Die Liebe tanzt barfuß am Strand

Roman. Charmant-idyllische Kleinstadt-Buchreihe um Familiengeheimnisse, Freundschaft und Liebe

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
NetGalley-Bücher direkt an an Kindle oder die Kindle-App senden.

1
Um auf Ihrem Kindle oder in der Kindle-App zu lesen fügen Sie kindle@netgalley.com als bestätigte E-Mail-Adresse in Ihrem Amazon-Account hinzu. Klicken Sie hier für eine ausführliche Erklärung.
2
Geben Sie außerdem hier Ihre Kindle-E-Mail-Adresse ein. Sie finden diese in Ihrem Amazon-Account.
Erscheinungstermin 01.03.2022 | Archivierungsdatum N/A

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #DieLiebetanztbarfußamStrand #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Wellenrauschen mit Herzklopfen: In ihrem Wohlfühlroman »Die Liebe tanzt barfuß am Strand« entführt Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann an die Nordsee in die zauberhafte Kleinstadt Lütteby.  

Idyllisch, charmant und ein bisschen aus der Zeit gefallen – das ist Lütteby an der Nordsee. Hier wohnt die 35-jährige Lina Hansen zusammen mit ihrer sagenkundigen Großmutter Henrikje in einem hyggeligen Giebelhäuschen am Marktplatz. Linas beste Freundin, die lebhafte Sinje, ist Lüttebys Pastorin – und verwickelt Lina gern in schräge Abenteuer, vor allem, wenn es um die alte Kapitänsvilla am Waldrand geht, in der es angeblich spukt. Eine historische Fehde entzweite einst die Kleinstädte Lütteby und Grotersum, und es geht die Legende, dass Liebende aus den beiden Orten niemals zueinander finden werden. Doch was bedeutet das für Lina, deren attraktiver neuer Chef Jonas Carstensen ausgerechnet aus Grotersum entsandt wurde? Richtig trubelig wird es, als Lina ein Glückstagebuch ihrer Mutter Florence findet, die als junge Frau einfach verschwand und Lina als Baby bei der Großmutter ließ. Und als dann auch noch Linas alte Liebe Olaf auftaucht und ihr Avancen macht, ist das Gefühlschaos perfekt.  

»Die Liebe tanzt barfuß am Strand« ist der erste Band der Wohlfühlroman-Serie »Zauberhaftes Lütteby«.

Wie es mit Lina Hansen, Jonas Carstensen und den anderen liebenswert-eigenwilligen Bewohnern der Kleinstadt an der Nordsee weitergeht, erzählt Gabriella Engelmann in »Das Glück kommt in Wellen«.

Wellenrauschen mit Herzklopfen: In ihrem Wohlfühlroman »Die Liebe tanzt barfuß am Strand« entführt Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann an die Nordsee in die zauberhafte Kleinstadt Lütteby.  

...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE Anderes Format
ISBN 9783426526217
PREIS 10,27 € (EUR)
SEITEN 320

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (EPUB)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

"Die Liebe tanzt barfuß am Strand" ist der erste Roman einer neuen Reihe von Gabriella Engelmann.
Wir lernen das zauberhafte Lütteby, einen idyllischen, charmanten Ort an der Nordsee, und seine Bewohner kennen.
Die 35-jährige Lina Hansen lebt mit ihrer Großmutter Henrikje hier und erlebt seit ihrer Kindheit aufregende Abenteuer gemeinsam mit ihrer quirligen Freundin Sinje, mittlerweile Pastorin von Lütteby.
Die eingeschworene Gemeinschaft der Lüttebyer Geschäftsleute ist ebenso Thema des Romans wie die historische Fehde mit dem Nachbarort Grotersum.
Anschaulich erzählt Gabriella Engelmann die Geschichte von Lina, ihrer verschwundenen Mutter, ihrer neuen Liebe und einer geheimnisvollen Spukvilla.
Als plötzlich mehrere unvorhergesehene Dinge passieren und es richtig spannend wird, endet der Roman leider abrupt. Warte jetzt ganz gespannt auf die Fortsetzung aus dem zauberhaften Lütteby.......

War diese Rezension hilfreich?

In " Die Liebe tanzt barfuß am Strand (Zauberhaftes Lütteby 1) " ist Lina nach dem Scheitern ihrer langjährigen Beziehung wieder nach Lütteby zu ihrer Großmutter Henrijke gezogen, die sie nach dem Fortgang ihrer Mutter Florence großgezogen hatte, ​und hat einen Job im Tourismusbüro angenommen dazu hilft sie im Lädchen von Heneijke. 

Als Linas Chef einen Unfall hat, bekommt sie aus heiterem Himmel Jonas Carstensen vorgesetzt und ist damit alles andere als begeistert. Denn dieser schlägt gleich einen Ton an und hat ganz andere Vorstellungen, als es die ganze Zeit gewesen war. Doch was sind seine wahren Absichten vor Ort, denn er kommt auf Geheiß Grotersum? 

Aber zeitgleich fühlt sich Lina zu Jonas hingezogen und das, wo sie noch immer mit dem unschönen Ende ihrer Beziehung mit Olaf zu kämpfen hat. Ist Lina schon bereit für eine neue Liebe? Und wieso taucht Olaf gerade jetzt wieder auf und verwirrt Lina zusätzlich? 

Dazu kommt, dass der Bürgermeister Falk van Hoves aus Grotersum, die Städtchen Lütteby und Grotersum zusammenführen will, obwohl es seit Jahrhunderten zwischen diesen eine Fehde gibt und diese auch das Liebesglück der Bewohner beeinflusst. 

Auch Pastorin Sinje, Linas Freundin seit Kindheitstagen, versucht ebenso alles in ihrer Macht stehendes für ihrer Schäfchen, um Lütteby vor den Machenschaften Falks zu schützen.  

Wird Lina hinter Jonas Fassade blicken können und gelingt es den FreundInnen, Lüttebys Kleinstadt-Charakter zu schützen? 

Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Lina und deren Lieben mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen. 

Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, da ich erfahren wollte, ob und wie Lina mit Jonas zurecht kam und sie die Geschichte mit Olaf endlich beenden kann? 

Wie es rund um Lina, Jonas, Sinje und Lütteby weitergeht, erfahren wir dann im zweiten Band " Das Glück kommt in Wellen ".

Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.

War diese Rezension hilfreich?

Gabriella Engelmann - Die Liebe tanzt barfuß am Strand

Bücher von Gabriella Engelmann gehen immer und sind ein Garant für schöne Lesestunden.
Man kann abtauchen und die Umwelt eine Weile vergessen.
In Lütteby ist Linas Welt noch rundum in Ordnung
Es gibt eine Prise Geheimnis, eine Prise nordfriesische Mythologie und viel Spannung.
Auch hier haben die Bewohner Sorgen, Liebeskummer und Existenzängste
Ich hab mich schnell in die Handlung vertieft und wurde ein Teil davon.
Einer alten Legende nach scheint Linas Liebe unmöglich zu sein …
Schun wir mal, was daraus wird.
Ich freu mich schon auf Band Zwei, der bald kommt
.

War diese Rezension hilfreich?

Absolute Sommerlektüre, hier gibt es reichlich, Sonne, Meer und Strand. Eine nette Geschichte mit Humor, Liebe und Freundschaft.

War diese Rezension hilfreich?

Inhaltsangabe:
Wellenrauschen mit Herzklopfen: In ihrem Wohlfühlroman »Die Liebe tanzt barfuß am Strand« entführt Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann an die Nordsee in die zauberhafte Kleinstadt Lütteby.

Idyllisch, charmant und ein bisschen aus der Zeit gefallen – das ist Lütteby an der Nordsee. Hier wohnt die 35-jährige Lina Hansen zusammen mit ihrer sagenkundigen Großmutter Henrikje in einem hyggeligen Giebelhäuschen am Marktplatz. Linas beste Freundin, die lebhafte Sinje, ist Lüttebys Pastorin – und verwickelt Lina gern in schräge Abenteuer, vor allem, wenn es um die alte Kapitänsvilla am Waldrand geht, in der es angeblich spukt. Eine historische Fehde entzweite einst die Kleinstädte Lütteby und Grotersum, und es geht die Legende, dass Liebende aus den beiden Orten niemals zueinander finden werden. Doch was bedeutet das für Lina, deren attraktiver neuer Chef Jonas Carstensen ausgerechnet aus Grotersum entsandt wurde? Richtig trubelig wird es, als Lina ein Glückstagebuch ihrer Mutter Florence findet, die als junge Frau einfach verschwand und Lina als Baby bei der Großmutter ließ. Und als dann auch noch Linas alte Liebe Olaf auftaucht und ihr Avancen macht, ist das Gefühlschaos perfekt.

»Die Liebe tanzt barfuß am Strand« ist der erste Band der Wohlfühlroman-Serie »Zauberhaftes Lütteby«.

Meinung:
Ich mag die Bücher von Gabriella Engelmann einfach, also musste ich auch dieses Buch lesen und wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Ich wollte es nicht mehr aus der Hand legen, sondern wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht.

Die Protagonisten sind sehr sympathisch und gut ausgearbeitet. Ich konnte mir beim Lesen alle bildlich vorstellen. Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen. Es war spannend die Entwicklung der einzelnen Charaktere im Laufe der Geschichte zu beobachten.

Es handelt sich hier wieder um ein Wohlfühlbuch, bei dem man so richtig abspannen kann. Ich habe es sehr genossen in die Geschichte einzutauchen.

Ich freue mich schon auf die weiteren Teile der Geschichte und bin gespannt, wie diese weitergeht.

Fazit:
Tolles Wohlfühlbuch, kann ich absolut weiterempfehlen!

War diese Rezension hilfreich?

Meinung:

Lina, die ihren Job im Tourismusbüro, ihre Heimat, Lütteby und die Nordsee liebt, könnte sehr glücklich sein. Wenn sie über den Marktplatz bummelt oder dem Meeresrauschen lauscht, fehlt ihr dazu aber ihre Mutter, die als Lena noch klein war, spurlos verschwunden ist. Glücklicherweise lebt aber ihre geliebte Großmutter Henrikje noch.
Als Lina einen neuen Chef bekommt, tanzen Schmetterlinge in ihrem Bauch.
Jonas Carstensen kommt aus dem Nachbarort Grotersum und eine alte Legende
besagt, dass Liebende aus Grotersum und Lütteby niemals zueinanderfinden können.
Die Autorin schafft es auch in diesem Roman, den Leser gleich in die Geschichte eintauchen zu lassen, wozu auch die tollen Ortsbeschreibungen des bezaubernden und idyllischen Lütteby beitragen.

Die Erzählung in zwei Zeitsträngen mit der Rückblende in das Jahr 1634 machen die Geschichte besonders spannend und die liebevoll gezeichneten Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz.
Der Schreibstil der Autorin ist warmherzig und mitreißend, was das Buch zu einem tollen Wohlfühlroman mit leichten, lockeren, aber doch auch mit ernsteren Tönen macht.
Der Roman endet aber ziemlich abrupt und wenn man wissen will, wie es weitergeht, muss man auf den nächsten Band warten.

Fazit:

Der Roman hat mir gut gefallen, lässt mich schon ungeduldig auf den nächsten Band warten und ich empfehle diesen Roman sehr gerne weiter.

War diese Rezension hilfreich?

Die Liebe tanzt barfuß am Strand

Die Geschichte spielt im hier und jetzt und zeitweise in der Vergangenheit. Der Schreibstil von Gabriella Engelmann macht es möglich dass man sofort mittendrin ist in Lütteby, dem zauberhaften kleinen Ort an der Nordseeküste. Humorvoll erzählt geht es um Liebe, ein Geheimnis und Freundschaften. Ich bin sehr neugierig wie es weitergeht und freue mich schon auf den nächsten Band, da mir die Protagonisten doch sehr ans Herz gewachsen sind. Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Gabriella Engelmann hat in einer geradezu verzauberten Sprache (Es hat etwas von Bullerbü) die bezaubernde Kleinstadt Lütteby geschaffen. Hier lebt Lina Hansen zusammen mit ihrer Großmutter Henrikje. Was vor sechs Jahren als Übergang gedacht war, hat sich als Routine festgefahren. Aber eine schöne, sehr geborgene! Zusammen mit ihrer besten Freundin als Kindertagen, Stine, die als Pastorin in Lütteby arbeitet, und den Händlern des kleinen Ortes fiebert man mit, wenn der Bürgermeister des Nachbarortes Intrigen spinnt. Auch kommt Lina einem Familiengeheimnis auf die Spur. Sehr authentisch und für mich realistisch werden die Nöte und Sorgen eines kleinen Ortes, der vom Tourismus lebt, erzählt. Auch die Familiengeschichte und Liebesverwicklungen sind wunderbar erzählt und so kann man dieses wunderbare Stück Alltagsflucht nicht aus der Hand legen - bis zum Cliffhanger, der einen zur Verzweiflung bringt.

War diese Rezension hilfreich?

Die Protagonisten von Lütteby sind rundum sympathisch und den Ort kann ich mir wunderbar vorstellen. Er könnte an mehreren Orten der Nordsee sein. Das ist ein gelungener Schachzug der Autorin, da so die Nordseeliebhaber sich genau den Ort oder das Gebiet vorstellen können, welches ihnen am liebsten ist. Ehrlich gesagt ist der Ort eine Mischung aus den ganzen schönen Inseln im Norden. Von jeder Insel trägt Lütteby einen ganz kleinen Teil in sich.

Den Klappentext kann jeder selbst lesen, deshalb schreibe ich hier ein paar Zeilen, die wir aus dem Klappentext nicht erfahren, aber auch wenn möglich nicht zu viel verraten.

Lina, ehemalige Lehrerin, jetzt Mitarbeiterin im Tourismusbüro von Lütteby ist eine gebürtige Nordfriesin und sie lebt und liebt ihr Leben im Örtchen Lütteby und in der speziellen Gemeinschaft dort.

Sie ist seit 6 Jahren unfreiwillig Single, aber was will man machen. Waren wir nicht alle schon mal in dieser Situation? Da eine Krone sich an der Nordsee aber nicht eignet, beschreibt Gabriella es so: Hinfallen, aufstehen, Hoodie richten und ab ans Meer…

Ich würde sagen, das hilft auf jeden Fall.

Nach nur ein paar Seiten sind wir mitten in der Geschichte drin. Die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Ein neuer Chef taucht auf, der Ex-Freund taucht auf, die Liebe ihrer besten Freundin ist in Gefahr und dann gibt es noch einen Bürgermeister, der den Ort am liebsten völlig umkrempeln würde, auch wenn der Charme der Region dadurch völlig verloren geht. Nebenbei haben wir auch eine historische Komponente und auch eine ganz spezielle Familiensuche, die uns beschäftigt. Und die Liebe kommt in Gabriellas Romanen sowieso nicht zu kurz. Und wer wohl Abraxas ist? Ich mag ihn auf jeden Fall und er macht die Welt ein ganz klein bisschen besser.

Auch dieses Mal ist es der Autorin gelungen ein totales Nordsee Feeling auf den Leser zu übertragen.

Das Buch ist wunderschön gestaltet, sowohl innen als auch aussen und die einzelnen Passagen mit den norddeutschen Sprüchen sind einfach wunderbar. Und natürlich wie schon in einigen anderen Büchern dieser Autorin - fehlen auch die Rezepte für die Seele nicht.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: