aufzutauen machen diesen Roman zu einem auch sprachlich sehr lesenswerten Werk. Ernüchternd, klar und am Ende ein bisschen Hoffnung.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: