Kronsnest

Roman

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 24.02.2021 | Archivierungsdatum 26.01.2022

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #Kronsnest #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Ein holsteinisches Dorf in den 20er Jahren.

Hannes ist anders als die meisten in seiner Welt, lebt weit in sich zurückgezogen. Plötzlich aber regt sich sein ­Wille zur Selbstbehauptung. Er begehrt gegen den Vater auf, wehrt sich gegen Demütigungen und erkennt, dass man ein Leben auch anders führen kann – wie der neue Dorflehrer oder die Familie der von Heesens. Hier ­lachen sie zusammen und lesen Bücher. Hannes verliebt sich sofort in die faszinierende Mara, die seine Gefühle erwidert und dennoch schwer zu greifen bleibt.

Es sind die späten 1920er Jahre. Die Bauern sind arm und haben Sorgen, alles zu verlieren. Viele ­radikalisieren sich. Sie versetzen die Re­gion mit Demonstrationen und Bomben in Aufruhr und ebnen so den National­sozialisten den Weg. Hannes versucht, inmitten von Agrarkrise, politischen ­Spannungen und der ersten Liebe ­seinen Platz im Leben zu finden.

Für alle Leser von John Williams, dem Autor von »Stoner«.

Ein holsteinisches Dorf in den 20er Jahren.

Hannes ist anders als die meisten in seiner Welt, lebt weit in sich zurückgezogen. Plötzlich aber regt sich sein ­Wille zur Selbstbehauptung. Er begehrt...


Vorab-Besprechungen

»Ein faszinierendes Sittengemälde des bäuerlichen Lebens im Schleswig-Holstein der Zeit zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg.«
Jürgen Deppe | NDR Kultur

»Aus seinem Schreiben spricht eine große Liebe zu dem Land und der Natur, eine Genauigkeit in der Wahrnehmung.«
Lübecker Nachrichten

»Es erwartet Sie hier ein Roman, der zum besten gehört, was ich seit langer Zeit gelesen habe: Hier stimmt einfach alles, buchstäblich jedes Wort. Eine Geschichte, einfühlsam, spannend und mit großer erzählerischer Kraft geschrieben. Florian Knöppler lässt immer wieder Bilder entstehen, scheinbar leicht und ganz einfach, poetisch dazu, dass man als Leser nur staunen kann. (…) Ein Buch wie “aus einem Guß”, das lange nachklingt, das man garantiert wieder liest, fast ungläubig, dass das ein “Erstling” sein soll – ist es doch einfach P E R F E K T!«
Matthias Kesper | Thalia-Buchhandlung Paderborn

»Sorgfältig ausgewählte Metaphern malen dem Lesenden eine Landschaft vor Augen, in die man gern eintaucht. Seinen Charakteren haucht Florian Knöppler ausdrucksstark und liebevoll Leben ein. Die zeitgeschichtlichen Beschreibungen sind kurz, nicht belehrend und von einer eindrücklichen Sprachtiefe gekennzeichnet.«
Martin Simon | Schreiblust Leselust (Blog)

»Florian Knöpplers Schreibstil schildert dieses Leben eindringlich und authentisch, ohne es zu verklären. Für mich ist das Buch ein echtes Highlight – wenn auch oft ein schmerzhaftes.«
Mikka Gottstein | Mikka Liest (Blog)

»Ein faszinierendes Sittengemälde des bäuerlichen Lebens im Schleswig-Holstein der Zeit zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg.«
Jürgen Deppe | NDR Kultur

»Aus seinem Schreiben spricht eine große Liebe...


Verfügbare Ausgaben

ISBN 9783865327468
PREIS 24,00 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Hannes lebt auf auf dem elterlichen Hof in der Elbmarsch. Er wird in der Schule schikaniert und leidet unter den gewalttätigen Wutausbrüchen seines Vaters. Als sich die politische Stimmung im Dorf ändert, bleibt auch er nicht verschont. Dabei will er doch nur Mara, in die er verliebt ist.
In dieser emotionalen Lebensgeschichte aus den 1920er Jahren geht es um Hannes, einem 15jährigen Bauernsohn. Er erlebt die Anfänge vom Nationalsozialismus, welches sein Dorf spaltet.
Dieser Roman ist ohne große Höhen und Tiefen. Mit einem ruhigen und flüssigen Schreibstil wird der Leser in die zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts versetzt. Sehr gut sind die politischen Umbrüche und das harte Leben beschrieben. Die Schicksalsschläge von Hannes und seiner Familie sowie die in seinem Umfeld sind beeindruckend dargestellt.
Mein Fazit:
Ein überaus bewegender, realistischer und tiefgreifender Roman, der ohne übermäßige Spannungseffekte auskommt. Schon jetzt bin ich auf die Fortsetzung sehr gespannt. 4 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Hannes ist anders als die meisten in seiner Welt, lebt weit in sich zurückgezogen. Plötzlich aber regt sich sein ­Wille zur Selbstbehauptung.
Fazit: In diesem Buch wird ein interessantes Sittengemälde in Schleswig-Holstein gezeichnet. Dies zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg. Man erhascht einen Blick in die Vergangenheit die noch Nachwirkung erzeugt. In der Geschichte wird geschildert, wie Hannes vom Jungen zum Erwachsenen wird. Er erlebt mit, wie viele der Bauernbetriebe eingehen. Der Einfluss der Politik wird immer grösser. Das Buch und das Lesen der Geschichte ist etwas ganz Besonderes. Die Schilderung der Schicksalsschläge sind sehr brachial. Dem Leser wird deutlich vor Augen geführt wie Hannes beginnt seinen Weg zu suchen und zu finden. Man wird auf eine Reise mitgenommen, die auch nach dem Ende des Buches noch nachklingt. Die Schilderung der Landschaft und der Geschehnisse dazumal, machen das Buch so einzigartig.

War diese Rezension hilfreich?

Florian Knöppler - Kronsnest

Meinung
Es sind die Jahre zwischen den Weltkriegen.
Der Vater war Soldat, ist er deswegen so cholerisch?
Man verfolgt das Leben von Hannes durch eine Zeit, die bestimmt nicht lustig war..
Sein komplettes Denken dreht sich um den Vater, der durch seinen unberechenbaren Jähzorn die Familie auf eine harte Probe stellt.
Den Bauern ging es nicht so gut. und dann kamen die Nazis.
Es wird eine schwere Zeit beschreiben in der es der junge Hannes nicht leicht hatte.
Der Schreibstil fängt Leben der Bauern wunderbar ein,
Ich bin gespannt auf den 2.Teil
Dieses Buch hab ich gern gelesen und empfehle es auch gern

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: