Tote brauchen kein Shampoo - Die letzte Brezel

Dieser Titel war ehemals bei NetGalley verfügbar und ist jetzt archiviert.

Bestellen oder kaufen Sie dieses Buch in der Verkaufsstelle Ihrer Wahl. Buchhandlung finden.

Sie müssen sich anmelden, um zu sehen, ob dieser Titel für Anfragen zur Verfügung steht.
Erscheinungstermin 29.10.2021 | Archivierungsdatum 05.12.2021

Sprechen Sie über dieses Buch? Dann nutzen Sie dabei #TotebrauchenkeinShampooDieletzteBrezel #NetGalleyDE! Weitere Hashtag-Tipps


Zum Inhalt

Folge 2: Obertanndorf ist in Festtagsstimmung!

Heute findet der große Brezelwettbewerb statt und als die örtliche Bäckerei "Brezelinchen" gewinnt, ist der Jubel groß. Aber bei der Siegerehrung bricht der Bäckermeister Rüdiger Vogel plötzlich zusammen. Hatte er einen Herzinfarkt? Oder hat da etwa die Brezel-Konkurrenz ihre Finger im Spiel? Der fesche Kommissar Raphael glaubt nicht an ein Verbrechen, doch Luisa und Mary-Ann haben einen schrecklichen Verdacht und beginnen zu ermitteln ... Über die Serie: Klare Luft, hohe Berge und blauer Himmel - im kleinen Örtchen Obertanndorf in den Allgäuer Alpen ist die Welt noch in Ordnung - das denkt sich zumindest Friseurmeisterin Luisa Schneider, als sie den Salon ihrer Tante Martha für ein Jahr übernimmt. Aber bald findet sie heraus, dass der idyllische Schein trügt und selbst am schönsten Ort der Welt gemordet wird! Und ehe Luisa sichs versieht, schneidet sie nicht nur Haare, sondern jagt auch Verbrecher ... 

Folge 2: Obertanndorf ist in Festtagsstimmung!

Heute findet der große Brezelwettbewerb statt und als die örtliche Bäckerei "Brezelinchen" gewinnt, ist der Jubel groß. Aber bei der Siegerehrung bricht...


Verfügbare Ausgaben

AUSGABE E-Book
ISBN 9783751702263
PREIS 3,99 € (EUR)

Auf NetGalley verfügbar

NetGalley Bücherregal App (EPUB)
An Kindle senden (MOBI)
Download (EPUB)

Rezensionen der NetGalley-Mitglieder

Das Cover ist hinreizend. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig. Die Charaktere sind die Wucht. Total toll beschrieben. Ich konnte mich von der ersten Seite in dieses Buch vertiefen und bis zum Schluss nicht mehr aufhören zu lesen. Für mich ein sehr toller Krimi. Bitte mehr von Lou und Raphael. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

War diese Rezension hilfreich?

Eva Link - Tote brauchen kein Shampoo - Die letzte Brezel Heute findet der große Brezelwettbewerb statt und als die örtliche Bäckerei "Brezelinchen" gewinnt, ist der Jubel groß. Aber bei der Siegerehrung bricht der Bäckermeister Rüdiger Vogel plötzlich zusammen. Hatte er einen Herzinfarkt? Oder hat da etwa die Brezel-Konkurrenz ihre Finger im Spiel? Der fesche Kommissar Raphael glaubt nicht an ein Verbrechen, doch Luisa und Mary-Ann haben einen schrecklichen Verdacht und beginnen zu ermitteln ... Über die Serie: Klare Luft, hohe Berge und blauer Himmel - im kleinen Örtchen Obertanndorf in den Allgäuer Alpen ist die Welt noch in Ordnung - das denkt sich zumindest Friseurmeisterin Luisa Schneider, als sie den Salon ihrer Tante Martha für ein Jahr übernimmt. Aber bald findet sie heraus, dass der idyllische Schein trügt und selbst am schönsten Ort der Welt gemordet wird! Und ehe Luisa sichs versieht, schneidet sie nicht nur Haare, sondern jagt auch Verbrecher ... Meinung Ein toller Krimi. Die Protagonisten sind toll beschrieben.. Auch dieses Buch hat mich wieder super unterhalten. Die Autorin schreibt zauberhaft, man mag das Buch nicht aus der Hand legen. Ein toller Krimi denn ich mit viel Vergnügen gelesen habe und den ich sehr gern weiterempfehle.

War diese Rezension hilfreich?

Heute findet der große Brezelwettbewerb statt und als die örtliche Bäckerei "Brezelinchen" gewinnt, ist der Jubel groß. Aber bei der Siegerehrung bricht der Bäckermeister Rüdiger Vogel plötzlich zusammen. Hatte er einen Herzinfarkt? Oder hat da etwa die Brezel-Konkurrenz ihre Finger im Spiel? Der fesche Kommissar Raphael glaubt nicht an ein Verbrechen, doch Luisa und Mary-Ann haben einen schrecklichen Verdacht und beginnen zu ermitteln ... Über die Serie: Klare Luft, hohe Berge und blauer Himmel - im kleinen Örtchen Obertanndorf in den Allgäuer Alpen ist die Welt noch in Ordnung - das denkt sich zumindest Friseurmeisterin Luisa Schneider, als sie den Salon ihrer Tante Martha für ein Jahr übernimmt. Aber bald findet sie heraus, dass der idyllische Schein trügt und selbst am schönsten Ort der Welt gemordet wird! Und ehe Luisa sichs versieht, schneidet sie nicht nur Haare, sondern jagt auch Verbrecher ... (Klappentext) Wieder ein leichter, lockerer, humorvoller Allgäukrimi der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Der Schreibstil ist locker und leicht, humorvoll, aber auch spannend und ein wenig hintergründig. Die Handlung ist gut aufgebaut und nachvollziehbar und die Charaktere sind sehr gut beschrieben und vorstellbar. Die Handlungsorte entstehen sehr real vor dem geistigen Auge und ich fühlte mich direkt nach Obertanndorf hineinversetzt. Wer einen leichten, humorvollen, aber doch guten und teilweise hintergründigen Krimi sucht ist hiermit bestens beraten.

War diese Rezension hilfreich?

Klapptext: Heute findet der grosse Brezelwettbewerb statt und als die örtliche Bäckerei "Brezelinchen" gewinnt, ist der Jubel gross. Fazit: Das Cover mit den verschiedenen Utensilien deuten erneut auf eine spannende Geschichte hin. Bei der Siegerehrung bricht der Gewinner, Bäckermeister Rüdiger Vogel, zusammen. Der ermittelnde Kommissar, Raphael kann kein Verbrechen ausmachen. Luisa und Marie-Ann haben aber einen schweren Verdacht. Als Luisa hierherkam glaubte sie, hier sei alles in Ordnung. Doch sie muss erkennen, dass auch hier gemordet wird. Und statt nur Haare zu schneiden, jagt sie Verbrecher. Diese Reihe fesselt den Leser mit seiner humorvollen und gut beschriebener ländlicher Umgebung. Wer einen Hintergründigen Krimi lesen möchte, der ist am richtigen Buch angelangt.

War diese Rezension hilfreich?

LeserInnen dieses Buches mochten auch: