Freizeit

Roman

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 07.07.2022 | Archivierungsdatum 02.04.2023

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Freizeit #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Hinter Franziska liegen zwei Jahre in Paris und eine auf erwachsene Art beendete Beziehung. In Sachen Selbstverwirklichung steht sie gut da – abgeschlossenes Studium, solides Einkommen, gesundes Sozialleben, untrügliches Stilempfinden – und doch scheint etwas zu fehlen. 

Auf der Suche nach der verlorenen Leichtigkeit sitzt sie in Cafés, arbeitet Aufträge ab, treibt Sport und trifft ihre Freund*innen. Um sie herum prallen Lebensentwürfe aufeinander, Stadtflucht und reflektierter Drogenkonsum, authentische Social-Media-Profile und künstlich beschworene Zwischenmenschlichkeit. Franziska beobachtet die Ambivalenzen ihrer Gegenwart ungerührt und schreibt darüber aus sicherer Distanz in einem Romanmanuskript – bis ein unabgeschlossenes Kapitel sie mit großer Wucht einholt.

Mit feinem Humor und einer präzisen Sprache beschreibt Carla Kaspari ein Milieu, ohne ihre Protagonist*innen vorzuführen, aber auch ohne auf sie hereinzufallen.

Hinter Franziska liegen zwei Jahre in Paris und eine auf erwachsene Art beendete Beziehung. In Sachen Selbstverwirklichung steht sie gut da – abgeschlossenes Studium, solides Einkommen, gesundes...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783462002522
PREIS 15,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Leben von Franziska Josefin Kummert mit Familie und Freunden – wenig ansprechend.

Franziska: Mit 25 Jahren in Paris studierend, mit Cyril für eine Zeitspanne zusammen, nach zwei Jahren wieder zurück in Deutschland mit abgeschlossenem Studium, gutem Verdienst und in ihrer Freizeit oft mit ihrer Freundin Mina zusammen, unterwegs auf Parties, in Cafés etc. Franziskas und Minas Gedanken über ihre Lebensgestaltung über diverse Entwicklungsphasen hinweg werden preisgegeben.
Die Charaktere wirken an der einen oder anderen Stelle zu flach trotz vieler Reflektionen über Drogen, Zwischenmenschlichkeit und verschiedenen Lebensentwürfen. Vermisst wird auch ein Spannungsbogen innerhalb der dreigeteilten Romanteile. Themen könnten vielleicht noch tiefgründiger heraus kristallisiert werden. Das Porträt dieser jungen Generation spricht mich nicht zu 100 % an.

War diese Rezension hilfreich?

Franziska beobachtet die Menschen um sie herum sehr genau und schreibt nebenbei an ihrem Roman. Ich fand es etwas irritierend, dass sie dies mit den Klarnamen ihrer Freunde tut, wenn sie auch sagt, dass sie das noch ändern wird. Liebestechnisch ist sie eigentlich mit Cyril liiert. Doch zufrieden scheint sie auch hier nicht zu sein und sucht die Nähe anderer Männer. Franziska wirkt das komplette Buch rastlos, einsam, verbittert und auf der Suche nach Halt. Zur Protagonistin habe ich keinen Zugang bekommen, da mir ihr ganzes Leben sehr suspekt war. Sie hat sich einfach nur treiben lassen, ohne so richtig aktiv zu werden. Hier wird eine Szene aus ihrem Leben an die nächste Szene gereiht, ohne einen erkennbaren Mehrwert. Die Grundstimmung des Buches ist total düster und ich habe bis zum Ende den angekündigten feinen Humor gesucht. Mir hat es leider keine Freude gemacht, dieses Buch zu lesen.

War diese Rezension hilfreich?

Da gehen, rennen und beobachten wir uns durch das Leben. Die Autorin schildert sehr genau, wie sich der Alltag von digitalen Angeboten steuern lässt. Persönliche Treffen werden durch youTuber Abos ersetzt und füllen die Leere des Alltags. Anderen Menschen wird beim Leben zugeschaut anstatt sich um das eigene zu kümmern. Dieses Buch ist voller guter Details - manchmal wünscht man sich weniger Beobachtungen und mehr Fantasie.

War diese Rezension hilfreich?

Wow, dieses Buch hat mich absolut überzeugt! Die Motivation, Gedanken und Gefühle der Protagonistin sind nachvollziehbar und für mich schlüssig - ich würde sie gerne im echten Leben kennenlernen. Das Buch hat mich sehr berührt und zum Nachdenken angeregt. Und der Schreibstil trifft genau meinen Geschmack! Dafür gebe ich gerne eine Empfehlung, mehr bleibt nicht zu sagen.

War diese Rezension hilfreich?

Dieses Buch habe ich unfassbar schnell gelesen. Aber das liegt daran, dass ich auch unfassbar viel gescannt habe, da ich keine Geschichte spürte. Die Protagonistin schreibt schöne poetische Texte, die mir sehr gefallen haben, aber das Buch an sich hatte für mich einfach kaum Inhalt. Es war eine Ansammlung von Charakteren, die für die heutige Zeit einfach zu typisch waren.

Das Buch von Sophie Passmann hatte mir letztens ja leider auch nicht so gut gefallen und hatte es darauf abgebrochen.

Vielleicht ist diese total realistische aktuelle (meiner Meinung nach recht pessimistische) Literatur einfach nicht meins. Aber ich habe es versucht.

Dennoch kann ich sagen, dass ich wie gesagt ein paar Elemente sehr schön fand.

War diese Rezension hilfreich?

Ich habe das Buch zu Ende gelesen und erst dann bemerkt, dass die Autorin Carla Kaspari 1991 geboren ist. Das Buch ist auf jeden Fall eine Aufzeichnung ihrer Zeit, ein prägendes Porträt von einer Frau, die von 20 auf 30 älter bzw. erwachsener wird. Ich habe die Atmosphäre und die Hauptperson im gesamten Buch sehr geliebt. Sie ist distanziert und genießt die eigene Einsamkeit, aber trotzdem geht der Blick immer wieder zur nächstmöglichen Attraktion/Person, heimlich suchend nach Nähe und Liebe. Die Autorin hat die Gefühlslage und Lebenssituation der 20-30-jährigen gut eingefangen und dargestellt. Nur hätte mir das Buch etwas kürzer mehr gefallen.

Da in dem Buch allerdings nicht wirklich viel "passiert", sondern eher beobachtend erzählt wird, wird es für manche auch langweilig und zäh vorkommen. Aber das Buch wurde besser mit jedem Kapitel und vor allem zum Ende hin. Ich bin schon gespannt auf das nächste Buch von Carla Kaspari!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: