Bullet Train

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 02.04.2022 | Archivierungsdatum 07.10.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #BulletTrain #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein Zug. Fünf Killer. Und ein Koffer voller Geld

Ein außergewöhnlicher, moderner Thriller aus Japan: »pures Adrenalin, schierer Wahnsinn. Äußerst originell!« The Guardian

Fünf Killer, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sitzen zusammen mit dem Opfer einer Entführung und einem Koffer voller Geld im japanischen Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, der auf die Endstation zurast, an der sie einer der Bosse von Tokios Unterwelt erwartet. Erst kommt der Koffer abhanden, dann verstirbt das Entführungsopfer auf mysteriöse Weise. Die Reise wird zu einer mit aberwitzigen Dialogen gespickten Höllenfahrt, an deren Ende nur einer den Zug verlassen wird.

»Ein Thriller voller Twists und Turns!« The Times

Ein Zug. Fünf Killer. Und ein Koffer voller Geld

Ein außergewöhnlicher, moderner Thriller aus Japan: »pures Adrenalin, schierer Wahnsinn. Äußerst originell!« The Guardian

Fünf Killer, die...


Eine Anmerkung des Verlags

Am 04.08.2022 startet die Verfilmung unseres rasanten Thrillers "Bullet Train" bundesweit in den Kinos. In den Hauptrollen Brad Pitt, Sandra Bullock u.v.m.!

Wir durften bei der Deutschland-Premiere am 19. Juli in Berlin vor Ort sein und waren begeistert von der Adaption des Buches und natürlich vom Rock von Brad Pitt ;-)

Am 04.08.2022 startet die Verfilmung unseres rasanten Thrillers "Bullet Train" bundesweit in den Kinos. In den Hauptrollen Brad Pitt, Sandra Bullock u.v.m.!

Wir durften bei der...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783455013221
PREIS 22,00 € (EUR)
SEITEN 384

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Isakas neuester Thriller bewegt sich so rasant wie der Zug, nach dem er benannt wurde und erinnert den Einen oder Anderen womöglich an Agatha Christies "Murder on the Orient Express". Nur dass es hier nicht das klassische Whodunnit ist, bei dem der eine Täter gesucht wird. Tatsächlich ist es nämlich so, dass in "Bullet Train" mehrere Mörder herumlungern, von denen einer nach dem anderen dahingerafft wird.

Die Hauptstory spielt sich also in einem Zug auf der Strecke Tokio-Morioka ab und engt das Setting somit deutlich ein. Wovor ich etwas Angst hatte, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie viel Dramaturgie, Action und folglich Spannung entstehen soll, wenn alles räumlich zusammengepresst wird. Da lag ich allerdings völlig daneben. Tatsächlich entstand ein beklemmendes Gefühl bei der Vorstellung, auf engstem Raum zu sitzen, umgeben von Mördern. Nicht zu wissen, wer wem wohlgesonnen ist. Wer welches Geheimnis mit sich herumträgt. Und in wessen Fokus man unbeabsichtigt gerät. Zwischendurch hatte ich richtig Gänsehaut beim Lesen. Nicht zuletzt aufgrund der verschiedenen Figuren. Wir haben u.a. einen Underground-Prügelknaben, einen selbsternannten Pechvogel, einen trockenen Alkoholiker - und jede Menge Stoff für unterhaltsame Unterhaltungen und Ereignisse. Nun liegt es also am Leser, die einzelnen Charaktere, deren Beziehungen zueinander und deren Geheimnisse aufzudecken. Wer gerne miträtselt, wird hier ordentlich Spaß haben.

Man sollte darauf achten, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Andernfalls könnte es passieren, dass einem die Handlung an sich zu verworren erscheint und man den Überblick verliert. Das Köpfchen ist gefragt und wird hier ziemlich gefordert. Ich mochte es.

Ein schwarzhumoriger Thriller mit pfiffen Charakteren, den man nicht allzu ernst nehmen sollte. Ich hatte für einige Stunden meine Freude damit.

War diese Rezension hilfreich?

Wenn Gangster einen Koffer suchen, der diverse Geschichten miteinander verbindet, irrelevante Gespräche geführt und Gewalt zelebriert werden, dann schaut man nicht Quentin Tarantinos PULP FICTION, sondern liest Bullet Train von Kōtarō Isaka.

In diesem Roman verfolgen wir die Geschichten innerhalb einer Fahrt mit einem japanischen Schnellzug von 5 Killern, die sich immer wieder überschneiden:

1. Kimura - ein ehemaliger Profi, der auf Rache aus ist
2. Der Prinz - ein sadistischer Manipulator
3. und 4. - Die Zitrusfrüchte, das coolste Killerpaar seit Vincent Vega und Jules Winnfield.
5. Der Marienkäfer - der ewig vom Pech verfolgte.

Etwas über die Geschichte zu erzählen, würde nicht ohne Spoiler funktionieren ohne der Geschichte die Spannung zu nehmen. Aber im Grunde ist es wie bei einer South Park Folge: mehrere Gruppen verfolgen eine eigene Agenda bis die Stränge alle zusammen laufen und die Situation immer weiter eskaliert.

Die Geschichte wird in einem hohen Tempo erzählt und ich war immer gespannt, was als Nächstes passieren würde. Selbstverständlich bleiben Gewalt und Tod nicht in einer Story über Killer aus, dennoch ist sie die meiste Zeit nicht zu exzessiv und übermannt einen nicht.

Wer die Art von Quentin Tarantino mag oder auch die Machwerke von Elmore Leonard, wird sicherlich seinen Spaß mit diesem Buch haben.

Mir hat der Killer-Action-Thriller sehr gut gefallen, das Tempo, die Wendungen und die Charaktere ließen mich das Buch in einem Zug durchlesen (Bad Pun Intended).

Und nicht vergessen: bald kommt auch die Hollywood-Verfilmung mit Brad Pitt raus :-)

Mein Dank gilt dem Verlag Hoffmann und Campe und dem Autor für die Bereitstellung eines Vorabexemplars zum Lesen und Rezensieren über NetGalley.

War diese Rezension hilfreich?

Was für ein Krimi! Ein herrlich absurdes, humoriges und stellenweise tiefgründiges - im großen und ganzen allerdings "dunkelschwarzes" Buch! Mehrere Profikiller und solche,, die es vielleicht werden wollen sind in einem Zug unterwegs und geraten sich dabei in die Quere.... Ich habe schon am Anfang viel gelacht, da der Humor wie gesagt eine große Rolle spielt. Die Story ist so abgehoben ,dass sie schon wieder glaubhaft ist. Die verschiedenen Charaktere sind super konstruiert. Philosophische Ansätze kommen ebenso vor wie viele Verweise auf Thomas und seine Freunde - wobei bei genauerem Hinsehen das eine mit dem anderen ja viel gemeinsam hat....
Absolut unerwartet tolle Lektüre! Das absolut überraschende Ende war dann noch mal das besondere Highlight! Echt klasse - eine Verfilmung wäre Mega!

War diese Rezension hilfreich?

Der berühmte Shinkansen, von Tokio unterwegs nach Morioka. An Bord gleich mehrere Mörder, alle mit unterschiedlichen Missionen: Lemon und Tangerine, die den Sohn des großen Unterweltbosses Minegishi und einen Koffer bewachen und heil ans Ziel befördern sollen. Kimura, der mental völlig durch den Wind Rache für seinen im Koma liegenden Sohn sucht. Der Prinz, eigentlich noch viel zu jung für das, was er vorhat. Und zu guter Letzt Nanao, der vom Pech verfolgt wird und diesen Auftrag auch nur widerwillig angenommen hat, obwohl es so einfach klang. Am Ende sind gleich mehrere Opfer zu beklagen, der Tatort ein heilloses Chaos, den die Ermittler beim besten Willen nicht überblicken können, denn was sich an Bord zugetragen hat, ist auch jenseits aller Vorstellungskraft.

Kotaro Isaka hat Jura studiert und als Systemingenieur gearbeitet, bevor er sich dem Schreiben zugewandt hat. Inzwischen gilt er als einer der besten Krimiautoren seiner japanischen Heimat und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. „Bullet Train“ erschien dort bereits 2010, jetzt erstmals in deutscher Übersetzung. Auch wenn hier eine ganze Horde von Mördern in schlechter Absicht unterwegs ist, ist der Roman keineswegs ein klassischer Thriller, denn das, was mich tatsächlich am meisten begeistern konnte, waren der feinsinnige Witz und die pointierten Dialoge, die mich immer wieder schmunzeln ließen.

Der Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen wird im Englischen auch als „Bullet Train“ bezeichnet, was dem Titel eine doppeldeutige Bezeichnung verleiht, denn natürlich werden gleich mehrere Kugeln abgefeuert, wie man sich bei derart vielen Mördern unter den Reisenden vorstellen kann. Sie alle haben eine Mission, deren Erfüllung zunächst nicht weiter kompliziert scheint, durch die Anwesenheit der Kollegen jedoch erheblich gestört wird.

Der schwarze Humor, mit dem der Autor seine Figuren liebevoll begleitet und sie so gar nicht dem gängigen Bild eines abgebrühten Auftragskillers entsprechen lässt, ist zweifelsohne das Highlight des Romans. Die Verkettung unglücklicher Fügungen lässt die Handlung bisweilen fast absurd wirken, Kotaro Isaka fängt sie jedoch immer wieder ein und schafft es weit mehr als einmal, den Leser mit einer neuen Wendung zu überraschen.

In der Literatur findet man nicht leicht Vergleichbares, am ehesten hat mich die Handlung an einen Film von Quentin Tarantino oder der Coen Brüder erinnert, weshalb die angekündigte Verfilmung auch nicht weiter verwundert und sicherlich bei der Besetzung mit Brad Pitt, Sandra Bullock und Lady Gaga ebenfalls überzeugen dürfte.

War diese Rezension hilfreich?

Yuichi Kimura ist ziemlich aufgeregt, als er am Bahnhof Tokio in den Shinkansen Hayate steigt. Er will Rache für seinen Sohn, der im Koma liegt, und hat einen genauen Plan, wie er vorgehen wird. Doch es kommt ganz anders. Im Zug nach Morioka sind fünf sehr unterschiedliche Killer mit sehr unterschiedlichen Aufträgen. Eigentlich für die Profis kein schwieriges Unterfangen, doch sie kommen sich gegenseitig in die Quere. Als der Zug am Ziel ankommt, gibt es mehrere Opfer und ein heilloses Chaos, welches die Ermittler vor eine kaum zu lösende Aufgabe stellt.
Dies ist ein außergewöhnlicher Thriller, dessen blutiges Gemetzel gepaart mit vielschwarzem Humor mich an die Filme von Quentin Tarantino erinnert. Es ist also ein Wechselbad zwischen Grauen und witzigen Dialogen. Der Schreibstil des Autors Kōtarō Isaka ist genial.
Die Charaktere sind gut und interessant gezeichnet, alle haben ihre Eigenheiten. So kommt es durch diese unterschiedlichen Protagonisten zu Pannen und immer neuen Wendungen, die immer absurdere Reaktionen nach sich ziehen. Das Ganze ist dabei sehr spannend und am Ende wird es auch nochmal überraschend.
Es ist unglaublich unterhaltsam, dieses Buch zu lesen und ich kann es nur empfehlen.

War diese Rezension hilfreich?

Skurril, grotesk und rasant;
Wäre es ein Film, so würde ich ihn als eine Mischung aus Stirb langsam und Pulp Fiction beschreiben. Interessanterweise wurde das Buch bereits verfilmt und soll im Sommer 2022 in die Kinos kommen. Es finden sich mehrere Killer in einem Hochgeschwindigkeitszug (Shinkansen) in Tokio wieder. Jeder der Killer verfolgt andere Ziele und die Geschichte wird aus den wechselnden Perspektiven der Killer beschrieben. Durch diese Sichtweise hatte ich mit dem ein oder anderen Killer direkt Mitleid, da sie im Zug mit verschiedenen unerwarteten Problemen zu kämpfen haben. Im Wesentlichen sind es mehrere Vorgeschichten, die sich in diesem Zug treffen. Teilweise skurril, grotesk und doch rasant entwickelt sich die Handlung. Die Sprache ist einwandfrei, die Kapitellängen fand ich angenehm. Das japanische Original scheint schon ein paar Jahre alt zu sein, insgesamt mutet das Buch aber sehr modern und doch zeitlos an. Dies ist kein Durchschnittsthriller, sondern ein sehr unterhaltsames Lesevergnügen!

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: